Rafael Nadal vs. Juan Martin del Potro – US Open 2018

Überwindet Delpo endlich seinen Angstgegner Rafael Nadal?

/
Rafael Nadal (Spanien)
Rafael Nadal (Spanien) © GEPA pictur

Spain Rafael Nadal vs. Juan Martin del Potro Argentina US Open 2018, – 07.09.2018 – Vorschau (Endergebnis: 6:7, 2:6)

Im ersten Semifinale der US Open wartet ein Spektakel. Am Freitagabend, dem 07.09.2018, trifft der Titelverteidiger und Weltranglistenerste Rafael Nadal auf den Argentinier Juan Martin del Potro. Es ist nicht nur ein Duell zweier Topspieler, die bisher in Flushing Meadows absolut hervorragend gespielt haben, sondern auch ein Re-Match. Bereits im vergangenen Jahr standen sich Delpo und Rafa im Halbfinale gegenüber, wobei der Spanier den Sieg davontrug. Bisher hat del Potro seine Gegner dominiert und warf zuletzt den starken Borna Coric sowie den Aufschlaggiganten John Isner überzeugend aus dem Wettbewerb. Mit Nadal steht nun seine größte Hürde an, denn gegen den Spanier hat Delpo in 2018 eher schlechte Erfahrungen gemacht.

Rafael Nadal spielt die Saison seines Lebens und der Sandplatzkönig muss sich bald einen neuen Spitznamen zulegen, da er auch auf den schnellen Untergründen eine Macht ist. Nach seinem Sieg in Toronto startete der Weltranglistenführende auch in New York hervorragend und bestach besonders durch seine Nervenstärke. Zuletzt musste er gegen einen hervorragenden Dominic Thiem auf die Zähne beißen, denn der österreiche Youngster verlangte ihm im bisher besten Match des Turniers alles ab. Trotz eines Satzrückstands fand Nadal wie gewohnt zurück in das Match und holte sich am Ende das Ticket für das Halbfinale. Mit Juan Martin del Potro hat der Spanier keineswegs ein leichtes Spiel vor sich, doch gegen Rafa zu wetten ist immer riskant. Auch die Buchmacher sehen den Titelverteidiger Rafael Nadal gegen Juan Martin del Potro als favorisiert an, jedoch stehen die Wettquoten nahe beeinander. Seit über zwei Jahren wartet Delpo auf seinen Sieg über den Iberer. Hat er in diesem Jahr das Zeug dazu, Rafael Nadal zu schlagen?

Rafael Nadal vs. Juan Martin del Potro – Beste Quoten * – US-Open 2018

Spain Sieg Rafael Nadal: 1.67 @Betvictor
Argentina Sieg Juan Martin del Potro: 2.30 @Interwetten

(Wettquoten vom 05.09.2018, 12:27 Uhr)

Zur Betvictor Website

Spain Rafael Nadal – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 1.
Position in der Setzliste: 1.

Es ist das Jahr von Rafael Nadal! Derzeit ist der Mallorquiner die unangefochtene Nummer Eins der Tenniswelt und spielt seine bisher beste Saison. Bisher hat der Spanier im gesamten Jahr 2018 nur drei Niederlagen hinnehmen müssen und eine davon war die verletzungsbedingte Aufgabe im Viertelfinale der Australian Open gegen Marin Cilic. Seine zweite Niederlage erlitt der 32-Jährige beim Masters in Madrid. Auf dem heimischen Boden konnte er einen starken Dominic Thiem im Viertelfinale nach einer lang andauernden Siegesserie nicht bezwingen. Beim altehrwürdigen Turnier in Wimbledon scheiterte er dann am späteren Sieger Novak Djokovic in einem nervenaufreibenden Halbfinalspiel. Das war es aber auch schon mit den verlorenen Matches des Jahres, denn nach den Australian Open kehrte Nadal nach seiner Verletzungspause sofort zurück zur Topform. Bei seinem Debüt im Davis Cup führte er Spanien mit deutlichen Siegen über Youngster Alex Zverev sowie Philipp Kohlschreiber zum Sieg. Im Anschluss marschierte Nadal wie im Rausch in Monte Carlo und Barcelona ohne Satzverlust zu seinen beiden ersten Saisontiteln. Nach der Niederlage in Madrid kehrte er in Rom zur Dominanz zurück und drehte das Finale gegen Titelverteidiger Alexander Zverev nach Rückstand zum Sieg. Seine nahezu perfekte Sandplatzrunde beendete der Spanier mit einem weiteren Titel bei seinem Lieblingsturnier, den French Open, wo Rafa der Konkurrenz erneut weit voraus war und im gesamten Event nur einen einzigen Satz verlor.

Nach dem Halbfinalaus in Wimbledon kehrte der Iberer in Toronto auf den Hartplatz zurück, wo er seit den Australian Open nicht gespielt hatte. Doch von anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Belag war keine Spur zu sehen und ein Finalsieg über Stefanos Tsitsipas brachte ihm seinen nächsten Saisontitel ein und sicherte seinen Vorsprung in der Weltrangliste vor Dauerrivale Roger Federer. Als Titelverteidiger ging Rafael Nadal bezüglich der Wettquoten als Topfavorit in die US Open. Bisher ist der 32-Jährige in Flushing Meadows nicht zu stoppen. Im Zweitrundenmatch gegen den zuletzt starken Karen Khachanov behielt er in einem umkämpften Match die Nerven und holte sich die beiden letzten Durchgänge im Tiebreak. Als bisher größte Hürde erwies sich sein Viertelfinalgegner Dominic Thiem, der Nadal als einer der wenigen in diesem Jahr bereits schlagen konnte. Zu Beginn sah Rafa kein Land gegen den jungen Österreicher und verlor den ersten Durchgang ohne Spielgewinn. Im zweiten und dritten Durchgang schlug der Titelverteidiger allerdings zurück und holte sich die Satzführung. Nachdem Thiem über das Tiebreak ausglich wurde es eine Nervenschlacht, wobei beide Spieler dem Sieg nahe waren. Aber die mentale Stärke von Nadal bescherte ihm auch diesen Sieg und damit das Ticket zum Re-Match mit Juan Martin del Potro. Obwohl Rafael Nadal nicht unantastbar aufgetreten ist und bereits mehrere knappe Matches hatte ist er auch im Halbfinale gegen Juan Martin del Potro bezüglich der Wettquoten favorisiert.

Letzte Matches von Rafael Nadal:
05.09.2018 – Nadal vs. Thiem 0-6, 6-4, 7-5, 6-7, 7-6 (US Open)
02.09.2018 – Nadal vs. Basilashvili 6-3, 6-3, 6-7, 6-4 (US Open)
31.08.2018 – Nadal vs. Khachanov 5-7, 7-5, 7-6, 7-6 (US Open)
30.08.2018 – Nadal vs. Pospisil 6-3, 6-4, 6-2 (US Open)
28.08.2018 – Nadal vs. Ferrer 6-3, 3-4 (US Open)

 

Feiert Djokovic den 15. Sieg in Serie gegen Kei Nishikori?
Djokovic vs. Nishikori, 07.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Argentina Juan Martin del Potro – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 3.
Position in der Setzliste: 3.

Auch Nadals Halbfinalgegner Juan Martin del Potro spielt eine hervorragende Saison. Der über Jahre durch Verletzungen geplagte Argentinier steht aktuell auf dem dritten Platz in der Weltrangliste, was seiner persönlichen Bestmarke entspricht. In diesem Jahr hat der Turm von Tandil bereits zwei Turniersiege einheimsen können. Seinen ersten holte er Anfang März in Acapulco, durch einen Sieg über Kevin Anderson. Danach hielt der 1,98m große Argentinier die Formkurve oben und maschierte beim kleinen Grand Slam in Indian Wells ins Finale, wo er Roger Federer die erste Saisonniederlage zufügte. Seine Siegesserie von 15 Spielen riss erst im Halbfinale von Miami gegen den Lokalmatador John Isner. Im Sommer nahm er auf dem Sandplatz nur bei den größten Events teil. Bei den beiden Masters in Madrid und Rom scheiterte Delpo bereits früh im Turnier, wobei er bei letzterem Event verletzungsbedingt aufgeben musste. Pünktlich zu den French Open war der 29-Jährige aber wieder fit und zeigte, dass er auch auf der Asche ein Topspieler ist. Auf seinem Weg ins Halbfinale warf er John Isner und Marin Cilic raus und scheiterte erst am Sandplatzkönig Rafael Nadal. Auch in Wimbledon verhinderte der Weltranglistenerste im Viertelfinale ein Weiterkommen del Potros.

Bezüglich seiner Spielweise ist der Argentinier besonders auf dem Hartplatz eine Macht. Der Aufschlag des Hünen ist stark und seine Vorhand zählt zu den härtesten der Welt. Als einzige Schwachstelle sehen wir seine Rückhand an, die durch seine vielen Verletzungen stark gelitten hat. So war Delpo zeitweise sogar dazu gezwungen nur noch auf einen Slice zurückzugreifen, doch momentan variiert er seine Schläge und greift auch wieder auf beidhändige, druckvolle Schläge zurück. Zur Vorbereitung auf die US-Open, wo er 2009 seinen einzigen Grand Slam-Titel gewann und zudem vergangene Saison im Halbfinale stand, reiste der Weltranglistendritte zum Masters nach Cincinnati. Dort scheiterte er im Viertelfinale am Belgier David Goffin. Zu diesem Zeitpunkt war Delpo noch nicht wieder bei 100%, doch in Flushing Meadows kehrte er zur Topform zurück.

Der US Open Champion von 2009 ließ anfangs nichts anbrennen und marschierte ohne Satzverlust ins Viertelfinale. Selbst der zuvor so starke Born Coric war keine Herausforderung für Delpo. Für das Viertelfinale stand der Lokalmatador John Isner auf dem Programm. Im ersten Durchgang hatte del Potro noch Probleme mit dem Spiel des US-Amerikaners und verlor den ersten Satz im Tiebreak. Durch sein erstes Break früh im zweiten Satz glich der Turm von Tandil aus. Danach hielt Isner seinen Aufschlag, was wiederum zum Tiebreak führte, welchen Delpo zur Satzführung für sich entschied. Im vierten Satz drehte der Argentinier dann auf und machte mit einem Break zu Satzbeginn alles klar. Insgesamt besticht Juan Martin del Potro in Flushing Meadows durch seinen harten und sicheren Serve, gegen John Isner verlor er kein einziges Aufschlagspiel. Seine größte Waffe ist aber seine Vorhand, die er präzise und wuchtig in Winner verwandelt. Mehrmals konnte John Isner dem Ball nur zuwinken, als er an ihm vorbei sauste. Dem Argentinier ist in dieser Form der Titelgewinn durchaus zuzutrauen und auf dem Hartplatz ist er aktuell womöglich der stäkste Spieler. Trotz seiner starken Auftritte geht Juan Martin del Potro als leichter Außenseiter in das Match gegen Rafael Nadal. Sind Wetten auf den Argentinier eine Überlegung wert?

Letzte Matches von Juan Martin del Potro:
04.09.2018 – Del-Potro vs. Isner 6-7, 6-3, 7-6, 6-2 (US Open)
03.09.2018 – Del-Potro vs. Coric 6-4, 6-3, 6-1 (US Open)
01.09.2018 – Del-Potro vs. Verdasco 7-5, 7-6, 6-3 (US Open)
29.08.2018 – Del-Potro vs. Kudla 6-3, 6-1, 7-6 (US Open)
28.08.2018 – Del-Potro vs. Young 6-0, 6-3, 6-4 (US Open)

 

Täglich eine Freiwette bei Betway zu den US Open 2018
10€ Gratiswette pro Tag kassieren, wenn Sie drei 10€+ Wetten spielen

 

Spain Rafael Nadal vs. Juan Martin del Potro Argentina Direkter Vergleich

Head-to-Head: 12-5

Die Statistik spricht eindeutig für Rafael Nadal. In 17 Duellen holte sich der Iberer 12 Siege und hatte auch bei den jüngsten Vergleichen die Nase vorn. Für del Potro stellt Nadal in diesem Jahr eine Art unüberwindbares Hindernis dar, da er ihm bei zwei Grand Slams den Wind aus den Segeln nahm. In Paris unterlag er dem Sandplatzkönig chancenlos in drei Sätzen. Wenige Wochen später gab es ein Re-Match auf dem Rasen von Wimbledon, wo Rafa nach fünf Sätzen erneut als Sieger hervorging. Hinzu kommt das Halbfinalduell der US Open im vergangenen Jahr, wo Delpo trotz Satzführung in vier Sätzen unterlag. Damit spricht der direkte Vergleich deutlich für Rafael Nadal und sichert ihm einen klaren psychologischen Vorteil über Juan Martin del Potro, worauf die hohen Wettquoten des Argentiniers zurückzuführen sind. Aber auch Delpo hat Argumente, die für ihn sprechen. Schaut man allein auf die Vergleiche auf dem Hartplatz, so steht er bei einem soliden 5-5-Resultat gegen Nadal. Auch die aktuelle Form des Argentiniers ist hervorragend und sein Spielstil ist auf dem schnellen Untergrund theoretisch der effektivere. Trotzdem ist es sehr riskant und Juan Martin del Potro hat zwar durchaus eine realistische Chance den Titelverteidiger Rafael Nadal zu schlagen, doch bei Nadal – del Potro sind Wetten gegen den Iberer selten eine gute Option.

10€ Gratiswetten bei Mobilebet zu den US Open 2018
US Open Sportwetten gewinnen & Belohnung einheimsen

 

Spain Rafael Nadal gegen Juan Martin del Potro Argentina , US-Open 2018 – Prognose & Wettbasis-Trend

Im ersten Halbfinale der US Open wartet definitiv ein sehenswertes Tennismatch. Es ist zu vermuten, dass beide Spieler mindestens einen Satz für sich entscheiden. Die Wettbasis geht davon aus, dass Juan Martin del Potro wie im Vorjahr zunächst in Führung gehen wird, was Wetten auf ein Comeback von Rafael Nadal interessant macht. Vorab auf einen Sieger zu setzen ist sehr schwierig, da Rafael Nadal gegenüber Juan Martin del Potro niedrige Quoten, aber auch einen klaren psychologischen Vorteil, besitzt.

 

Key-Facts – Rafael Nadal vs. Juan Martin del Potro Wetten

  • Bereits bei den US Open 2017 trafen die beiden Kontrahenten im Halbfinale aufeinander, damals gewann Rafael Nadal in vier Sätzen
  • Juan Martin del Potro scheiterte in 2018 sowohl bei den French Open, als auch in Wimbledon an Nadal
  • Auf dem Hartplatz steht der direkte Vergleich zwischen Delpo und Rafa bei 5-5

 

Es wird spannend zu sehen sein, wie Delpo mit seinen jüngsten Niederlagen gegen Nadal umgeht. Bezüglich der bisherigen Auftritte der beiden Spieler sehen wir Juan Martin Del Potro als etwas stärker an, jedoch ist Rafael Nadal dafür bekannt, gegen starke Gegner noch einen draufzulegen, weshalb Wetten gegen den Spanier sehr riskant sind. Die Neuauflage des US-Open Halbfinals von 2017 ist für Freitag, den 07.09.2018 auf 22 Uhr angesetzt. Bezwingt Del Potro endlich seinen Angstgegner, oder heißt die Endstation in Flushing Meadows erneut Rafael Nadal?

Comeon US Open 2018 Bonus Special: 2x 5€ Gratiswetten kassieren
Einzahlen, auf die US Open wetten & zwei Gratiswetten erhalten

 

Spain Rafael Nadal vs. Juan Martin del Potro Argentina – Beste Wettquoten * – US-Open 2018

Spain Sieg Rafael Nadal: 1.67 @Betvictor
Argentina Sieg Juan Martin del Potro: 2.30 @Interwetten

(Wettquoten vom 05.09.2018, 12:27 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Rafael Nadal / Sieg Juan Martin del Potro:

1: 59%
2: 41%

Zur Betvictor Website