Enthält kommerzielle Inhalte

MotoGP

MotoGP von Emilia-Romagna: Favoriten, Wettquoten & Infos

Spannender Wettkampf in Emilia-Romagna!

Kai Thomaschewski   19. September 2020
Wird Bagnaia seiner Favoritenrolle in Emilia-Romagna gerecht?
Wird Bagnaia seiner Favoritenrolle in Emilia-Romagna gerecht? © imago images / Cordon Press/Miguelez Sports, 17.09.2020

Update: Morbidelli gewinnt das Rennen in Italien vor Bagnaia und Mir.

Mit fünf Siegern in den bisher erst sechs ausgetragenen MotoGP-Rennen sind in dieser Saison die umkämpften Trophäen so umkämpft wie selten. Nach einer in den ersten zwei Rennen in Spanien sichtbaren Dominanz von Fabio Quartararo stellten sich seine Konkurrenten schnell auf die sich neu entwickelnde Situation ein, die sich vor allem durch die Verletzung von Serienweltmeister Marc Marquez ergab.

Die Top-Fahrer nutzen seither ihre Chancen und wechseln sich auf dem Podest bestens ab. Suzuki, Ducati und KTM etablierten sich gemeinsam mit Yamaha an der Spitze, bisher konnte jedoch keine Mannschaft den klaren Durchbruch zum Titelgewinn erringen.

Inhaltsverzeichnis

Die scheinbar besten Chancen auf die Krone besitzt derzeit Vizeweltmeister Dovizioso. Durch Quartararos Aus in der Vorwoche übernahm der Italiener mit seiner Ducati die Führung in der Jahreswertung. Mit nur sechs Punkten Rückstand besitzt Quartararo jedoch weiterhin noch ebenfalls aussichtsreiche Möglichkeiten und auch die gesamte Top 7 darf mit Morbidelli als Siebter mit einem Rückstand von gerade einmal 19 Punkten weiterhin zuversichtlich sein. Bei den von Wettbasis gelisteten Buchmachern ist vor dem MotoGP von Emilia-Romagna 2020 den Wettquoten zufolge jedenfalls weiterhin kein eindeutiger Jahresfavorit auszumachen.

Großer Preis von Emilia-Romagna – 20.09.2020 – beste Quoten *

Fahrer Wettquoten Wetten?
Italy Francesco Bagnaia 3.25 Bet365
France Fabio Quartararo 4.33 Bet365
Spain Maverick Vinales 6.00 Bet365
Italy Francesco Morbidelli 7.50 Bet365
Spain Joan Mir 11.00 Bet365
Spain Pol Espargaro 11.00 Bet365

Bei Bet365 auf den MotoGP Emilia-Romagna-Sieger wetten

(Quoten Stand: 19.09.2020 um 18.30 Uhr | AGB gelten | 18+)

Umso wichtiger bleiben die einzelnen Rennen. Weitere Ausfälle sollten sich die Favoriten nicht leisten, da jeder einzelne Punkt am Ende den großen Titel ermöglichen könnte. Mit Blick auf das zweite Rennen in Misano erhoffen sich daher die zuletzt starken Yamahas, endlich einen Vorsprung auf Suzuki, KTM und vor allem Ducati herauszuarbeiten. Nach ihrer Favoritenrolle aus der Vorwoche und dem Sieg von Franco Morbidelli könnte ihr Vorhaben jedenfalls gelingen.

San Marino MotoGP von Emilia-Romagna – Favoriten

In der Vorwoche gelang einem weiteren Fahrer der Premierensieg. Dieses Mal setzte sich Franco Morbidelli durch, der sich gemeinsam mit Bagnaias Ducati und Mirs Suzuki das Podest teilte. Ein Überraschungspodest, das vor allem nach den dominierenden Qualifying-Runden von Yamaha nicht erwartet wurde.

Stattdessen sahen die Wettseiten einen weiteren Sieg von Fabio Quartararo als am wahrscheinlichsten an. Mit seinen zwei Unfällen wurde der Franzose seinen Erwartungen jedoch nicht gerecht. Für dieses Wochenende ist Quartararo aber natürlich wieder einer der absoluten Top-Favoriten, denn auch in dieser Woche prägten seine Trainingszeiten das Geschehen. Der Top-Speed-starke Yamaha-Pilot wird daher von den Buchmachern als einer der wichtigsten Siegesanwärter gehandelt. In unserem Wettbasis-Quotenvergleich wird er für den Großen Preis von Emilia-Romagna 2020 mit die niedrigsten Quoten besitzen.

Interwetten Wettguthaben & Gewinnspiel!

30 Jahre Interwetten Gewinnspiel
Jetzt mitmachen
AGB gelten | 18+
Weitere Yamaha Fahrer stammen allerdings auch aus dem Werksteam der Yamaha-Mannschaft. Maverick Vinales und Valentino Rossi gewannen in diesem Jahr zwar noch kein Rennen; mit Rängen auf dem Podium und immer wieder starken Vorstellungen in den Trainings qualifizieren sich beide Monster Energy Yamahas aber für den MotoGP von Emilia-Romagna 2020 als weitere Favoriten für Wetten auf den Sieger. Bessere Karten sprechen wir nach dem Qualifying zwar Vinales zu, jedoch sollte auch Altmeister Rossi nicht unterschätzt werden.

Bagnaia empfiehlt sich für Ducati-Werksteam

Außerdem wollen die Ducati siegreich sein. Dovizioso fuhr in den letzten Tagen zwar nur selten ganz vorne mit, jedoch sollte ihm stets eine Steigerung im Rennen zugetraut werden. In einem turbulenten Rennen ist Dovizioso jedenfalls auch beim Großen Preis von Emilia-Romagna ein Podestplatz zuzutrauen und womöglich gelingt dem Jahres-Favoriten dabei sogar der ganz große Coup.

Deutlich bessere Möglichkeiten sehen wir allerdings bei Francesco Bagnaia. Nach einer längeren Verletzungspause kehrte der Moto2-Weltmeister von 2018 am letzten Wochenende fulminant in die MotoGP zurück. Mit einem brillanten zweiten Platz bestätigte der junge Italiener nicht nur seine schnellen Trainingszeiten aus Freitag und Samstag, sondern empfahl sich auch schnell für den frei werdenden Werksteam-Platz bei Ducati.

Mit vollgetanktem Selbstvertrauen ist er außerdem auch für dieses Wochenende wieder brandgefährlich. Beim Großen Preis von Emilia-Romagna trauen wir dem Mit-Favoriten den Sieg absolut zu. Wird es also nach Quartararo, Binder, Oliveira und Morbidelli auch an diesem Sonntag einen Premieren-Sieger geben?

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

Einen ersten Sieg peilt jedoch auch Joan Mir an. Auf seiner Suzuki gelingen Mir seit einigen Wochen exzellenten Ergebnisse. Zwar fährt er in den Qualifyings selten starke Startplätze ein, mit konstant schnellen Runden erarbeitete sich der Suzuki-Pilot in diesem Sommer aber bereits zwei Podien.

KTM verbessert sich deutlich

Mit einer deutlichen Leistungsverbesserung empfehlen sich allerdings auch die KTMs. Zwar gab es bei KTM in der letzten Woche mehrere Enttäuschungen, mit einigen Änderungen waren sie in den Trainings aber wieder schneller unterwegs. Pol Espargaro und vor allem Binder überzeugten deutlich besser, weshalb auch sie das Podest wieder anvisieren dürfen.

Bet365

Unsere Value-Wette:
Bagnaia siegt
3.25

Bei Bet365 wetten

 

Quoten Stand: 19.09.2020 um 18.30 Uhr | AGB gelten | 18+

MotoGP von Emilia-Romagna 2020 – Das Qualifying

Als große Sensation stand Francesco Bagnaia kurz vor seiner ersten Pole-Position in der MotoGP. Durch das Überschreiten des Track-Limits in der letzten Kurve wurde seine unglaubliche Zwischenzeit von unter 1:31 Minuten allerdings gestrichen, womit Bagnaia letzten Endes von Startplatz fünf ins Rennen startet. Eine kleine Enttäuschung, die seine Siegeschancen allerdings nicht verfliegen lässt. Denn vor einer Woche fuhr Bagnaia von Startplatz sechs auf den starken zweiten Rang.

Ähnliches könnte also auch in dieser Woche gelingen. Nutznießer des Fehlers von Bagnaia war am Ende Maverick Vinales. Vinales sicherte sich auf seiner Yamaha erneut die Pole-Position und gehört damit für den Großen Preis von Emilia-Romagna zu den wichtigsten Favoriten. Dennoch sollte bei Vinales nicht vergessen werden, dass er den im Qualifying gezeigten Top-Speed im Rennen selbst oftmals nicht abrufen kann. Der eindeutige Siegesanwärter ist Vinales deshalb nicht unbedingt.

Einen tollen Samstag erreichte außerdem Jack Miller. Auf seiner Pramac-Ducati fuhr er überraschend auf den zweiten Rang, womit er sich neben Bagnaia und Dovizioso als dritter Ducati-Fahrer für den Sieg empfiehlt. Beste Karten besitzt jedoch weiterhin Bagnaia, der in den Longrun-Zeiten stets schneller als Miller war. Komplettiert wird die erste Reihe von Fabio Quartararo.

Auch er überzeugte im Qualifying mit einer schnellen Runde und darf getrost seinen dritten Saison-Sieg anvisieren. Besonders seit dem Freitagstraining wird dem WM-Zweiten ein weiterer Triumph zugetraut, wobei er beim Großen Preis von Emilia-Romagna für die zu vergebenden Wetten mitunter die niedrigsten Wettquoten besitzt.

Aus den hinteren Reihen gibt es jedoch auch abseits von Shootingstar Francesco Bagnaia weitere Mit-Favoriten. Unter anderem sind die KTMs hervorzuheben, welche sich in dieser Woche deutlich verbessert haben. Im Qualifying fuhr Pol Espargaro auf einen starken vierten Rang und auch Brünn-Sieger Brad Binder erreichte als Sechster die zweite Reihe. Gefolgt werden sie von den Yamahas von Rossi und Vorwochensieger Morbidelli, sowie den Ducatis von Petrucci und Doviszioso. Knapp geschlagen musste sich im Qualifying Joan Mir geben, doch auch er darf als Elfter durchaus noch auf eine Sensation hoffen.

Moto GP von Emilia-Romagna 2020 – Startaufstellung

Startposition Fahrer Team
1 Spain Maverick Vinales Monster Energy Yamaha MotoGP
2 Australia Jack Miller Pramac Racing
3 France Fabio Quartararo Petronas Yamaha SRT
4 Spain Pol Espargaro Red Bull KTM Factory Racing
5 Italy Francesco Bagnaia Pramac Racing
6 South Africa Brad Binder Red Bull KTM Factory Racing

Bei OhmBet auf die MotoGP wettenAGB gelten | 18+

Großer Preis von Emilia-Romagna am 20.09.2020 – Wettbasis-Prognose & Fazit

Auch in dieser Woche gibt es etliche Siegesanwärter. Neben Pole-Setter Vinales gibt es einige Favoriten, die sich im zweiten Misano-Rennen Chancen auf den Sieg ausmalen. Beste Karten sehen wir unter anderem bei Fabio Quartararo, der seit Freitag mit schnellen Zeiten überzeugt. Ähnlich wie bei Vinales sind seine Chancen, für Yamaha zu gewinnen, durchaus hoch. Dagegen sehen wir für Rossi und Morbidelli in dieser Woche nicht ganz so gute Karten. Sie waren im Qualifying etwas zu langsam, um wie in der Vorwoche weit vorne zu stehen.

Key-Facts – MotoGP Großer Preis von Emilia-Romagna 2020 Wetten

  • Vinales gewinnt auch das zweite Qualifying
  • bis zu zwölf Favoriten kämpfen um den Sieg
  • Bagnaia fuhr in den Trainings Bestzeiten

Ein klarer Yamaha-Sieg darf jedoch nicht erwartet werden. KTM steigerte sich mit Pol Espargaro und Brad Binder deutlich und darf getrost zum Feld der Podestanwärter gezählt werden. Noch stärker schätzen wir die Ducatis ein, wobei wir vor allem Francesco Bagnaia exzellente Chancen zusprechen möchten.

Bagnaia dominierte das dritte und vierte freie Training und besaß im Qualifying die Möglichkeit, die Pole-Position zu gewinnen. Nach seinem zweiten Platz in der ersten Woche ist der junge Italiener jedenfalls auch beim MotoGP von Emilia-Romagna 2020 für Wetten einer der wichtigsten Favoriten.

Etwas schwieriger wird sich dagegen das Rennen für Suzuki gestalten. Obwohl sie im Rennen immer gefährlich sind, werden sie an diesem Sonntag wohl kaum auf dem Podest stehen können. Mit Startplatz elf für Mir und Rins auf achtzehn war Suzukis Samstag einfach zu schlecht, um auch in dieser Woche eine Überraschung landen zu können.

Schlussendlich sind unsere wichtigsten Favoriten somit die beiden Yamahas von Vinales und Quartararo, sowie Bagnaia auf seiner schnellen Ducati. Da jedoch Vinales oftmals sein starkes Auftreten aus dem Qualifying nicht ins Rennen übertragen kann und auch Quartararo sich in den Rennen des Öfteren Fehler leistet, würden wir Francesco Bagnaia als unseren wichtigsten Siegesanwärter nennen. Bereits in der Vorwoche gelang ihm eine atemberaubende Aufholjagd und auch in dieser Woche erwarten wir von Bagnaia einen ähnlichen Speed.

Für den MotoGP von Emilia-Romagna ist somit Bagnaia unser wichtigster Favorit, auf dessen Wettquoten wir unsere Wetten platzieren würden.

 

Wer gewinnt den MotoGP von Emilia-Romagna 20.09.2020 – beste Wettquoten *

Fahrer Wettquoten Wetten?
Italy Francesco Bagnaia 3.25 Bet365
France Fabio Quartararo 4.33 Bet365
Spain Maverick Vinales 6.00 Bet365
Italy Francesco Morbidelli 7.50 Bet365
Spain Joan Mir 11.00 Bet365
Spain Pol Espargaro 11.00 Bet365

Bei Bet365 auf den MotoGP Emilia-Romagna-Sieger wetten

(Quoten Stand: 19.09.2020 um 18.30 Uhr | AGB gelten | 18+)