NHL Arizona Coyotes vs. Chicago Blackhawks, 04.02.2016

Können Tobias Rieders Coyotes dem Champion ein Bein stellen?

/
Duclair (Arizona Coyotes) title=
Anthony Duclair (Arizona Coyotes) ©

United States Arizona Coyotes – Chicago Blackhawks United States 04.02.2016 09:00 pm Uhr (MEZ 05.02.2016 – 03:00 Uhr) – NHL (Endergebnis: 4:5 n.V.)

Der Champion steht endlich dort, wo man ihn schon lange erwartet hat, nämlich auf Platz Eins im Westen. Unaufhaltsam haben Patrick Kane und seine Kollegen ihre Bahnen gezogen und jeder Gegner, der ihnen in den Weg kam, wurde überrollt. Mit einingen kleinen Ausnahmen wie die Hurricanes kürzlich feststellen durften. Und da stellt sich natürlich die Frage, wie um alles in der Welt ausgerechnet die Arizona Coyotes die Blackhawks aufhalten sollen. Die Coyotes, die vor wenigen Wochen noch deutlich vor den Hawks in der Tabelle standen und seitdem aber kaum noch einen Schlittschuh aufs Eis bekamen. So haben sie kontinuierlich die entgegengesetzte Richtung Chicagos genommen und befinden sich momentan nur noch auf Rang Neun im Westen. Also: außerhalb der Playoffs. Die einzige Hoffnung, die den Männern aus Arizona bleibt ist, dass der Champion mal wieder einenn Gang runterschaltet. Sich mehr solche Auszeiten nimmt wie gegen Carolina, um sich schon langsam auf die Playoffs vorzubereiten. Denn in der NHL sind 10% mehr oder weniger Einsatz oftmals schon 2-3 Gegentore. Und so ist die Lage der Coyotes nicht aussichtslos in diesem Spiel. Und mit einem Sieg haben sie gute Chancen wieder auf Rang Acht zu springen. Wenn das keine zusätzliche Motivation ist. Trotzdem sind die Blackhawks natürlich klarer Favorit und es braucht schon einiges, damit die Coyotes sie auch wirklich schlagen können. Spielbeginn in der Gila River Arena ist um 03:00 Uhr deutscher Zeit – die Partie kann im NHL Gamecenter verfolgt werden.

 

Einfach, bequem einzahlen & sicher wetten
Prepaid App bei Tipico

 

United States Arizona Coyotes – Statistiken & aktuelle Form

Zwischen Überraschungsteam der Saison und Playoffs erneut verpassen. Hier findet man die Arizona Coyotes in dieser Saison. Gut gestartet und auf Playoff-Kurs liegend wurde eine Schwächeperiode eingelegt, die das Team aus Phoenix inzwischen wieder aus den Playoff-Rängen katapultierte. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit lag man vor den Blackhawks, den Sharks und den Ducks im Westen. Doch irgendwie ist der Underdog Charme der Männer aus Arizona ein wenig verglüht und ihre Gegener können sich auch besser auf sie einstellen. Und Max Domi kennt man in der Zwischenzeit auch in den fremden Hallen, sodass der in den letzten 20 Partien kaum noch scoren konnte. Trotzdem lebt die Hoffnung bei den Coyotes auf die Playoffs noch. Und die wären für das fast komplett neu zusammengestellte Team immer noch eine wirkliche Überraschung. Doch einige kleine Puzzleteilchen müssten einfach wieder neu eingesetzt werden, so wie zu Beginn der Saison. Allen voran natürlich auch der Schwede Oliver Ekman-Larsson, der mit seinen 24 Jahren schon eine absolute Führungspersönlichkeit der Coyotes ist und zu einem der besten Verteidiger der Liga gezählt werden darf. Oder die beiden Yougsters Domi und Tobias Rieder, der in den letzten Spielen ebenfalls nicht an seinenn Raketenstart anknüpfen konnte, obwohl er inzwischen auch schon bei beachtlichen 30 Scorerpunkten steht. Auch die Goalies um Nummer eins Mike Smith müssen sich wieder ein wenig steigern, haben sie doch in den letzten beiden Partien ganze elf Gegentreffer kassiert. So bezwingt man einen Champion natürlich nicht. Es sei denn dieser tritt mit einem Spieler weniger an oder schickt seine B-Jugend aufs Eis. Beides sollte, wenn alles normal läuft, in der Nacht auf Freitag jedoch nicht passieren. Und so müssen es die Coyotes eben mit viel Einsatz richten. Und mit ein wenig Glück, denn das werden sie schon brauchen, um für eine Überraschung zu sorgen. 

Top-Scorer:

1) Oliver Ekman-Larsson – 14 Tore und 20 Assists

2) Mikkel Boedker – 12 Tore und 22 Assists

3) Max Domi – 13 Tore und 20 Assists

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Canada Mike Smith

D: Sweden Oliver Ekman-Larsson

D: United States Connor Murphy

R: Denmark Mikkel Boedker

C: Canada Antoine Vermette

L: Canada Max Domi

Letzte Spiele:

  • 02.02.2016 Arizona Coyotes – Los Angeles Kings 2:6
  • 26.01.2016 Winnipeg Jets – Arizona Coyotes 5:2
  • 25.01.2016 Minnesota Wild – Arizona Coyotes 1:2 n.P.
  • 23.01.2016 Arizona Coyotes – Los Angeles Kings 3:2
  • 21.01.2016 Arizona Coyotes – San Jose Sharks 1:3

 

Bet365 Kombi-Bonus: Bis zu 50% Extra-Cash auf US Sports – NBA, NFL, NHL, MLB
Bereits ab 2er Kombiwette zusätzlichen Bonus abstauben!

 

United States Chicago Blackhawks – Statistiken & aktuelle Form

Die wichtigste Nachricht zuerst für die Blackhawks: Jonathan Toews kehrt nach über einwöchiger Krankheit wieder ins Lineup des Teams zurück. Die Krankheit, die sich schon im letzten Spiel vor dem All-Star Break bei den Hurricanes angedeutet hatte, kostete ihn schließlich das gesamte All-Star Wochenende und das letzte Spiel bei den Avalanche. Jetzt sieht er aber wieder deutlich besser aus und so wird er gegen die Coyotes wieder auf dem Eis stehen. Keine Ahnung, ob Toews Ausfall irgendeinen Einfluss auf die derbe 0:5 Klatsche bei den Canes in der letzten Woche hatte, jedoch war die Leistung der Hawks dort überraschend blutleer. Sodass das All-Star Break nicht nur für Toews zur rechten Zeit kam, um sich wieder zu erholen, sondern vielleicht auch für den Rest des Teams eine willkommene Gelegenheit war, wieder zu Kräften zu kommen. Und der Auswärtserfolg vorgestern bei den Avalanche spricht zumindest nicht unbedingt gegen diese These. Doch grundsätzlich kann man mit der bisherigen Saison ja auch sehr zufrieden sein. Nach der typischen Champions-Müdigkeit zu Beginn der Saison wurde eine Kehrtwende eingelegt und schon jetzt zum All-Star Game der erste Platz im Westen erobert. Das liegt zum einen natürlich an einer überragenden Siegesserie im Januar, zu der vor allem auch Patrick Kane seinen Teil besiteuerte. Zum anderen aber auch am Schwächeln einiger anderer Kontrahenten im Westen, beispielsweise der Stars. Und so ist Platz Eins und somit das durchgehende Heimrecht in einem entscheidenden Spiel für die Playoffs zum Greifen nah. Auch wenn wir noch einige Spiele zu spielen haben, glauben wir nicht, dass die Blackhawks sich das noch einmal nehmen lassen. Und auch gegen die Coyotes gehen wir von einem weiteren Auswärtserfolg der Truppe um Coach Joel Quenneville aus. 

Top-Scorer:

1) Patrick Kane – 30 Tore und 44 Assists

2) Artemi Panarin – 18 Tore und 29 Assists

3) Jonathan Toews – 19 Tore und 16 Assists

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Canada Corey Crawford

D: Canada Duncan Keith

D: Sweden Niklas Hjalmarsson

R: Canada Patrick Kane

C: Russian Federation Artem Anisimov

L: Russian Federation Artemi Panarin

Letzte Spiele:

  • 02.02.2016 Colorado Avalanche – Chicago Blackhawks 1:2
  • 26.01.2016 Carolina Hurricanes – Chicago Blackhawks 5:0
  • 24.01.2016 Chicago Blackhawks – St. Louis Blues 2:0
  • 22.01.2016 Florida Panthers – Chicago Blackhawks 4:0
  • 21.01.2016 Tampa Bay Lightning – Chicago Blackhawks 2:1

 

Ost-Kracher auf der Baustelle: Chemnitz fordert den 1.FCM!
Chemnitz vs. Magdeburg 05.02.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

United States Arizona Coyotes – Chicago Blackhawks United States Direkter Vergleich

Es ist die zweite Partie dieser beiden Teams in dieser Spielzeit und die erste hatte es durchaus in sich. Mit 7:5 schlugen die Blackhawks die Coyotes kurz vor Jahresschluss in deren Halle. Und es war ein richtiges Spektakel, was beide Teams dort abgeliefert haben. Mit zwölf Toren können wir jetzt in der Nacht auf Freitag zwar nicht rechnen, aber bei den Blackhawks weiß man ja nie. Leider sind die Coyotes nicht mehr ganz in der Verfassung von vor einem Monat, vor allem offensiv. Es werden selten noch mehr als zwei Tore erzielt, was es den Männern aus Arizona derzeit auch sehr schwer macht, Spiele zu gewinnen. Und da die Coyotes-Abwehr inzwischen auch noch schwächelt, kann man die Blackhawks zweifellos als klaren Favoriten in dieser Partie sehen. Ein Sieg mit mehr als einem Tor Vorsprung käme nicht ganz unerwartet, auch wenn die Hawks vor dem All-Star Break ein wenig geschwächelt haben.

  • 30.12.2015 Arizona Coyotes – Chicago Blackhawks 5:7
  • 13.03.2015 Arizona Coyotes – Chicago Blackhawks 1:2
  • 10.02.2015 Chicago Blackhawks – Arizona Coyotes 2:3 n.P.
  • 21.01.2015 Chicago Blackhawks – Arizona Coyotes 6:1
  • 08.02.2014 Arizona Coyotes – Chicago Blackhawks 2:0

 

20€ einzahlen & Freiwetten in Höhe von 2x 25€ und 1x 50 € erhalten
Betsson Neukunden Bonus Gratiswetten im Wert von 100 Euro

 

Prognose & Wettbasis-Trend United States Arizona Coyotes – Chicago Blackhawks United States

Wie ist die aktuelle Form der Blackhawks nach dem All-Star Break? Das dürfte wohl die alles entscheidende Frage sein vor dieser Partie, da alles von ihrem Auftreten abhängt. Wenn beide Teams in Topform sind, werden die Coyotes keine Chance haben, den Champion vor ernsthafte Probleme zu stellen. Wenn die Hawks jedoch so auftreten wie in dem ein oder anderen Spiel vor der Pause, dann könnte es interessant werden.

 

Key-Facts – Tampa Bay Lightning – Detroit Red Wings

  • Die Arizona Coyotes haben mit 151 Gegentoren die drittmeisten aller NHL-Teams bekommen
  • Mit 148 geschossenen Toren stehen die Blackhawks auf Rang 3 der NHL
  • Die Coyotes haben schon 185 Powerplay Chancen gehabt, daraus aber nur 32 Tore erzielt

 

Das Spiel bei den Avalanche hat jedoch gezeigt, dass die Blackhawks ihre kleine Mini-Krise überwunden haben könnten und die Rückkehr von Jonathan Toews tut ihr Übriges , um ihnen nochmal einen weiteren Kick zu verleihen. Deshalb würden wir hier ganz langweilig zu Wetten auf den Favoriten raten. Die Coyotes sind momentan einfach auch nicht in der Verfassung für eine Überraschung. Und für einen Champion, der wieder auf Rang Eins steht, sind die Wettquoten gar nicht mal so schlecht. 

Beste Wettquoten für United States NHL – Arizona Coyotes vs. Chicago Blackhawks, 04.02.2016

United States Sieg Arizona Coyotes – 3,30 @bet365

Unentschieden – 4,00 @Interwetten

United States Sieg Chicago Blackhawks – 2,10 @Interwetten