Enthält kommerzielle Inhalte

Skispringen Kuusamo 24.11.2018

Gelingt Klimow die erneute Sensation?

Germany Skispringen in Kuusamo, 24.11.2018 – Favoriten, Wetten und Wettquoten (Endergebnis: Kobayashi gewinnt und lässt den zweitplatzierten Favoriten Stoch hinter sich. Platz drei geht an Zyta.)

Trotz der milden Temperaturen der letzten Monate ist längst der Winter mit seinen zahlreichen Sportprogrammen angekommen. Allen voran kann sich deshalb auch das Skisprung-Jahr über spannende Wettkämpfe freuen, welches wie schon in der Vorsaison mit zahlreichen Highlights gepickt ist. Dabei treten die Athleten erneut bei der Raw-Air und der Tournee an und auch eine Weltmeisterschaft findet in diesem Winter statt.

Nicht verwunderlich ist also, dass die Augen wieder vollends auf Kamil Stoch gerichtet sind. Bei den zuletzt gesehenen Top-Bewerben überzeugte vor allem der Pole, welcher mit seinem Vierfach-Sieg bei der Tournee, seinem Olympia-Titel und dem Erfolg des Weltcup-Sieges der Überflieger des letzten Winters war und Ähnliches auch in diesem Winter vollziehen möchte.

Inhaltsverzeichnis

Ob jedoch Stoch eine Serie wie zuletzt gelingen wird, bleibt vorerst abzuwarten. Der Sommer war lang und die Pause kann einiges an den persönlichen Verfassungen der Sportler verändert haben. Ebenso zeigte die Sommer-GP neue Talente und deutliche Leistungssteigerungen von anderen Springern auf. Die Karten sind folglich neu gemischt und der Titelverteidiger muss sich wie auch die anderen Athleten erneut beweisen.

Dass ihm eine weitere Sensationssaison jedoch gelingen kann, wird allerdings wieder längst für möglich gehalten, wie sich beim Skispringen in Kuusamo unschwer an den Wettquoten erkennen lässt. Der erste Weltcup in Wisla ist schließlich bereits ausgetragen und trotz des verpassten Podestes machte Stoch in diesem klar, dass er auch heuer wieder um den Sieg mitspringen kann. In der letzten Woche steigerte sich der Pole Sprung für Sprung und sollte diese Verbesserung kontinuierlich weitergehen, werden seine Fans nicht mehr sonderlich lange auf seinen ersten Sieg der frischen Saison warten müssen. Mit den beiden bevorstehenden Nacht-Springen im finnischen Kuusamo besitzt er also gleich zwei Chancen, sich erneut an die Spitze zu kämpfen und wir sind gespannt, ob ihm dieses Vorhaben tatsächlich gelingen wird. Der Startschuss für das Samstags-Springen in Ruka fällt dabei am 24.11.2018 um 16.30 Uhr MEZ.

Skispringen Kuusamo 24.11.2018 – beste Quoten *

Poland Kamil Stoch 5,00-Bet365
Russian Federation Jewgeni Klimow 5,00-Bet365
Japan Ryoyu Kobayashi 7,00-Bet365
Germany Stephan Leyhe 7,00-Bet365
Norway Robert Johansson 13,00-Bet365
Germany Andreas Wellinger 14,00-Bet365
Norway Johann Andre Forfang 14,00-Bet365
Poland Dawid Kubacki 16,00-Bet365
Austria Stefan Kraft 26,00-Bet365
Germany Richard Freitag 26,00-Bet365

(Wettquoten vom 23.11.2018 – 11:08 Uhr)

Die Favoriten beim Skispringen in Kuusamo

Poland Kamil Stoch 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 4

Trotz des verpassten Sieges in seiner Heimat bleibt der Pole natürlich weiterhin der Überflieger des Skispringens. Nach seiner phänomenalen Saison des vergangenen Winters mit dem Rekord bei der Vierschanzentournee und seiner Titelverteidigung auf der Großschanze der Olympischen Spiele muss dem bereits 31-Jährigen alles zugetraut werden. Dabei schwächelte er bei den ersten Probespringen in Wisla zwar etwas, sobald es jedoch in den Wettkampfmodus ging, machte er wieder klar, wie stark er einzuschätzen ist. Im Teamspringen brachte er seine Mannschaft zum ersten Erfolg des Jahres und auch im Einzel blieb er als guter Vierter im Soll. Nicht verwunderlich sind somit seine niedrigen Wettquoten, mit denen die Buchmacher Stoch beim Skispringen in Kuusamo für Wetten erneut als wichtigsten Siegesanwärter nennen möchten.

Russian Federation Jewgeni Klimow 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 1

Etwas überraschend müssen wir zudem Klimow nennen. Der Russe erlebt derzeit einen unglaublichen Höhenflug, welcher mit dem Sieg des Sommer-GPs und dem Sieg in Wisla selbst die größten Kritiker leise stimmt. Trotz der schwachen Leistung der Russen in den letzten Jahren kann Klimow als einer der wenigen Sommer-Sieger seine unglaublich starke Form in den Winter übertragen, weshalb ihm ebenfalls weitere Erfolge zugetraut werden müssen. Nach seinen ernüchternden Saisons möchten wir ihn in diesem Jahr somit ebenfalls zu den Top-Favoriten gezählt haben und womöglich kann ihm tatsächlich ein weiterer Weltcup-Sieg gelingen.

Mit Wintersport Wetten Geld verdienen: Skispringen in der Analyse!
Wie wettet man erfolgreich auf Skispringen? – Wettbasis.com Ratgeber

Germany Stephan Leyhe 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 2

„Manchmal werden Träume schneller wahr, als man glaubt. Ich will diese Leistung in den nächsten Wochen bestätigen und mich nicht ausruhen.“

Stephan Leyhe
Ähnlich ergeht es Leyhe. Der Deutsche stand jahrelang in den Schatten seiner erfolgreichen Teamkollegen, heuer scheint sich dieses Blatt allerdings wenden zu können. Neben Klimow gelang schließlich auch dem DSV-Adler in Wisla sein bestes Ergebnis, welches mit zwei extrem guten Sprüngen äußerst verdient war. Ebenso zeigte er aber auch in den Trainings der Vorbereitungen exzellente Weiten, weshalb dieser Erfolg keinesfalls als Eintagsfliege gesehen werden darf. Zudem bestätigen Quoten von 7,00 diesen Eindruck, wobei sie damit noch hoch genug für gute Gewinne erscheinen.

Japan Ryoyu Kobayashi 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 3

Das Premieren-Podest in Wisla komplettierte außerdem Ryoyu Kobayashi. Wie den zuvor Genannten gelang auch dem Japaner eine unglaubliche Überraschung, die mit dem Vorjahressieg seines Bruders jedoch etwas relativiert werden muss. Wislas Schanze ist bekannt dafür, dass auf ihr japanische Springer oft bestens überzeugen, wohingegen sie auf anderen Schanzen der Saison größere Probleme zeigen. Wie sich Kobayashi deshalb in den bevorstehenden Bewerben in Kuusamo schlagen wird, ist nur schwer zu sagen, und wir empfehlen folglich, eher den ersten Tag in Finnland abzuwarten, um anschließend eine eindeutigere Prognose bezüglich der Form des Japaners aufstellen zu können.

Norway Robert Johansson 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 16

Völlig konträr verlief dagegen der erste Weltcup-Stopp für die Norweger. Als eigentliche Top-Favoriten eingestuft enttäuschten sie durch eine Disqualifikation beim Teamspringen und auch im Einzel sollte es für sie nicht besser verlaufen. Dennoch möchten wir die eigentlich bärenstarken Skandinavier natürlich nicht vorzeitig abschreiben, denn wie die letzten Jahre zeigten, ist mit ihnen stets zu rechnen. Als derzeit besten Norweger möchten wir deshalb Johansson erwähnen, nachdem er in der Vorbereitung um Bestweiten mitsprang. Zudem erlebte er beim Einzelspringen in Wisla äußerst schwierige Bedingungen, womit sein schwaches Abschneiden etwas relativiert werden kann. Johansson, aber auch seine Kollegen, dürfen folglich keinesfalls unterschätzt werden und stattdessen sind wir uns sicher, dass sie beim Skispringen in Kuusamo konform mit den Quoten bärenstark auf ihre Erfolgsspur zurückkehren werden.

Austria Stefan Kraft 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 21

„Wir sind noch nicht da, wo wir sein sollten, um mit den Besten mitzuhalten.“

ÖSV-Chef Andreas Felder
Ähnlich ist das ÖSV-Team zu bewerten. Mit Rang drei im Teamspringen starteten die Österreicher zwar souverän in die Saison, anschließend versagten sie im zweiten Bewerb jedoch auf ganzer Linie. Huber auf Rang 18 war schlussendlich der bestplatzierte ÖSV-Athlet des Springens, womit die Stars wie Kraft und Hayböck einen absoluten Albtraum zu verkraften hatten. Dennoch möchten wir natürlich auch sie nicht unter Wert verkaufen. Wie Johansson erlebten beide Springer enorme Bedingungen, womit sie vor allem im ersten Durchgang kaum Chancen hatten. Neben den Norwegern erwarten wir somit vom österreichischen Team eine deutliche Rehabilitation, welche aus unserer Sicht vor allem bei Kraft sichtbar sein wird.

Die Buchmacher mit Wettkonfigurator in der Übersicht
Wettanbieter mit Wett-Konfigurator! Eigene Wetten erstellen!

Weitere Anwärter beim Skispringen in Kuusamo

Zudem gibt es im Skispringen natürlich zahlreiche weitere Podestanwärter. Allen voran sind die restlichen Deutschen in Top-Form, welche mit Freitag, Wellinger und möglicherweise auch Geiger voll auf Angriff springen werden. Außerdem müssen die Polen nicht nur auf Stoch setzen, denn mit Zyla als Sechster in Wisla können sie auf einen weiteren Routinier setzen. Zuletzt möchten wir außerdem Antti Aalto nicht vergessen. Der Finne sprang nach Debakel-Jahren für den finnischen Skiverband endlich wieder auf einen Spitzenrang. Zwar ist Aalto deshalb nicht gleich ein Top-Favorit, dennoch wird er bei seinem Heimspringen äußerst umjubelt sein.

Prognose und Wettbasis-Trend – Finland Skispringen in Kuusamo

Trotz eines großen Favoritenfeldes scheinen sich dennoch nur wenige Siegesanwärter herauszukristallisieren. Vor allem Stoch muss beim Skispringen in Kuusamo für Wetten natürlich wieder als absoluter Top-Anwäter auf den bevorstehenden Sieg bedacht werden, wobei auch die Deutschen mit Leyhe, Freitag und Wellinger gute Karten besitzen.

Key-Facts – Finland Skispringen in Kuusamo Wetten

  • Klimow gewann in Wisla den ersten Weltcup für Russland
  • Stoch bleibt ein wichtiger Top-Favorit
  • Zahlreiche Stars der letzten Saison müssen sich nach Wisla verbessern

Ebenso erwarten wir von Johansson und Kraft Verbesserungen, weshalb wir uns auch sie auf dem Podest vorstellen können. Schlussendlich würden wir beim Skispringen in Kuusamo unsere Wetten dennoch am ehesten auf Stoch platzieren, welcher mit Wettquoten von 5,00 zudem noch gute Gewinne zulässt. Vergleichbare Quoten besitzen lediglich Klimow, Kobayashi und Leyhe, ihre Einschätzung ist jedoch nur auf die Platzierungen in Wisla zurückzuführen. Dass sie ihre Erfolge ein weiteres Mal wiederholen können, ist zwar vorstellbar, allerdings nicht unbedingt direkt in Kuusamo zu erwarten. Sie sehen wir somit ebenfalls auf erneut guten Rängen platziert, für den Sieg aber nicht unbedingt in Frage kommend.

Unser Podest-Tipp beim Skispringen in Kuusamo am 24.11.2018

    1. Kamil Stoch
    2. Richard Freitag 
    3. Jewgeni Klimow 

 

 

Finland Skispringen in Kuusamo – Beste Wettquoten * für den Sieg

Poland Kamil Stoch 5,00-Bet365
Russian Federation Jewgeni Klimow 5,00-Bet365
Japan Ryoyu Kobayashi 7,00-Bet365
Germany Stephan Leyhe 7,00-Bet365
Norway Robert Johansson 13,00-Bet365
Germany Andreas Wellinger 14,00-Bet365
Norway Johann Andre Forfang 14,00-Bet365
Poland Dawid Kubacki 16,00-Bet365
Austria Stefan Kraft 26,00-Bet365
Germany Richard Freitag 26,00-Bet365

(Wettquoten vom 23.11.2018 – 11:08 Uhr)

Zur Bet365 Website

Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen