Enthält kommerzielle Inhalte

MotoGP

MotoGP Thailand (Buriram), 02.10.2022 Tipp, Favoriten & Wettquoten

Gelingt Bagnaia die Wiedergutmachung?

Kai Thomaschewski  2. Oktober 2022
MotoGP Thailand Buriram 2022 Wetten
Brilliert Bagnaia beim MotoGP in Thailand erneut? © IMAGO / Action Plus, 25.09.2022

Mit dem MotoGP von Thailand kehrt nach dem Wochenende in Japan ein weiteres asiatisches Rennen in die MotoGP zurück.

Dabei ist die Weltmeisterschaft noch immer nicht entschieden und nach dem Rennen in Japan hat sich gezeigt, dass die Entscheidung um den zu vergebenden Weltmeistertitel wahrscheinlich auch erst in einigen Wochen fallen wird.

Inhaltsverzeichnis

Bagnaia liegt nach seinem Ausfall in Motegi wieder 18 Punkte hinter Quartararo. Die Aufholjagd des Ducati-Dominators ist damit zwar unterbrochen, aber womöglich längst nicht beendet. Weiterhin bleibt die Ducati kaum zu schlagen und folglich sind die Roten auch für den MotoGP von Thailand für Wetten auf den Sieger die wahrscheinlich wichtigsten Favoriten.

Vor der zweijährigen Pause gingen die bisherigen zwei Siege zwar an Marc Marquez, womit er der bisherige ungeschlagene Sieger in Buriram ist. Ob der Serienweltmeister jedoch auch in diesem Jahr das Thailand-Wochenende gewinnen kann, bleibt abzuwarten. Zwar zeigt Marquez seit seinem Comeback in Aragonien eine starke Leistung, dennoch ist mit zahlreichen Top-Favoriten in diesem Jahr das Feld eng beisammen.

MotoGP Großer Preis von Thailand – Zeitplan & Übertragung

Event Datum  Startzeit
1. freies Training 30.09.2022 05.50 Uhr
2. freies Training 30.09.2022 10.05 Uhr
3. freies Training 01.10.2022 05.50 Uhr
Qualifying 01.10.2022 10.05 Uhr
Rennen 02.10.2022 10.00 Uhr

MotoGP Übertragung des GPs in Buriram

Übertragen wird die MotoGP in Deutschland und Österreich exklusiv auf ServusTV. Für die Schweizer Fans sind das Qualifying und das deutsche Rennen außerdem auf SRF zu sehen.

MotoGP – Wer gewinnt den Großen Preis von Thailand? – Quoten *

Sportler Quote Wettanbieter
Spain Marc Marquez 4.33 Wettquoten Bet365
Italy Francesco Bagnaia 5.00 Wettquoten Bet365
Australia Jack Miller 5.00 Wettquoten Bet365
France Fabio Quartararo 9.00 Wettquoten Bet365
Italy Enea Bastianini 10.00 Wettquoten Bet365
France Johann Zarco 13.00 Wettquoten Bet365
Spain Aleix Espargaro 15.00 Wettquoten Bet365
Spain Jorge Martin 17.00 Wettquoten Bet365

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 29.09.2022, 17:20 Uhr

MotoGP von Thailand – die Favoriten

Francesco Bagnaia musste in Japan einen herben Rückschlag verkraften. Ein schwaches Qualifying-Ergebnis bei regenreichen Bedingungen, kaum bessere Leistungen im Rennen und letztendlich ein bitterer Ausfall ließen den Italiener in der WM-Wertung zurückfallen. Trotz des schwachen Wochenendes in Motegi darf der Seriensieger aus diesem Jahr aber natürlich auf keinen Fall unterschätzt werden.

Über mehrere Wochen hinweg dominierte Bagnaia das gesamte MotoGP-Feld. Durch Erfolge in Serie bewahrte er damit sogar die Chance, den heiß ersehnten Titel für sich und seine Ducati-Mannschaft zu gewinnen. Eine Rückkehr in die Erfolgsspur darf von Bagnaia deshalb bereits in Thailand erwartet werden.

Durch die bärenstarke Ducati-Werksmaschine profitiert jedoch nicht nur Bagnaia, sondern auch sein Teamkollege Jack Miller. An den meisten Wochenenden der letzten Monate war Miller seinem Mannschaftskameraden zwar unterlegen. Mit seinem Sieg in Japan stellte Miller einerseits allerdings klar, dass auch er für Siege zu haben ist. Zudem bestätigte Miller durch seinen Triumph die Dominanz seines Teams, denn auch ohne Bagnaia an der Spitze ist die aktuelle Ducati kaum zu besiegen.

ADMIRALBET: Paysafecard Verlosung!

ADMIRALBET PSC Verlosung
AGB gelten | 18+

Marquez bleibt der Liebling der Buchmacher

Überraschenderweise schlagen beim MotoGP von Thailand die Wettquoten auf den Wettseiten aber in eine andere Richtung. Zwar lassen sich für das Thailand-Wochenende auf einen Sieg von Francesco Bagnaia Quoten von 5.00 finden, letztendlich bleibt aber bei den Buchmachern Marc Marquez mit Quoten von 4.33 der Top-Favorit.

Durchaus ist nicht abzustreiten, dass auch dem Honda-Piloten ein Sieg zuzutrauen ist. Unter anderem gewann Marquez die bisherigen Rennen in Buriram und ein weiterer Sieg könnte ihm aus unserer Sicht durchaus gelingen. Ebenso lieferte er aber auch in Japan mit Rang vier eine starke Performance ab und damit sollte klar sein, dass der Spanier auch in Thailand überzeugen wird. Inwieweit Marquez jedoch die Ducati-Dominanz schlagen kann, ist schwer zu sagen.

Die letzten Monate zeigten deutlich, dass die Honda der aktuellen Ducati deutlich unterlegen ist. Marquez kann aufgrund seines einzigartigen Talents diesen Nachteil durchaus ein wenig ausgleichen, dennoch wird auch er die Übermacht der Roten kaum schlagen können.

Quartararo kämpft um seine WM-Führung

Ähnlich gestaltet es sich bei Fabio Quartararo. Der Führende in der WM hat seit einigen Rennen den Ducati-Konkurrenten nur wenig entgegenzusetzen. Vor Japan lag Bagnaia nur noch 10 Punkte hinter dem Franzosen und auch nach Motegi besitzt Quartararo nur ein knappes Polster von 18 Punkten. Dabei war vor allem seine zweite Saisonhälfte absolut ausbaufähig, wohingegen er noch in den Rennen vor der Sommerpause um Siege fuhr. Quartararos Siegeschancen sind seitdem allerdings deutlich gesunken.

Im Gegensatz zu Quartararo bleiben die weiteren Ducati-Piloten brandgefährlich. Allen voran lieferte Bastianini in San Marino und Aragonien packende Tagesleistungen ab. In Aragonien gewann die „Bestia“ sogar das Rennen. Dabei ist bemerkenswert, dass er aufgrund eines beeindruckenden Reifen-Managements seine Rundenzeiten bis zum Rennende einigermaßen konstant halten kann. Bastianini  dreht somit vor allem in den letzten Runden völlig auf, wo andere Fahrer bereits mit ihren Zeiten einbrechen.

Ebenso sind die Pramac-Piloten Martin und Zarco für einen Podestplatz zu haben. Martin landete in Japan auf dem Podium und Zarco ist ohnehin für seine Sensationsleistungen bekannt. Im starken Aufgebot der Ducati-Teams haben jedenfalls auch sie eine Chance auf zahlreiche Punkte.

MotoGP –  letzte 5 Ergebnisse der Saison 2022

GP Erster Zweiter Dritter
Großbritannien Bagnaia Vinales Miller
Österreich Bagnaia Quartararo Miller
San Marino Bagnaia Bastianini Vinales
Aragonien Bastianini Bagnaia Espargaro
Japan Miller Binder Martin

Aleix Espargaro hofft auf Wunder

Keine Chancen sehen wir dagegen für die anderen Teams. Durchaus könnten Aleix Espargaro und Maverick Vinales mit Aprilia für einen vorderen Rang sorgen, für einen weiteren Sieg sind ihre Möglichkeiten jedoch begrenzt. Ebenso steigerte sich die KTM in den vergangenen Wochen erheblich, dennoch sind auch Oliveira und Binder in ihren Möglichkeiten eingeschränkt. Weiterhin ist die Ducati das beste Motorrad der aktuellen Saison und damit wird wohl auch der Sieg in Thailand an einen Fahrer der Ducati-Teams gehen.

Das Qualifying-Ergebnis beim Großen Preis von Thailand 2022

Startaufstellung beim Großen Preis von Thailand 2022

Startposition  Fahrer Team
1 Bezzecchi Mooney VR46 Racing Team Ducati
Martin Prima Pramac Ducati Racing
3 Bagnaia Ducati Lenovo Team
4 Quartararo Monster Energy Yamaha MotoGP
5 Zarco Prima Pramac Ducati Racing
6 Bastianini Gresini Racing MotoGP Ducati

Die Dominanz der Ducati lässt sich wohl auch in Buriram nicht brechen. Bereits in den freien Trainings zeigte sich, dass in Thailand das Feld wiedermal von den Ducati-Piloten angeführt werden. Für das Qualifying wurde deshalb erwartet, dass die schnelle Ducati erneut Dominanz zeigt.

Rookie gewinnt Rundenrekord

Mit einem neuen Rundenrekord gewann Marco Bezzecchi eine überragende Pole-Position. Kaum langsamer waren Martin auf der Primac-Ducati und Bagnaia für das Werksteam. Dabei sind Bezzecchi und Martin vor allem auf die einzelnen Runden bärenstark, wohingegen Bagnaia auch im Longrun zu überzeugen weiß. Die Chancen am Sonntag sind für den Zweiten der WM damit exzellent. Zumal seine beiden Ducati-Kollegen im spannenden WM-Kampf Bagnaia mit Sicherheit unterstützen werden.

Die zweite Reihe führt mit Fabio Quartararo wiederum der WM-Führende an. Auch er bestätigte am Samstag seine Stärke. Sein Fokus wird auf ein solides Rennresultat liegen, mit welchem er Bagnaia in der Wertung auf Distanz halten kann. Derzeit trennen die beiden Favoriten 18 Punkte und nach Ansicht Quartararos soll sich der Abstand zu Bagnaia auf keinen Fall deutlich verringern.

Marquez und Quartararo verzweifeln an der Ducati-Dominanz

Für Quartararo wird das Rennen jedoch schwer zu fahren sein, denn auch neben und hinter ihm sind mit Zarco, Bastianini und Miller drei starke Ducati platziert. Sie waren am Samstag etwas schneller als Marquez, der nach einem kleineren Fehler in der letzten Kurve das Qualifying auf Rang acht beendete. Marquez leistete sich zuvor in den Trainings den einen oder anderen Fehler, weshalb er bereits in Q1 antreten musste. Mit einer Bestzeit in der ersten Session erreichte er den Finaldurchgang mit Leichtigkeit, in diesem scheiterte er jedoch an der starken Konkurrenz der Ducati-Fahrer sowie Quartararo auf der Yamaha.

Unser Value Tipp:

Francesco Bagnaia gewinnt
bei Bet365 zu 5.00
Wettquoten Stand: 29.09.2022, 17:20
* 18+ | AGB beachten

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt den Großen Preis von Thailand 2022?

Beim Großen Preis von Thailand bleiben die Ducati-Piloten das Maß der Dinge. Nach Siegen in Europa waren sie auch in Japan nicht zu schlagen. Eine ähnliche Machtdemonstration darf in Buriram durchaus erwartet werden.

Key-Facts – MotoGP Großer Preis von Thailand 2022 – Wetten
  • Bagnaia liegt 18 Punkte in der WM zurück
  • Bezzecchi gewinnt Pole-Position
  • Quartararo startet als Vierter hinter drei Ducati

Zuletzt gewann Jack Miller den Großen Preis von Japan. Neben Miller sind mit Batianini und Bagnaia jedoch auch die Sieger aus Aragonien und San Marino wichtige Top-Favoriten. Bagnaia verpatzte mit einem Ausfall in Japan zwar seine Chance, die WM-Führung zu übernehmen. Durch seine beeindruckende Leistung in Europa bleibt der Italiener aber der wahrscheinlich stärkste Fahrer des exzellenten Ducati-Aufgebots.

Weitere nennenswerte Fahrer sind außerdem Quartararo und Marquez. Ihre Chancen sind im Feld der übermächtigen Ducati-Piloten jedoch begrenzt. Der interessanteste Tipp bleibt daher Francesco Bagnaia. Beim MotoGP von Thailand besitzt der Top-Favorit wieder mal ausgezeichnete Möglichkeiten.

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

MotoGP – Großer Preis von Thailand am 02.10.2022 – Wettquoten *

Sportler Quote Wettanbieter
Spain Marc Marquez 4.33 Wettquoten Bet365
Italy Francesco Bagnaia 5.00 Wettquoten Bet365
Australia Jack Miller 5.00 Wettquoten Bet365
France Fabio Quartararo 9.00 Wettquoten Bet365
Italy Enea Bastianini 10.00 Wettquoten Bet365
France Johann Zarco 13.00 Wettquoten Bet365
Spain Aleix Espargaro 15.00 Wettquoten Bet365
Spain Jorge Martin 17.00 Wettquoten Bet365

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 29.09.2022, 17:20 Uhr

Die besten 5 Wettanbieter für MotoGP Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Sportingbet

180€
Testbericht Wetten

AGB beachten | 18+ | Nur für Neukunden

Infografik MotoGP Buriram (Thailand)

Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen