Enthält kommerzielle Inhalte

Skispringen Zakopane 25.01.2020 Favoriten & Wettquoten

Zakopane lädt zum Skisprung-Spektakel ein

Skispringen Team Herren in Zakopane – 25.01.2020 – Favoriten & Wettquoten (Endergebnis: Deutschland gewinnt! Das norwegische Team belegt den zweiten Platz und Slowenien ergattert überraschend Rang drei.)

Der Hexenkessel von Zakopane lädt ein und 100.000 polnische Fans nahmen das Angebot der Veranstalter dankend an. Die Tickets für das Skisprung-Mekka auf der Wielka Krokiew Schanze sind seit Wochen ausverkauft.

Für den großen Andrang ist unter anderem Dawid Kubacki verantwortlich, der als Lokalmatador der Mann der Stunde ist. Nach seinem Sieg bei der Vierschanzentournee und zuletzt auch den beiden Erfolgen in Titisee-Neustadt wollen seine Fans ihn in ihrer Heimat siegen sehen. Bisher gelang dies nur Kamil Stoch und Adam Malysz, die in Zakopane jeweils viermal gewannen.

Skispringen Team Zakopane 25.01.2020 – beste Quoten *
Norway Norwegen : 3.50 @Bet365
Poland Polen : 4.00 @Bet365
Germany Deutschland : 5.00 @Bet365
Austria Österreich : 4.00 @Bet365
Japan Japan : 8.00 @Bet365
Slovenia Slowenien : 12.00 @Bet365
Hier bei Bet365 auf Skispringen wetten

(Wettquoten vom 24.01.2020, 08:52 Uhr)

Bevor sich Kubacki jedoch in einem weiteren Einzel beweisen darf, steht zuerst ein weiteres Teamspringen auf dem Programm. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen gehört Kubacki beim Teamspringen der Herren in Zakopane zu den Favoriten. Als Mannschaft gewannen die Polen das zweite Springen der Saison und auch beim Ersten, in Wisla, reichte es für das Podium.

Inhaltsverzeichnis

Neben den Lokalmatadoren gibt es allerdings auch einige andere aussichtsreiche Nationen. Die diesjährige Nationenwertung ist relativ ausgeglichen. Mit Österreich, Norwegen, Deutschland und Polen erhalten bei Teamwettbewerb in Zakopane vier Nationen niedrige Wettquoten für potentielle Wetten.

Unser Value Tipp:
Polen gewinnt
4.00

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 24.01.2020, 08:52 Uhr)

Teamspringen in Zakopane 2020 – Favoriten

Austria Österreich
Position in der Nationenwertung 2019/20: 1

Als Sieger beim Auftaktwochenende in Wisla starteten die Österreicher hoffnungsvoll in den Bewerb. Obwohl sie in den ersten beiden Wettkämpfen ein recht unterschiedliches Team aufstellten, war die Nation in Wisla und Klingenthal das ausgeglichenste Quartett. Mit den Rängen eins und zwei feiern sie zurecht die Führung in der Nationenwertung.

Als Zugpferd der Österreicher gilt Stefan Kraft. Der zweifache Weltmeister springt seit Jahren im vordersten Feld mit und kann seine Mannschaft stets verstärken. Dagegen sind seine Teamkollegen in dieser Saison nicht wirklich konstant.

Zwar gelang ihnen in den Teambewerben ebenfalls Top-Ergebnisse, immer zu erwarten dürfen solche Sprünge von den wackelnden Österreichern aber nicht sein. Im derzeit ausgeglichenen Nationenkampf, in dem aktuell keine Mannschaft vier Top-Springer stellt, sind sie mit dem vorhandenen Potential aber ein heißer Kandidat auf den Sieg.

Norway Norwegen 
Position in der Nationenwertung 2019/20: 2

Mit einem ebenfalls starken Auftreten überzeugten die Norweger. Eigentlich besitzen die Skandinavier keinen herausragenden Springer. Durch Lindviks Durchbruch bei der Vierschanzentournee und Tandes Überraschungssiegen in Wisla und Ruka gelang es dem Team aber dennoch, die Aufmerksamkeit der Zuschauer zumindest in der einen oder anderen Woche auf sich zu ziehen.

Dabei ist die Teamleistung mit dem Potenzial der Österreicher zu vergleichen. Mit Forfang, Johansson, Tande und Co. besitzen die Skandinavier namhafte Springer. In dieser Saison ist jedoch keiner davon so konstant, dass er im Gesamtweltcup vorn dabei ist. Dennoch sind sie stark genug, um sich bei einem Teamspringen durchzusetzen. Nach den Plätzen zwei und vier trauen wir den Norwegern beim Skispringen in Zakopane erfolgreiche Wetten auf einen Podestplatz zu.
 

Exklusiv-Bonus für Wettbasis-Leser

Sportempire Bonus

Jetzt 125€ Exklusiv-Bonus holen
Anbieter: Sportempire im Test | AGB gelten | 18+

 

Poland Polen
Position in der Nationenwertung 2019/12: 3

Bei den Buchmachern ebenfalls heiß gehandelt sind die Polen. Schon vor zwei Jahren konnten sie sich beim Heimspringen vor tausenden Fans durchsetzen und auch in diesem Winter soll dieses Kunststück gelingen.

Als Hoffnungsträger der Polen wird natürlich Dawid Kubacki überzeugen müssen. Der Pole gewann nach seinem Sieg bei der Vierschanzentournee die letzten beiden Einzelbewerbe und ist damit der große Favorit im Einzelspringen am Sonntag.

Das polnische Quartett verstärken wird aber auch Kamil Stoch, der in Zakopane, als einer der erfolgreichsten Springer des letzten Jahrzehnts, auf große Erfolge zurückblickt. Mit den beiden Erfolgsgaranten Kubacki und Stoch dürfen die Polen in ihrer Heimat keinesfalls unterschätzt werden. Für das Teamspringen der Herren in Zakopane sind die niedrigen Wettquoten von 4.00 deshalb auch nachzuvollziehen.

Germany Deutschland
Position in der Nationenwertung 2019/20: 4

Noch etwas verhalten lieferten die Deutschen bei den bisherigen Teamspringen ab. Weder in Wisla noch in Klingenthal stand das DSV-Team auf dem Podest. Durch Wellingers Verletzung, ebenso aber auch den großen Problemen bei Freitag, kamen die Deutschen nur schwer in den Winter.

Mit Karl Geiger im Team besitzt Deutschland einen immensen Vorteil. Der Oberstdorfer ist durch konstante Top-Platzierungen und zwei Siegen der Führende des Weltcups. Von ihm ist daher eine weitere Bestleistung zu erwarten. Außerdem kam Stephan Leyhe zuletzt etwas besser in Form. Auch er sollte an einem guten Tag seine Mannschaft verstärken können.

Mit Wintersport Wetten Geld verdienen: Skispringen in der Analyse!
Wie wettet man erfolgreich auf Skispringen? – Wettbasis.com Ratgeber

Teamspringen in Zakopane 2020 – Außenseiter

Beim Teamspringen der Herren in Zakopane gibt es zwei Außenseiter mit etwas höheren Wettquoten. Unter anderem schreiben die Wettanbieter die Japaner etwas ab, was wir nicht wirklich nachvollziehen können. Ryoyu Kobayashi hat seit einigen Wochen sein Flugsystem wiedergefunden und kann längst wieder um Siege mitspringen. Ebenso waren aber auch Sato, Ito und Kobayashis älterer Bruder immer wieder stark, weshalb auch sie für einen japanischen Sieg sorgen könnten. Wir trauen den Japanern jedenfalls das Podium zu.

Etwas schwieriger schätzen wir die Möglichkeiten für Slowenien ein. Mit den Prevc-Brüdern, Zajc und Lanisek besitzen sie zwar namhafte Springer, schlussendlich sind die Slowenen aber nicht wirklich in Form. Selten gelingen ihnen zwei gute Durchgänge, weshalb ein slowenischer Sieg beim Teamspringen nicht gelingen wird.

Im Quotenvergleich sind beim Teamspringen der Herren in Zakopane die hohen Quoten auf Tipps der Slowenen daher absolut nachzuvollziehen.

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt beim Teamspringen in Zakopane 2020?

Wieder ist ein spannendes Teamspringen zu erwarten. Norwegen, Österreich und Polen waren zuletzt auf ähnlichem Niveau. Deutschland dagegen fiel bei den Springen in Wisla und Klingenthal etwas ab, mit Geiger im Team sollten aber auch der Weltmeister von Seefeld wieder überzeugen können. Ein eindeutiger Favorit ist deshalb kaum auszumachen.

Key-Facts – Skispringen Team Zakopane Wetten

  • Österreich führt in der Nationenwertung
  • Polen geht mit Kubacki als Mit-Favorit an den Start
  • Die DSV-Adler müssen sich nach verpassten Podest-Plätzen in Wisla und Klingenthal steigern

Bei den Wettanbietern ist ähnliches zu beobachten. Die Buchmacher nennen Norwegen beim Teamspringen in Zakopane mit Quoten von 3.50 als Favoriten. Gefolgt wird das norwegische Team von Polen, Österreich und Deutschland, die mit Wettquoten zwischen 4,00 und 5,00 kaum schwächer eingeschätzt werden. Lediglich Japan fällt etwas ab.

Unbedingt bestätigen wollen wir die Einschätzung der Buchmacher allerdings nicht. Zwar sehen auch wir ein recht ausgeglichenes Favoritenfeld, schlussendlich könnte ein immenser Heimvorteil in Zakopane den Polen aber zum Sieg verhelfen. Mit einem starken Team, das sich auf der Heimschanze bestens auskennt, sollten die Favoritenrolle klarer verteilt sein. Trotz des engen Feldes würden wir deshalb beim Teamspringen der Herren in Zakopane unseren Tipp auf die Polen platzieren.
 

 

Skispringen Team in Zakopane am 25.01.2020 – Beste Wettquoten *

Norway Norwegen : 3.50 @Bet365
Poland Polen : 4.00 @Bet365
Germany Deutschland : 5.00 @Bet365
Austria Österreich : 4.00 @Bet365
Japan Japan : 8.00 @Bet365
Slovenia Slowenien : 12.00 @Bet365

(Wettquoten vom 24.01.2020, 08:52 Uhr)

Hier bei Bet365 auf Skispringen wetten