Enthält kommerzielle Inhalte

MotoGP

MotoGP der Emilia-Romagna: Favoriten, Wettquoten & Infos

Quartararo scheitert an der Top 10

Kai Thomaschewski  23. Oktober 2021
MotoGP Emilia-Romagna 2021 Wetten
Wird Bagnaia seiner Favoritenrolle beim MotoGP der Emilia-Romagna gerecht? © IMAGO / Icon SMI, 03.10.2021

Zum zweiten Mal in diesem Jahr reisen die MotoGP-Stars nach Imola. Nachdem der Große Preis von San Marino bereits vor einem Monat ausgetragen wurde, findet in dieser Woche der zweite Showdown auf der italienischen Strecke statt.

Inhaltsverzeichnis

Als Highlight wurde dabei ein erneutes Duell der WM-Führenden Francesco Bagnaia und Fabio Quartararo erwartet. Bagnaia setzte sich bereits im September gegen seinen Konkurrenten durch und bewahrte damit seine Chance auf den WM-Titel. Quartararo wiederum fuhr in Imola immer wieder gute Ergebnisse ein, letztendlich gewann er auf dem bevorstehenden Kurs aber noch nie. Ein erster Quartararo-Sieg in Emilia-Romagna wird allerdings auch an diesem Sonntag wohl kaum gelingen, denn trotz der hohen Erwartungen an den Franzosen sehen die Vorzeichen beim MotoGP der Emilia-Romagna 2021 den Wettquoten nach zu urteilen für Quartararo äußerst schlecht aus.

Infografik MotoGP Emilia-Romagna 2021

MotoGP der Emilia-Romagna 2021 – Programm & Uhrzeit

Event Datum Uhrzeit
Großer Preis der Emilia-Romagna 24.10.2021 14:00 Uhr

Zu sehen ist der MotoGP von Emilia-Romagna in diesem Jahr in Deutschland und Österreich auf dem Sender Servus TV und in der Schweiz auf SRF2. Außerdem überträgt der Streaming-Dienst DAZN das Rennen live.

MotoGP der Emilia-Romagna – 24.10.2021 – beste Quoten *

Fahrer Wettquoten Wetten?
Francesco Bagnaia 1.60
Jack Miller   5.00
Marc Marquez 9.00
Fabio Quartararo 12.00
Jorge Martin 26.00
Johann Zarco 26.00
Wettquoten Stand: vom 23.10.2021 um 17:07 Uhr MEZ 18+ | AGB beachten

MotoGP der Emilia-Romagna – Favoriten

Eigentlich sollte Fabio Quartararo als WM-Führender für den Großen Preis der Emilia-Romagna als klarer Favorit gehandelt werden. In der gesamten Saison lieferte der Franzose eine brillante Performance ab. Mit mittlerweile 52 Punkten Vorsprung auf Bagnaia ist er drei Rennen vor Saisonende der nahezu sichere Weltmeister in der noch laufenden Saison. Hinzu kommt sein starker zweiter Rang im ersten Rennen in Imola. Eine insgesamt aussagekräftige Bilanz.

Im Gegensatz zu seinen Erfolgen sprechen allerdings seine überraschend schwachen Leistungen der aktuellen Woche gegen den WM-Führenden. In den Trainings fuhr Quartararo schwache Zeiten und auch am Samstag sollte es für den Yamaha-Leader nicht gelingen. Nachdem er im Training enttäuscht hatte, musste Quartararo zum ersten Mal in seiner Karriere in Q1 antreten. Auch hier gelang dem Franzosen allerdings kein nennenswerter Erfolg, womit er für den MotoGP der Emilia-Romagna 2021 als Favorit für Wetten nicht infrage kommt. Trotz seiner WM-Führung ist Quartararo in dieser Woche kein Siegesanwärter. 

