Maximilian Marterer vs. Grigor Dimitrov – Miami 2018

Kann Youngster Marterer gegen einen Top Five Spieler bestehen?

/
Dimitrov (Bulgarien)
Grigor Dimitrov (Bulgarien) © GEPA p

Germany Maximilian Marterer vs. Grigor Dimitrov Bulgaria Miami 2018, 23.03.2018 – Vorschau (Endergebnis: 6:4, 2:6, 1:6)

Auch die Herren sind in Miami gestartet. Für die deutschen Herren läuft es nach Indian Wells bei den Miami Open nicht glücklich. Der Münchner Peter Gojowczyk sowie Mische Zverev und Jan-Lennard Struff haben ihre Auftakthürden nicht überwinden können und sind bereits ausgeschieden. Alle drei scheiterten nach Satzführung. Struff verlor gegen den schwedischen Youngter Mikael Ymer trotz eines guten Matchbeginns. Ähnlich erging es Gojowczyk, der dem Australier John Millman nach souveränem erstem Satz ebenfalls unterlag.

Nur Maximilian Marterer konnte als einziger Deutscher den ersten Test in Miami überstehen. In zwei Sätzen konnte er den höher gesetzten Marton Fucsovics aus dem Wettbewerb werfen. Leider meint es das Losglück nicht gut mit dem 22-Jährigen, da er es in Runde zwei mit der Nummer vier der Welt, dem Bulgaren Grigor Dimitrov, zu tun bekommt. Die deutsche Nummer eins, Alexander Zverev, startet erst in Runde zwei in das Turnier. Dabei trifft er auf den Sieger des Matches zwischen dem Griechen Tsitsipas und Daniil Medvedev. Kann Maximilian Marterer den guten Turniereinstieg nutzen und einen der ganz Großen aus dem Turnier werfen oder ist Alexander Zverev bereits am Wochenende der letzte deutsche Teilnehmer in Miami?

Recherche, Belagunterschiede und sonstige Hinweise für Tennis Wetten
Wie wettet man richtig auf Tennis?

 

Germany Maximilian Marterer – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 73.
Position in der Setzliste:

Der deutsche Youngster Maximilian Marterer ist einer der aufsteigenden, vielversprechenden Nachwuchsspieler. Mit seinen erst 22 Jahren möchte er in diesem Jahr bei den großen Turnieren angreifen. Aktuell steht er auf Rang 70 der Weltrangliste – seine persönliche Bestmarke. In diesem Jahr feierte Max bereits einen Turniersieg beim Challenger-Turnier in Cherbourg. Zudem erreichte er bei den Australian Open die dritte Runde, wo er sich im Duell der Qualifikanten in einem engen Match gegen den US-Amerikaner Tennys Sandgren geschlagen geben musste. Auch in Indian Wells war Marterer an den Start gegangen, dort unterlag er in Runde zwei deutlich gegen den tschechischen Routinier Tomas Berdych. Vier Tage später stieg er beim Challenger-Turnier in Irving ein, verlor aber bereits in der ersten Runde gegen den erst 19-jährigen Alex de Minaur. [pullquote align=“right“ cite=“Maximilian Marterer“]“Es ist jeder Schlag ein bisschen besser geworden, vor allem die Rückhand ist stabiler. Ich retourniere auch besser, kann mit dem Aufschlag besser variieren. Ich denke, dass ich in allen Schlägen ein bisschen zugelegt habe.“[/pullquote]

Nun steht er in der zweiten Runde in Miami. Die erste Hürde, die es zu knacken galt, war der Ungarn Marton Fucsovics. Der 26-Jährige steht auf Rang 60 in der Weltrangliste und somit einige Plätze vor Marterer. Doch Max zeigte sich äußerst robust gegen den Ungaren, denn eine Quote von 72% beim first Serve kann sich sehen lassen. Zudem verwandelte er drei viertel der 1st Serve-Punkte. Durch diese Sicherheit beim eigenen Aufschlag ließ er dem Ungaren nur zwei Breakchancen, die er zwar nutzte, aber am Ende nicht ausreichten. Marterer dagegen kam beim Returnspiel zu neun Breakchancen, von denen er vier zum Break brachte und am Ende mit 6-4 6-4 in Runde zwei einzog. Der 22-Jährige sieht sich nun einer Mammutaufgabe gegenüber. Er trifft in Runde zwei auf den Bulgaren Grigor Dimitrov.

Letzte Matches von Maximilian Marterer:
21.03.2018 – Marterer vs. Fucsovics 6-4, 6-4 (Miami)
14.03.2018 – De-Minaur vs. Marterer 6-4, 6-3 (Irving Challenger)
10.03.2018 – Berdych vs. Marterer 6-1, 6-4 (Indian Wells)
08.03.2018 – Marterer vs. Karlovic 6-7, 7-6, 6-3 (Indian Wells)
20.02.2018 – Simon vs. Marterer 7-6, 7-6 (Marseille)

 

Bet3000 Sport Livestreams: Fussball sowie Tennis live sehen & wetten
Immer live am Ball mit Bet3000!

 

Bulgaria Grigor Dimitrov – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 4.
Position in der Setzliste: 3

Grigor Dimitrov etablierte sich im Jahr 2011 erstmals auf der ATP Tour. Und nach vielen Versuchen glückte dem Bulgaren im Oktober 2013 der erste Turniersieg beim ATP-Turnier in Stockholm. Im darauffolgenden Jahr begann der Aufstieg des 26-Jährigen. Dimi sicherte sich drei Turniersiege, in Acapulco, Bukarest und Queens-Club. In Wimbledon konnte der Bulgare erstmals ein Grand-Slam-Halbfinale erreichen, durch einen Sieg über Andy Murray. Gegen Novak Djokovic musste er sich schließlich geschlagen geben, der sich später den Turniersieg sicherte. Dennoch schaffte Dimitrov nach diesem Auftritt erstmals den Sprung in die Top Ten.

In vergangenen Jahr holte sich Dimitrov vier weitere Titel, den letzten im November in London auf der ATP-World Tour, und stand Anfang 2018 zum ersten Mal auf Rang drei der Weltrangliste. Bisher läuft das neue Jahr noch nicht so erfreulich für den Bulgaren. In Melbourne war im Viertelfinale Endstation, in Rotterdam unterlag er im Finale Roger Federer. Zuletzt in Dubai überstand er nicht einmal Runde eins, auch in Indian Wells verlor er sein Auftaktmatch gegen den spanischen Routinier Fernando Verdasco. Dimi fühlt sich auf dem Hartplatz eigentlich sehr wohl. In seinem Spiel ähnelt er Roger Federer, da er ebenfalls eine Einhändige durchgezogene Rückhand spielt. In seinem letzten Match fehlte es dem Bulgaren besonders beim Return, wo er weniger als ein Drittel der möglichen Punkte machte und zudem zwölf Asse gegen sich kassierte. Auch der eigene Aufschlag Dimitrovs war nicht so zwingend wie gewohnt. Gegen Marterer muss Dimitrov diese Probleme in den Griff kriegen, um das wackelnde Selbstvertrauen wiederherzustellen.

Letzte Matches von Grigor Dimitrov:
11.03.2018 – Verdasco vs. Dimitrov 7-6, 4-6, 6-3 (Indian Wells)
27.02.2018 – Jaziri vs. Dimitrov 4-6, 7-5, 6-4 (Dubai)
18.02.2018 – Federer vs. Dimitrov 6-2, 6-2 (Rotterdam)
17.02.2018 – Dimitrov vs. Goffin 6-3, 0-1 (Rotterdam)
16.02.2018 – Dimitrov vs. Rublev 6-3, 6-4 (Rotterdam)

 

Bwin Livestreams: Spitzensport & Wetten auf einem Blick
Hautnah am Geschehen auf den Sportplätzen dieser Welt

