Newcastle vs. Manchester United, 02.01.2019 – Premier League

Behält Solskjaer seine weiße Weste dank Pogba?

/
Paul Pogba (Manchester United)
Paul Pogba (Manchester United) © GEP

Newcastle vs. Manchester United 02.01.2019, 21:00 Uhr – Premier League

Manchester United ist der FC Hollywood der Premier League, oder sollten wir besser sagen war? Die Schlagzeilen, die über den Sport hinausgingen und auch auf dem Boulevard großen Anklang fanden, scheinen nun der Vergangenheit anzugehören. Seit der Demission von Jose Mourinho ist es merkwürdig ruhig um United geworden. Das liegt zum einen daran, dass das Kriegsbeil in Manchester begraben werden konnte und daran, dass Ole Gunnar Solskjaer als Trainer in seinen ersten Wochen offenbar alles richtig macht. Endlich scheint die Mannschaft auch wieder gewillt zu sein, Leistung auf den Rasen zu bringen. Wetten zwischen Spielern, wann der Trainer entlassen wird, dürften erst einmal der Vergangenheit anzugehören.

In der Tabelle läuft Manchester der Musik aber noch deutlich hinterher. Momentan steht der sechste Rang zu Buche. Ole Gunnar Solskjaer wird eine Aufholjagd einleiten wollen, um noch die erneute Qualifikation für die Champions League zu schaffen. Bis dahin fehlen aber aktuell elf Punkte. Mit einem Sieg am Mittwoch in Newcastle soll der Abstand verkürzt werden. Im Spiel zwischen Newcastle und Manchester United sprechen die Wettquoten dafür, dass United erneut einen Sieg feiern kann. Die Magpies befinden sich nämlich, im zweiten Jahr nach dem Wiederaufstieg, im Abstiegskampf. Platz 15 und 18 Punkte bedeuten ein Polster von vier Zählern auf die Abstiegsplätze. Die Tabelle und die aktuelle Form sprechen in diesem Match klar für einen Auswärtssieg. Von daher bleiben im Duell zwischen Newcastle und Manchester United im Grunde fast nur Wetten auf einen weiteren Dreier für Ole Gunnar Solskjaer und seine Kicker. Der norwegische Trainer könnte damit einen Uralt-Rekord bei den Red Devils einstellen. 1946 war es nämlich dem legendären Matt Busby gelungen, in seinen ersten vier Punktspielen als Trainer mit United vier Siege einzufahren. Der Anpfiff zum 21. Spieltag in der Premier League zwischen Newcastle United und Manchester United im St. James Park erfolgt am 02.01.2019 um 21:00 Uhr.

Newcastle vs. Manchester United – Beste Quoten * – Premier League

Bet365 Logo Bet at Home Logo Comeon Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Comeon
Hier zu
Betway
Newcastle
6.00 5.52 5.80 5.75
Unentschieden 4.20 4.13 4.15 4.20
Manchester United
1.60 1.57 1.63 1.62

(Wettquoten vom 01.01.2019, 09:25 Uhr)

Newcastle – Statistik & aktuelle Form

Newcastle Logo

Die aktuelle Verfassung der Magpies ist deutlich ausbaufähig. In den vergangenen sieben Spielen gelang der Elf von Rafael Benitez nur ein einziger Sieg. Die Adventszeit hätte man sich in Newcastle wahrscheinlich etwas besinnlicher vorgestellt. Nun geht es darum, bestenfalls mit einem Sieg in das neue Jahr zu starten. Der Mutmacher ist dabei vor allem der spanische Coach. Rafael Benitez hat nämlich seine letzten vier Heimspiele gegen Manchester United in der Premier League gewonnen. Diese Serie währt schon viele Jahre lang, denn Benitez war in diesen vier Spielen zweimal Coach von Liverpool, einmal von Chelsea und einmal von den Magpies. Trotzdem dürfte klar sein, dass es ein Husarenstück werden wird, wenn Benitez diese Erfolgsserie halten will. Generell sprechen im Duell zwischen Newcastle und Manchester United die Quoten dafür, dass die Gäste die drei Punkte aus dem St. James Park entführen werden. Zumindest von einem Sieg von Newcastle sollten wir zu Beginn des neuen Jahres nicht ausgehen.

In den letzten drei Spielen gelang den Magpies nur ein einziges Tor. Rund um das Weihnachtsfest reichte dieser Treffer aber immerhin zu zwei Punkten. Nur gegen Liverpool am Boxing Day war Newcastle beim 0:4 komplett chancenlos, was aber auch schon anderen Teams in dieser Saison passiert ist. Vor der Jahreswende waren die Magpies beim Watford FC zu Gast und kamen dort zu einem 1:1-Unentschieden. [pullquote align=“right“ cite=“Rafael Benitez“]“Wenn wir genauso gut spielen und genauso hart arbeiten, wie wir es in Watford getan haben, können wir gegen jeden antreten.“[/pullquote] Sehr viel deutete sogar darauf hin, dass Newcastle drei Punkte entführen würde, nachdem Salomon Rondon nach einer halben Stunde die 1:0-Führung erzielte. Watford war aber die etwas bessere Mannschaft und kam zehn Minuten vor dem Ende noch zum verdienten Ausgleich. Dennoch war Rafael Benitez sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft und hofft darauf, dass sein Team auch gegen Manchester United einen solch engagierten Auftritt hinlegen wird. Von daher erwarten wir auch eine ähnliche Aufstellung wie noch vor dem Jahreswechsel in Watford. Mit Sicherheit muss aber Federico Fernandez ersetzt werden, der sich gegen Watford eine Hüftverletzung zugezogen hat. Weiterhin fehlen werden die Verletzten Ciaran Clarke, Florian Lejeune und Karl Darlow.

Voraussichtliche Aufstellung von Newcastle:
Dubravka – Ritchie, lescelles, Schär, Dummett, Yedlin – Hayden, Diame, Atsu, Perez – Rondon – Trainer: Benitez

Letzte Spiele von Newcastle:
29.12.2018 – Watford vs. Newcastle 1:1 (Premier League)
26.12.2018 – Liverpool vs. Newcastle 4:0 (Premier League)
22.12.2018 – Newcastle vs. Fulham 0:0 (Premier League)
15.12.2018 – Huddersfield Town vs. Newcastle 0:1 (Premier League)
09.12.2018 – Newcastle vs. Wolverhampton 1:2 (Premier League)

 

Geht der Lauf der Wolves gegen die Eagles weiter?
Wolverhampton vs. Crystal Palace, 02.01.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Manchester United – Statistik & aktuelle Form

Manchester United Logo

Bei Manchester United brannte sprichwörtlich der Baum. Gerüchten zu Folge sollte Jose Mourinho kaum noch einen Spieler hinter sich gehabt haben. Vor allem mit den Platzhirschen Paul Pogba und Alexis Sanchez hat es sich „The Special One“ verscherzt und wenn die Resultate ausbleiben, dann ist es nur die logische Konsequenz, den Trainer zu feuern. Mit der Inthronisierung von Ole Gunnar Solskjaer scheinen die United-Bosse ein goldenes Händchen gehabt zu haben. Seit der Norweger mit Stallgeruch das Ruder bei den Red Devils übernommen hat, gab es drei Siege und zwölf Tore. Kein Wunder also, dass viel dafür spricht, zwischen Newcastle und Manchester United die Wettquoten auf einen Sieg der Gäste im Auge zu behalten. Offenbar hat der neue Coach die Mannschaft erreicht und auf einen neuen Weg eingeschworen, wobei auch die Superstars aus Manchester nun in der Bringschuld sind. Vor allem Paul Pogba hat in den letzten Spielen geliefert. In den vergangenen beiden Spielen traf der französische Weltmeister jeweils doppelt. Seit Dezember 2006 ist es keinem United-Spieler mehr gelungen, in drei Spielen in Folge in der Premier League einen Doppelpack zu erzielen. Seinerzeit war es noch der junge Cristiano Ronaldo.

Einen Tag vor Silvester gab es einen ungefährdeten 4:1-Sieg gegen Bournemouth. Überragende Akteure waren dabei Paul Pogba und Marcus Rashford. Pogba mit einem Doppelpack und Rashford stellten früh auf 3:0, ehe Bournemouth noch vor der Pause das 1:3 gelang. Im zweiten Abschnitt war es Romelu Lukaku, der mit dem 4:1 alles klar machte. Vielleicht könnte es Sinn ergeben, im Spiel zwischen Newcastle und Manchester United die Quoten auf einen weiteren Doppelpack von Paul Pogba ins Auge zu fassen. Bereits auf einen Treffer des Superstars werden Wettquoten von bis zu 2,60 angeboten. Im Zuge der englischen Wochen rund um den Jahreswechsel gibt es in England naturgemäß immer eine größere Rotation. Sollten alle Spieler von United frisch sein, gibt es kaum einen Grund, an der Formation etwas zu verändern. Allerdings wird Ole Gunnar Solskjaer auf jeden Fall Eric Bailly austauschen müssen, der gegen Bournemouth einen Platzverweis kassierte und gesperrt zuschauen muss. Auch hinter Marcus Rashford stand ein Fragezeichen, denn der Angreifer hat Probleme mit der Leiste, soll aber in Newcastle wohl spielen können. Auf jeden Fall werden Chris Smalling und Marcos Rojo verletzungsbedingt ausfallen. Womöglich könnte aber Alexis Sanchez nach seiner Oberschenkelverletzung wieder mit von der Partie sein.

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester United:
de Gea – Shaw, Jones, Lindelöf, Young – Herrera, Matic, Pogba, Lingard – Rashford, Lukaku – Trainer: Solskjaer

Letzte Spiele von Manchester United:
30.12.2018 – Manchester United vs. Bournemouth 4:1 (Premier League)
26.12.2018 – Manchester United vs. Huddersfield Town 3:1 (Premier League)
22.12.2018 – Cardiff City vs. Manchester United 1:5 (Premier League)
16.12.2018 – Liverpool vs. Manchester United 3:1 (Premier League)
12.12.2018 – Valencia vs. Manchester United 2:1 (Champions League)

 

 

Newcastle vs. Manchester United Direkter Vergleich & Statistik Highlights

In England gibt es viele Klassiker. Das Duell zwischen Newcastle United und Manchester United gehört ohne Frage mit dazu, denn bis heute standen sich die beiden Klubs in insgesamt 152 Spielen gegenüber. Der direkte Vergleich spricht dabei mit 78:36-Siegen deutlich für die Red Devils. 38 Duelle endeten mit einem Remis. Das Hinspiel in der laufenden Saison war ein absoluter Kracher. Im Old Trafford führte Newcastle nämlich zur Pause durch die Tore von Kenedy und Yoshinori Muto bereits mit 2:0. In der 70. Minute verkürzte Juan Mata, ehe Anthony Martial und Alexis Sanchez das Spiel noch in einen 3:2-Heimsieg drehen konnten.

Prognose & Wettbasis-Trend Newcastle vs. Manchester United

Newcastle hat, den Umständen entsprechend, in den letzten Wochen vernünftig performt. Allerdings gab es in den letzten sieben Spielen nur einen Sieg. Andersherum können wir aber auch sagen, dass die Magpies nur eins der letzten vier Matches verloren haben. Mit Manchester United kommt nun aber ein Team in den St. James Park, das unter Ole Gunnar Solskjaer zurück zu alter Stärke gefunden hat. Drei Siege und 12:2-Tore sind eine beeindruckende Einstiegsbilanz für den Norweger. Von daher tendieren wir deutlich dazu, im Spiel zwischen Newcastle und Manchester United Wetten auf einen Erfolg der Gäste zu platzieren. Damit würde der Manchester-Coach einen uralten Rekord des legendären Matt Busby einstellen.

 

Key-Facts – Newcastle vs. Manchester United Wetten

  • Erstmals seit 1946 könnte wieder ein Trainer von Manchester United mit vier Siegen sein Engagement bei den Red Devils beginnen.
  • Newcastle hat von den letzten sieben Spielen nur eins siegreich gestaltet.
  • Manchester hat in den drei Spielen unter Ole Gunnar Solskjaer neun Punkte geholt und 12:2-Tore erzielt.

 

Wenn Solskjaer nicht schon seinen Platz im United-Museum sicher hätte, dann spätestens mit dem vierten Sieg in Serie. Wir können uns auch vorstellen, dass Paul Pogba erneut mindestens einmal treffen wird. Quoten im Bereich von 2,60 halten wir für sehr attraktiv. Insgesamt geht unsere Tendenz also in Richtung eines Sieges von Manchester United mit einem Treffer von Paul Pogba. Vielleicht wäre es eine Option, beide Wetten zu verbinden und damit noch höhere Gewinne zu erzielen. Wer das Risiko scheut, dem würden wir womöglich empfehlen, im Match zwischen Newcastle und Manchester United die Wettquoten auf einen Auswärtssieg in Höhe von rund 1,61 zu nutzen.
 

Wer überwindet die Krise im neuen Jahr?
Bournemouth vs. Watford. 02.01.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Newcastle vs. Manchester United – Beste Wettquoten * 02.01.2019

Sieg Newcastle: 6.00 @Bet365
Unentschieden: 4.20 @Betvictor
Sieg Manchester United: 1.63 @Comeon

(Wettquoten vom 01.01.2019, 09:25 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Newcastle / Unentschieden / Sieg Manchester United:

16%
X: 23%
2: 61%

 

Bei Comeon die Premier League tippen

Newcastle vs. Manchester United – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.72 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.10 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.75 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

Torschützen
Paul Pogba: 2.60 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)CONTENT :

Premier League Spiele vom 01.01. - 03.01.2019 (21. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele England Bemerkung
01.01./13:30 england Everton - Leicester 21. Spieltag
01.01./16:00 england Arsenal - Fulham 21. Spieltag
01.01./18:30 england Cardiff - Tottenham 21. Spieltag
02.01./20:45 england Bournemouth - Watford 3:3 21. Spieltag
02.01./20:45 england Chelsea - Southampton 0:0 21. Spieltag
02.01./20:45 england Huddersfield - Burnley 1:2 21. Spieltag
02.01./20:45 england West Ham - Brighton 2:2 21. Spieltag
02.01./20:45 england Wolverhampton - Crystal Palace 0:2 21. Spieltag
02.01./21:00 england Newcastle - Manchester United 0:2 21. Spieltag
03.01./21:00 england Manchester City - Liverpool 21. Spieltag