Monaco vs. Bordeaux, 02.03.2018 – Ligue 1

Eine torfreudige Heimmacht empfängt Bordeaux!

/
Barzagli (Juventus) - Lemar (Monaco)
Barzagli (Juventus) - Lemar (Monaco) &cop

France Monaco vs. Bordeaux France 02.03.2018, 20:45 Uhr – Ligue 1 (Endergebnis 2:1)

Am 28. Spieltag in der französischen Ligue 1 kommt es am Freitag um 20.45 Uhr zum Spiel AS Monaco gegen Girondins Bordeaux. Im Stade Louis II empfängt der Zweite den Achten, wobei die Monegassen bisher 19 Punkte mehr als die „Marines et Blancs“ holten.

Die AS Monaco kam einerseits am Samstag nicht über ein 3:3 beim Fünftletzten Toulouse FC hinaus und weist andererseits eine nahezu makellose Heimbilanz mit 25 Punkten aus den jüngsten neun Meisterschaftsspielen vor eigenem Publikum auf. In der jüngsten Begegnungen im Stade Louis II wurde der Dijon FCO, der einen Punkt weniger als der kommende Gegner auf dem Konto hat, mit 4:0 vom Platz geschossen. Der amtierende Meister ist mit zwei Unentschieden und dazwischen vier Siegen seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen. Bordeaux, Anfang Januar überraschend aus dem Coupe de France ausgeschieden und seitdem nur in der Ligue 1 am Start, ist mit einem 0:1 beim drittplatzierten Olympique Marseille sowie mit einem torlosen Heimremis gegen den punktgleichen OGC Nizza vom Sonntag seit zwei Meisterschaftsspieltagen sieglos. Zuvor fädelte der „FCGB“ vier volle Erfolge en suite ein beziehungsweise entschied fünf von sechs Liga-Partien für sich. Die Wettquoten zeugen von einer relativ klaren Favoritenrolle der AS Monaco vor dem Heimspiel gegen Girondins Bordeaux. Die besten Wettquoten für Wetten auf Heim- und Auswärtssieg sind 1.60er Quoten unter anderem bei Tipico beziehungsweise Wettquoten von 6.00 zum Beispiel bei Bet365.
 

Wer veredelt den emotionalen Sieg aus der Vorwoche?
Gladbach vs. Werder Bremen, 02.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

France Monaco – Statistik & aktuelle Form

Monaco Logo

Die AS Monaco gewann 17 der bisherigen Partien in der Ligue 1 2017/2018, außerdem teilte der amtierende Meister sechsmal die Punkte und zog viermal den Kürzeren. Die „Rouges et Blancs“ stehen bei 57 Punkten und rangieren mit 14 Zählern Rückstand auf den Tabellenführer PSG sowie zwei Punkten Vorsprung auf den Dritten Olympique Marseille, der aus heutiger Sicht in der kommenden Saison die Champions-League-Playoffs bestreiten würde, auf dem zweiten Platz. Die von Leonardo Jardim betreute Mannschaft ist mit acht Dreiern und vier Unentschieden seit zwölf Runden in der Ligue 1 ungeschlagen. Monaco musste sich in der Vorwoche nach einem 3:1-Vorsprung noch mit einem 3:3 beim Fünftletzten Toulouse FC begnügen. Zuvor feierten die Monegassen mit einem 4:0 gegen den Elften Dijon FCO den achten Sieg in den bislang letzten neun Heimspielen, aus denen man 25 Zähler mitnahm. Außerdem markierten die „Rouges et Blancs“, die saisonübergreifend 28 ihrer jüngsten 32 Meisterschaftspartien im Stade Louis II gewannen, an den jüngsten vier Liga-Spieltagen immer mindestens drei Treffer und die bisher letzten sieben Auftritte von Monaco in der Ligue 1 endeten allesamt mit über 2,5 Toren.

[pullquote align=“left“ cite=“Leonardo Jardim“]“Wir verloren in Toulouse zwei wichtige Punkte, wobei unser Gegner auf Unentschieden spielte. Bordeaux ist unter dem neuen Trainer besonders motiviert und tritt gut organisiert auf.“[/pullquote]Diese Bilanz ist umso beachtlicher, wenn man bedenkt, dass mit Radamel Falcao der mit Abstand beste teaminterne Torschütze (17 Treffer in der Ligue 1 2017/2018) Anfang Februar eine Muskelverletzung erlitt und zuletzt beim 3:2-Heimerfolg gegen Olympique Lyon in der 25. Runde zum Einsatz kam. Der kolumbianische Teamstürmer kehrte in dieser Woche ins Mannschaftstraining zurück, aber ein Comeback im Heimspiel gegen Girondins Bordeaux ist laut Trainer Jardim ausgeschlossen. Außerdem sind der zentrale Mittelfeldspieler Adama Traoré und Tormann Diego Benaglio nicht einsatzfähig, zudem ist Innenverteidiger Kamil Glik gelb-gesperrt. Der 43-jährige Trainer der AS Monaco setzt für das Heimspiel gegen Girondins Bordeaux auf ein 4-2-3-1-System, bei dem Youri Tielemans, Thomas Lemar und Rony Lopes das offensive Mittelfeld hinter der Einzelspitze Keita Baldé bilden. Eine Reihe dahinter kommen Joao Moutinho und Fabinho zum Zug. Djibril Sidibé, Jemerson, Andrea Raggi und Jorge formieren die Viererkette vor Danijel Subasic.

Beste Torschützen in der Liga:
Radamel Falcao (17 Tore)
Keita Baldé (8 Tore)
Rony Lopes (7 Tore)
Fabinho (5 Tore)
Stevan Jovetic (5 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Monaco:
Danijel Subasic – Djibril Sidibé, Jemerson, Andrea Raggi, Jorge – Joao Moutinho, Fabinho – Youri Tielemans, Thomas Lemar, Rony Lopes – Keita Baldé

Letzte Spiele von Monaco:
24.02.2018 – Toulouse vs. AS Monaco 3:3 (Ligue 1)
16.02.2018 – AS Monaco vs. FCO Dijon 4:0 (Ligue 1)
10.02.2018 – Angers vs. AS Monaco 0:4 (Ligue 1)
04.02.2018 – AS Monaco vs. Lyon 3:2 (Ligue 1)
31.01.2018 – AS Monaco vs. Montpellier 2:0 (Ligapokal)

 

Mit Spannung erwartetes Traditionsduell in Portugal!
Sporting Lissabon – Porto 18.04.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

France Bordeaux – Statistik & aktuelle Form

Bordeaux Logo

Girondins Bordeaux feierte in den bisherigen 25 Meisterschaftsspielen zehn Siege, holte sechs Unentschieden und verlor elfmal. Die „Marines et Blancs“ belegen mit 36 Zählern und punktgleich mit dem OGC Nizza dank der besseren Tordifferenz den achten Rang. Die seit Mitte Januar von Gustavo Poyet betreute Elf ist nach vier vollen Erfolgen en suite mit einer 0:1-Auswärtsniederlage gegen den drittplatzierten Olympique Marseille und einem 0:0 vor eigenem Publikum gegen den unteren Tabellennachbarn von der Côte d’Azur seit zwei Spieltagen in der Ligue 1 sieg- und torlos. Die Partie bei den „Phocéens“ war gleichzeitig das achte in den bisher letzten neun Auswärtsspielen von Bordeaux, das mit unter 2,5 Toren endete. Zudem war die Punkteteilung gegen den OGC Nizza das erste Unentschieden von Girondins Bordeaux nach 13 Spieltagen in der Ligue 1.

Außerdem muss sich Poyet mit größeren Personalsorgen auseinandersetzen. Im Angriff fällt Alexandre Mendy bis Saisonende aus und der teamintern beste Torschütze Malcolm (acht Treffer in der Ligue 1 2017/2018) wurde Mitte Februar nach einer Schwalbe beim 3:1-Heimsieg gegen Olympique Lyon nachträglich für die Spiele gegen Nizza und bei der AS Monaco gesperrt. Der Brasilianer legte aber Einspruch ein und die Sperre könnte am Donnerstag auf ein Spiel reduziert werden, womit Malcolm für die Partie im Fürstentum wieder zur Verfügung stehen würde. Außerdem ist der zentrale Mittelfeldspieler Younousse Sankharé, der in der laufenden Meisterschaft bislang fünf Treffer markierte, krank. Der rekonvaleszente Innenverteidiger Olivier Verdon und der defensive Mittelfeldspieler Soualiho Meïté, der im Januar leihweise bis zum Sommer von Monaco an Bordeaux verliehen wurde und gegen die „Rouges et Blancs“ nicht eingesetzt werden darf, stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Poyet geht es im Auswärtsspiel gegen die AS Monaco mit einem 4-3-3-System an, wobei Nicolas De Préville sowie Martin Braithwaite im Angriffstrio gesetzt sind und François Kamano Malcolm weichen müsste. Lukas Lerager, Jaroslav Plasil und Otávio ziehen die Fäden im Mittelfeld. Youssouf Sabaly, Paul Baysse, Pablo und Maxime Poundjé bilden die Viererkette vor Benoît Costil.

Beste Torschützen in der Liga:
Malcom (8 Tore)
Younousse Sankharé (5 Tore)
Alexandre Mendy (4 Tore)
François Kamano (3 Tore)
Nicolas De Préville (3 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Bordeaux:
Benoît Costil – Youssouf Sabaly, Paul Baysse, Pablo, Maxime Poundjé – Lukas Lerager, Jaroslav Plasil, Otávio – Nicolas De Préville, Martin Braithwaite, François Kamano (Malcolm)

Letzte Spiele von Bordeaux:
25.02.2018 – Girondins Bordeaux vs. OGC Nizza 0:0 (Ligue 1)
18.02.2018 – Marseille vs. Girondins Bordeaux 1:0 (Ligue 1)
10.02.2018 – Girondins Bordeaux vs. Amiens 3:2 (Ligue 1)
03.02.2018 – Straßburg vs. Girondins Bordeaux 0:2 (Ligue 1)
28.01.2018 – Girondins Bordeaux vs. Lyon 3:1 (Ligue 1)

 

 

France Monaco vs. Bordeaux France Direkter Vergleich

Das erste Saisonduell des AS Monaco gegen Girondins Bordeaux in dieser Ligue-1-Saison fand am 28.10.2017 statt, wobei sich der amtierende Meister auswärts mit 2:0 durchsetzte und den saisonübergreifend dritten Sieg in Folge gegen die „Marines et Blancs“ einfädelte. Zudem trafen die Monegassen in diesen drei Begegnungen immer mindestens zweimal. Der bisher letzte Dreier von Bordeaux gegen Monaco kam im April 2016 mit einem 2:1 in der Ferne zustande. Das jüngste Unentschieden zwischen der Mannschaft aus dem Fürstentum und dem „FCGB“ ist gut drei Jahre her. Im Januar 2015 trennte man sich im Stade Louis II torlos.

France Monaco – Bordeaux France Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend France Monaco vs. Bordeaux France

Es ist es am wahrscheinlichsten, dass die AS Monaco mit einem vollen Erfolg gegen Girondins Bordeaux sofort auf die Siegerstraße zurückkehrt und den achten Dreier in neun Ligue-1-Spielen vor eigenem Publikum feiert. Für die Monegassen sprechen neben dem Heimvorteil beispielsweise auch die größere Qualität im Kader, die bessere Formkurve, der bisherige Saisonverlauf und die Tatsache, dass Monaco zuletzt drei Siege gegen Bordeaux einfädelte.

 

Key-Facts – Monaco vs. Bordeaux

  • Die AS Monaco holte im Hinspiel den dritten vollen Erfolg en suite gegen Girondins Bordeaux
  • Die Monegassen holten in den letzten neun Meisterschaftsspielen vor eigenem Publikum acht Dreier
  • Alle jüngsten sieben Auftritte von Monaco in der Ligue 1 endeten mit über 2,5 Toren
  • Bordeaux nahm nach vier Siegen in Folge zuletzt nur einen Punkt aus zwei Liga-Partien mit

 

Für die Wettanbieter geht die AS Monaco als Favorit in das Heimspiel gegen Girondins Bordeaux, wobei die besten Wettquoten auf den Dreier der Monegassen mit Quoten um 1.60 etwas Value bieten. Eine flexible und gleichzeitig lukrativere Variante sind über 2,5 Tore Wetten mit Wettquoten bis zu 1.70 bei den Wettanbietern Bet365 und Betvictor. Der amtierende Meister aus dem Fürstentum, dessen jüngste sieben Auftritte in der Ligue 1 allesamt mit drei oder mehr Treffern endeten, netzte an den bisher letzten vier Meisterschaftsspieltagen immer mindestens dreimal ein. Acht der jüngsten neun Liga-Spiele von Bordeaux in der Ferne endeten mit unter 2,5 Toren, aber die 14 Treffer der Hausherren im Februar untermauern im Alleingang unseren Vorschlag.
 

 

Beste Wettquoten* für France Monaco vs. Bordeaux France 02.03.2018

France Sieg Monaco: 1.60 @Tipico
Unentschieden: 4.20 @Bet3000
France Sieg Bordeaux: 6.00 @Bet365

(Wettquoten vom 28.02.2018, 00:02 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Monaco / Unentschieden / Sieg Bordeaux:

1: 62%
X: 23%
15%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Frankreich & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Ligue 1 Spiele (Frankreich) vom 02.03 - 04.03.2018 (28. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Frankreich Bemerkung
02.03./19:00 fr Nizza - Lille 2:1 Ligue 1 - 28. Spieltag
02.03./20:45 fr Monaco - Bordeaux 2:1 Ligue 1 - 28. Spieltag
03.03./17:00 fr Troyes - PSG 0:2 Ligue 1 - 28. Spieltag
03.03./20:00 fr Amiens - Rennes 0:2 Ligue 1 - 28. Spieltag
03.03./20:00 fr Angers - Guingamp 3:0 Ligue 1 - 28. Spieltag
03.03./20:00 fr Metz - Toulouse 1:1 Ligue 1 - 28. Spieltag
03.03./20:00 fr St. Etienne - Dijon 2:2 Ligue 1 - 28. Spieltag
04.03./15:00 fr Caen - Straßburg 2:0 Ligue 1 - 28. Spieltag
04.03./17:00 fr Montpellier - Lyon 1:1 Ligue 1 - 28. Spieltag
04.03./21:00 fr Marseille - Nantes 1:1 Ligue 1 - 28. Spieltag