Enthält kommerzielle Inhalte

PSG vs. Metz, 11.01.2017 – League Cup

Schießt PSG auch den FC Metz aus dem Prinzenpark?

France PSG vs. Metz France 11.01.2017, 21:05 Uhr – League Cup (Endergebnis 2:0)

Noch bevor die Rückrunde in Frankreich beginnt, stand am letzten Wochenende der Coupe de France auf dem Programm. Und auch in dieser Woche sind noch acht Mannschaften im Einsatz. Die Viertelfinal-Partien im französischen Ligapkal, der Coupe de la Ligue, gehen über die Bühne. Titelverteidiger Paris-Saint Germain genießt dabei Heimrecht und trifft im Parc des Princes auf den FC Metz.

In den letzten beiden Jahren konnte die Hauptstadt-Elf jeweils das nationale Tripple holen und ist damit schon seit einer gefühlten Ewigkeit im Ligapokal ohne Niederlage. Im Heimspiel gegen den FC Metz gibt es keinerlei Diskussion über die Vergabe der Favoritenrolle. PSG ist in diesem Jahr zwar nicht so dominant wie in den letzten beiden Spielzeiten, doch ein Scheitern gegen den FC Metz wäre eine riesengroße Sensation. Die Wettquoten auf den Heimsieg liegen derzeit bei Interwetten gerade einmal bei einer 1,17. Spielbeginn ist am Mittwochabend um 21:05 Uhr.
 

 

France PSG – Statistik & aktuelle Form

PSG Logo

Die Zielsetzung beim französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain ist klar. Trainer Unai Emery muss auf internationaler Bühne erfolgreich sein. Dann sind auch Ausrutscher in der heimischen Liga schnell verziehen. Sein Vorgänger Laurent Blanc dominierte die nationalen Wettbewerbe, konnte international jedoch nicht die Erwartungen erfüllen. Emery, mit dem FC Sevilla Europa League Sieger, muss nun im Frühjahr abliefern. Im Herbst gab es einige Höhen und Tiefen für den französischen Meister. In der Champions League Gruppenphase verspielte PSG am letzten Spieltag den Gruppensieg und bekommt es in der KO-Phase nun mit dem FC Barcelona zu tun. Ein kleiner Trost: Als Gruppensieger hätte der FC Bayern München gewartet. PSG muss in diesen zwei Duellen mit Barca nun zeigen, dass der nächste Schritt gemacht wurde.

Auf nationaler Bühne rangiert PSG derzeit gar nur auf dem dritten Tabellenplatz. Paris Saint Germain hat dabei schon fünf Zähler Rückstand auf den überraschenden Tabellenführer OGC Nizza. Trotzdem bricht bei den Vereinsverantwortlichen keine Panik aus, die Titelverteidigung ist noch immer in Reichweite. Gesucht wird bei PSG aktuell ein Stürmer, der den Uru Edinson Cavani ein wenig entlasten kann. Der 18fache Saisontorschütze musste in den letzten Jahren auf den Flügel ausweichen um Zlatan Ibrahimovic den Platz in der Mitte als Stoßstürmer zu geben. An vorderster Front kommt seine Qualität jedoch noch besser zu tragen und mit 18 Treffern ist er der Führende der Torschützenliste. Doch neben ihm konnte lediglich der Brasilianer Lucas (sechs Tore) mehr als zwei Mal treffen. Ein wenig Abhilfe für das Offensivspiel soll auch der deutsche Weltmeister Julian Draxler schaffen. Nach seinem missglückten Engagement beim VFL Wolfsburg wechselte er in diesen Tagen für eine kolportierte Ablösesumme von 40 Millionen Euro in die Stadt der Liebe.

“ I think the team has a lot of confidence at home, we’re able to play the way we want to. We’re playing well, so we have consistency in terms of our results“

Unai Emery

Draxler konnte dann am vergangenen Wochenende gleich bei seinem Debüt gegen den SC Bastia ein Tor erzielen. Beim deutlichen 7:0 Erfolg gegen den Ligakonkurrenten im Coupe de France wurde Draxler in Minute 58 für Adrien Rabiot eingewechselt und konnte sich in Minute 89 in die Torschützenliste eintragen. Beeindruckend bei diesem 7:0 war die Tatsache, dass alle sieben Tore von unterschiedlichen Spielern erzielt wurden. Topstürmer Edinson Cavani wurde zum Jahresbeginn 90 Minuten lang geschont. Nach dem 5:0 Erfolg vor Weihnachten gegen den FC Lorient gab es nun gar sieben Tore für die Hausherren. Gerade vor heimischem Publikum ist PSG nahezu unbezwingbar. In dieser Saison gab es wettbewerbsübergreifend noch keine einzige Niederlage. Am Mittwochabend wird PSG jedoch noch nicht in Bestbesetzung auflaufen. Am Samstag wartet schon das Auswärtsspiel bei Stade Rennes. Damit wird Torhüter Kevin Trapp eine weitere Einsatzchance bekommen. Auch Julian Draxler könnte sein Startelf-Debüt bei der Emery-Elf feiern. Einziger fixer Ausfall ist jener des Argentiniers Javier Pastore, der aufgrund eines Seitenbandrisses im Knie ausfallen wird.

Beste Torschützen in der Liga:
18 Tore – Edinson Cavani
6 Tore – Lucas
2 Tore – Layvin Kurzawa

Voraussichtliche Aufstellung von PSG:
Trapp – Meunier, Kimpembe, Marquinhos, Kurzawa – Verratti, Rabiot, Motta – Draxler, Ben Arfa, Nkunku

Letzte Spiele von PSG:
07.01.2017 – Paris Saint-Germain vs. Bastia 7:0 (Coupe de France)
04.01.2017 – Paris Saint-Germain vs. Club Africain 3:0 (Freundschaftsspiel)
21.12.2016 – Paris Saint-Germain vs. Lorient 5:0 (Ligue 1)
17.12.2016 – EA Guingamp vs. Paris Saint-Germain 2:1 (Ligue 1)
14.12.2016 – Paris Saint-Germain vs. OSC Lille 3:1 (Coupe de la Ligue)

 

Erste Wette gewinnen oder Gratiswette bis zu 100€ erhalten
Bwin 100 Euro Jokerwette für Neukunden!

 

France Metz – Statistik & aktuelle Form

Metz Logo

Die Granatroten aus der lothringischen Stadt Metz konnten im Vorjahr unter Trainer Philippe Hinschberger den direkten Wiederaufstieg fixieren. Ein Jahr zuvor dauerte das Abenteuer in der Ligue Une nur 38 Spieltage. Damit beendete der FC Metz die drei letzten Jahre in der Ligue Une jeweils auf einem Abstiegsplatz. In diesem Jahr kämpft Metz darum, dass diese Serie endlich beendet werden kann. Metz steht nach 19 von 38 Spieltagen auf dem zwölften Tabellenplatz. Allerdings beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nur drei Punkte – und diese drei Punkte könnte Metz noch abgezogen bekommen. Anfang Dezember führte Metz zuhause gegen Olympique Lyon ehe ein Feuerwerkskörper neben Lyon-Schlussmann Anthony Lopes explodierte und das Spiel dadurch abgebrochen wurde. Am grünen Tisch wird das Spiel mit großer Wahrscheinlichkeit mit 0:3 gewertet und dann würde Metz auf den ersten Abstiegsplatz rutschen. Denn das Torverhältnis wird am Saisonende mit Sicherheit kein Pluspunkt für die Granatroten sein. Mit Minus 17 hat nur Tabellenschlusslicht FC Lorient eine schlechtere Tordifferenz vorzuweisen. Die Defensive bei Metz ist mit 36 Gegentreffern ebenfalls die zweitschwächste in der Liga. Hier schlägt vor allem das 0:7 gegen den AS Monaco sowie das 0:4 im Aufsteigerduell mit AS Nancy-Lorraine zu Buche. Allgemein war der FC Metz vor Weihnachten alles andere als in Topform. Seit dem siebten Spieltag gab es für den FC Metz in der Liga nur noch einen 2:1 Sieg gegen den FC Toulouse sowie die Führung gegen Lyon in diesem angesprochenen Skandalspiel. Ansonsten reihte sich ein Misserfolg an den Nächsten.

Am vergangenen Wochenende musste sich Metz dann auch noch dem Zweitligisten RC Lens im Coupe de France auswärts mit 2:0 geschlagen geben. In der Coupe de la Ligue lief es bisher besser – wobei Metz in beiden Partien das Elfmeterschießen benötigte um das Weiterkommen zu fixieren. Gegen Drittligist FC Paris gab es einen 8:7 Sieg nach Elfmeterschießen und in einem historischen Duell mit dem FC Toulouse konnte man sich mit 12:11 (1:1 nach 120 Minuten) durchsetzen. Historisch vor allem aufgrund dessen, da die ersten 21 Schützen allesamt ihren Elfmeter verwandeln konnten. Erst Toulouse-Keeper Mauro Goicoechea scheiterte mit dem 22ten Strafstoß und ermöglichte Metz damit den Einzug in die Top-Acht der Coupe de la Ligue. Ein Elfmeterschießen gegen PSG wäre bereits ein großer Erfolg, denn im Grunde genommen hat die Mannschaft hier wohl keine Chance um den Halbfinaleinzug fixieren zu können. Cheftrainer Philippe Hinschberger muss zudem noch auf Routinier Yann Jouffre verletzungsbedingt verzichten.

Beste Torschützen in der Liga:
6 Tore – Mevlüt Erdinc
2 Tore – Yann Jouffre
2 Tore – Thibaut Vion

Voraussichtliche Aufstellung von Metz:
Kawashima – Assout-Ekotto, Falette, Milan, Rivierez – Philipps, Mollet – Hein, Thill, Nguette – Vion

Letzte Spiele von Metz:
08.01.2017 – Lens vs. Metz 2:0 (Coupe de France)
21.12.2016 – Metz vs. EA Guingamp 2:2 (Ligue 1)
18.12.2016 – SM Caen vs. Metz 3:0 (Ligue 1)
14.12.2016 – Metz vs. FC Toulouse 1:1 (Coupe de la Ligue)
10.12.2016 – Bastia vs. Metz 2:0 (Ligue 1)

France PSG vs. Metz France Direkter Vergleich

Seit der Rückkehr des FC Metz in die französische Ligue Une gab es bisher noch keinen Punktgewinn gegen den Dominator des französischen Fußballs. In der vergangenen Saison setzte sich PSG auswärts mit 3:2 durch und gewann vor eigenem Publikum mit 3:1. In dieser Saison standen sich die beiden Teams am zweiten Spieltag gegenüber. Nachdem Metz im ersten Durchgang die Null halten konnte, sorgten Lucas, Layvin Kurzawa sowie ein Eigentor für den klaren 3:0 Erfolg von PSG im heimischen Parc des Princes. Die letzte Heimniederlage gegen Metz gab es für PSG in der Saison 1995/96.
 

Durch welche Faktoren wird die Fifa Weltrangliste verfälscht?
Sind die FIFA Weltranglisten für das Wetten wichtig?

 

Prognose & Wettbasis-Trend France PSG vs. Metz France

Auch wenn beide Teams in der Ligue Une beheimatet sind, ist dies ein Duell zwischen David und Goliath. Die Wettquoten zeigen die deutliche Favoritenstellung der Hausherren. PSG zeigte sich nach Weihnachten schon wieder in Trefferlaune und feierte einen 7:0 Kantersieg, während beim FC Metz der Negativtrend auch gegen Ligue Deux Klub RC Lens seine Fortsetzung fand. Argumente, die auf eine Überraschung schließen lassen, finden wir nicht.

 

Key-Facts – PSG vs. Metz

  • PSG in der gesamten Saison noch ohne Heimniederlage!
  • Die drei Duelle seit der Rückkehr von Metz in die Ligue Une konnte allesamt PSG gewinnen!
  • Metz in der Liga auswärts erst mit sechs Toren in zehn Spielen (3-1-6 Bilanz)

 

Paris Saint Germain wird zwar nicht mit der ersten Garde auflaufen aber dennoch können wir uns nicht vorstellen, dass die Emery-Schützlinge Probleme haben werden. Da die Wettquoten auf den regulären Sieg doch äußerst gering sind, müssen wir auf die Handicap-Wetten ausweichen. Ein Sieg mit zwei oder drei Toren Differenz ist für uns ähnlich wahrscheinlich und da liegen die Wettquoten dann in einem deutlich attraktiveren Bereich. Metz wird die nächste Pleite hinnehmen müssen.

Beste Wettquoten für France PSG vs. Metz France 11.01.2017

France Sieg PSG: 1.17 @Interwetten
Unentschieden: 11.00 @Bet3000
France Sieg Metz: 19.00 @Ladbrokes

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg PSG / Unentschieden / Sieg Metz:

1: 86%
9%
5%

 

 

[TABLE_NEWS=2937]