Montenegro vs. Iran, 04.06.2017 – Freundschaftsspiel

Kann Montenegro Selbstvertrauen tanken für das WM-Qualifikationsspiel?

/
Stevan Jovetic (Montenegro)
Stevan Jovetic (Montenegro) © GEPA p

Montenegro Montenegro vs. Iran Iran, Islamic Republic of 04.06.2017, 20:30 Uhr – Freundschaftsspiel (Endstand 1:2)

Der offizielle Länderspieltermin im Juni wird von vielen Spielern und Verbänden nicht gerade als positiv betrachtet. In vielen Teilen Europas ist die Saison schon zu Ende und die Spieler konnten sich in den Urlaub verabschieden. Jedoch mussten sie stets im Hinterkopf haben, dass bei der Nationalmannschaft noch ein wichtiges Qualifikationsspiel für die Fußball Weltmeisterschaft 2018 auf dem Programm steht. Zudem werden auch noch einige Freundschaftsspiele bestritten. Eines dieser Duelle gibt es am Sonntag zwischen der Nationalmannschaft aus Montenegro und jener aus dem Iran.

Als Austragungsort fungiert das Stadion Pod Goricom in Podgorica von Montenegro. Für beide Mannschaften ist dieser Test die Generalprobe vor dem letzten Pflichtspiel in dieser Saison. Montenegro empfängt dann zuhause Armenien, während der Iran in der WM Qualifikation aus Usbekistan treffen wird. Die Perser haben erneut sehr gute Chancen sich für die WM Endrunde 2018 zu qualifizieren, während auch der Underdog aus Montenegro durchaus noch den Traum am Leben erhalten kann, sich 2018 erstmals auf der großen Fußballbühne präsentieren zu können. Spielbeginn in Montenegro ist am Sonntag um 20:30 Uhr.

 

Montenegro Montenegro – Statistik & aktuelle Form

Montenegro Logo

Erst vor elf Jahren wurde der montenegrinische Fußballverband gegründet. Nach der Abspaltung von Serbien tritt Montenegro als eigenständiger Staat an. 2006 wurde der Verband provisorisch in die UEFA aufgenommen, Anfang 2007 folgte dann die endgültige Aufnahme als vollwertiges UEFA Mitglied. Das erste Länderspiel liegt fast taggenau zehn Jahre zurück. Am 31. Mai 2007 gab es gegen Japan eine 0:2 Niederlage. Seither konnte die Nationalmannschaft rund um die beiden Topstars Mirko Vucinic und Stevan Jovetic zwar immer wieder für Überraschungen sorgen doch der große Traum einer Endrundenteilnahme blieb den Osteuropäern stets verwehrt.

Möglicherweise gibt es diese Premiere schon im kommenden Sommer. In der laufenden WM Qualifikation ist die Mannschaft vom serbischen Cheftrainer Ljubisa Tumbakovic in der Gruppe E nach fünf von zehn Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Die direkte Qualifikation für Russland wird angesichts von sechs Zählern Rückstand auf Gruppenfavorit Polen ein Ding der Unmöglichkeit. Zusammen mit Dänemark (schlechteres Torverhältnis), Rumänien und Armenien (jeweils einen Punkt Rückstand) kämpfen die Montenegriner um den zweiten Platz in der Qualifikationsgruppe. Dieser würde dann zu zwei weiteren Play-Off Spielen berechtigen. Aufgrund der sehr engen Konstellation bezüglich dem zweiten Gruppenplatz wird das Heimspiel gegen Armenien schon eine vorentscheidende Wirkung haben.

Auch deshalb testet die aktuelle Nummer 54 der FIFA Weltrangliste an diesem Wochenende, um bestens vorbereiten zu sein für das wichtige Spiel. Im Kader Montenegros befinden sich zwar ausschließlich Legionäre doch der Großteil der Spieler ist nur wahren Fußball-Insidern ein Begriff. Abwehrboss Stefan Savic sowie die beiden bereits angesprochenen Topstürmer Vucinic und Jovetic sind mit Sicherheit die Ausnahme. Zudem müssen die Montenegriner schon seit Monaten auf Routinier Mirko Vucinic verzichten. Der 33-jährige Angreifer verdient sein Geld mittlerweile in der Wüste, kann derzeit aufgrund einer Kreuzbandverletzung jedoch nicht mitwirken.

