Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Premier League

Paul Parker über Marcus Rashford: „Mir gefällt nicht, was ich von ihm sehe“

Philipp Stottan  23. Januar 2023
Marcus Rashford
Trotz guter Leistungen kritisiert Paul Parker Uniteds Marcus Rashford. (© IMAGO / Shutterstock)

Manchester United schwimmt auf der Erfolgswelle. Zwar gab es gegen Leader Arsenal eine Last-Minute-Niederlage, doch davor war man zehn Spiele ohne Niederlage.

Erik ten Hag scheint ManUnited zurück in die Spur zu bringen. Ex-Red-Devil Paul Parker analysiert seinen Verein, schwärmt von Christian Eriksen und schimpft über Spieler-Berater.

Diese und weitere Themen hat Paul Parker im Interview mit Wettbasis besprochen. Zudem kritisiert Parker Manchester Uniteds aktuell treffsichersten Spieler: Marcus Rashford.

 

Wer gewinnt die Premier League? Wetten & Quoten

 

Paul Parker: „Verstehe nicht, wieso Spieler Agenten haben wollen“

 
Paul Parker über Marcus Rashford:

„Man muss respektieren, dass Marcus Rashford Tore schießt. Aber er muss auch mit anderen Dingen beitragen und das tut er nie. Er versucht, mit geschlossenen Augen an drei Verteidigern vorbei zu dribbeln und dabei die Daumen zu drücken.

Mir gefällt nicht, was ich von ihm im Allgemeinen sehe, aber es ist auch sehr schwer, ihn auf die Bank zu setzen, weil die anderen Offensivspieler noch schlechter sind als er.“

Parker über Jung-Star Alejandro Garnacho:

„Ich verstehe nicht, warum er den größten Verein der Welt verlassen will. Und warum Juventus oder Real Madrid? Juventus ist im Moment in einer wirklich schlechten Situation, also würde er dort ankommen, um in einer schlechten Mannschaft auf der Bank zu sitzen. Und Real Madrid, das ist natürlich ein großer Verein, aber er würde dort noch weniger spielen als bei ManUnited.

Diese Gerüchte machen also absolut keinen Sinn und ich glaube nicht, dass sie wahr sind. Ich glaube, dass der Agent versucht, ManUnited dazu zu drängen, Garnacho einen großen Vertrag zu geben, damit der Agent sich die Taschen mit viel Geld füllen kann.

So arbeiten Agenten heutzutage und Garnacho sollte darüber nachdenken, ihn zu feuern, weil er nicht versucht, Garnacho zu helfen. Eigentlich verstehe ich nicht, warum die Spieler Agenten haben wollen. Das Einzige, was sie tun, ist Drama zu machen und einen Teil des hart verdienten Geldes der Fußballer zu nehmen.“

 

Paul Parker Interview Marcus Rashford

Bild: Paul Parker in seiner aktiven Zeit als Spieler. (© IMAGO / Colorsport)

 
Parker über Christian Eriksen:

„Wenn ein Arzt über Herzen sprechen würde, würde er behaupten, dass ein Mensch nur ein Herz hat, was auch stimmt. Aber ein Fußballverein kann zwei Herzen haben und ich würde definitiv sagen, dass Casemiro und Christian Eriksen die beiden Herzen der Fußballmannschaft von ManUnited sind.

Jeder weiß, wie wichtig Casemiro ist, aber Eriksen wird definitiv unterschätzt. Er ist das Bindeglied zwischen der Verteidigung und dem Angriff und ohne ihn wäre die Mannschaft sowohl am Ball als auch abseits des Balls in Not.

Eriksen ist ein Schlüsselspieler und er war im letzten Sommer eine Schlüsselverpflichtung. Ich erwarte nur, dass er sich noch verbessert, also hat er eine große Zukunft im Trikot von ManUnited vor sich.“

 

Parker: „Warum würde man Maguire vertrauen?“

 
Parker über Christian Eriksen:

„Luke Shaw ist definitiv die erste Wahl für die linke Innenverteidigung, wenn Lisandro Martinez verletzt ist. Er hat seine Sache gut gemacht und Erik ten Hag vertraut ihm. Maguire ist nicht in der Nähe der Mannschaft.

Wenn Raphael Varane verletzt ist, denke ich, dass Victor Lindelof anstelle von Maguire spielen sollte. Ich erwarte definitiv, dass er in der Hierarchie der Innenverteidiger ganz unten steht.

Erik ten Hag vertraut ihm nicht und ehrlich gesagt macht das so viel Sinn. Warum sollte man Harry Maguire jemals vertrauen?“

Parker über möglichen Neuzugang Kevin Mbabu:

„Natürlich war Kevin Mbabu seit seiner Ankunft aus Wolfsburg kein Schlüsselspieler mehr für Fulham. Aber ich vertraue Erik ten Hag, wenn es darum geht, Spieler zu verpflichten. Er hat bewiesen, dass seine Erfolgsbilanz wirklich gut ist, also würde ich ihn im Verein herzlich Willkommen heißen.

„Er war in Wolfsburg sehr gut. Er ist schnell und stark, er hat also die körperlichen Voraussetzungen, um ein guter Außenverteidiger zu sein. Erik ten Hag kennt ihn auch aus der Bundesliga, was ein sehr gutes Zeichen ist.

Erik ten Hag ist vielleicht der Meinung, dass Diogo Dalot nicht zu seinem Spielstil passt, obwohl er in dieser Saison wirklich gut gespielt hat. Aber ich glaube, der Verein holt Mbabu, damit er in der Startelf steht.“

 

Aktuelle Premier League Tipps

 

Passend zu diesem Artikel:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen