Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

NBA Playoffs Milwaukee Bucks vs. Boston Celtics, 26.04.2018

Machen die Celtics in Milwaukee schon alles klar?

United States Milwaukee Bucks vs. Boston Celtics United States 26.04.2018 8:00 pm Uhr (MEZ 27.04.2018 – 02:00 Uhr) – NBA Playoffs (Endstand 97:86)

Spiel Nummer 6 steht an in der Serie der Celtics gegen die Bucks und dabei geht Boston mit einer 3:2 Führung in die Partie. Es war vor allem Al Horford zu verdanken, dass die Celtics das extrem defensiv geführte Spiel 5 für sich entscheiden konnten. Mit 22 Punkten war er bereits Topscorer und er gewann auch das Duell auf der Center-Position haushoch gegen die Bucks-Center. So konnte Tyler Zeller bei 0 Punkten gehalten werden und auch der zuletzt stark auftrumpfende Thon Maker erzielte gegen die starke Verteidigung Bostons nur magere zwei Pünktchen. Allgemein war es nicht unbedingt ein Spiel fürs Auge, das uns beide Teams am Dienstag lieferten, denn die Wurfquoten aus dem Feld waren bei beiden Teams unterirdisch. Die Bucks kamen auf gerade einmal 36,8% und von der Dreierlinie gar nur auf 27,3%. Allerdings waren auch die Celtics mit 42,0% und 32,2% nur geringfügig besser. Diese paar Prozentpunkte konnten sie jedoch in einen Sieg ummünzen und deshalb haben sie nun wieder die Pole Position in der Serie inne. Diese gilt es in Milwaukee auszunutzen und den Bucks, die mächtig unter Druck stehen, den Zahn zu ziehen.

Inhaltsverzeichnis

Doch worauf wird es ankommen am Donnerstag in Milwaukee. Zunächst einmal geht es für die Bucks darum, wieder den Rhythmus zu finden. Den hatten sie in Spiel 5 zu keiner Zeit der Partie und unserer Meinung nach ging die Hereinnahme von Tyler Zeller auf der Center-Position völlig in die Hose. Coach Joe Prunty nahm damit vor allem auch das positive Momentum, das Thon Maker hatte, wieder von Anfang an aus dem Spiel und als dieser dann schließlich das Parkett betrat, ließ er sich von der Verunsicherung seiner Mitspieler anstecken. Selbst der sonst so überragende “Greek Freak” fand nicht wirklich zu einem Spiel und nahm letzten Endes dann auch nur zehn Würfe, was für ihn schon extrem wenig ist. Die Bucks schafften es also nicht, ihm mehr Freiräume zu verschaffen, was natürlich auch daran lag, das sie überhaupt nicht von außen trafen. Das wiederum muss man den Celtics hoch anrechnen, die wirklich so nah an den Männern waren, dass sie die Würfe Milwaukees sehr schwierig gestalteten. Da war sie also wieder, die gefürchtete Defense der Celtics, die schon in der Regular Season eine der Top 3 Verteidigungen der Liga war. Sollte es Boston gelingen, auch in Spiel 6 wieder so gut zu verteidigen, dann wird es schwierig werden für die Bucks, es in ein entscheidendes siebtes Spiel zu schaffen. Spielbeginn im BMO Harris Bradley Center ist um 02:00 Uhr deutscher Zeit. Die Partie kann mit einem NBA League Pass live verfolgt werden.

 

United States Milwaukee Bucks – Statistiken & aktuelle Form

Es war ein saftiger Rückschlag für die Bucks! Aber dennoch geben sich die Männer um den “Greek Freak” zuversichtlich, dass sie die Serie doch noch für sich entscheiden können. Allerdings müssen sie sich dann vor allem auf den großen Positionen doch etwas einfallen lassen. Denn dort waren sie so haushoch unterlegen, der Burj Khalifa ist dagegen ein Türmchen. Vielleicht hilft es ja, dass John Henson nach einigen Spielen Pause wieder zurück im Lineup erwartet wird. Der war jetzt aber auch nicht der Heilsbringer schlechthin in dieser Spielzeit und so muss sich Coach Joe Prunty irgendetwas einfallen lassen, mit dem die Celtics nicht rechnen. Jetzt wird sich zeigen, ob Prunty als Coach wirklich etwas drauf hat oder ob er tatsächlich das Talent der Bucks verschwendet, wie ihm das doch einige Fans vorwerfen. Es stimmt auch ein wenig, dass Milwaukee von den Spielern her den Celtics eigentlich überlegen sein müsste in dieser Serie, nachdem bei denen im Laufe der Saison mehr als die halbe Starting five weggebrochen ist. Doch die haben mit Brad Stevens einen Coach, der nach jedem Spiel Anpassungen vornehmen kann. So wurden die Bucks in Spiel 5 auch ausgecoacht, denn sowohl Prunty als auch seine Spieler fanden einfach kein Mittel gegen die flexible Verteidigung der Celtics, die je nach Spielsituation von Mann- auf Zonenverteidigung wechselte.

Da war auch Giannis Antotokounmpo am Ende etwas überfordert und konnte nur für ihn schwache 16 Punkte erzielen. Besonders gravierend war jedoch, dass er nur 10 Würfe nahm. So viele bekommt er in manchen Spielen ja in einem Viertel. Aber die Celtics deckten ihn eben so eng, dass es auf die anderen Spieler ankam und die versagten auf ganzer Linie. Brogdon traf nur einen von fünf Würfen aus dem Feld und 0 von 3 von der Dreierlinie, Bledsoe 5 von 15 und 2 von 5 und Thon Maker, der ja als Mister X in Spiel 3 und 4 aus dem Hut gezaubert wurde, kam auch nur auf eine Wurfausbeute von 1 von 5 aus dem Feld und 0 von 3 von Downtown. So kann man die Celtics natürlich nicht wegziehen von Antetokounmpo. Deshalb kommt es in Spiel 5 nun vor allem auf das Supporting Cast der Bucks an und dass die ihre Würfe wieder treffen. Dann hat auch Giannis am Ende wieder mehr Raum und kann dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Wir fürchten aus Bucks-Sicht aber, dass die Celtics ihre Verteidigung gefunden haben und es erneut zu einem Low Scoring Game kommen wird. Diese Art von Basketball liegt den Bucks dann weniger und sie dürften auch weiterhin Schwierigkeiten haben, sich daraus zu befreien. Darum gehen wir von einem erneut sehr engen Match aus, nach dem die Serie auch schon entschieden sein könnte.

Individual Leaders:

PPG: Giannis Antetokounmpo 25,4
RPG: Giannis Antetokounmpo 8,8
APG: Giannis Antetokounmpo 7,0
BPG: John Henson 3,5
SPG: Giannis Antetokounmpo 1,5

Voraussichtliche Aufstellung:

PG: United States Malcolm Brogdon
SG: United States Eric Bledsoe
SF: United States Khris Middleton
PF: Greece Giannis Antetokounmpo
C: United States John Henson

Letzte Spiele:

  • 24.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 92:87
  • 21.04.2018 Milwaukee Bucks – Boston Celtics 104:102
  • 20.04.2018 Milwaukee Bucks – Boston Celtics 116:92
  • 17.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 120:106
  • 14.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 1113:107

 

Bis zu 25€ gratis, wenn Ihre Auswahl nach ¾ führt und am Ende dennoch verliert
Betfair Basketball Bonus – 25€ Gratiswetten für NBA, Eurolegue und ACB

 

United States Boston Celtics – Statistiken & aktuelle Form

Wir haben ja schon geschrieben, was den Celtics Spiel 5 gewonnen hat: Ihre Defense und vorne Al Horford. Das hört sich jetzt zwar nach einem sehr einfachen Plan an, aber was Coach Brad Stevens da im Detail ausgetüftelt hatte, war schon aller Ehren wert. Immerhin gelang es ihm und seinen Jungs, den “Greek Freak” fast komplett aus dem Spiel zu nehmen, was auch im kommenden Spiel ein Schlüssel zum Erfolg sein dürfte. Natürlich war auch die Rückkehr von Marcus Smart nicht unerheblich, der mit neun Punkten und immerhin auch 3 Blocks ebenfalls seinen Anteil am guten Spiel der Celtics hatte. Dass es dennoch relativ eng wurde, lag auch mit an der schlechten Trefferquote einiger anderer Celtics. So erwischten vor allem Jayson Tatum und Markus Morris nicht ihren allerbesten Tag. Dennoch können die Kobolde auf diesem Erfolg aufbauen und positiv in Spiel 6 gehen, in dem sie zwar die leichten Außenseiter sind, aber trotzdem alles möglich erscheint. Auch Coach Stevens weiß, worauf es ankommen wird.

“Wir müssen uns vor allem offensiv noch bessere Würfe kreieren. Defensiv haben wir schon sehr vieles richtig gemacht, aber offensiv spielen wir noch zu statisch, um Druck auf die Bucks auszuüben. Das werde ich sicherlich auch nochmal mit dem Team besprechen.”

Brad Stevens

Es wird wieder nur über eine gute Defensive gehen und vor allem Spiel 3 der Serie sollte in dieser Hinsicht ein warnendes Beispiel sein. Die 116 Punkte, die sie den Bucks gegönnt hatten, waren doch mindestens 15 zu viel. Sollten sie die Bucks deutlich unter 100 Punkten halten können, wie dies ja in Spiel 5 sehr gut gelang, dann gehen wir auch davon aus, dass die Celtics die Serie bereits am Donnerstag zumachen werden. Da die Chancen für uns in diesem Spiel bei 50:50 stehen, sind Wetten auf die als Außenseiter geltenden Celtics eine sehr gute Möglichkeit, um Top Quoten abzugreifen. Natürlich kann es sein, dass sich Giannis Antetokounmpo irgendwie aus der Umklammerung der Celtics-Defense befreien kann und doch wieder 30-40 Punkte auflegt, aber die Chancen, dass Boston ihn im Griff hat, stehen doch ganz gut.

Individual Leaders:

PPG: Jaylen Brown 23,8
RPG: Al Horford 7,3
APG: Terry Rozier 7,0
BPG: Al Horford 1,3
SPG: Jason Taytum 2,3

Voraussichtliche Aufstellung:

PG: United States Terry Rozier
SG: United States Jaylen Brown
SF: United States Jayson Tatum
PF: United States Markus Morris
C: United States Aron Baynes

Letzte Spiele:

  • 24.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 92:87
  • 21.04.2018 Milwaukee Bucks – Boston Celtics 104:102
  • 20.04.2018 Milwaukee Bucks – Boston Celtics 116:92
  • 17.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 120:106
  • 14.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 113:107

 

Bwin Must Have Bonus Angebot: Bis zu 50€ US-Sport Free Bet
Wöchentlich bis zu 50€ in Gratiswetten mit US-Sports Kombi-Tipp abräumen

 

United States Milwaukee Bucks – Boston Celtics United States Direkter Vergleich

Heimspiel war Trumpf bislang in dieser Playoff-Serie und damit gelten die Bucks für die Buchmacher auch in Spiel 6 als mittelschwerer Favorit. Wenn wir uns jedoch Spiel 5 vor Augen führen, dann haben wir eine Celtics-Mannschaft gesehen, die endlich ein Mittel gegen den “Greek Freak” gefunden hat und dieses wohl nun auch in Spiel 6 durchziehen kann. Das ähnelt ein wenig der Taktik der Utah Jazz gegen Russell Westbrook und die Thunder, aber auch dort scheint es ja wunderbar zu funktionieren. Deshalb gehen wir von einem Spiel auf Messers Schneide aus, das am Ende durchaus mit einem Erfolg der Celtics enden könnte. Die richtigen Clutch-Player haben sie auf jeden Fall dafür auf dem Feld.

  • 24.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 92:87
  • 21.04.2018 Milwaukee Bucks – Boston Celtics 104:102
  • 20.04.2018 Milwaukee Bucks – Boston Celtics 116:92
  • 17.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 120:106
  • 14.04.2018 Boston Celtics – Milwaukee Bucks 1113:107

Prognose & Wettbasis-Trend United States Milwaukee Bucks – Boston Celtics United States

Die Buchmacher sehen mit ihren Wettquoten die Bucks  mit bis zu fünf Punkten vorne. Das finden wir etwas zu viel und deshalb empfehlen wir auch Handicap-Wetten auf Boston mit bis zu + 5 Punkten. Die ganz mutigen Tipper können auch einfache Wetten auf einen Sieg der Celtics eingehen. Diese Wetten versprechen dann richtig schöne Gewinne dank hoher Quoten.

Key-Facts – Milwaukee Bucks – Boston Celtics

  • Die Boston Celtics wurden in der Eastern Conference mit 55:27-Siegen Zweiter
  • Mit einer 44:38-Bilanz landeten die Bucks auf dem siebten Rang im Osten
  • Mit 100,4 kassierten Punkten pro Partie stellen die Celtics die drittbeste Defense der NBA

Auch bei den Wetten auf die Gesamtpunktzahl haben wir angesichts der Wettquoten eine Empfehlung: Wetten auf unter 201 Gesamtpunkte. Denn gerade die letzten beiden Partien haben gezeigt, dass sich die Serie immer mehr hin zu Low Scoring Games entwickelt, was nicht zuletzt ein Verdienst der Celtics-Defense ist.

Gelingt den Warriors in diesem Jahr die Titelverteidigung?
NBA Playoffs Vorschau 2018 Favoriten & Wettquoten

 

Beste Wettquoten* für United States NBA – Milwaukee Bucks vs. Boston Celtics 26.04.2018

United States Sieg Milwaukee Bucks – 1,50@ bet3000
United States Sieg Boston Celtics – 2,75@ bet365

(Wettquoten vom 25.04.2018 10:00)

Boris Montgomery

Boris Montgomery

Alter: 41 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Boris ist bereits seit 2015 bei der Wettbasis am Start und unser Experte für die Sparte der US-Sportarten (NFL, NBA, NHL, MLB). Da ein Teil seiner Familie bereits seit Jahren in Nordamerika lebt, hat er einen besonderen Bezug zum US-Sport und schlägt sich mit diesen Sportarten auch die Nächte um die Ohren.

Als ausgebildeter Copywriter an der Texterschmiede in Hamburg hat er das Schreiben zudem von der Pike auf gelernt und versucht seine Texte sowohl informativ als auch gut lesbar zu gestalten.

Boris favorisierter Wettanbieter ist Bet365, zum einen wegen der guten Quoten, aber als Nachteule natürlich auch wegen der exzellenten Live-Wettoptionen. Gerade für NFL und NBA empfiehlt er Live-Wetten ganz besonders, da Favoriten sich anders als beim Fußball auch nach einem Rückstand noch häufig durchsetzen.   Mehr lesen