Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

NHL Playoffs Boston Bruins vs. Toronto Maple Leafs, 25.04.2018

Nutzen die Bruins gegen die Leafs ihren dritten Matchball?

United States Boston Bruins – Toronto Maple Leafs Canada 25.04.2018 07:30 pm Uhr (MEZ 26.04.2018 – 01:30 Uhr) – NHL Playoffs (Endstand 7:4)

Es ist das erste Spiel 7 dieser NHL Playoffs und irgendwie war es klar, dass es die Boston Bruins und die Toronto Maple Leafs bestreiten werden. Denn die ganze neuere Rivalität zwischen diesen beiden Teams, die zwischenzeitlich etwas verflacht war, entstand 2013 in genau solch einem Spiel 7. Damals führten die Maple Leafs im entscheidenden Match der ersten Runde bereits mit 4:1, bevor die Bruins in den letzten Minuten der Partie noch drei Tore erzielten und auch die Overtime für sich entschieden. Dieses Spiel schmerzt die Leafs-Seelen bis heute. Das spannende an der Situation ist, dass es vor fünf Jahren fast genauso ablief in der Serie wie in diesem Jahr. Die Bruins führten mit 3:1, verloren dann ihr Heimspiel in Spiel 5 und mussten schließlich auch den Ausgleich hinnehmen. Das entscheide Spiel 7 fand damals, wie heute auch, im TD Garden von Boston statt. Mit besagtem Ende, das bei einigen Spielern mit Sicherheit noch in den Köpfen stecken dürfte. Vor allem bei den alten Haudegen der Bruins um Zdeno Chara, Patrice Bergeron oder Brad Marchand, die damals alle bereits auf dem Eis standen. Es dürfte auf jeden Fall ein leichter psychologischer Vorteil für Boston sein, dass sie diese Situation genau so bereits einmal durchgestanden haben. Gerade, da das Leafs-Team doch aus vielen sehr jungen Spielern besteht, für die es teilweise sogar die ersten Playoffs überhaupt sind.

Inhaltsverzeichnis

Jetzt kommt es also erneut zum Showdown dieser beiden verhassten Kontrahenten und wir können uns auf ein hitziges und hart geführtes Duell freuen. Auf jeden Fall sollte es mehr zur Sache gehen als in Spiel 6, wo es doch überraschend harmlos ablief. Dort gab es am Ende nur 14 Strafminuten insgesamt und auch die zusammen genommen 46 Hits waren noch nicht die Spitze des Eisbergs. Da geht noch mehr und wir sind uns sicher, dass wir das in der Nacht auf Donnerstag auch zu sehen bekommen. Vor allem deshalb, weil die ganze NHL-Gemeinde auf dieses Spiel schauen wird. Alle anderen Erstrunden-Partien sind nämlich bereits entschieden und so haben die beiden Mannschaften die große Bühne für sich. Wir sehen die heimstarken Bruins mit leichten Vorteilen aufgrund ihrer Playoff-Erfahrung und natürlich auch aufgrund des Heimvorteils. Zwar haben auch diese Playoffs wieder gezeigt, dass der Heimvorteil oftmals Makulatur ist, aber in einem entscheidenden siebten Spiel verhält es sich da noch mal ein wenig anders. Darum rechnen wir auch mit einem Erfolg der Bruins, der je nachdem wie der Start ins Spiel verläuft, auch mit eineigen Toren garniert werden könnte. Spielbeginn im TD Garden ist um 01:30 Uhr deutscher Zeit – die Partie kann im NHL Gamecenter verfolgt werden.

 

United States Boston Bruins – Statistiken & aktuelle Form

Sie brauchen einfach das Drama. Es war mal wieder typisch Bruins like, dass sie die Serie weder in Spiel 5, noch in Spiel 6 zumachen konnten, sondern wieder in ein entscheidendes siebtes Spiel müssen. Es wird bereits das zehnte Mal innerhalb der letzten elf Jahre sein, dass die Bruins ein Spiel 7 bestreiten. Kein anderes NHL-Team hat in dieser Zeit mehr Erfahrung mit diesen Showdowns. 2008 hatten sie sogar mal ein Spiel 7 in den Stanley Cup Finals gegen die Montréal Canadiens, das sie dann allerdings mit 0:5 verloren. Damals auch schon dabei: Zdeno Chara, Patrice Bergeron, David Krejci und Tuukka Rask. Daran sieht man, dass der Kern der Bruins bereits sehr lange zusammenspielt und schon viel gemeinsam durchgestanden hat. Die Erfahrung spricht also eindeutig für die Männer von Coach Bruce Cassidy, der zwar mit den Auftritten seines Team in den letzten beiden Spielen nicht ganz unzufrieden war, aber dennoch einiges erkannt hat, was sie besser machen müssen.

“Wir müssen einfach scoren. Das ist es, was wir anders machen müssen gegenüber Spiel 5 und 6. Wir können uns nicht darauf verlassen, dass unser Goalie hinten die Null hält. Nein, wir müssen die Partie vorne entscheiden.”

Bruce Cassidy

Dabei sind die Bruins vor allem im Powerplay eines der besten Teams der Liga in den Playoffs. Mit 31,6% liegen sie auf dem zweiten Rang und nur die Washington Capitals können mit 33,3% eine noch bessere Quote vorweisen. Doch genau das zeigt auch ihre Schwäche: das Scoring bei 5:5 auf dem Eis. Da kommen sie zu selten zu freien Abschlüssen und manchmal verkünsteln sie sich auch vor dem Tor. Das ist ein wenig das Gegenkonstrukt zu den Capitals, die einfach aus allen Lagen schießen und manchmal den Nebenmann übersehen. Das Zusammenspiel kann man bei Boston nicht groß kritisieren. Dazu kennen sich die Männer auch schon viel zu lange. Jetzt in Spiel 7 wird es darauf ankommen, von Anfang an Vollgas zu geben und vor allem das erste Drittel nicht zu verschlafen. Obwohl sie bereits 21 Tore erzielen konnten, trafen sie in den vergangenen vier Partien nur ein einziges Mal im ersten Drittel. Das ist zu wenig, um das Spiel zu kontrollieren. Wie es gehen kann bewiesen sie in Spiel 2, als sie gleich mal mit 4:0 in die erste Drittelpause gingen und die Partie damit schon nach 20 Minuten so gut wie entschieden hatten. Das erwarten wir jetzt am Mittwoch zwar nicht, aber wir glauben dennoch, dass die Bruins sich der Wichtigkeit des Starts bewusst sind. Gerade vor dem Hintergrund dieses Spiel 7 von 2013, als sie gerade noch so ein 1:4 aufholen konnten. Ein zweites Mal wird das aber nicht gelingen. Insgesamt glauben wir an die erfahrene Truppe von Coach Bruce Cassidy und sehen sie in der zweiten Runde, wo es dann gegen die Lightning gehen würde.

Top-Scorer: (Regular Season)

1) Brad Marchand – 34 Tore und 51 Assists
2) David Pastrnak – 35 Tore und 45 Assists
3) Patrice Bergeron – 30 Tore und 33 Assists

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Finland Tuuka Rask
D: Slovakia Zdeno Chara
D: United States Charlie McAvoy
R: Czech Republic David Pastrnak
C: Canada Patrice Bergeron
L: Canada Brad Marchand

Letzte Spiele:

  • 23.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 3:1
  • 21.04.2018 Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 3:4
  • 19.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 1:3
  • 16.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 4:2
  • 14.04.2018 Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 7:3

 

NHL Playoff-Vorschau 2018 Favoriten & Wettquoten
Schaffen die Penguins den dritten Stanley Cup Triumph in Serie?

 

Canada Toronto Maple Leafs – Statistiken & aktuelle Form

Die Maple Leafs sind zurück in der Serie und das ist doch ein wenig überraschend, so wie sie in den ersten beiden Spielen abgeschlachtet wurden. Da kassierten sie in zwei Partien 12 Tore von den Bruins, um dann in den folgenden vier Spielen nur noch insgesamt 9 eingeschenkt zu bekommen. Das ist die richtige Richtung und hat mit Sicherheit auch mit Goalie Frederik Andersen zu tun, der in Spiel 6 starke 32 Saves machte. Spiel 2, wo er bereits nach knapp 12 Minuten vom Eis genommen wurde, hat er also gut verarbeitet. Das ist auch wichtig, da die Bruins mit 34,8 Schüssen die drittmeisten aller Playoff-Teams abgeben. Auf Andersen wird es auch am Mittwoch wieder ankommen, genauso wie vorne auf ihre erste Sturmreihe um Superstar Auston Matthews. Diese Reihe kam bislang nämlich noch kaum zum Zug und so hat Matthews bis dato erst ein Tor und einen Assist zu Buche stehen. Auch seine Nebenleute Zach Hyman mit vier Scorerpunkten und Connor Brown mit drei, kamen noch nicht richtig in Schwung. Dennoch haben sie jetzt die Chance, in nur einem einzigen Spiel alles wieder gutzumachen. Ein Erfolg in Boston gäbe mit Sicherheit enorm großes Selbstvertrauen, was sie auch bräuchten in Runde 2. Dort wartet mit den Tampa Bay Lightning nämlich die beste Mannschaft der Atlantic Division.

Doch wie sehen wir die Chancen von Toronto in Spiel 7? Eher gering, denn auch wenn sie bereits drei Spiele der Serie gewinnen konnten, so haben sie uns vor allem offensiv nie richtig überzeugt. Effektiv waren sie allerdings, was auch am Mittwoch wieder ein wichtiger Punkt sein wird. Doch sollte Bostons Goalie Tuukka Rask mal wieder zu seiner Gala-Form finden, dann dürfte es schwierig werden, mehr als zwei Treffer zu erzielen. Und die benötigt es unserer Meinung schon, da die Bruins zuhause eines der torgefährlichsten Teams überhaupt sind. Es würde uns schon überraschen, wenn Boston nicht mindestens drei Treffer erzielt. Auch die Leafs müssen also ihr Heil in der Offensive suchen, was sie können und dies auch durchaus schon bewiesen haben in der Regular Season. Alles in allem rechnen wir dennoch damit, dass die Playoff-Reise der Maple Leafs in der Nacht auf Donnerstag zu Ende gehen wird. Die Zeit der Kanadier wird aber kommen, bei der jungen Truppe, die sie da beisammen haben.

Top-Scorer: (Regular Season)

1) Mitchell Marner – 22 Tore und 47 Assists
2) Auston Matthews – 34 Tore und 29 Assists
3) William Nylander – 20 Tore und 41 Assists

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Norway Frederik Andersen
D: United States Morgan Rielly
D: United States Ron Hainsey
R: Sweden William Nylander
C: United States Auston Matthews
L: Canada Zack Hyman

Letzte Spiele:

  • 23.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 3:1
  • 21.04.2018 Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 3:4
  • 19.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 1:3
  • 16.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 4:2
  • 14.04.2018 Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 7:3

 

Bis zu 25€ gratis, wenn Ihre Auswahl nach ¾ führt und am Ende dennoch verliert
Betfair Basketball Bonus – 25€ Gratiswetten für NBA, Eurolegue und ACB

 

 United States Boston Bruins – Toronto Maple Leafs Canada Direkter Vergleich

Natürlich steht im Mittelpunkt dieses direkten Vergleichs die aktuelle Playoff-Serie, denn da spielten sie inzwischen immerhin bereits sechsmal gegeneinander. Und wie es so üblich ist wenn es zu einem Spiel 7 kommt, gewann jedes Team drei der letzten Aufeinandertreffen. Dass die Bruins dabei deutlich mehr Tore erzielen konnten, spielt jetzt auch nicht mehr die große Rolle. Dass sie zuhause spielen allerdings schon. Denn auch wenn Toronto ein Spiel in Boston stehlen konnte vor einigen Tagen, so waren sie auch in diesem Duell unterlegen und einfach nur effektiver. Das kann zwar ein weiteres Mal gelingen, wie in der NHL sowieso alles möglich erscheint, aber rein statistisch gesehen liegen die Chancen eindeutig auf Seiten der Bruins.

  • 23.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 3:1
  • 21.04.2018 Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 3:4
  • 19.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 1:3
  • 16.04.2018 Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 4:2
  • 14.04.2018 Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 7:3

Prognose & Wettbasis-Trend United States Boston Bruins – Toronto Maple Leafs Canada Spiel 7 Playoffs

Die Buchmacher sehen den Favoritenstatus ebenfalls auf Seiten der Bruins. Außenseiter Wetten würden wir in solch einem wichtigen Spiel auch eher nicht empfehlen. Deshalb geht unser Tipp ganz klar in Richtung einfacher Siegwetten auf die Bruins. Im 3-Weg stehen Quoten bis 2,05 zur Verfügung.

Key-Facts – Boston Bruins – Toronto Maple Leafs

  • Die Boston Bruins wurden mit 112 Punkten Zweiter der Atlantic Division
  • Die Toronto Maple Leafs folgten mit 105 Punkten auf Rang 3 derselben Division
  • Mit 31,6% haben die Bruins bislang das zweitbeste Powerplay aller Teams in den Playoffs

Da beide Goalies bislang noch nicht über sich hinausgewachsen sind, rechnen wir auch am Mittwoch wieder mit einigen Treffern. Da uns die Buchmacher mit ihren Wettquoten auch wieder entgegenkommen, empfehlen wir Wetten auf über 5,5 Tore zu guten Wettquoten.

Bwin Must Have Bonus Angebot: Bis zu 50€ US-Sport Free Bet
Wöchentlich bis zu 50€ in Gratiswetten mit US-Sports Kombi-Tipp abräumen

Beste Wettquoten* für United States NHL Playoffs – Boston Bruins vs. Toronto Maple Leafs, 25.04.2018

United States Boston Bruins – 2.05 @bwin
Unentschieden – 4.20 @bet3000
Canada Toronto Maple Leafs – 3.20 @bet3000

(Wettquoten vom 24.04.2018, 11:00 Uhr)

Boris Montgomery

Boris Montgomery

Alter: 41 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Boris ist bereits seit 2015 bei der Wettbasis am Start und unser Experte für die Sparte der US-Sportarten (NFL, NBA, NHL, MLB). Da ein Teil seiner Familie bereits seit Jahren in Nordamerika lebt, hat er einen besonderen Bezug zum US-Sport und schlägt sich mit diesen Sportarten auch die Nächte um die Ohren.

Als ausgebildeter Copywriter an der Texterschmiede in Hamburg hat er das Schreiben zudem von der Pike auf gelernt und versucht seine Texte sowohl informativ als auch gut lesbar zu gestalten.

Boris favorisierter Wettanbieter ist Bet365, zum einen wegen der guten Quoten, aber als Nachteule natürlich auch wegen der exzellenten Live-Wettoptionen. Gerade für NFL und NBA empfiehlt er Live-Wetten ganz besonders, da Favoriten sich anders als beim Fußball auch nach einem Rückstand noch häufig durchsetzen.   Mehr lesen