Neu mit deutscher Lizenz: Happybet

Happybet Bonus
Jetzt Testbericht lesen | AGB gelten | 18+

Die letzten Saisonergebnisse MotoGP 2021

MotoGP Rennen Erster Zweiter Dritter
GP von Texas Marc Marquez Fabio Quartararo Francesco Bagnaia
GP von San Marino Francesco Bagnaia Fabio Quartararo Enea Bastianini
GP von Aragonien Francesco Bagnaia Marc Marquez Joan Mir
GP von Großbritannien Fabio Quartararo Alex Rins Aleix Espargaro
GP von Österreich Brad Binder Francesco Bagnaia Jorge Martin

Bagnaia bewahrt seine Chancen

Stattdessen findet Bagnaia weiterhin seine Chancen. Nach Siegen in Großbritannien, Aragonien und beim ersten San Marino Event ist der Ducati-Pilot noch immer im Kampf um den Titel vertreten. Zwar stehen nur noch drei Rennen aus, mit möglichen Fehlern von Quartararo und weiteren Siegen wäre der Titel aber durchaus noch greifbar. Bagnaia riskiert daher auf jeder seiner Runden das Maximale, um am Ende wieder ganz oben stehen zu dürfen.

GP in Misano Erster Zweiter Dritter
2021 (San Marino) Bagnaia Quartararo Bastianini
2020 (San Marino) Morbidelli Bagnaia  Mir
2020 Vinales Mir P. Espargaro
2019 Marquez Quartararo Vinales
2018 Dovizioso Marquez Crutchlow

Dennoch musste auch er in Imola Schwächen eingestehen. In den Trainings wurden auch seine Zeiten nur wenig belohnt, womit er ebenfalls in Q1 antreten musste. Anders als Quartararo steigerte sich Bagnaia am Samstag allerdings deutlich, womit er weiterhin Bestchancen genießt. Der Überflieger des Herbstes bleibt daher unser wichtigster Siegesanwärter.

Ducati besitzt mehrere Favoriten

Aber nicht nur Bagnaia ist für die Ducati-Mannschaften ein heißer Kandidat. Jack Miller fährt in Italien ebenfalls starke Zeiten und kann damit getrost um den Sieg mitfahren. Ebenso ist Johann Zarco in den Trainings bestens aufgefallen und auch Luca Marini freundet sich mit der schnellen Ducati an.

Marquez stürzt erneut

Für den kommenden GP bleibt außerdem Marquez ein Liebling der von der Wettbasis gelisteten Wettseiten. Nach seinem Sieg in Texas ist Marquez wieder im Feld der Schnellsten angelangt. Zwar darf er noch immer nicht mit seinen Leistungen vor seinem Unfall verglichen werden, dennoch kann er getrost um die Siege mitfahren.

Eine Erwähnung sollte dennoch finden, dass Marquez mit seinen unzähligen Stürzen oftmals seine Chancen vergibt. Noch immer fehlt ihm die Sicherheit, sich auf dem Motorrad auch in brenzligen Situation zu halten. Als Folge kommt es bei Marquez oftmals zum Crash, was auch in Emilia-Romagna zu sehen war.

Die weiteren Podestanwärter

Mit Rins und Mir stammen zwei oftmals sichere Podestanwärter von Suzuki. Beide finden sich in Imola bisher aber nicht zurecht, womit wir beim Großen Preis der Emilia-Romagna von Wetten auf Rins oder Mir absehen.

Stattdessen überzeugen die KTMs. Oliveira war Vierter in den kumulierten Trainingsergebnissen und auch Lecuona und Petrucci finden sich in dieser Woche in den vordersten Reihen wieder. Ebenso ist Pol Espargaro ein weiteres Mal Kandidat fürs Podest.

MotoGP der Emilia-Romagna 2021 – Das Qualifying

In dieser Woche brachte bereits das erste Qualifying Spannung in höchstem Maße. Mit Bagnaia, Quartararo, Mir und Rins fuhren vier der absoluten Top-Stars um den Einzug in die Top Zwölf. Dabei sah es zwischenzeitlich nach einem klaren Erfolg für Quartararo und Bagnaia aus, schlussendlich flog Quartararo aber aus den Top Zwei. Zum ersten Mal in seiner Karriere scheiterte Quartararo am Einzug in Q2. Mit Startplatz fünfzehn für Quartararo ist er außerdem aus dem Feld der Favoriten gestrichen, womit es am Sonntag für den Yamaha-Piloten vor allem um Schadensbegrenzung geht.

Mir und Rins starten aus dem hinteren Feld

Ebenso verpassten die beiden Suzukis ihren Einzug. Mir muss nach einem Sturz von Startplatz achtzehn das Rennen bestreiten. Rins startet immerhin als Dreizehnter. Für die Suzuki-Mannschaft ist der Große Preis der Emilia-Romagna ein absoluter Tiefpunkt, welchen sie am Sonntag unbedingt überwinden sollten.

Bagnaia im Rausch

Als einziger der Top-Stars qualifizierte sich Bagnaia für die zweite Session. Mit einer Bestzeit in Q1 empfahl sich Bagnaia daher auch für die Pole und mit ebenfalls schnellen Zeiten in Q2 wurde schnell klar, dass Bagnaia auch beim zweiten Imola-Rennen um den Sieg fahren wird. Bagnaia zeigte in den entscheidenden Minuten keine Schwächen, wobei der Ducati-Pilot sich mit der erneuten Bestzeit eine weitere Pole-Position sicherte.

Weniger langsamer war Teamkollege Jack Miller, womit auch er seine Chancen bewahrt. Mit Startplatz zwei ist Miller ebenfalls ein wichtiger Siegesanwärter. Sollten beide Ducati am Ende aber um den Doppelsieg fahren, ist natürlich mit Blick auf die Weltmeisterschaft klar, dass Miller einen möglichen Sieg an Bagnaia abgeben wird. Für Wetten empfiehlt sich Miller daher trotz seiner starken Leistung nicht wirklich.

Ebenfalls mit einer Ducati komplettiert Marini das starke Abschneiden der Ducati-Mannschaften. Auch er zeigte eine beeindruckende Qualifying-Leistung, wobei er nur wenig langsamer als Bagnaia war. Deutlich größer ist dagegen der Abstand zu Pol Espargaro als Vierter. Er kam an die schnellen Ducati nicht heran. Ebenso mussten sich Oliveira und Morbidelli geschlagen geben. Mit den Startplätzen fünf und sechs stehen die KTM und Yamaha Piloten aber auf aussichtsreichen Startplätzen.

Startposition  Fahrer Team
1 Francesco Bagnaia Ducati Team
Jack Miller Ducati Team
3 Lucar Marini SKY VR46 Avintia Ducati
4 Pol Espargaro Repsol Honda Team
5 Miguel Oliveira Red Bull KTM Factory Racing
6 Franco Morbidelli Monster Energy Yamaha MotoGP

Großer Preis der Emilia-Romagna am 24.10.2021 – Wettbasis-Prognose & Fazit

Für den MotoGP der Emilia-Romagna bleiben Wetten auf die Ducati am aussichtsreichsten. Bagnaia, Miller und Marini dominierten das Qualifying, womit sie gemeinsam aus der ersten Reihe starten. Dabei bleibt Bagnaia als Pole-Setter der wichtigste Siegesanwärter. Als WM-Zweiter und Sieger des ersten Imola-Wochenendes im September ist der Italiener außerdem der Sieger unseres Wettbasis-Quotenvergleichs. Die Wettseiten bestätigen Bagnaia als eindeutigen Favoriten.

Key-Facts – MotoGP Großer Preis der Emilia-Romagna 2021 Wetten

  • Bagnaia gewinnt die Pole-Position
  • Quartararo steht auf Startplatz fünfzehn
  • Miller und Marini komplettieren Startreihe eins für Ducati

Kaum Möglichkeiten werden dagegen Quartararo zugesprochen. Der Franzose verpasste im Qualifying die Top 10 deutlich, womit er aus dem Mittelfeld startend kaum noch Chancen hat. Besser schaut es bei Marquez mit Startplatz sieben aus. Dennoch wird auch er kaum Möglichkeiten gegen die starken Ducati finden.

Letztendlich bleiben die Ducati unsere wichtigsten Podestanwärter. Mit Bagnaia auf der Pole empfehlen wir außerdem, beim MotoGP der Emilia-Romagna 2021 Wetten auf die Wettquoten des WM-Zweiten zu platzieren. 
 

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Wer gewinnt den MotoGP der Emilia-Romagna am 24.10.2021 – beste Wettquoten *

Fahrer Wettquoten Wetten?
Francesco Bagnaia 1.60
Jack Miller   5.00
Marc Marquez 9.00
Fabio Quartararo 12.00
Jorge Martin 26.00
Johann Zarco 26.00
Wettquoten Stand: vom 23.10.2021 um 17:07 Uhr MEZ 18+ | AGB beachten