NHL Washington Capitals vs. New York Islanders, 16.03.2018

Greifen die Islanders den letzten Strohhalm in Richtung Playoffs?

/
Alex Ovechkin (Washington Capitals)
Alex Ovechkin (Washington Capitals) ©

United States Washington Capitals – New York Islanders United States 16.03.2018 07:00 pm Uhr (MEZ 17.03.2018 – 00:00 Uhr) – NHL (Endergebnis: 7:3)

Das zweite Mal innerhalb von zwei Tagen treffen die Capitals und die Islanders aufeinander, dieses Mal geht es jedoch in der Hauptstadt zur Sache. Dabei spitzt sich die Lage für die Islanders auch immer weiter zu, liegen sie inzwischen doch bereits neun Punkte hinter dem letzten Wild Card Spot zurück. Bei nur noch elf zu spielenden Partien kommt das Duell in Washington damit bereits einem Endspiel für sie gleich. Denn in dann nur noch zehn verbleibenden Partien über zehn Punkte aufzuholen ist in dieser starken Liga fast ein Ding der Unmöglichkeit. Da müssten die Isles dann schon jedes Spiel gewinnen, was in ihrer derzeitigen Verfassung eher unwahrscheinlich ist. Die Capitals hingegen führen nicht nur die Metropolitan Division erneut an, sie sind auch schon so gut wie sicher qualifiziert für die Post Season. Für sie geht es dementsprechend nur noch um eine gute Ausgangsposition. Wobei „nur noch“ in diesem Fall falsch ist, denn ob sie erster oder nur dritter in ihrer Division werden, kann später dann schon wichtig werden, wenn es um den Heimvorteil und eventuelle Matchups in den Playoffs geht.

Die Form spricht in diesem Duell auf jeden Fall erneut für die Caps und vor allem einer dürfte mit einem extremen Hochgefühl vor den eigenen Fans auftreten. Alexander Ovechkin, der seit einigen Tagen im elitären 600 Tore Club der NHL angekommen ist. Was ihm jetzt noch fehlt ist endlich mal dieser verdammte Stanley Cup, an dem er sich jetzt bereits seit vielen Jahren die Zähne ausbeißt und mit ihm seine Washington Capitals. Insofern wäre es schon gut, mit möglichst vielen Siegen in die Post Season zu gehen, um lange Heimvorteil zu haben und auch, um mit Selbstvertrauen in die Playoffs zu starten. Denn wie wir es in den letzten Jahren immer wieder gesehen haben, gewinnt nicht immer die beste Mannschaft der Vorrunde den Titel, sondern die, die genau zum richtigen Zeitpunkt in Topform ist. Auf diesem Weg müssen sie jetzt natürlich auch die Islanders vom Eis fegen, was ihnen aber zuhause auch gelingen sollte. Denn dort sind die Caps noch einmal eine Klasse stärker als auswärts. Es würde uns nicht wundern, wenn die Zuschauer am Freitag einige Tore zu bestaunen haben und am Ende auch einen Sieg der Heimmannschaft – durchaus auch mit mehr als nur einem Tor Differenz. Spielbeginn im Verizon Center ist um 00:00 Uhr deutscher Zeit – die Partie kann im NHL Gamecenter verfolgt werden.

Gelingt den Pittsburgh Penguins in der NHL der Titel-Hattrick?
NHL Saison-Vorschau 2017/18 – Infos, Favoriten & Wettquoten

 

United States Washington Capitals – Statistiken & aktuelle Form

Die Capitals kommen langsam wieder in Schwung. Nach einer kleinen Schwächephase in den letzten Wochen, sind sie angetrieben von Ovechkin bereits in Playoff-Form. Wobei wir das bei ihnen vielleicht lieber nicht sagen sollten, denn ihre Playoff-Form ist ja Jahr für Jahr immer wieder durchwachsen. Schon erstaunlich, dass es eine Mannschaft mit so viel Talent in den vergangenen 20 Jahren nicht ein einziges Mal in die Stanley Cup Finales geschafft hat. Man könnte sie fast schon das Bayer 04 Leverkusen der NHL nennen. Sollte es in dieser Saison auch wieder nicht klappen, dann werden sie mit Sicherheit auch einige Aspirin benötigen, denn gerade ihre ganz großen Stars werden nicht jünger. Neben Ovechkin wird es in den nächsten Wochen und auch am Freitag vor allem auf Nicklas Backstrom ankommen, der noch nicht ganz die Zahlen aus den vergangenen Jahren auflegen kann. Auch T.J. Oshie hängt noch ein wenig seiner absoluten Topform hinterher, was allerdings vielleicht auch ein gutes Zeichen ist. Denn auch ihn benötigen sie erst in einigen Wochen auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft.

Ein klein wenig überraschendes Bild bekommen wir in dieser Spielzeit auf der Goalie-Position zu Gesicht, denn dort liegt der Deutsche Philipp Grubauer ganze 28 Plätze vor Stamm-Goalie Braden Holtby, wenn es um die Save Percentage geht. Mit 92,5% belegt Grubauer sogar einen Top 10 Rang ligaweit, womit er sich noch mal deutlich verbessert hat im Vergleich zu den letzten Spielzeiten. Dass Holtby trotzdem noch die Mehrzahl der Einsätze bekommt ist zwar nachvollziehbar, allerdings vertraut auch Coach Barry Trotz seinem Backup immer mehr. Seine bis dato 28 Einsätze sind immerhin bereits zum jetzigen Zeitpunkt mehr als in jeder seiner vorherigen Spielzeiten. Gerade für die Playoffs ist das natürlich wichtig, da die Caps Holtby momentan auch öfter mal schonen können. So kann es gut sein, dass Grubauer auch am Freitag gegen die Islanders im Kasten steht. Egal welcher Goalie auch spielt, die Caps werden auf jeden Fall als große Favoriten ins Spiel gehen. Denn ihre offensive Stärke matcht perfekt für sie mit der defensiven Schwäche der Islanders, die über 3,5 Tore pro Partie kassieren und damit die Liga bei diesem Punkt mit großen Abstand anführen.

 

Top-Scorer:

1) Alex Ovechkin – 42 Tore und 32 Assists
2) Evgeny Kuznetsov – 21 Tore und 45 Assists
3) John Carlson – 12 Tore und 43 Assists

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Canada Braden Holtby
D: United States Brooks Orpik
D: United States John Carlson
R: Canada Tom Wilson
C: Sweden Nicklas Backstrom
L: Russian Federation Alex Ovechkin

Letzte Spiele:

  • 15.03.2018 New York Islanders – Washington Capitals 5:6
  • 12.03.2018 Washington Capitals – Winnipeg Jets 3:2 n.V.
  • 10.03.2018 San Jose Sharks – Washington Capitals 0:2
  • 08.03.2018 Los Angeles Kings – Washington Capitals 3:1
  • 06.03.2018 Anaheim Ducks – Washington Capitals 4:0

 

Übersicht der besten Wettanbieter mit Cash-Out Funktion
Komplettes Cash Out und teilweises Cash Out – Welche Wettanbieter bieten was an?

 

United States New York Islanders – Statistiken & aktuelle Form

Die große Schwäche der Islanders bleibt auch weiterhin ihre Verteidigung. Wir haben oben ja bereits ihren desaströsen Gegentorschnitt angesprochen, der in  der NHL wirklich seinesgleichen sucht. Nicht einmal die sonst so defensivschwachen Arizona Coyotes können da mithalten. Umso erstaunlicher ist es jedoch, dass der deutsche Nationalverteidiger Dennis Seidenberg schon seit Wochen keine Chance mehr im Kader der Isles bekommt. Schlechter könnte er es schließlich auch nicht machen. Hier hat man fast ein wenig das Gefühl, dass die Verantwortlichen lieber junge Spieler reinwerfen wollen, auch wenn sie damit in dem ein oder anderen Spiel untergehen, aber dafür nutzt es ihnen mehr für die kommende Saison. Diese Saison haben sie somit bereits ein wenig abgeschrieben, was aufgrund des großen Rückstands auch nicht ganz unverständlich ist. Es war von Anfang an eine gebrauchte Saison, die man den Islanders da angedreht hatte, was schon in der Off Season anfing, als sie keine großen Sprünge machen konnten und einige Leistungsträger sogar abgegeben wurden. Das bedeutet ziemlich sicher, dass beide New Yorker Vereine momentan mit großen Problemen dastehen und zum ersten Mal seit Jahrzehnten weder die Rangers, noch die Islanders die Playoffs erreichen werden.

Doch was bedeutet das jetzt für die kommende Partie der Isles bei den Capitals? Der Favoritenstatus der Männer aus der Hauptstadt wird damit noch größer. Denn auch wenn die Islanders nach außen hin immer noch davon reden, dass sie versuchen die Playoffs zu erreichen, ihr Auftreten spricht eine andere Sprache. Ausnahme war tatsächlich der überzeugende 5:2 Auswärtserfolg in Calgary, wobei jedoch deren Goalie einfach einen schwachen Tag erwischt hatte und die Isles nach drei Minuten bereits mit 2:0 führten. Wir rechnen nicht damit, dass ihnen ähnliches am Freitag wieder gelingen wird. Vielmehr gehen wir davon aus, dass die Capitals die fehlende Stabilität bei den Isles eiskalt ausnutzen und mindestens vier Treffer erzielen werden. Sogar noch mehr Gegentore sind bei ihrer löchrigen Defensivformation momentan möglich.

 

Top-Scorer:

1) Mathew Barzal – 18 Tore und 51 Assists
2) John Tavares – 31 Tore und 38 Assists
3) Josh Bailey – 17 Tore und 48 Assists

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Slovakia Jaroslav Halak
D: United States Nick Leddy
D: Canada Ryan Pulock
R: Canada Josh Bailey
C: Canada John Tavares
L: Canada Anders Lee

Letzte Spiele:

  • 15.03.2018 New York Islanders – Washington Capitals 5:6
  • 11.03.2018 Calgary Flames – New York Islanders 2:5
  • 08.03.2018 Edmonton Oilers – New York Islanders 2:1 n.P.
  • 05.03.2018 Vancouver Canucks – New York Islanders 4:3 n.V.
  • 03.03.2018 Pittsburgh Penguins – New York Islanders 3:2 n.V.

United States Washington Capitals – New York Islanders United States Direkter Vergleich

Das letzte Aufeinandertreffen liegt ja gerade erst einen Tag zurück und hat schon gezeigt, wer momentan bei diesem Duell die Hosen anhat. Zwar sind es tatsächlich nur 17 Punkte, die beide Teams in der Tabelle trennen, aber gefühlt liegen Welten dazwischen. Daran vermag auch der 3:1 Heimsieg der Islanders im Dezember nichts zu ändern, denn damals hatten sie gerade eine der wenigen guten Phasen in dieser Spielzeit, während die Caps in einem kleinen Tief steckten. Doch dieses ist längst vorbei und durch das 600ste Karriere-Tor von Alexander Ovetchkin vor einigen Tagen haben wir das Gefühl, dass die Capitals noch ein wenig motivierter geworden sind. Dies könnte ihr Jahr werden und da werden sie jetzt auch am Freitag die Islanders nicht stoppen. Nicht zu diesem Zeitpunkt. Nicht mit der Defensive. Auch nicht als Revanche für die Partie am Vortag.

  • 15.03.2018 New York Islanders – Washington Capitals 5:6
  • 11.12.2017 New York Islanders – Washington Capitals 3:1
  • 03.11.2017 Washington Capitals – New York Islanders 4:3
  • 31.01.2017 New York Islanders – Washington Capitals 3:2
  • 13.12.2016 New York Islanders – Washington Capitals 2:4

 

Bwin Livestreams: Spitzensport & Wetten auf einem Blick
Hautnah am Geschehen auf den Sportplätzen dieser Welt

 

Prognose & Wettbasis-Trend United States Washington Capitals – New York Islanders United States 16.03.2018

Die Capitals sind erneut die Favoriten. Dieses Mal sogar noch ein wenig eindeutiger als am Tag zuvor, da die Caps ja auch noch den Heimvorteil haben. Wetten auf einen Heimsieg sind darum nicht nur zu empfehlen, wir sehen sie sogar als unglaublich gute Chance an, hier etwas mitzunehmen. Denn selbst Wetten auf Sieg werden mit Wettquoten von 2,00 noch richtig gut bezahlt.

Key-Facts – Washington Capitals – New York Islanders

  • Mit bislang schon 245 Gegentoren stellen die Islanders die schlechteste Defense der gesamten NHL
  • Die Capitals führen die Metropolitan Division mit 85 Punkten an
  • Mit 70 Punkten liegen die Islanders in derselben Division nur auf Rang 7

Wetten auf die Caps bieten sich daher genauso an wie Wetten auf über 5,5 Tore. Nicht nur weil die Capitals eines der offensivstärksten Teams der Liga sind, sondern auch, weil die Islanders momentan ihren Kasten alles andere als sauber halten können. Anders ausgedrückt: Sie sind die Schießbude der Liga.

 

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

 

Beste Wettquoten für United States NHL – Washington Capitals vs. New York Islanders, 16.03.2018

United States Sieg Washington Capitals – 2,00 @Interwetten

Unentschieden – 4,20 @bet3000

United States Sieg New York Islanders – 3,50 @bet3000

(Wettquoten vom 15.03.2018 19:00)