Neapel vs. Nizza, 16.08.2017 – Champions League

Legt Napoli im San Paolo vor?

/
Callejon (Neapel)
Callejon (Neapel) © GEPA pictures

Italy Neapel vs. Nizza France 16.08.2017, 20:45 Uhr – Champions League (Endergebnis 2:0)

Viele Klubs haben in den letzten Jahren ihre Konkurrenzfähigkeit in der Champions League unter Beweis stellen dürfen. Unter anderem gehört da auch der SSC Neapel zu, der mehr als nur Achtungserfolge in der Königsklasse einfahren konnte. Über die Serie A haben es die Süditaliener aber in der vergangenen Spielzeit verpasst, das direkte Ticket für die Champions League zu lösen. Als Dritter der Liga ist Napoli aber für die Playoffs qualifiziert. Für das Team von Maurizio Sarri zählt nur die Champions League. Im vergangenen Jahr war dort im Achtelfinale gegen den späteren Sieger Real Madrid Feierabend.

Neapel gehört aber in die Champions League. Bis es wieder soweit ist, muss aber das erstarkte Team von OGC Nizza noch eliminiert werden. Die Franzosen sind in der letzten Saison Dritter in der League 1 geworden und mussten bereits in der dritten Qualifikationsrunde antreten. Dort setzte sich das Team von Lucien Favre etwas überraschend gegen Ajax Amsterdam durch. Das letzte Mal, dass Nizza Frankreich im wichtigsten Europapokalwettbewerb vertrat, war im Jahr 1960. In der letzten Saison scheiterten die Franzosen in der Gruppenphase der Europa League an Schalke 04 und Krasnodar. Die Franzosen sind im Duell mit dem SSC Neapel der klare Außenseiter. Die Italiener haben jedoch in dieser Spielzeit noch kein Pflichtspiel absolviert und müssen von Null auf 100 gehen. Dennoch wäre es eine Überraschung, wenn Nizza am Mittwoch den Grundstein für das Weiterkommen legen könnte. Wahrscheinlich ist OGC in der Europa League derzeit noch etwas besser aufgehoben. Der große Favorit in dieser Paarung ist der SSC Neapel und das gilt natürlich noch viel mehr am Mittwoch im Hinspiel in Italien. Der Anpfiff zwischen dem SSC Neapel und Nizza im Stadio San Paolo erfolgt am 16.08.2017 um 20:45 Uhr.
 

Bleibt Rijeka zum vierten Mal in Folge ohne Torerfolg?
Olympiakos Piräus vs. Rijeka, 16.08.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Italy Neapel – Statistik & aktuelle Form

Neapel Logo

Der SSC Neapel will es in dieser Saison offenbar wissen. Der Stamm der Mannschaft ist komplett zusammengeblieben. Dazu wurde der Kader punktuell durch Nikola Maksimovic, Marko Rog und Adam Ounas punktuell verstärkt. Damit dürfte Napoli in dieser Saison noch etwas breiter aufgestellt sein und somit bessere Chancen auf den Scudetto haben. Zunächst einmal ist aber der Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse das große Ziel. Alles andere ist im Augenblick zweitrangig. Die Vorbereitung der Italiener war darauf ausgerichtet, in dieser Woche in Topform zu sein. Das ist offensichtlich auch gut gelungen. Die Testspiele verliefen weitgehend erfolgreich. Gegen hochkarätige Gegner gab es nur eine Niederlage – nämlich gegen Atletico Madrid, immerhin Finalist der letztjährigen Champions League. Ansonsten gab es unter anderem einen Sieg gegen Bayern München, wobei der deutsche Meister schon eher eine B-Mannschaft auf dem Feld hatte. Das letzte Testspiel bestritt das Team von Maurizio Sarri am vergangenen Donnerstag gegen Espanyol Barcelona. Dabei wussten die Italiener vollkommen zu überzeugen.

In der 35. Minute war es Dries Mertens, der Napoli mit 1:0 in Führung brachte. In der Halbzeit wechselte Maurizio Sarri beinahe die komplette Mannschaft aus. [pullquote align=“right“ cite=“Dries Mertens“]“Die Teilnahme an der Champions League ist unser erstes Saisonziel. Dafür haben wir in der Vorbereitung sehr hart gearbeitet. Die Königsklasse ist wichtig für den Verein und die ganze Stadt.“[/pullquote] Dennoch war Napoli weiterhin die bessere Elf und kam nach einer guten Stunde zum 2:0 durch Raul Albiol. Das war dann auch der Endstand. Dieser Sieg zeigt, dass der SSC Neapel für die Playoffs gerüstet ist. Die Serie A startet am kommenden Wochenende in die neue Saison und von daher liegt der Fokus von Napoli erst einmal einzig auf der Königsklasse, wie Dries Mertens wissen ließ: „Die Teilnahme an der Champions League ist unser erstes Saisonziel. Dafür haben wir in der Vorbereitung sehr hart gearbeitet. Die Königsklasse ist wichtig für den Verein und die ganze Stadt.“ Dafür will Maurizio Sarri am Mittwoch ein gutes Resultat vorlegen, um dann einigermaßen entspannt in der kommenden Woche nach Frankreich zu fahren. Personell könnte es bei den Italienern im Augenblick gar nicht besser aussehen. Nach aktuellem Stand der Dinge kann Maurizio Sarri im Hinspiel vor eigenem Publikum seine beste Formation ins Rennen schicken.

Voraussichtliche Aufstellung von Neapel:
Pepe Reina – Christian Maggio, Raul Albiol, Kalidou Koulibaly, Faouzi Ghoulam – Allan, Jorginho, Marek Hamsik – Jose Callejon, Lorenzo Insigne, Dries Mertens – Trainer: Maurizio Sarri

Letzte Spiele von Neapel:
10.08.2017 – Neapel vs. Espanyol Barcelona 2:0 (Freundschaftsspiel)
06.08.2017 – Bournemouth vs. Neapel 2:2 (Freundschaftsspiel)
02.08.2017 – Bayern vs. Neapel 0:2 (Audi Cup)
01.08.2017 – Atletico Madrid vs. Neapel 2:1 (Audi Cup)
22.07.2017 – Neapel vs. Chievo 1:1 (Freundschaftsspiel)

 

Legt Hapoel zuhause den Grundstein für die erste CL-Quali?
Hapoel Beer Sheva vs. Maribor, 16.08.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

France Nizza – Statistik & aktuelle Form

Nizza Logo

Bisher schien die Champions League für den OGC Nizza immer eine Nummer zu groß zu sein. Investoren sorgten aber dafür, dass die Königsklasse kein Traum mehr bleiben muss. Einige namhafte Spieler stehen im Kader von Nizza und mit Lucien Favre konnte ein herausragender Trainer für dieses Projekt gewonnen werden. Die letzten beiden Jahre ging es für den Klub von der Cote d’Azur steil bergauf. Lohn dessen ist die Teilnahme an den Playoffs zur Champions League. Allerdings hätte sich Lucien Favre sicherlich gewünscht, dass seine Mannschaft dort in einer besseren Verfassung antreten könnte. In dieser Spielzeit gab es noch keinen einzigen Sieg für Nizza. In der dritten Qualifikationsrunde konnte dennoch mit Ajax Amsterdam der letztjährige Finalist der Europa League ausgeschaltet werden. Dabei reichten dem OGC zwei Unentschieden. Daheim gab es zunächst ein 1:1 und in Amsterdam reichte ein 2:2 zum Einzug in die Playoffs, der ja beinhaltet, dass zumindest die Gruppenphase in den Europa League bereits unter Dach und Fach ist. Aktuell sieht es auch danach aus, als müsste Nizza sich damit zufriedengeben. Neben den beiden Remis gegen Ajax gab es in der Ligue 1 nämlich einen kapitalen Fehlstart.

An den ersten beiden Spieltagen hagelte es zwei Niederlagen. Damit steht Nizza in der französischen Liga noch ohne Punkt auf dem 15. Platz. Die Pleite in St. Etienne war noch nachvollziehbar, aber am vergangenen Freitag die Heimniederlage gegen ES Troyes sehr bitter. [pullquote align=“right“ cite=“Christophe Jallet“]“Wir haben sehr gute Spieler und sind in der Lage, den Herausforderungen gerecht zu werden. Das haben wir gegen Ajax gesehen. Wir haben eine homogene Gruppe und werden alle Anstrengungen unternehmen, um in Neapel das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.“[/pullquote] Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging der Aufsteiger in der 53. Minute mit 1:0 in Führung. Alassane Plea konnte zehn Minuten später per Elfmeter ausgleichen, doch fünf Minuten vor dem Ende gelang Troyes noch der 2:1-Siegtreffer. Dennoch ist der erfahrene Christophe Jallet vor der Partie in Neapel noch einigermaßen optimistisch: „Wir haben sehr gute Spieler und sind in der Lage, den Herausforderungen gerecht zu werden. Das haben wir gegen Ajax gesehen. Wir haben eine homogene Gruppe und werden alle Anstrengungen unternehmen, um in Neapel das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.“ Dieses Unterfangen wird Nizza aber nicht mit der besten Mannschaft angehen können. Lucien Favre wird zunächst einmal auf die Verletzten Wylan Cyprien, Bassem Srarfi und Mario Balotelli verzichten müssen. Außerdem ist Neuzugang Wesley Sneijder noch nicht in der gewünschten Verfassung, sodass er den Sprung in den Kader noch nicht geschafft hat.

Voraussichtliche Aufstellung von Nizza:
Yoan Cardinale – Malang Sarr, Dante, Maxime Le Marchand, Christophe Jallet – Jean Michael Seri, Vincent Konziello – Allan Saint-Maximin, Jean-Victor Makengo, Pierre Lees Melou – Alassane Plea – Trainer: Lucien Favre

Letzte Spiele von Nizza:
11.08.2017 – OGC Nizza vs. ES Troyes 1:2 (Ligue 1)
05.08.2017 – AS St. Étienne vs. OGC Nizza 1:0 (Ligue 1)
02.08.2017 – Ajax Amsterdam vs. OGC Nizza 2:2 (Champions League)
26.07.2017 – OGC Nizza vs. Ajax Amsterdam 1:1 (Champions League)
20.07.2017 – Gladbach vs. OGC Nizza 1:2 (Freundschaftsspiel)

 

 

Italy Neapel vs. Nizza France Direkter Vergleich

Noch nie standen sich der SSC Neapel und OGC Nizza in einem Pflichtspiel gegenüber. Dennoch hat dieses Duell eine Vorgeschichte. In den letzten beiden Jahren gab es nämlich jeweils ein Testspiel zwischen beiden Klubs. In Nizza gewann Neapel mit 3:2 und ein Jahr später holte Napoli daheim ein 3:0. Diese Partien haben sogar Auswirkungen auf die Duelle in diesem Jahr. Weil es nämlich schwere Ausschreitungen zwischen den beiden Fanlagern gab, und das bei einem Testspiel, haben Neapel und Nizza den gegnerischen Fans bereits im Vorfeld den Zutritt zum Stadion verweigert. Nizza wird also ohne Anhänger in Italien antreten müssen und eine Woche später wird es an der Cote d’Azur umgekehrt sein.

Prognose & Wettbasis-Trend Italy Neapel vs. Nizza France

Der SSC Neapel bestreitet am Mittwoch sein erstes Pflichtspiel in der neuen Saison. Genau weiß Maurizio Sarri nicht, in welcher Verfassung sich seine Mannschaft befindet. Es gibt aber durchaus einige Indizien, die auf eine gute Form schließen lassen. In der Vorbereitung gab es nämlich einige sehr gute Resultate gegen europäische Topklubs. Gute Resultate hat Nizza in dieser Saison noch nicht wirklich eingefahren. In vier Pflichtspielen gab es noch keinen Sieg. Immerhin reichten zwei Remis, um Ajax in der letzten Runde auszuschalten. In der Ligue 1 ist Nizza noch punktlos. Außerdem fehlen einige hochkarätige Spieler bei den Franzosen, die überdies ohne eigene Fans im San Paolo antreten müssen.

 

Key-Facts – Neapel vs. Nizza

  • Der SSC Neapel bestreitet am Mittwoch gegen Nizza erst das erste Pflichtspiel in der neuen Spielzeit.
  • OGC Nizza blieb in vier Pflichtspielen in der laufenden Saison noch ohne Sieg.
  • Aufgrund von Ausschreitungen bei Testspielen sind keine Gästefans erlaubt.

 

Die Analyse ergibt, dass der SSC Neapel in diesem Duell der glasklare Favorit sein müsste. Die Wettquoten der Buchmacher unterstreichen diese These. Die maximalen Quoten auf einen Heimsieg liegen bei einer 1,45. Angesichts der Ausgangslage sehen wir den Value eindeutig in den Wettquoten auf einen italienischen Sieg. Tendenziell könnte es am Mittwoch sogar durchaus einen Handicapsieg für Napoli geben. Dann wären die Quoten noch einmal deutlich höher und Wetten auf diesen Spielausgang könnten sich richtig lohnen. Wer eher auf Nummer sicher geht, der dürfte nicht unbedingt falsch liegen, auf einen Erfolg der Italiener zu wetten.
 

Erste Trainerentlassung in der Bundesliga 2017/2018 – Favoriten & Wettquoten
Baum fällt? Muss der Augsburg Coach als erstes seinen Stuhl räumen?

 

Beste Wettquoten für Italy Neapel vs. Nizza France 16.08.2017

Italy Sieg Neapel: 1.45 @Interwetten
Unentschieden: 5.50 @Bet365
France Sieg Nizza: 10.50 @Betvictor

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Neapel / Unentschieden / Sieg Nizza:

1: 70%
X: 19%
11%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).
CONTENT :

Champions League Quali (Playoffs) vom 15. - 16.08.2017

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
15.08./18:00 es Qarabag - FC Kopenhagen 1:0 Champions League Quali
15.08./20:45 es APOEL Nikosia - Slavia Prag 2:0 Champions League Quali
15.08./20:45 es Young Boys - ZSKA Moskau 0:1 Champions League Quali
15.08./20:45 es Hoffenheim - Liverpool 1:2 Champions League Quali
15.08./20:45 es Sporting Lissabon - Steaua Bukarest 0:0 Champions League Quali
16.08./20:45 es Neapel - Nizza 2:0 Champions League Quali
16.08./20:45 es Basaksehir - Sevilla 1:2 Champions League Quali
16.08./20:45 es Hapoel Be'er Sheva - Maribor 2:1 Champions League Quali
16.08./20:45 es Celtic Glasgow - Astana 5:0 Champions League Quali
16.08./20:45 es Olympiakos Piräus - Rijeka 2:1 Champions League Quali