Monaco vs. Marseille, 02.09.2018 – Ligue 1

Verlieren verboten – im Spitzenspiel droht beiden Teams die Krise!

/
Stade Louis II. (Monaco)
Stade Louis II. (Monaco) © GEPA pict

France Monaco vs. Marseille France 02.09.2018, 21:00 Uhr – Ligue 1 (Endergebnis 2:3)

Weder Olympique Lyon noch der AS Monaco oder Olympique Marseille können zum Saisonstart mit dem designierten Meister aus Paris Schritt halten. Lediglich Underdog FCO Dijon hat nach drei Spielen das Punkte ebenfalls maximum auf der Habenseite. Enttäuschend verlief der bisherige Saisonstart vor allem für die Elf aus dem Fürstentum Monaco und den Europa League Finalisten der vergangenen Saison, Olympique Marseille. Beide Teams haben erst vier Zähler auf der Habenseite. An diesem Wochenende kommt es nun zum Spitzenspiel zwischen dem AS Monaco und Olympique Marseille.

Ein Spiel, bei dem beide Mannschaften unbedingt den Sieg benötigen, um die Spitzenplätze nicht schon früh aus den Augen zu verlieren. Ein Remis wäre wohl ein Resultat, welches weder den Monegassen noch Marseille wirklich Freude bereiten würde. Beide Teams stehen unter Druck und dementsprechend kann sich der neutrale Fan auf eine spannende sowie nervenaufreibende Partie freuen. Die Buchmacher sehen im Duell zwischen der AS Monaco und Olympique Marseille keinen Favoriten und bieten nahezu die identischen Wettquoten für den Heim- und den Auswärtssieg an. Das Topspiel des vierten Ligue 1 Spieltags wird auf DAZN übertragen, Spielbeginn ist am Sonntagabend um 21 Uhr.

Monaco vs. Marseille – Beste Quoten * – Ligue 1

France Sieg Monaco: 2.80 @Bet365
Unentschieden: 3.70 @Bet3000
France Sieg Marseille: 2.70 @Interwetten

(Wettquoten vom 30.08.2018, 22:52 Uhr)

Zur Interwetten Website

France Monaco vs. Marseille France Direkter Vergleich [+ Infografik]

Gibt es für den Europa League Finalisten aus Marseille ein bitterböses Deja-Vu? Das letzte Gastspiel von Olympique Marseille im Stade Louis II war eine der dunkelsten Stunden in der jüngeren Geschichte von „l’OM“. Marseille schlitterte gegen die Monegassen in ein Debakel und wurde mit einer 1:6-Packung nach Hause geschickt. Ein Deja-Vu könnte es auch geben, weil sich damals die beiden Teams am vierten Spieltag im Fürstentum gegenüberstanden. Allgemein hätte sich Marseille in den letzten Jahren die Reise nach Monaco schenken können, denn der AS Monaco hat die letzten fünf Heimspiele gegen Marseille allesamt für sich entschieden. Insgesamt ist Marseille seit sechs Spielen sieglos gegen die Monegassen – immerhin gab es im letzten Aufeinandertreffen ein 2:2-Remis.

Infografik Monaco Marseille 2018

France Monaco – Statistik & aktuelle Form

Monaco Logo

Nach dem verkorksten Saisonstart hat sich die AS Monaco dazu entschieden, einen Teil der über 300 Millionen Euro Transfereinnahmen in diesem Sommer zu reinvestieren. Kurz vor Ende des Transferfensters wurden in dieser Woche die Verpflichtung von Benjamin Henrichs (20 Millionen Euro) und Nacer Chadli (12 Millionen Euro) bekanntgegeben. Während Henrichs mit seinen 21 Jahren und dem vorhandenen Talent perfekt in das Beuteschema passt, ist der Chadli-Transfer durchaus überraschend. Der belgische Nationalspieler ist mit seinen 29 Jahren kein Akteur mehr, der am Beginn seiner Karriere steht. Die Monegassen haben jedoch scheinbar eingesehen, dass es eine gewisse Balance zwischen jugendlichem Talent und Routine benötigt wird.

Zum Saisonauftakt konnte Monaco bei den Kanarienvögel des FC Nantes noch einen 3:1-Sieg bejubeln. Im ersten Heimspiel gegen den OSC Lille gab es nur ein mageres torloses Remis und am vergangenen Wochenende setzte es gegen Girondins Bordeaux eine Last-Minute Niederlage. Drei Spiele, vier Punkte – der französische Vize-Meister muss sich unbedingt steigern. Die neuformierte Mannschaft wird wohl noch ein wenig Zeit benötigen. Angesicht dessen kommt die Länderspielpause – wenngleich Jardim dann auf viele Spieler verzichten muss – sicherlich nicht ungünstig. Das Heimspiel gegen Olympique Marseille wird eine schwierige Aufgabe. Mut macht den Monegassen sicherlich die bärenstarke Heimbilanz. Im Vorjahr gab es für Monaco im heimischen Stade Louis II 15 Heimsiege, drei Remis und nur eine Niederlage. Angesichts dessen sind in der Partie AS Monaco gegen Olympiqiue Marseille die vorhandenen Wettquoten für den Heimsieg durchaus ansprechend.

Die Fans in Monaco werden auch am Sonntag noch nicht das Debüt von Aleksandr Golovin bestaunen können. Der russische WM-Held laboriert weiterhin an einer Verstauchung des Sprunggelenks und wird in der Länderspielpause das Training wieder aufnehmen können. Neben Golovin wird Jardim ebenfalls auf Stevan Jovetic sowie Routinier Andrea Raggi (Innenverteidiger) verzichten müssen. Die Debüts von Henrichs und Chadli wird es ebenfalls noch nicht geben, dafür haben beide zu wenige Einheiten mit der Mannschaft absolviert.

Beste Torschützen in der Liga:

1 Tor – Stevan Jovetic
1 Tor – Falcao
1 Tor – Pietro Pellegri

Voraussichtliche Aufstellung von Monaco:

Benaglio – Barreca, Glik, Jemerson, Toure – Tielemans, Aholou – Rony Lopes, Traore, Grandsir – Falcao

Letzte Spiele von Monaco:

26.08.2018 – Girondins Bordeaux vs. AS Monaco 2:1 (Ligue 1)
18.08.2018 – AS Monaco vs. OSC Lille 0:0 (Ligue 1)
11.08.2018 – FC Nantes vs. AS Monaco 1:3 (Ligue 1)
04.08.2018 – Paris Saint-Germain vs. AS Monaco 4:0 (Trophée des Champions)
28.07.2018 – HSV vs. AS Monaco 3:1 (Freundschaftsspiele)

 

Die besten Wettbasis Artikel in der Übersicht
Infos, Tipps & Strategien für erfolgreiche Sportwetten

 

France Marseille – Statistik & aktuelle Form

Marseille Logo

Das 2:2-Remis von Olympique Marseille am vergangenen Wochenende gegen Stade Rennes fand weitaus weniger Beachtung als der Ehrenanstoß des jungen OM-Fan Yassin. Er machte nicht nur den Anstoß, sondern schnappte sich den Ball, lief auf Rennes-Torhüter Koubek zu und haute das Leder in die Maschen. Daraufhin jubelte er als ob er gerade tatsächlich ein Tor als Profi erzielt hätte. Ein herzerwärmender-Moment, der den jungen OM-Fan zu einem viralen Hit gemacht hat.

Nach dieser ungewöhnlichen Aktion verschlief die Mannschaft von Rudi Garcia die erste Halbzeit völlig. Der Europa League Finalist agierte viel zu passiv in der Defensive und das Spiel nach vorne war geprägt durch einfache Fehler. Rennes konnte durch einen Elfmeter und einen Abstauber verdient eine 2:0 Führung für sich verbuchen. In der Halbzeit schien Garcia jedoch die richtigen Worte gefunden zu haben und die Hausherren präsentierten sich wie ausgewechselt. Lucas Ocampos gelang rasch der Anschlusstreffer und ein Eigentor von Ramy Bensebaini sorgte für den Ausgleichstreffer. Das 2:2-Remis kann nach dem Rückstand als gewonnener Punkt angesehen werden, doch Marseille ist im Stade Velodrome grundsätzlich eine Macht. Um in dieser Saison die Champions League zu erreichen, müssen solche Punktverlust wie gegen Rennes oder bei der 1:3-Niederlage gegen Aufsteiger Nimes tunlichst vermieden werden.

Nach dem Spiel in Rennes gelang auch Marseille in dieser Woche ein wahrer Transfercoup. Die Wiedervereinigung von Rudi Garcia und Kevin Strootman war nicht zu erwarten. Der 28-jährige zentrale Mittelfeldspieler kam für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro von der Roma und stellt definitiv eine Verstärkung dar. Strootman gilt als Denker und Lenker und hätte wohl ohne sein großes Verletzungspech eine noch weitaus bessere Karriere hinlegen können. Seine Verpflichtung ist ein starkes Zeichen an die Konkurrenz und ein deutlicher Fingerzeig, dass die Champions League angepeilt wird. Eine Niederlage im Fürstentum wäre jedoch ein herber Dämpfer für diese Ambitionen. In der abgelaufenen Saison präsentierte sich „l’OM“ in der Fremde durchaus stark und musste nur drei Niederlagen einstecken. Schmerzhaft ist aktuell der verletzungsbedingte Ausfall von Steve Mandanda aufgrund eines Muskelrisses. Pele, der schon im Vorjahr über weite Strecken den verletzten Routinier ersetzen musste, ist deutlich schwächer als Mandanda.

Beste Torschützen in der Liga:

2 Tore – Dimitri Payet
2 Tore – Florian Thauvin
1 Tor – Lucas Ocampos

Voraussichtliche Aufstellung von Marseille:

Pele – Amavi, Rami, Kamara, Sarr – Sanson, Luiz Gustavo – Ocampos, Payet, Thauvin – Germain

Letzte Spiele von Marseille:

26.08.2018 – Marseille vs. Rennes 2:2 (Ligue 1)
19.08.2018 – Olympique Nîmes vs. Marseille 3:1 (Ligue 1)
10.08.2018 – Marseille vs. Toulouse 4:0 (Ligue 1)
04.08.2018 – Bournemouth vs. Marseille 5:2 (Freundschaftsspiele)
28.07.2018 – Sporting Lissabon vs. Marseille 1:1 (Freundschaftsspiele)

 

 

France Monaco – Marseille France Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend France Monaco vs. Marseille France

Beim Spitzenspiel des vierten Spieltags steht in der französischen Ligue 1 viel auf dem Spiel. Sowohl die Monegassen als auch Marseille konnten zuletzt zwei Mal in Folge nicht gewinnen. Schon früh droht den beiden Teams, den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Ein Remis wäre in diesem Fall der absolute Worst-Case für beide Mannschaften. Einen klaren Favoriten gibt es in diesem Duell nicht. Qualitativ sind beide Teams auf Augenhöhe. Der Heimvorteil ist angesichts der starken Heimbilanz im Vorjahr (15-3-1) sicherlich nicht außer Acht zu lassen. Trotzdem sind zwischen Monaco und Marseille die Wettquoten auf den Heimsieg minimal höher (2,80) als für den Auswärtssieg (2,70).

 

Key-Facts – Monaco vs. Marseille Wetten

  • 15-3-1 die Heimbilanz der Monegassen war im Vorjahr beeindruckend! Aktuell ist die Jardim-Elf jedoch deutlich schwächer!
  • Marseille ist seit sechs Spielen sieglos gegen die Monegassen – fünf Niederlagen, ein Remis!
  • Beim ersten Auswärtsspiel präsentierte sich Marseille inferior gegen Aufsteiger Nimes!

 

Dies ist doch recht überraschend, wenn die letzten direkten Ergebnisse betrachtet werden. Marseille hat seit sechs Spielen nicht mehr gegen den AS Monaco gewonnen. Dementsprechend würden wir im direkten Duell Monaco vs. Marseille die Wetten auf den Auswärtssieg nicht empfehlen. Value sehen wir dann doch eher bei den Wetten auf einen Heimsieg. Diese sind aber auch mit einem Risiko verbunden. Noch interessanter sind für uns die Wetten auf das Über 2,5. Beide Teams haben eine starke Offensive zur Verfügung und gerade in den letzten Spielen defensive Mängel an den Tag gelegt. Drei Treffer sind sehr gut vorstellbar. Hierfür werden Quoten von 1,65 angeboten.

 

France Monaco vs. Marseille France – Beste Wettquoten * 02.09.2018

France Sieg Monaco: 2.80 @Bet365
Unentschieden: 3.70 @Bet3000
France Sieg Marseille: 2.70 @Interwetten

(Wettquoten vom 30.08.2018, 22:52 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Monaco / Unentschieden / Sieg Marseille:

1: 35%
X: 27%
2: 38%

 

France Monaco vs. Marseille France – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore

Über 2,5 Tore: 1.65 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.20 @Bet365

Beide Teams treffen

JA: 1.53 @Bet365
NEIN: 2.37 @Bet365

Zur Bet365 Website

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Frankreich & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Ligue 1 Spiele (Frankreich) vom 31.08. - 02.09.2018 (4. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Frankreich Bemerkung
31.08./20:45 fr Lyon - Nizza 0:1 Ligue 1 - 4. Spieltag
01.09./17:00 fr Nimes - PSG 2:4 Ligue 1 - 4. Spieltag
01.09./20:00 fr Angers - Lille 1:0 Ligue 1 - 4. Spieltag
01.09./20:00 fr Dijon - Caen 0:2 Ligue 1 - 4. Spieltag
01.09./20:00 fr Guingamp - Toulouse 1:2 Ligue 1 - 4. Spieltag
01.09./20:00 fr Reims - Montpellier 0:1 Ligue 1 - 4. Spieltag
01.09./20:00 fr Straßburg - Nantes 2:3 Ligue 1 - 4. Spieltag
02.09./15:00 fr St. Etienne - Amiens 0:0 Ligue 1 - 4. Spieltag
02.09./17:00 fr Rennes - Bordeaux 2:0 Ligue 1 - 4. Spieltag
02.09./21:00 fr Monaco - Marseille 2:3 Ligue 1 - 4. Spieltag