Voraussichtliche Aufstellung von Montenegro:
Poleksic – Tomasevic, Savic, Simic, Zverotic – Vukcevic, Lagator – Ivanic, Bakic, Beqiraj – Jovetic

Letzte Spiele von Montenegro:
26.03.2017 – Montenegro vs. Polen 1:2 (WM-Qualifikation Europa)
11.11.2016 – Armenien vs. Montenegro 3:2 (WM-Qualifikation Europa)
11.10.2016 – Dänemark vs. Montenegro 0:1 (WM-Qualifikation Europa)
08.10.2016 – Montenegro vs. Kasachstan 5:0 (WM-Qualifikation Europa)
04.09.2016 – Rumänien vs. Montenegro 1:1 (WM-Qualifikation Europa)

 

Netbet Kombiwetten Boost: Bis zu 50% höhere Gewinne einstreichen
Jetzt bei Netbet Kombi-Boost holen!

 

Iran, Islamic Republic of Iran – Statistik & aktuelle Form

Iran Logo

1978 in Argentinien nahm der Iran erstmals an einer Weltmeisterschaft-Endrunde teil, musste damals als Gruppenletzter jedoch schon früh die Segel streichen. Erst 20 Jahre später gab es in Frankreich den zweiten Auftritt der Perser, das Ergebnis blieb jedoch gleich und der Iran musste wiederum in der Vorrunde als Letzter das Aus hinnehmen. Dieses Schicksal wiederholte sich auch noch in den Jahren 2006 und 2014. Mehr als vier WM-Teilnahmen gab es bisher noch nicht – doch die Fünfte ist zum Greifen nah. In der asiatischen WM Qualifikation biegen die Teams bereits auf die Zielgerade ein. In zwei Sechsergruppen werden die vier fixen WM-Starter ermittelt. Sieben von zehn Spieltagen wurden in dieser Phase bereits absolviert. In der Gruppe A ist der Iran mit 17 von 21 möglichen Punkten souverän auf dem ersten Platz. Der Vorsprung auf Platz Drei – welcher dann noch zu Play-Off Spielen berechtigen würde – beträgt bereits fünf Zähler. Auf Platz Drei ist aktuell Usbekistan zu finden – und die Usbeken sind am 12. Juni auch der nächste Gegner des Irans. Sollte die Mannschaft von Cheftrainer Carlos Queiroz das Heimspiel gewinnen – im Hinspiel gab es einen knappen 1:0 Auswärtssieg – wäre der Iran fix bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland vertreten.

Überragend beim Iran ist vor allem die Defensivarbeit. Denn die Perser mussten in keinem der sieben Spielen einen Gegentreffer hinnehmen. Offensiv zeigt sich der Iran zwar minimalistisch, doch dies reicht aus um die drei Punkte einfahren zu können. Vier der fünf Spiele, die gewonnen wurden, endeten mit einem 1:0 Erfolg. Lediglich gegen Katar gab es einen 2:0 Erfolg zu bejubeln.

Die Nachfolger von Ex-Bayern Spieler Ali Daei sind hierzulande nur selten bekannt. Der wohl stärkste Spieler im Kader ist Russland-Legionär Sardar Azmoun. Der 22 jährige spielt beim letztjährigen Champions League Starter FK Rostov und hat in seinen 38 Länderspieleinsätzen bisher 24 Treffer erzielen können. Sein Aufenthalt in Rostov wird wohl nur eine Zwischenstation sein, schon im Winter wurde er mehrfach mit Arsenal London oder dem CF Villarreal in Verbindung gebracht. Neben Azmoun ist Alkmaar-Flügelflitzer Alireza Jahanbaksh (zehn Tore, neun Assists in der Eredivisie) in Europa ein Begriff. Doch der 23 jährige wird in Montenegro aufgrund einer Verletzung nicht mitwirken können.

Voraussichtliche Aufstellung von Iran:
Beiranvand – Akhbari, Ansari, Pourghaz, Mohammadi – Haji Safi, Ebrahimi – Amiri, Azmoun, Ansarifard

Letzte Spiele von Iran:
28.03.2017 – Iran vs. China 1:0 (WM-Qualifikation Asien)
23.03.2017 – Katar vs. Iran 0:1 (WM-Qualifikation Asien)
18.03.2017 – Iran vs. Irak 0:1 (Freundschaftsspiel)
15.11.2016 – Syrien vs. Iran 0:0 (WM-Qualifikation Asien)
10.11.2016 – Iran vs. Papua-Neuguinea 8:1 (Freundschaftsspiel)

Montenegro Montenegro vs. Iran Iran, Islamic Republic of Direkter Vergleich

Bereits vor drei Jahren standen sich die beiden Nationalmannschaften beim Länderspieltermin im Mai gegenüber. Damals spielten die beiden Teams im Zuge der WM-Vorbereitung des Irans für die Endrunde in Brasilien im österreichischen Hartberg gegeneinander. Vor gerade einmal 1.000 Zuschauern gab es jedoch zwischen den Europäern und den Persern ein torloses Remis.

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

 

Prognose & Wettbasis-Trend Montenegro Montenegro vs. Iran Iran, Islamic Republic of

Obwohl der Iran in der aktuellen FIFA Weltrangliste über 20 Plätze vor Montenegro zu finden ist, sehen die Buchmacher die Osteuropäer in diesem Duell als Favoriten. Die Wettquoten für den Heimsieg Montenegros liegen bei einer 2,50, während für Wetten auf den Erfolg des Irans aktuell Quoten von 3,20 angeboten werden. In Montenegro ist es sicherlich nicht einfach zu spielen, denn die Hausherren sind mit der Unterstützung der fanatischen Fans ein schwer zu bespielender Gegner.

 

Key-Facts – Montenegro vs. Iran

  • Träumen ist erlaubt – Montenegro hat als Tabellenzweiter der Gruppe E noch die Chance auf Russland 2018!
  • 2014 gab es beim bisher einzigen Duell – ebenfalls ein Freundschaftsspiel – ein torloses Remis!
  • Der Iran musste in der WM Qualifikation noch keinen Gegentreffer hinnehmen!

 

Montenegro hat mit Jovetic und Savic zwar zwei herausragende Fußballer, die es in dieser Form beim Iran nicht gibt, doch im Kollektiv sehen wir die Gäste vom persischen Golf im Vorteil. Allerdings sind Freundschaftsspiele immer sehr schwierig zu bewerten und deshalb sehen wir hier bessere Chancen bei den Wetten auf das Über/Unter 2,5. Der Iran musste bisher keinen Gegentreffer hinnehmen in der WM Qualifikation und kann auf eine sehr starke Defensive zählen. Die Spiele von Montenegro waren zwar recht torreich (Torverhältnis 10:6 in fünf Spielen) doch am Sonntag können wir uns drei Tore beim besten Willen nicht vorstellen. Die Wettquoten für die Wetten auf das Unter 2,5 liegen bei einer 1,60!

Verdoppeln Sie Ihre erste Einzahlung bis zu 100€
Betsafe ändert Neukundenbonus: Jetzt 100% bis 100€

 

Beste Wettquoten für Montenegro Montenegro vs. Iran Iran, Islamic Republic of 04.06.2017

Montenegro Sieg Montenegro: 2.50 @Betsafe
Unentschieden: 3.40 @Unibet
Iran, Islamic Republic of Sieg Iran: 3.20 @Betsson

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Montenegro / Unentschieden / Sieg Iran:

1: 40%
X: 29%
2: 31%

 

 

CONTENT :

Freundschaftsspiele vom 02.06. - 09.06.2017

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
02.06./21:00 [flag country="world"] Frankreich - Paraguay 5:0 Freundschaftsspiel
04.06./04:00 [flag country="world"] USA - Venezuela 1:1 Freundschaftsspiel
04.06./19:00 [flag country="world"] Irland - Uruguay 3:1 Freundschaftsspiel
04.06./19:30 [flag country="world"] Holland - Elfenbeinküste 5:0 Freundschaftsspiel
04.06./20:30 [flag country="world"] Montenegro - Iran 1:2 Freundschaftsspiel
05.06./19:45 es Mazedonien - Türkei 0:0 Freundschaftsspiel
05.06./20:30 es Ungarn - Russland 0:3 Freundschaftsspiel
05.06./20:45 es Belgien - Tschechien 2:1 Freundschaftsspiel
06.06./18:00 es Ukraine - Malta 0:1 Freundschaftsspiel
06.06./20:45 es Dänemark - Deutschland 1:1 Freundschaftsspiel
06.06./23:00 [flag country="world"] Algerien - Guinea 2:1 Freundschaftsspiel
07.06./20:45 [flag country="world"] Italien - Uruguay 3:0 Freundschaftsspiel
07.06./21:00 [flag country="world"] Spanien - Kolumbien 2:2 Freundschaftsspiel
09.06./12:05 [flag country="world"] Brasilien - Argentinien 0:1 Freundschaftsspiel