 

Germany Maximilian Marterer vs. Grigor Dimitrov Bulgaria Direkter Vergleich


Head-to-Head: 0:0

Die beiden Kontrahenten stehen sich in Miami zum ersten Mal gegenüber. Bisher hat sich Marterer noch nie mit einem so hochklassigen Gegner messen müssen. Daher hat Dimitrov hier die klare Favoritenrolle. Dennoch ist der Deutsche nicht chancenlos. In diesem Jahr hat der Youngster einen großen Sprung gemacht und sein eigenes Spiel verbessert. Seinen eigenen Aufschlag verteidigte Max zuletzt mit aller Kraft und dies könnte ihm zur Überraschung verhelfen.

Dimitrov zeigte zuletzt eine leichte Schwäche beim Return, besonders beim ersten Serve seiner Gegner. Wenn es Marterer gelingt, seinen eigenen Aufschlagpunkt zu halten und mit seinem variablen Returnspiel Nadelstiche zu setzen, hat er eine Chance. Des Weiteren zeigte die Nummer vier der Welt Unsicherheiten beim eigenen Aufschlag. In Dubai erlaubte er sich im Duell mit Malek Jaziri satte zwölf Doppelfehler und brachte nur 58% seiner ersten Aufschläge. Diese Statistiken machen Mut auf eine mögliche Überraschung. Mit seiner zuletzt starken beidhändigen Rückhand kann Marterer als Linkshänder Dimitrov womöglich unter Druck setzen, der eine einhändige Rückhand spielt.

Germany Maximilian Marterer gegen Grigor Dimitrov Bulgaria Miami 2018 – Prognose & Wettbasis-Trend

Obwohl bei diesem Match eine große Kluft zwischen den Positionen auf der Weltrangliste besteht, stehen die Wettquoten auf einen Sieg von Marterer nicht sehr hoch. Im Duell zwischen der Nummer vier und der Nummer 70 der Welt wären deutlich höhere Quoten auf den niedrig gesetzten Deutschen zu erwarten. Doch Dimitrovs jüngste Auftritte machen eine Überraschung deutlich wahrscheinlicher. Zudem befindet sich Max im Aufwind und steht aktuell auf seinem persönlichen höchsten Rang der Weltrangliste.

 

Key-Facts – Maximilian Marterer vs. Grigor Dimitrov

  • Die beiden Kontrahenten begegnen sich zum ersten Mal
  • Max Marterer gewann sein Auftaktspiel gegen Fuscovics in zwei Sätzen
  • Grigor Dimitrov verlor kürzlich in Dubai und Indian Wells jeweils seine Auftaktmatches

 

Trotzdem muss Marterer hier eine Topleistung abliefern, um gegen den Bulgaren anzukommen. Ein Außenseitertipp ist also mit einem hohen Risiko verbunden. Aufgrund der niedrigen Wettquoten ist sind Wetten auf den deutschen Youngster nicht zu empfehlen. Erst bei Quoten über 4,00 finden wir Value. Das Zweitrundenmatch zwischen Maximilian Marterer und Grigor Dimitrov ist für Freitag, den 23.03.2018 ab 16 Uhr angesetzt, der Gewinner trifft auf den Sieger des französischen Duells zwischen Jeremy Chardy und Richard Gasquet. Kann Marterer den Wettquoten der Buchmacher zum Trotz die größte Herausforderung seiner Karriere überwinden?

 

Beste Wettquoten* für Germany Maximilian Marterer vs. Grigor Dimitrov Bulgaria – Miami 2018

Germany Sieg Maximilian Marterer: 3.50 @Bet365
Bulgaria Sieg Grigor Dimitrov: 1.30 @Interwetten

(Wettquoten vom 22.03.2018, 14:10 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Maximilian Marterer / Sieg Grigor Dimitrov:

1: 25%
2: 75%

Zur Interwetten Website