Premier League 2019 / 20 Favoriten, Wetten & Wettquoten

Kann Klopp mit seinen Reds die Citizens vom Thron stoßen?

/
Jürgen Klopp (Liverpool)
Jürgen Klopp (Liverpool) © imago im

97 Punkte in 38 Premier League Spielen sammelte Klopp (2,55 pro Spiel) mit Liverpool in der vergangenen Saison. Den Titel konnte Liverpool trotzdem nicht gewinnen, denn die Guardiola-Schützlinge von Man City agierten noch stärker.

Wird Manchester City auch 2019 / 20 Premier League Meister? Für Wetten sind nach aktuellen Quoten die Skyblues erneut der große Favorit! Die Meisterquoten:

Liverpool FC 1.01 @Bet365
Manchester City 41,00 @Bet365
Leicester City 351.0 @Bet365

(Wettquoten vom 27.01.2020, 12:00 Uhr)

Der letzte Premier League Spieltag wurde am 12. Mai 2019 absolviert. Nach knapp drei Monaten Pause kehrt die stärkste Liga der Welt zurück. Dabei wartet die Premier League mit einigen Änderungen auf. Der Transfermarkt schließt in diesem Jahr noch vor dem ersten Spieltag. Neuverpflichtungen sind nach dem Wochenende erst im Winter wieder möglich. Zudem gibt es die Premier League in dieser Saison nicht mehr auf DAZN zu sehen, sondern Sky hat sich wieder die Rechte gesichert.

In England wird immer wieder von den „Big Six“ gesprochen. Die vergangene Saison hat jedoch gezeigt, dass die Citizens und die Reds der Konkurrenz enteilt sind. Die großen Premier League Favoriten für potentielle Wetten sind dementsprechend auch diese beiden Teams. Den vier restlichen Big-Playern werden nur Außenseiterchancen und dafür riesige Quoten zugestanden!

Eine Erkenntnis der vergangenen Saison war die Tatsache, dass das Spitzenduo über die gesamte Saison hinweg äußerst konstant agierte. In einzelnen Spielen konnten auch Teams wie Tottenham, Chelsea, Manchester United oder Arsenal das Leistungsvermögen von City und Liverpool erreichen, doch dieses Quartett ließ immer wieder unnötige Punkte liegen.

Ohne Konstanz ist in der stärksten Liga der Welt der Titel aber nicht zu holen. Die Vorzeichen vor dem Saisonstart deuten erneut auf einen Premier League Meister 2019/20 hin, der Liverpool oder Manchester City heißt.

Im folgenden Artikel werden die Top-Sechs näher betrachtet, die Transferaktivitäten unter die Lupe genommen und eine Einschätzung gegeben, welche Premier League Meister Wetten bei den aktuellen Quoten empfehlenswert sind.

Untermauert der VfB die Favoritenrolle auf den Aufstieg in Liga 2?
2. Liga Favoriten – Wetten & Quoten

 

Premier League 2019 / 20 Meister-Favoriten & Wettquoten

Manchester City Logo

Manchester City

Meisterquote: 41,00 @Bet365

Die famose 100-Punkte-Marke aus der Saison 2017/18 erreichten die Citizens im Vorjahr zwar nicht, doch die Bestätigung mit 98 Zählern ist ähnlich herausragend. 32 der 38 Ligaspiele wurden gewonnen. Auch Rückstände ließen die Guardiola-Elf nicht verzweifeln. Stets hatte der neutrale Beobachter das Gefühl, dass die Mannschaft weiß, dass sie jederzeit einen Rückstand drehen würde.

Pep Guardiola hat mittlerweile einen Kader, der seine Spielphilosophie bestens verinnerlicht. Dementsprechend ruhig verlief der Transfersommer bei den Skyblues. Mit Rodri konnte der ganz große Wunschspieler von Atletico Madrid verpflichtet werden. Der 23-jährige Spanier gilt als einer der besten Sechser der Welt und wird als Bindeglied zwischen Offensive und Defensive die Mannschaft nochmals deutlich verstärken.

Leih-Rückkehrer Angelino stellt eine weitere Alternative auf der Linksverteidiger-Position dar. Auf Seiten der Abgänge schmerzt lediglich der Abgang von Publikumsliebling Vincent Kompany (Spielertrainer bei Jugendklub RSC Anderlecht).

