Enthält kommerzielle Inhalte

NBA Golden State Warriors vs. Sacramento Kings, 03.02.2015

Golden State Warriors in Kalifornien nur auf der Durchreise

Sacramento Kings – Golden State Warriors 04.02.2015 04:00 Uhr (MEZ) – United States NBA (Endergebnis 96:121)

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kommt es vor allem für Klay Thompson zu einem gern gesehenen Duell in der NBA. In Sacramento stehen sich die Kings und die Golden State Warriors gegenüber, die sich erst letzte Woche bereits in Oakland duelliert haben. Dabei konnte Klay Thompson mit 37 erzielten Punkten in einem Viertel einen neuen NBA-Rekord aufstellen, weshalb er gegen die Kings erneut besonders motiviert sein wird. Ebenso wird sich die Defensive der Kings hauptsächlich um ihn kümmern. Die Warrios wollen dabei wieder ihre starke Form aus den ersten Wochen der Saison aufnehmen und die Spitze in der Western Conference verteidigen, während die Sacramento Kings im unteren Drittel im Westen nichts mehr ausrichten können – für sie geht es nur darum den Rhythmus einigermaßen beizubehalten. Im Mittelpunkt der Partie steht das Duell der beiden Center, die zu den Besten der gesamten Liga gehören – DeMarcus Cousins misst sich mit dem Australier Andrew Bogut auf Seiten der Warriors. Tip-Off ist um 04:00 Uhr deutscher Zeit.

 

Bet365 Kombi-Bonus: Bis zu 50% Extra-Cash auf US Sports – NBA, NFL, NHL, MLB
Bereits ab 2er Kombiwette zusätzlichen Bonus abstauben!

 

United States Sacramento Kings – Statistiken & aktuelle Form

Mit dem Ziel solange wie möglich um die Playoffs mikämpfen zu können sind die Sacramento Kings in diese Saison gestartet und müssen nun nach 46 Spielen bereits feststellen, dass das Ziel in weite Ferne gerückt ist. Mit gerade einmal 17 Siegen befindet man sich auf Platz 12 in der Western Conference, in der nur noch die Teams aus Utah, Los Angeles und Minnesota schlechter sind. Die Offensive ist dabei nicht mal das Hauptproblem des Teams von Coach Tyrone Corbin, das bisher 102 Punkte im Schnitt pro Spiel erzielt hat – damit befindet man sich mit deutlich besser platzierten Mannschaften wie Memphis oder San Antonio auf Augenhöhe. Den Hauptanteil an der starken Offensive tragen DeMarcus Cousins sowie Rudy Gay, die beide schon seit mehreren Jahren für Sacramento auflaufen. Mit durchschnittlichen 20 Punkten pro Spiel erzielen die beiden nahezu die Hälfte aller Punkte der Kalifornier in einem Spiel und sammeln dazu noch ettliche Rebounds sowie Assists. Die defensiven Leistungen sind eher der Hauptgrund für die schlechte Lage in der Tabelle, da mit 105 Punkten in der eigenen Zone nur noch die ganz schwachen Teams aus Los Angeles und Minnesota schwächer sind. Im Vergleich zur Eastern Conference wäre man hier sogar mit Abstand Letzter, was die Leistung der Defensive anbelangt. Für einen kleinen Aufschwung sorgte der vergangene Sieg bei den Indiana Pacers, mit dem man die Negativserie von 8 Niederlagen in Folge stoppen konnte – eine Aussage zur bisherigen Form in den letzten Spielen kann man sich demnach sparen. Aus dem 99:94-Sieg in Indiana wollen die Kings jedoch neues Selbstvertrauen gewinnen, da einmal mehr die Offensive hervorragend zusammengearbeitet hat und Rudy Gay mit 31 Punkten ein weiteres Mal seine Topleistung abrufen konnte. Spielmacher Darren Collison trug ebenson 23 Punkte bei, während DeMarcus Cousins neben seinen 20 Punkten vor allem mit 19 Rebounds unter dem Korb für Ordnung sorgte – das Trio war gemeinsam für 74 der 99 erzielten Punkte verantwortlich. Mit einer solch starken Leistung des Trios und einer konzentrierten Herangehensweise in der Defensive können die Kings jedem Gegner der Liga einen Stein in den Weg legen.

Letzte Spiele:

  • 01.02.2015 Indiana Pacers – Sacramento Kings 94:99
  • 31.01.2015 Cleveland Cavaliers – Sacramento Kings 101:90
  • 29.01.2015 Toronto Raptors – Sacramento Kings 119:102
  • 24.01.2015 Golden State Warriors – Sacramento Kings 126:101
  • 22.01.2015 Sacramento Kings – Brooklyn Nets 100:103

Top-Performer:

Scorer: DeMarcus Cousins – 23,6 Punkte pro Spiel

Rebounds: DeMarcus Cousins – 12,5 Rebounds pro Spiel

Assists: Darren Collison – 5,7 Assists pro Spiel

Voraussichtliche Starting-Five:

PG: United States Darren Collison

SG: United States Ben McLemore

SF: United States Rudy Gay

PF: United States Jason Thompson

C: United States DeMarcus Cousins

 

Jetzt bei unserem Fußball-Experten Gewinnspiel um 500€ Preisgeld mitspielen!
Wettbasis Bet365 Fußball Gewinnspiel – Februar 2015

 

United States Golden State Warriors – Statistiken & aktuelle Form

Über den bisherigen Saisonverlauf muss man bei dem Team aus Oakland überhaupt nicht diskutieren. Mit 37 Siegen aus 45 Partien konnte man den besten Saisonstart der Franchise-Geschichte verbuchen und sich weiter in die Rolle eines Titelanwärters spielen. Bezüglich des Kaders gibt es im Vergleich zur Vorsaion keinerlei nennenswerte Veränderungen. Allerdings mussten die Warriors in den ersten Wochen der Saison auf ihren Power Forward David Lee verzichten, der aufgrund einer Verletzung lange pausieren musste – er wurde jedoch herausragend von Draymond Green ersetzt, der durch seine starken Leistungen weiter in der Starting-Five zu finden ist. Einen nicht gerade kleinen Teil am bisherigen Erfolg wird dem neuen Headcoach Steve Kerr zugeschrieben, der seit der aktuellen Saison wieder als Trainer tätig ist. Zuvor war der dreifache NBA-Champion als Manager bei San Antonio und Phoenix tätig. Seine Mannschaft stellt mit durchschnittlichen 111 Punkten pro Spiel die beste Offensive der gesamten NBA auf, die von Spielmacher Stephen Curry angeführt wird – er ist es, der dem Spiel mit 23 Punkten und 8 Assists sein Stempel in erstaunlicher Art und Weise aufdrückt. Die 99 Punkte pro Spiel, die Golden State in der eigenen Zone hinnehmen müssen, zeugen ebenso von einer disziplinierten Defensive, in der vor allem Andrew Bogut mit 9 Rebounds und 2 Blocks pro Spiel unter dem Korb den Überblick behält. Trotz de starken Saison hatten die Warriors in den letzten Wochen kleinere Probleme und verloren gegen Chicago und Utah gleich zwei Mal in Folge, obwohl alle Spieler an Bord waren. Gegen Phoenix gelang beim deutlichen 106:87-Heimerfolg endlich wieder die Wende und der nächste Sieg konnte eingefahren werden – Stephen Curry ( 23 Punkte und 8 Rebounds ) sowie Klay Thompson mit 21 Punkten waren dabei die spielbestimmenden Akteuere in der Offensive. Wenn die Golden State Warriors ihre gewohnte Konstanz wiederfinden, gibt es keinen Zweifel daran, dass sie auch gegen Sacramento als Sieger vom Parkett gehen werden.

Letzte Spiele:

  • 01.02.2015 Golden State Warriors – Phoenix Suns 106:87
  • 31.01.2015 Utah Jazz – Golden State Warriors 110:100
  • 28.01.2015 Golden State Warriors – Chicago Bulls 111:113
  • 26.01.2015 Golden State Warriors – Boston Celtics 114:111
  • 24.01l.2015 Golden State Warriors – Sacramento Kings 126:101

Top-Performer:

Scorer: Stephen Curry – 23,0 Punkte pro Spiel

Rebounds: Andrew Bogut – 8,5 Rebounds pro Spiel

Assists: Stephen Curry – 8,1 Assists pro Spiel

Voraussichtliche Starting-Five:

PG: United States Stephen Curry

SG: United States Klay Thompson

SF: United States Harrison Barnes

PF: United States Draymond Green

C: Australia Andrew Bogut

United States Sacramento Kings – Golden State Warriors United States Direkter Vergleich

Auf die längere Sicht hin betrachtet konnten die Sacramento Kings in den letzten Jahren insgesamt mit den Warriors voll und ganz mithalten – seit 1999 steht eine leichte positive Bilanz von 38-37 zu Gunsten der Sacramento Kings zu Buche. Die ordentliche Bilanz resultiert jedoch hauptsächlich aus der starken Phase der Kings zu Beginn der Jahrtausendwende, als man sowohl 2002 als auch 2003 die eigene Division gewinnen konnte. In dieser Zeit konnte man reihenweise Erfolg gegen Golden State einfahren – Ähnliches gelingt jedoch den Warriors in den letzten Jahren ebenso. Mit aktuell 7 Siegen in Folge spricht der aktuelle direkte Vergleich eindeutig für Golden State. Die letzten fünf Erfolg waren dabei sogar immer sehr deutlich, weshalb die Kings hieraus keine Hoffnungen ziehen können. Das letzte Mal standen sich die beiden Teams letzte Woche beim deutlichen 126:101-Erfolg der Warriors gegenüber. Überragender Akteur auf dem Parkett war Klay Thompson, der 52 Punkte erzielen konnte und dabei mit 37 Punkten in einem Viertel einen neuen NBA-Rekord aufstellen konnte. Auf Seiten der Kings war Center DeMarcus Cousins mit 28 Punkten bei 11 Rebounds der einzige Spieler, der annährungsweise mithalten konnte. Wie auch die Spiele zuvor, war das Duell von zahlreichen offensiven Aktionen und damit verbundenen Körben geprägt, weshalb man erneut von einem spektakulärem Spiel ausgehen kann.

  • 24.01.2015 Golden State Warriors – Sacramento Kings 126:101
  • 23.12.2014 Golden State Warriors – Sacramento Kings 128:108
  • 30.10.2014 Sacramento Kings – Golden State Warriors 77:95
  • 05.04.2014 Golden State Warriors – Sacramento Kings 102:69
  • 20.02.2014 Sacramento Kings – Golden State Warriors 92:101

 

 

Prognose & Wettbasis-Trend United States Sacramento Kings vs. Golden State Warriors United States

Aus unserer Sicht ergibt sich in keinster Weise ein Funken Hoffnung für die Sacramento Kings, gegen die Golden State Warriors irgendetwas ausrichten zu können. Abgesehen von dem angesprochenen Trio, können die Kalifornier nicht dauerhaft mit den Oaklandern mithalten, die vor allem noch von der Bank sehr stark auftrumphen können. Die beste Offensive trifft auf eine der schlechtesten Defensiven der Liga – ein deutlicher Sieg scheint vorprogrammiert zu sein. Da Golden State zudem eine neue Serie starten will, gehen wir von einem deutlichen und ungefährdeten Sieg der Warriors in Sacramento aus. Tipper könnten unserer Meinung nach ein Handicap von bis zu 10,5 Punkten völlig bedenkenlos spielen.

Beste Wettquoten für United States NBA – Sacramento Kings vs. Golden State Warriors 03.02.2015

Sieg Sacramento – 4.65 @Betsafe

Sieg Golden State – 1.23 @Betin