Enthält kommerzielle Inhalte

Marathonbet zieht sich aus dem deutschen Wettmarkt zurück

Marathonbet zieht sich aus dem deutschen Wettmarkt zurück

Eine böse Überraschung gab es für die deutschen Kunden des Wettanbieters Marathonbet im Dezember 2016. Nach erfolgreicher Anmeldung auf der Online Plattform bekamen Nutzer aus Deutschland eine Pop Up Nachricht mit dem Hinweis, dass das Wettkonto gesperrt wurde. Dieses Schicksal ereilte allen deutschen Kunden und nun ist es auch offiziell: Marathonbet zieht sich aus dem deutschen Wettmarkt zurück. Einleuchtende Gründe nannte der Wettanbieter allerdings keine.

Eckdaten zu Marathonbet

Marathonbet ist vor allem den erfahrenen Wettexperten mit Sicherheit ein Begriff. Der Buchmacher aus Großbritannien mit Sitz in Curacao ist bei den Quotenvergleichsportalen immer ganz oben mit dabei. Die tollen Wettquoten und das große Wettangebot sind das Aushängeschild des Wettanbieters. Tatsächlich hat sich Marathonbet in den letzten Monaten sehr positiv entwickelt, so war der Buchmacher zuvor vor allem bei Highroller in den Verruf geraten sehr niedrige Limits anzubieten. Große Einsätze waren fast ausnahmslos nur bei den größeren Ligen und bei den Topspielen möglich. Nachdem aber Pinnaclesports sich aus dem deutschen Wettmarkt zurückgezogen hat, übernahm Marathonbet die Rolle des Branchenprimus mit den besten Wettquoten und dem höchsten Auszahlungsschlüssel. Auch die Limits wurden schrittweise angehoben zur Freude der Nutzer. Damit avancierte der Buchmacher schnell zu einer richtig guten Alternative und für deutsche Kunden fungierte der Buchmacher als wichtige Anlaufstelle für Wetten in fast allen Sportbereichen. Damit ist nun aber Schluss, denn derzeit gibt es keine Möglichkeit als Kunde in Deutschland Wetten bei Marathonbet abzugeben.

Marathonbet schließt deutsche Kunden aus

Da Marathonbet Vereine wie Manchester United, Dynamo Kiew und Tottenham Hotspurs sponsorte, erreichte der Buchmacher vor allem im englisch- und russischsprachigen Raum eine ausgezeichnete Reputation. In Deutschland war der Wettanbieter im Vergleich zur Konkurrenz nicht so stark vertreten, doch Insider haben sehr gerne Wetten bei Marathonbet abgegeben. Für den deutschen Kunden ist das Wettangebot ohne Ankündigung am ersten Dezember-Wochenende 2016 eingestellt worden. Eine sehr unübliche Maßnahme. Pinnaclesports hat zumindest vor dem Rückzug aus dem deutschen Wettmarkt die Nutzer viele Tage zuvor bereits über die Pläne aufgeklärt, sodass die Kunden sich darauf einstellen konnten. Bei Marathonbet allerdings passierte die Schließung von heute auf morgen. Per Live Chat nachgefragt gab uns der Support zu verstehen, dass sich an dieser Entscheidung nichts ändern lässt: „This is a commercial decision and we can not comment further.“ Zumindest wurde uns versichert, dass die laufenden Wetten noch ausgewertet werden und anschließend eine Auszahlung reibungslos über die Bühne gehen wird. Was es aber mit der sogenannten „kommerziellen Entscheidung“ auf sich hat, dass Kunden in Deutschland ausgeschlossen werden konnte uns der Support nicht mitteilen.

 

Wer sind die besten Wettanbieter?
Empfehlungen auf Wettbasis.com

 

Fazit – Marathonbet zieht sich aus dem deutschen Wettmarkt zurück

Der Rückzug von Marathonbet aus dem deutschen Wettmarkt ist im Hinblick auf die letzten Entwicklungen ganz klar ein Verlust, denn der Wettanbieter war eine ausgezeichnete Alternative mit einem sehr hohen Auszahlungsschlüssel und einem breiten Wettangebot geworden, zudem erhob der Wettanbieter keine Wettsteuern. Alternativen für Marathonbet gibt es dennoch. Auch wenn der Auszahlungsschlüssel bei den meisten Buchmachern nicht so hoch ausfällt wie bei Marathonbet, können wir unseren Lesern im Hinblick auf gute Wettquoten, großes Wettangebot und starkes Bonusprogramm in jedem Fall Tipico ans Herz legen. Hier entfallen ebenfalls die Wettsteuern! Auch Sportingbet, Ladbrokes oder William Hill decken die genannten Kriterien ab und sind gute Alternativen.