Manchester City hat eine eingespielte Truppe zur Verfügung, die Qualität ist unbestritten und dementsprechend sind auf den Premier League Meister-Favoriten Wetten auf die dritte Meisterschaft in Serie durchaus zu empfehlen, auch wenn die Wettquoten gering ausfallen.

Liverpool Logo

Liverpool FC

Meisterquote: 1,01 @Bet365

Mit dem Titelgewinn im UEFA Champions League Finale hat sich Jürgen Klopp endgültig unsterblich gemacht. Der verpassten Meisterschaft wurde keine Träne mehr nachgeweint, denn der Henkelpott galt als die Krönung einer herausragenden Saison. Können die Reds die überragende Vorjahres-Saison in dieser Spielzeit bestätigen?

Zweifel sind durchaus angebracht! Nicht, weil die Mannschaft im Vorjahr über den Verhältnissen agierte, sondern weil die kurze Sommervorbereitung keineswegs ideal verlief. Das Champions League Finale ging erst drei Wochen nach dem letzten Premier League Spieltag über die Bühne. Zudem musste „Kloppo“ durch den Afrika Cup of Nations und die Copa America lange Zeit auf Leistungsträger verzichten. Dazu gesellen sich noch Verletzungen von Xherdan Shaqiri und Naiby Keita in der Vorbereitung.

Neuverpflichtungen, die sofort helfen, wurden nicht benötigt. Klopp vertraut seinen Champions League Siegern und im Vergleich zu den restlichen Topteams haben die Reds die geringsten Transferausgaben getätigt. Mit Harvey Elliott und Sepp van den Berg wurden zwei große Talente verpflichtet, die aber noch nicht für die erste Elf vorgesehen sind.

Die Ergebnisse während der US-Tour waren dann auch relativ enttäuschend (nur ein Sieg in drei Spielen). Gerade zu Beginn der Saison sind die Reds nicht in Frühform zu erwarten. Deshalb erwarten wir im Laufe der Saison bei Wetten auf den Premier League Meister Liverpool noch höhere Wettquoten als die aktuell, vor Saisonbeginn, angebotene 4,00!

Aufgrund der Umstände der Saisonvorbereitung wäre der erneute Herbstmeistertitel durchaus überraschend. In der Premier League scheinen 2019/20 auch Wetten auf Manchester City als Herbstmeister durchaus empfehlenswert!

Premier League 2019 / 20 Meister-Geheimfavoriten & Quoten

Tottenham Logo

Tottenham Hotspurs

Meisterquote: 1251,00 @Bet365

Der Champions League Finalist der vergangenen Saison kann doch noch Transfers tätigen. In Zeiten, in denen viele Mannschaften mit dem Geld um sich werfen, setzte Mauricio Pochettino auf Kontinuität. Das Finale der Königsklasse wurde ohne einzigen Neuzugang in der vergangenen Saison erreicht. Dabei hatten die Spurs keine Transfersperre abzusitzen, sondern fanden keine Verstärkungen zu einem adäquaten Preis.

Für Tanguy Ndombele griff der Klub aus London tief in die Tasche und überwies 60 Millionen Euro nach Lyon. Ndombele ist ein ähnlicher Spielertyp wie City-Neuzugang Rodri. Als Bindeglied zwischen Offensive und Defensive soll er mehr Stabilität bringen.

Ansonsten werden die Spurs auch in dieser Saison auf die bekannten Akteure zurückgreifen (können). Die große Hoffnung im Lager der Spurs richtet sich auf eine verletzungsfreie Saison von Superstar Harry Kane, der in den letzten Jahren immer wieder verletzt ausfiel.

Die Pochettino-Elf hat gezeigt, dass sie in einzelnen Spielen mit den ganz großen Teams mithalten und dank der individuellen Qualität auch gewinnen können. Die Konstanz ist der große Nachteil im Vergleich zu den anderen Topteams. Unnötige Ausrutscher (insbesondere in der Fremde: acht Niederlagen) gehören dazu. Angesichts dessen sehen wir keinen Value in Wetten auf einen Premier League Meister Tottenham und Quoten von knapp über 20,00!

 

Chelsea Logo

Chelsea FC

Meisterquote: 1001,00 @Bet365

Nach nur zwölf Monaten kehrte Kettenraucher Maurizio Sarri der Stamford Bridge den Rücken. Zu Beginn sorgte er für große Euphorie in der Liga, diese ebbte jedoch schnell ab. Mit dem Gewinn der UEFA Europa League konnte er aber doch noch seine Spuren in London hinterlassen. Als Nachfolger wurde niemand geringeres als Vereinsikone Frank Lampard bestimmt. Mit Derby County verpasste er nur hauchdünn den Premier League Aufstieg.

Die Verpflichtung des ehemaligen Weltklassespielers wird aber von vielen Seiten als riskante Entscheidung angesehen. Für Lampard ist es definitiv eine Herzensangelegenheit. Trotz aller Loyalität der Fans, wird auch er Ergebnisse abliefern müssen. 26 Punkte Rückstand auf den Premier League Meister wären definitiv eine Enttäuschung. Dabei kann Lampard nicht mehr auf Eden Hazard (Real Madrid) zählen. Ersatz für den Ausnahmekönner gab es in Person von Christian Pulisic, ansonsten sind dem Klub aufgrund einer Transfersperre die Hände gebunden.

Ideale Voraussetzungen für den ersten Premier League Job von Frank Lampard sind dies keineswegs. Hoffnungsträger wie Ruben Loftus-Cheek und Callum Hudson-Odoi fallen aufgrund eines Achillessehnenrisses jeweils noch lange aus. Chelsea als Premier League Meister? Für diese Wetten werden Quoten von über 30,00 angeboten – Value sehen wir keinen. Die Blues sind sowohl in der Spitze, als auch in der Breite nicht ausreichend besetzt, um Manchester City und Liverpool das Wasser zu reichen.

Arsenal Logo

Arsenal FC

Meisterquote: 1501,00 @Bet365

Anspruch und Wirklichkeit klaffen bei den Gunners seit Jahren auseinander. Mittlerweile dürfte wohl auch jedem Fan bewusst sein, dass der fehlende Erfolg in den letzten Jahren der Wenger-Ära nicht auf den französischen Gentleman zurückzuführen sind. Der Charakter der Mannschaft ist durchaus in Frage zu stellen. Die Qualität ist vorhanden, auf dem Platz stehen Ausrutscher jedoch auf der Tages-Ordnung.

Der Unmut der Fans ist deutlich zu spüren. Im Vorjahr gab es ein „Mustafi must leave“-Video mit deutlich über einer Millionen Youtube-Aufrufe. Die Entwicklung des deutschen Weltmeisters ist sinnbildlich. Anstatt einen Schritt nach vorne, haben viele Spieler einen Schritt nach hinten gemacht. 2019/20 muss Arsenal erneut mit der Europa League vorlieb nehmen.

Der Umbruch im Kader muss langsam aber sicher abgeschlossen werden. 2019/20 zählen nur noch Ergebnisse und an der Rückkehr in die Top-Vier wird sich der spanische Cheftrainer Unai Emery messen lassen müssen. Als Premier League Favorit sieht sich Arsenal nicht an, Wetten darauf können als rausgeworfenes Geld bezeichnet werden. Mit Nicolas Pepe konnte ein starker Flügelspieler verpflichtet werden, doch war ein weiterer starker Offensivspieler notwendig?

51 Gegentore musste Arsenal im Vorjahr hinnehmen, mehr als Kellerkind Newcastle (48). Verstärkungen in der Defensive gibt es keine, vielmehr hat sich Laurent Koscielny in seine Heimat zurückgestreikt. Die Offensive ist hervorragend besetzt, doch Liverpool und Manchester City haben gezeigt, dass sich Investitionen in die Defensive lohnen.

Eine Philosophie, der die Gunners noch nichts abgewinnen können – und wahrscheinlich erneut die Rechnung für die schwache Defensive präsentiert bekommen. Das erneute Verpassen der Königsklasse wäre keineswegs eine Überraschung und für Premier League Meister-Wetten kommt Arsenal nicht in Betracht.

Platzierung der Gunners?
Top-4
21.00
Top-6
4.50

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 27.01.2020, 12:00 Uhr)
Manchester United Logo

Manchester United

Meisterquote: 1501,00 @Bet365

Apropos: Investitionen in die Defensive machen sich bezahlt! Irgendwie entsteht das Gefühl, dass sich die Red Devils in diesem Transfersommer auf „Teufel komm raus“ auch in der Defensive verstärken mussten. Ob der englische Nationalspieler Harry Maguire tatsächlich 90 Millionen Euro wert ist? Bei Virgil van Dijk gab es damals auch kritische Stimmen, doch er stabilisierte die Reds-Defensive unheimlich, daran wird sich Maguire messen lassen müssen.

Ansonsten darf Ole Gunnar Solksjaer mit Rechtsverteidiger Aaron Wan-Bissaka einen äußerst spannenden Spieler neu im Kader begrüßen. Die 55 Millionen Euro Ablöse wirken auch enorm, doch der Youngster verfügt über riesengroßes Potential. Ansonsten gab es kaum Veränderungen auf dem Transfermarkt. Ruhig war der Transfersommer aber trotzdem nicht, denn Paul Pogba liebäugelt durchgehend mit einem Wechsel. Diese Personalie wird sich wohl erst wenige Stunden vor Meisterschaftsstart entscheiden.

Ähnliches gilt bei Romelu Lukaku, der Berichten zufolge in Italien eine neue Heimat finden wird. Ein Abgang von Lukaku ohne adäquaten Ersatz wäre durchaus riskant, denn mit Marcus Rashford steht dann nur noch ein gelernter Mittelstürmer zur Verfügung.

Ein Toptorjäger a la Harry Kane, Mo Salah, Kun Agüero & Co ist der 21-jährige jedoch nicht. Solch ein Torgarant ist jedoch enorm wichtig! Die Offensive empfinden wir als zu schwach, um Manchester United als Premier League Meister-Favoriten zu bezeichnen beziehungsweise die hohen Quoten für Wetten zumindest in das Auge zu nehmen.

(alle Wettquoten vom 27.01.2020, 12:00 Uhr)

Wer macht Lewandowski die Torjägerkanone streitig?
Bundesliga Torschützenkönig 2019/20

 

Fazit – Premier League Meister-Favoriten & Quoten

Die Lillywhites aus Tottenham spielen in großen Spielen überragend, haben jedoch Probleme mit der Konstanz. Chelsea hat nach dem Hazard-Abgang eine große Lücke zu schließen und mit Frank Lampard zwar einen Publikumsliebling auf der Trainerbank, allerdings ist der bisher ohne jegliche PL-Erfahrung.

Die Defensive der Gunners von Arsenal wirkt wie ein äußerst löchriger Schweizer Käse und die Red Devils haben zwar viel in die Defensive investiert, jedoch die Offensive ein wenig vergessen.

Noch immer wird von den Big-Six in England gesprochen, doch bei den vier oben angeführten Mannschaften gibt es jeweils große Fragezeichen beziehungsweise Schwachstellen. Obwohl auf diese Mannschaften für den Premier League Meister 2019/20 äußerst lukrative Wettquoten angeboten werden, sehen wir keine realistische Chance auf den Titelgewinn.

Auch ein Märchen a la Leicester City wird es nicht nochmals geben. Das Spitzenduo agiert mit einer unglaublichen Konstanz. Punktverluste sind eine Rarität. Nicht umsonst bezeichnete Pep Guardiola im Vorjahr die Klopp-Elf als den großen Grund für die herausragenden City-Leistungen. Die beiden Teams pushen sich zu herausragenden Leistungen.

Zum dritten Mal in Serie kann Manchester City Premier League Meister werden! Die angebotenen Quoten für diesen Tipp sind mit einer 1,50 nicht sonderlich lukrativ, allerdings stimmt das Gesamtpaket bei den Citizens! 

Premier League Meister-Wetten – beste Wettquoten *

Premier League Meisterquoten
Bei Bet365 auf Liverpool wetten
AGB gelten | 18+
* Quoten Stand vom 27.01.2020, 12:05 Uhr. Angaben ohne Gewähr.