Enthält kommerzielle Inhalte

Manchester United vs. Newcastle, 06.10.2018 – Premier League

Besiegelt Mourinhos Erzfeind Benitez das Aus des Portugiesen?

England Manchester United vs. Newcastle England 06.10.2018, 18:30 Uhr – Premier League (Endergebnis 3:2)

DAZN- und Sky-Abonnenenten aufgepasst – ab der kommenden Saison wandert die englische Premier League wieder zum deutschen Pay-TV Sender. DAZN wird in dieser Saison zum vorerst letzten Mal das Mutterland des Fußballs live zeigen dürfen! Die stärkste Liga der Welt ist die wohl populärste Liga weltweit und steht für absoluten Spitzenfußball. An diesem Wochenende steht der achte Spieltag auf dem Programm. Zwar ist das Spitzenspiel zwischen Liverpool und Manchester City der absolute Kracher an diesem Wochenende, doch am Samstag kann mit großer Spannung auch der Auftritt von Manchester United erwartet werden. Jose Mourinho trifft mit Manchester United zuhause auf Newcastle United!

Inhaltsverzeichnis

Dieses Duell bringt gleich aufgrund mehrerer Aspekte viel Brisanz mit. Zum einen vergeht aktuell kein Tag ohne Gerüchte um einen baldigen „Mourinho-Rauswurf“ im Old Trafford. Zum anderen ist Newcastle-Cheftrainer Rafael Benitez der Erzfeind des Portugiesen. Kann möglicherweise ausgerechnet Rafael Benitez dem Portugiesen die letzte Niederlage zufügen? Sollte Manchester United zuhause gegen Newcastle tatsächlich verlieren, locken Wettquoten von 9,00! Trotz der Krise sind die Red Devils klarer Favorit mit Quoten von 1,50! Spielbeginn ist am Samstag um 16 Uhr.

Manchester United vs. Newcastle – Beste Quoten * – Premier League

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Man Utd
1,44 1,50 1,43 1,42
Unentschieden 4,50 4,30 4,50 4,40
Newcastle
9,00 6,50 8,50 8,40

Wettquoten vom 05.10.2018, 10:20 Uhr.

Zur Interwetten Website

England Manchester United – Statistik & aktuelle Form

Manchester United Logo

Es hätte doch etwas von Karma, sollte Manchester United auch am Samstagnachmittag gegen Newcastle United verlieren und sich die Vereinsführung dann zum – längst überfälligen? – Schritt entschließen, den Portugiesen Jose Mourinho zu entlassen. Der portugiesische Cheftrainer war noch nie gut zu sprechen auf seinen spanischen Trainerkollegen Rafael Benitez. Zum einen verlor er nur gegen Pep Guardiola öfter (neun Mal) als gegen Benitez (sechs Mal) und zum anderen macht er noch immer Benitez dafür verantwortlich, dass er „seine Inter-Tripple-Mannschaft“ aus dem Jahr 2010 zerstört hat. Damals war Benitez sein Nachfolger! In einer der vielen legendäre Pressekonferenz riet Mourinho der Frau von Benitez, sich um seine Ernährung zu kümmern.

„Er ist nur ein Spieler und kein Kapitän. Er repräsentiert nicht das, was ein Kapitän bei United vermitteln sollte. Der Klub steht über jedem Einzelnen.“

Jose Mourinho

Doch Rafael Benitez ist nicht die einzige Personalie, mit der Mourinho ein äußerst angespanntes Verhältnis pflegt. Mittlerweile hat er auch in seinem eigenen Kader einige Spieler, die nicht mehr hinter ihm stehen – allen voran Weltmeister Paul Pogba. Dieser trug kürzlich die Binde, kritisierte dann öffentlich die taktischen Vorgaben und wurde dann von Mourinho zurechtgewiesen, dass er jene Binde nie wieder tragen wird! Pogba soll bei einem „Mou-Verbleib“ einen Abschied im Winter bereits verkündet haben. Mit Eric Bailly, Marcus Rashford, Anthony Martial, Neuzugang Fred oder auch Luke Shaw gibt es weitere klingende Namen, die sich auf die Seite von Pogba stellen und einen Wechsel an der Trainerbank bevorzugen. Dies wurde auch deutlich in der Halbzeitpause des Champions League Spiels gegen Valencia. Mit Dani Parejo, dem Kapitän der Fledermäuse, ließ sich Mourinho zu einigen Späßen hinreißen. Seine Spieler würdigten ihm keinen einzigen Blick und liefen an ihm vorbei, als ob sie diese Person noch nie gesehen hätten. Dieses Tischtuch ist endgültig zerschnitten und mittlerweile ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die Entlassung vollzogen wird.

In der Premier League steht Manchester United mit gerade einmal zehn Punkten aus sieben Spielen aktuell nur auf Platz zehn der Tabelle – der schlechteste Saisonstart seit 29 Jahren für die Red Devils. Um nicht schon frühzeitig den Kontakt zur Spitze auf einen zweistelligen Rückstand anwachsen zu lassen, müssen nun endgültig Erfolge her. Immerhin kann Mourinho am Samstag aus dem Vollen schöpfen – doch ob die Spieler tatsächlich auch über die Leistungsgrenze für Mourinho gehen werden? Das 1:3 gegen West Ham United am vergangenen Wochenende hatte phasenweise schon etwas von Arbeitsverweigerung. Aufgrund dieser Streitereien im Verein sind derzeit Wetten auf einen Sieg von Manchester United gegen Newcastle angesichts der Quoten nicht zu empfehlen. Vielmehr sehen wir den Value bei einem weiteren Punktverlust von Manchester United und würden dementsprechend die Wetten auf das X/2 in Betracht ziehen.

Beste Torschützen in der Liga:
4 Tore – Romelu Lukaku
2 Tore – Paul Pogba
1 Tor – Marcus Rashford

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester United:
de Gea – Shaw, Bailly, Lindelöf, Young – Matic, Pogba, Fred – Sanchez, Lukaku, Rashford

Letzte Spiele von Manchester United:
02.10.2018 – Manchester United vs. Valencia 0:0 (Champions League)
29.09.2018 – West Ham vs. Manchester United 3:1 (Premier League)
25.09.2018 – Manchester United vs. Derby County 2:2 (League Cup)
22.09.2018 – Manchester United vs. Wolverhampton 1:1 (Premier League)
19.09.2018 – Young Boys vs. Manchester United 0:3 (Champions League)

 

Kann Real Madrid die Krise bei Alaves beenden?
Alaves vs. Real Madrid, 06.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

England Newcastle – Statistik & aktuelle Form

Newcastle Logo

Der angesprochene Rafael Benitez ist bei Newcastle United keineswegs zu beneiden. Obwohl es durch den TV-Vertrag Millionen in Hülle und Fülle gibt, bekommt Rafael Benitez kaum liquide Mittel, um seinen Kader zu verstärken. Mike Ashley, Eigentümer der Magpies, will den Verein schon seit einer gefühlten Ewigkeit verkaufen und hat dementsprechend den Geldhahn zugedreht. Die Ambitionen von Ashley sind, sich aktuell nur irgendwie in der Premier League zu halten. Platz 17 wäre dementsprechend schon ein Erfolg und viel mehr muss es dann auch gar nicht sein. In der vergangenen Saison hat Rafael Benitez mit dem Aufsteiger dementsprechend die Erwartungen übertroffen, denn Newcastle beendete die Saison auf Platz zehn.

In dieser Spielzeit kommen die Magpies jedoch nicht wirklich in Fahrt. Wie auch Huddersfield Town und Cardiff City wartet der Verein aus dem Norden Englands noch auf einen Erfolg in dieser Spielzeit. Dabei waren die Magpies bisher vor allem im heimischen St. James Park inferior. Alle vier bisherigen Heimspiele hat die Benitez-Elf vor eigenem Publikum verloren. Angesichts dessen muss der Tabellen-18. schon fast froh sein, dass sie an diesem Samstag im Theatre of Dreams von Manchester United antreten dürfen. Die beiden Punktgewinne – jeweils ein torloses Remis gegen Cardiff City und Crystal Palace – gab es in der Fremde. Das große Problem in dieser Saison ist die fehlende Durchschlagskraft in der Offensive. Newcastle United hat erst vier Treffer erzielen können; der ehemalige Deutschland-Legionär Joselu ist der einzige Spieler, der schon zwei Mal getroffen hat.

Die 2:0-Heimniederlage am letzten Wochenende gegen Leicester City war für Newcastle dabei die erste Partie, die die Benitez-Elf mit mehr als einem Tor Differenz verloren hat. Das zeigt deutlich, dass der Mannschaft nicht viel fehlt, um auch wieder erfolgreich zu sein. Doch genau diesem Erfolg rennt Newcastle United derzeit hinterher. Trotz der Krise bei Manchester United wäre wohl schon ein Punktgewinn solch ein Erfolg. Personell wird Benitez nur auf Innenverteidiger Florian Lejeune verzichten müssen. Der 27-Jährige fehlt allerdings aufgrund eines Kreuzbandrisses schon die gesamte Saison. Umstellungen wird es bei Newcastle dementsprechend nicht viele geben. Die Magpies werden wohl äußerst defensiv agieren und versuchen, die Null so lange wie möglich zu halten. Da Manchester United derzeit der Wille – oder die Durchschlagskraft – fehlt, sehen wir beim Spiel zwischen Manchester United und Newcastle auch Value in den Wetten auf das Unter 2,5 zu Quoten von 1,90!

Beste Torschützen in der Liga:
2 Tore – Joselu
1 Tor – DeAndre Yedlin
1 Tor – Ciaran Clark

Voraussichtliche Aufstellung von Newcastle:
Dubravka – Kenedy, Clark, