Enthält kommerzielle Inhalte

Skispringen Seefeld 2019 Favoriten & Wettquoten, Nordische Ski WM

Das Saison-Highlight für die Skispringer

Austria Skispringen Seefeld 2019 Nordische Ski WM – 10.02.2019 – Favoriten & Wettquoten 

Bei der Nordischen Ski WM kämpfen unter anderem die Skispringer um die zu vergebenden Medaillen in dieser Saison. Nach den Olympischen Spielen im Vorjahr ist die Ski WM in Seefeld somit das Highlight des Skisprung-Jahres, in welchem die Athleten des Herren- und Damen-Weltcups unbedingt auf dem Podest stehen wollen.

Hier bei Bet365 auf Skispringen wetten

Inhaltsverzeichnis

Bei den Herren sind dabei die Augen auf Kobayashi gerichtet, welcher bei der Nordischen Ski WM in Seefeld als einer der größten Favoriten antreten darf. Seine elf Weltcup-Siege und der Triumph bei der Vierschanzentournee lassen einiges von ihm erwarten. Neben dem Japaner gibt es allerdings auch andere Favoriten, womit man sich in den Herren-Bewerben auf unglaublich spannende WM-Springen freuen darf.

Ähnlich schaut es allerdings auch bei den Damen aus, welche in diesem Jahr ihr erstes WM-Teamspringen austragen dürfen. Das Damen-Feld der Skispringerinnen hat sich zuletzt deutlich verbessert und zeigt seit mehreren Jahren vergleichbare Podestkämpfe wie bei den Herren. Die derzeit Führende im Weltcup, Maren Lundby, ebenso wie Katharina Althaus oder Sara Takanashi visieren ebenfalls Gold an und stehen ihren männlichen Kollegen in nichts nach. Ihre Wettkämpfe starten allerdings etwas später, denn anders als die Herren dürfen sie bei der WM nur auf der Normalschanze springen. Das Herren-Feld wird dagegen in Innsbruck mit den Springen auf der Großschanze starten, womit sie auf dem Bergisel einen unglaublichen Hexenkessel zu begeistern haben. Anschließend werden dann auch sie nach Seefeld weiterreisen, wo die Nordische Ski WM zum zweiten Mal nach 1985 stattfindet.

 

23.02.2019, Skispringen der Herren, Großschanze – Favoriten und beste Quoten * Nordische Ski WM 2019

Weltmeister 2017: Stefan Kraft (Österreich)
Olympiasieger 2018: Kamil Stoch (Polen)

Für den ersten Bewerb der Skispringer bei der diesjährigen Nordischen Ski WM gibt es zahlreiche Favoriten. Allen voran Kobayashi. Der Japaner führt nicht nur den Weltcup an, sondern kann durch seinen Sieg bei der Vierschanzentournee auch mit der Bergisel-Schanze bestens umgehen. Zudem besitzt er weiterhin eine unglaublich Konstanz, womit ihm bei der Weltmeisterschaft ein weiterer Karriere-Höhepunkt zugetraut werden muss. Ebenso sehen wir aber auch für Stefan Kraft gute Möglichkeiten, der als Titelverteidiger antreten wird. Nach einer anfänglich schwachen Saison ist er längst wieder für das Treppchen und mehr gut. Außerdem scheint Kamil Stoch einen weiteren Titel gewinnen zu wollen und auch seine polnischen Teamkollegen sind nicht zu unterschätzen. Komplettiert wird das Favoritenfeld des Bergisel-Springens mit den Norwegern Johansson, Forfang und Granerud, sowie den Deutschen Geiger und Eisenbichler, wobei auch Richard Freitag seit den Willingen-Bewerben wieder eine Rolle mitspielen könnte. Schlussendlich sprechen wir die besten Karten aber Kobayashi zu, der für die Nordische Ski WM in Seefeld auch die niedrigen Wettquoten besitzt.

Nordische Ski-WM 2019 – Skispringen der Herren – Großschanze – Prognose: Kobayashi, Stoch, Kraft

Japan Ryoyu Kobayashi: 2,55 Interwetten
Poland Kamil Stoch: 3,35 Interwetten
Austria Stefan Kraft: 8,75 Interwetten
Poland Piotr Zyla: 10,75 Interwetten
Germany Markus Eisenbichler: 16,50 Interwetten
Germany Karl Geiger: 19,25 Interwetten
Poland David Kubacki: 19,25 Interwetten
Norway Robert Johansson: 25,00 Interwetten
Slovenia Timi Zajc: 26,00 Interwetten
Norway Johann Andre Forfang: 28,00 Interwetten
Germany Stephan Leyhe: 58,00 Interwetten
Czech Republic Roman Koudelka: 60,00 Interwetten

(Wettquoten vom 19.02.2018 um 13:59 Uhr MEZ aktualisiert )

 

24.02.2019, Teamspringen der Herren, Großschanze – Favoriten und beste Quoten * Nordische Ski WM 2019

Weltmeister 2017: Polen 
Olympiasieger 2018: Norwegen 

Im Teamspringen auf der Großschanze gibt es vor allem drei Favoriten. Die Springer aus Österreich, Deutschland und Polen gewannen in dieser Saison bereits einen Mannschaftsbewerb und sie wollen auch bei der WM den Titel anvisieren. Dabei ist Polen mit Stoch, Zyla und Kubacki allerdings extrem stark aufgestellt, womit sie die Titelverteidigung leicht erreichen können. Die Deutschen und Österreicher schwächeln dagegen das eine oder andere Mal, unterschätzt werden dürfen aber auch sie auf keinen Fall. Gerade in der Heimat wird das rot-weiß-rote Team wieder voll angreifen um den Sieg aus Lahti zu wiederholen. Für die restlichen Nationen sehen wir dagegen nur Außenseiterchancen. Norwegen springt nach ihrem Olympia-Titel etwas unter ihren Erwartungen und auch Japan wird nur mit Kobayashi im Top-Feld im Teamspringen keine Chancen besitzen. Ebenso ist Slowenien nicht mehr konkurrenzfähig, womit wir das Podest mit Polen, Österreich und Deutschland besetzt sehen.

Nordische Ski-WM 2019 – Teamspringen der Herren – Großschanze – Prognose: Polen, Österreich, Deutschland

Austria Österreich:
Japan Japan:
Poland Polen:
Slovenia Slowenien:
Norway Norwegen:
Germany Deutschland:

(Wettquoten folgen)

Hier bei Bet365 auf Skispringen wetten

26.02.2019, Skispringen der Damen, Normalschanze – Favoriten und beste Quoten * Nordische Ski WM 2019

Weltmeister 2017: Carina Vogt (Deutschland)
Olympiasieger 2018: Maren Lundby (Norwegen) 

Die wichtigste norwegische Medaillenhoffnung ist mit Sicherheit Maren Lundby. Durch ihre neun Weltcup-Erfolge ist sie derzeit die stärkste Springerin des Damen-Aufgebots, womit sie auch bei der Nordischen Ski WM 2019 in Seefeld als große Favoritin gehandelt wird. Ebenso erhofft sich aber auch Sara Takanashi einen zusätzlichen Titel, nachdem sie vor einer Woche ihren 56. Weltcup-Sieg gewann. Damit ist sie längst die erfolgreichste Skispringerin der Geschichte, an der selbst Schlierenzauer mit seinen 53 Siegen nicht herankommt. Ob ihr allerdings eine weitere Medaille gelingen wird, hängt auch von den Leistungen der anderen Damen ab. Die Deutschen sind mit Althaus ebenfalls gut aufgestellt und außerdem besitzen sie mit Carina Vogt als amtierende Weltmeisterin eine zweite heiße Kandidatin auf den Titel. Vogt ist heuer zwar nicht ganz in Form, dennoch darf die Medaillenjägerin ebenfalls nicht vorzeitig abgeschrieben werden. Dies ist auch bei Iraschko-Stolz für Österreich der Fall, nach ihrer Lungenentzündung kurz vor der Nordischen Ski WM würden wir aber nicht unbedingt auf sie wetten.

Nordische Ski-WM 2019 – Skispringen der Damen – Normalschanze – Prognose: Lundby, Althaus, Vogt

Norway Maren Lundby
Austria Daniel Iraschko-Stolz
Japan Sara Takanashi
Germany Katharina Althaus
Germany Carina Vogt

(Wettquoten folgen)

 

27.02.2019, Teamspringen der Damen, Normalschanze – Favoriten und beste Quoten * Nordische Ski WM 2019

Weltmeisterin 2017: –
Olympiasiegerin 2018: –

Im Teamspringen der Damen gibt es dagegen einen klaren Favoriten. Nach den gewonnen Weltcups ist Deutschland mit seinen Springerinnen für das erste WM-Teamspringen der klare Titelanwärter Mit Vogt, Althaus und Seyfarth sind sie am besten aufgestellt, womit ein deutscher Sieg äußerst wahrscheinlich erscheint. Für die Nordische Ski WM werden folglich auch äußerst niedrige Wettquoten für Deutschland erwartet, schlussendlich sehen wir einen anderen Titel-Favoriten aber nicht wirklich in Frage kommen. Die weiteren Medaillen werden aller Voraussicht nach Österreich und Japan gewinnen, wobei wir auch den Norwegerinnen und Sloweninnen eine Sensation zutrauen. Schlussendlich erscheinen aber die Lokalmatadorinnen und Japanerinnen etwas besser aufgestellt zu sein.

Nordische Ski-WM 2019 – Teamspringen der Damen – Normalschanze – Prognose: Deutschland, Japan, Österreich

 

Austria Österreich:
Japan Japan:
Poland Polen:
Slovenia Slowenien:
Norway Norwegen:
Germany Deutschland:

(Wettquoten folgen)

01.03.2019, Skispringen der Herren, Normalschanze – Favoriten und beste Quoten * Nordische Ski WM 2019

Weltmeister 2017: Stefan Kraft (Österreich)
Olympiasieger 2018: Andreas Wellinger (Deutschland)

Auch auf der Normalschanze werden Kobayashi, Stoch und Kraft gute Siegmöglichkeiten haben. Auf den kleinen Schanzen ist vor allem der Absprung entscheidend, welchen die drei Favoriten nahezu perfektioniert haben. Lediglich Stoch hadert in dieser Saison etwas mit seinem Absprung, aufgrund seiner Erfahrung wird aber auch er für die Normalschanze bestens vorbereitet sein. Ebenfalls gute Abspringer sind aber auch die Deutschen, womit wir unsere Top-Favoriten mit Markus Eisenbichler und Karl Geiger erweitern müssen. Kaum Chancen sprechen wir dagegen den Norwegern rund um Forfang und Johansson zu. Sie sind eher fürs Fliegen bekannt und können ihr Flugsystem somit vor allem auf den Groß- und Flugschanzen ausspielen, wohingegen sie auf der Normalschanze nicht unbedingt große Favoriten sind.

Nordische Ski-WM 2019 – Skispringen der Herren – Normalschanze – Prognose: Kobayashi, Eisenbichler, Stoch

Austria Stefan Kraft:
Japan Ryoyu Kobayashi:
Poland Kamil Stoch:
Poland David Kubacki:
Slovenia Timi Zajc:
Poland Piotr Zyla:
Norway Johann Andre Forfang:
Norway Robert Johansson:
Germany Stephan Leyhe:
Czech Republic Roman Koudelka:

(Wettquoten folgen)

02.03.2019, Teamspringen Mixed, Normalschanze – Favoriten und beste Quoten * Nordische Ski WM 2019

Weltmeister 2017: Deutschland 
Olympiasieger 2018: –

Den krönenden Abschluss der Skispringer gibt es im Mixed-Bewerb. Zwar wird diese Disziplin nur selten ausgetragen, mit den zwei Herren und Damen im Team ist er aber dennoch einer der spannendsten und abwechslungsreichsten Bewerbe der gesamten Nordischen Ski WM. Bei dieser Wettkampf-Form sind klare Favoriten nämlich kaum auszumachen, denn zwei gute Springer bei jedem Geschlecht besitzen etliche Mannschaften. Unter anderem dürfen deshalb die Norweger wieder auf eine Medaille hoffen und auch die Japaner und Slowenen sind in diesem Springen nicht allzu schlecht aufgestellt. Ebenso sind Deutschland und Österreich wieder große Favoriten. Die DSV-Ader werden die Titelverteidigung erkämpfen wollen, was mit einem breit gefächerten Team auch durchaus gelingen kann. Dies ist aber auch den Österreichern möglich, welche in der Mixed-Disziplin ihre vielleicht sogar größten Chancen besitzen. Für das Mixed-Teamspringen bei der Nordischen Ski WM 2019 ist somit kein eindeutiger Favorit auszumachen.

Nordische Ski-WM 2019 – Teamspringen Mixed – Normalschanze – Prognose: Deutschland, Österreich, Norwegen

Austria Österreich:
Japan Japan:
Poland Polen:
Slovenia Slowenien:
Norway Norwegen:
Germany Deutschland:

(Wettquoten folgen)

Prognose & Wettbasis-Trend – Skispringen bei der Nordischen Ski WM in Seefeld 2019

Insgesamt besitzen für die diesjährige WM zahlreiche Nationen Medaillen-Chancen. Wer schlussendlich den Medaillen-Spiegel anführen wird ist somit schwer zu sagen. Gerade die Herren-Bewerbe könnten hierfür entscheidend werden, denn es scheint sich derzeit ein spannender Kampf um die verschiedenen Titel anzubahnen.