Enthält kommerzielle Inhalte

Schweiz vs. Katar, 14.11.2018 – Freundschaftsspiel

Der WM-Ausrichter fordert die Nummer 8 der Welt heraus

SwitzerlandSchweiz vs. Katar Qatar 14.11.2018, 19:00 Uhr – Freundschaftsspiel (Endergebnis: 0:1)

Am Mittwoch um 19.00 Uhr geht das freundschaftliche Länderspiel Schweiz und Katar über die Bühne. Im Stadio Cornaredo von Lugano treten der Achte und der 96. des FIFA-Rankings gegeneinander an.

Inhaltsverzeichnis

Für die Schweiz endete mit einem 0:1 gegen Schweden im Achtelfinale der WM 2018 eine Positivserie von neun ungeschlagenen Spielen, in denen die Eidgenossen fünfmal gewannen und viermal Unentschieden spielten. Im Herbst absolvierte die von Vladimir Petkovic trainierte Auswahl in der neu geschaffenen Nations League drei Begegnungen, wobei zwei Dreiern gegen Island eine 1:2-Auswärtsniederlage in Belgien gegenübersteht. Zudem musste sich die Schweiz im September in einem Freundschaftsspiel gegen England mit 0:1 geschlagen geben.

Das vom Spanier Felix Sanchez betreute Katar trat zuletzt Ende 2017 vor eigenem Publikum gegen ein europäisches Nationalteam an. Die Braunen fuhren gegen Tschechien (0:1) und gegen den Fußball-Zwerg Liechtenstein (1:2) knappe Niederlagen ein, darüber hinaus trennte sich die katarische Auswahl vpn Island 1:1. In diesem Jahr trat der WM-Ausrichter von 2022 gegen weitere Teams aus der asiatischen Konföderation AFC an und entschied zunächst vier von fünf Spielen gegen Nationalmannschaften für sich. Der Höhepunkt 2018 war ein 4:3 gegen das südamerikanische Ecuador. Wenige Tage später kehrte Katar mit einem 0:2 beim 94. der Weltrangliste, Usbekistan, auf den Boden der Realität zurück. Vor dem Spiel Schweiz gegen Katar spiegeln die Wettquoten für mögliche Wetten eine krasse Außenseiterrolle der Gäste wider.

Schweiz vs. Katar – Beste Quoten * – Freundschaftsspiel

Bet365 LogoInterwetten LogoBetway LogoGuts Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betway
Hier zu
Guts
Schweiz
1.161.151.151.14
Unentschieden7.007.007.006.75
Katar
15.0017.5017.0016.75

(Wettquoten vom 13.11.2018, 00:41 Uhr)

SwitzerlandSchweiz – Statistik & aktuelle Form

Schweiz Logo

Die Schweiz rangiert in der FIFA-Weltrangliste auf dem achten Platz. Die von Vladimir Petkovic trainierten Eidgenossen entschieden sechs der bisherigen Länderspiele im Kalenderjahr 2018 für sich und fuhren drei Unentschieden sowie drei Niederlagen ein. Das 0:1 gegen Schweden im Achtelfinale bei der WM 2018 in Russland beendete gleichzeitig eine Positivserie der Nati mit neun ungeschlagenen Begegnungen. Einer 0:2-Auswärtsniederlage gegen Portugal im Oktober 2017 zum Abschluss der Gruppe B in der WM-Qualifikation folgten fünf Siege und vier Unentschieden.

Im Herbst absolvierte die Schweiz bisher drei Begegnungen in der A-Liga der Nations League, wobei die Nati zwei Dreier gegen das punktlose Island und eine 1:2-Auswärtsniederlage gegen die Nummer eins der Welt, Belgien, einfuhr. Während die Schweizer bei den Roten Teufeln auf Augenhöhe waren, verloren die Nordeuropäer vor eigenem Publikum trotz eines größeren Ballbesitzanteils und mehr Schüssen aufs Tor. Die Isländer, die in den letzten 13 Monaten ausschließlich gegen Indonesien gewannen, traten gegen die Nati völlig anders als am ersten Spieltag in der Nations League auf. Der bisher letzte Auftritt der Schweiz vor eigenem Publikum Anfang September gegen den Inselstaat endete mit einem 6:0-Kantersieg. Dieser Dreier ist auch für Tabellenführung in der Gruppe 2 von großer Bedeutung, weil die Schweiz mit einem Spiel mehr und dank der Tordifferenz von 9:3 gegenüber Belgien die Nase vorn hat. Wenige Tage nach den sechs Treffern gegen die isländische Auswahl musste sich die Petkovic-Auswahl in einem Freundschaftsspiel beim Weltranglisten-Fünften England mit 0:1 geschlagen geben.

„Wir waren in den vier Spielen nach der WM 2018 gut, sehr gut und einmal nicht gut genug.“

Vladimir Petkovic
Es ist kein Nachteil, dass die Schweiz mit Katar vor dem Showdown in der Nations League gegen Belgien einen auf dem Papier eindeutig schwächeren Gegner empfängt. Denn: Petkovic muss in den letzten Länderspielen im Kalenderjahr 2018 vor allem in der Defensive auf mehrere Leistungsträger verzichten. Mit dem Tormann Roman Bürki sowie dem Innenverteidiger Manuel Akanji von Borussia Dortmund und dem Stürmer Breel Embolo von Schalke 04 sind drei Legionäre der deutschen Bundesliga verletzt. Darüber hinaus musste der rechte Abwehrspieler Stephan Lichtsteiner von Arsenal absagen. Ein weiterer Abwehrspieler in der englischen Premier League, Fabian Schär von Newcastle United, ist ebenso angeschlagen wie Nico Elvedi von Borussia Mönchengladbach und Ricardo Rodriguez vom italienischen Topverein AC Milan. Der Angreifer Admir Mehmedi vom VfL Wolfsburg sowie der Abwehrspieler Johan Djourou von Spal Ferrara fehlten bereits im Oktober.

Voraussichtliche Aufstellung von Schweiz:
Nvogo – Lang, Elvedi, Klose, Moubandje – Zakaria, Xhaka – Seferovic, Shaqiri, Zuber – Gavranovic

Letzte Spiele von Schweiz:
15.10.2018 – Island vs. Schweiz 1:2 (Nations League)
12.10.2018 – Belgien vs. Schweiz 2:1 (Nations League)
11.09.2018 – England vs. Schweiz 1:0 (Freundschaftsspiel)
08.09.2018 – Schweiz vs. Island 6:0 (Nations League)
03.07.2018 – Schweden vs. Schweiz 1:0 (Weltmeisterschaft)

 

 

Qatar Katar – Statistik & aktuelle Form

Katar Logo

Die Schweiz trifft mit Katar auf den 96. im FIFA-Ranking. Dem umstrittenen Ausrichter der WM 2022 geht es in den Freundschaftsspielen gegen europäische Nationalmannschaften um eine Weiterentwicklung der eigenen Auswahl vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land sowie um Marketing. Das gestaltet sich schwierig, weil aufgrund der Menschenrechtsverletzungen und katastrophalen Arbeitsbedingungen etliche Verbände nicht gegen die Braunen antreten wollten. Deshalb ging es der Scheich Tamim bin Hamad Al Thani mit einem anderen Ansatz an und versuchte im vergangenen Juli mit 200 Millionen Euro Zinedine Zidane für den Posten des katarischen Teamchefs zu überzeugen.

Nachdem der ehemalige Trainer des amtierenden Champions-League-Siegers Real Madrid das Angebot ausschlug, schwingt der im Juli 2017 zur A-Nationalmannschaft von Katar beförderte Sanchez das Trainerzepter. Unter dem 42-jährigen Spanier absolvierten die Braunen im Vorjahr beispielsweise drei Heimspiele gegen europäische Auswahlen. Katar fuhr knappe Niederlagen gegen Tschechien (0:1) sowie Liechtenstein (1:2) und ein 1:1 gegen Island ein. 2018 trat Katar weitgehend gegen Teams aus der asiatischen Konföderation AFC an. Gegen Nationalmannschaften gab es in fünf Kräftemessen vier Siege sowie ein 2:2 gegen Syrien auf irakischem Boden. Darüber hinaus setzten sich die Braunen nach einer 0:3-Auswärtsniederlage gegen den österreichischen Drittligisten Traiskirchen zwischen Anfang September und Mitte Oktober dreimal in Folge durch. Mit Palästina wurde ein Gegner auf Augenhöhe mit 3:0 bezwungen, darüber hinaus überraschte Katar mit einem 1:0 gegen China und mit einem 4:3 gegen Ecuador. Die Südamerikaner reisten ohne die England-Legionäre Antonio Valencia von Manchester United und Jefferson Montero von Swansea City nach Doha, aber vor allem die Entstehungsgeschichte mit einem 3:0-Vorsprung der Katarer war eine faustdicke Sensation. Die Braunen kassierten in der 66. Minute das 3:1 und stellten nach zwei Minuten den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Ein ehemaliger Legionär der englischen Premier League, Enner Valencia, erzielte wenige Minuten später das zweite Tor für die Tricolor, aber mithilfe von zwei Ausschlüssen brachte Katar die Sensation über die Zeit. Wenige Tage später beendete eine 0:2-Auswärtsniederlage gegen Usbekistan, die den 94. Platz in der FIFA-Weltrangliste belegen, den Lauf der Braunen. Aufgrund des großen Qualitätsunterschiedes gegenüber dem diesmaligen Gastgeber haben vor dem Spiel Schweiz gegen Katar Wetten auf den Favoritensieg trotz der kleinen Quote Value.

Mit dem Innenverteidiger Ahmed Yasser, der von Al-Duhail an den japanischen J-League-Klub Vissel Kobe verliehen ist, gibt es einen katarischen Akteur, der als Profi im Ausland unter Vertrag steht. In den vergangenen Partien spielten der linke Abwehrspieler Abdelkarim Hassan, Stürmer Akram Afif und der Achter Assim Madibo für den belgischen Erstligisten Eupen. Hassan und Afif wurden vor rund zwei Jahren in die Heimat zu Al Sadd beordert, weil das katarische Aushängeschild in der asiatischen Champions League spielte. Afif, der beim 4:3 gegen Ecuador einnetzte, ist eine Leihgabe des spanischen La-Liga-Klubs Villarreal, bei dem er sich nie durchsetzte. Ein weiterer Torschütze gegen die Südamerikaner, Al Moez Ali, spielte ebenso wie Assim Madibo für den damaligen österreichischen und heutigen Topverein LASK Linz.

Voraussichtliche Aufstellung von Katar:
Y. Hassan – Correia, Hatim, Al Haydos, A. Hassan – Al Rawi, Khoukhi, Al-Ali, Abdulla – Salman, Madibo

Letzte Spiele von Katar:
16.10.2018 – Usbekistan vs. Katar 2:0 (Freundschaftsspiel)
12.10.2018 – Katar vs. Ecuador 4:3 (Freundschaftsspiel)
11.09.2018 – Katar vs. Palästina 3:0 (Freundschaftsspiel)
07.09.2018 – Katar vs. China 1:0 (Freundschaftsspiel)
11.07.2018 – Traiskirchen vs. Katar 3:0 (Freundschaftsspiel)

SwitzerlandSchweiz vs. Katar Qatar Direkter Vergleich

Das Aufeinandertreffen der Schweiz gegen Katar findet erstmals statt.

Die Buchmacher mit Wettkonfigurator in der Übersicht
Wettanbieter mit Wett-Konfigurator! Eigene Wetten erstellen!

 

Prognose & Wettbasis-Trend SwitzerlandSchweiz vs. Katar Qatar

Angesichts der angeführten Tatsachen gehen wir davon aus, dass die Schweiz einen klaren Sieg gegen Katar feiert. Bei den Eidgenossen fallen für die Länderspiele im November mehrere Leistungsträger in der Defensive aus und weitere gesetzte Akteure sind anschlagen, doch die Petkovic-Elf hat dennoch eindeutig mehr Qualität und Erfahrung in ihren Reihen. Allerdings zeigte das 4:3 der Braunen gegen Ecuador, dass sie in diesem Jahr Fortschritte machten und ein unangenehmer Gegner sind.

 

Key-Facts – Schweiz vs. Katar Wetten

  • Die Schweiz entschied sechs von zwölf Länderspielen in diesem Jahr für sich
  • Im Herbst stehen für die Eidgenossen zwei Siege und zwei Niederlagen in der Bilanz
  • Katar verlor Ende 2017 gegen Tschechien sowie Liechtenstein und remisierte gegen Island
  • Die Braunen feierten in diesem Jahr fünf Siege und bezwangen unter anderem Ecuador
  • Zuletzt beendete Usbekistan die Positivserie von Katar

 

Die Wettanbieter gehen von einer klaren Angelegenheit zugunsten der Hausherren aus. Wir würden es vor dem Spiel Schweiz gegen Katar mit Wetten auf über 2,5 Tore mit Quoten um 1.53 angehen. Drei der jüngsten Auftritte der Schweiz gegen Island sowie gegen Belgien endeten mit drei oder mehr Treffern. Darüber hinaus untermauert das 4:3 von Katar gegen Ecuador diesen Tipp.

Droht dem Meister der Vorsaison der Supergau?
Cruzeiro vs. Corinthians, 14.11.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandSchweiz vs. Katar Qatar – Beste Wettquoten * 14.11.2018

SwitzerlandSieg Schweiz: 1.16 @Bet365
Unentschieden: 8.00 @Betvictor
Qatar Sieg Katar: 20.00 @Betvictor

(Wettquoten vom 13.11.2018, 00:41 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Schweiz / Unentschieden / Sieg Katar:

1: 85%
11%
4%

 

SwitzerlandSchweiz vs. Katar Qatar – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.40 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.50 @Bet365
NEIN: 1.50 @Bet365

Zur Bet365 Website

[TABLE_NEWS=3920]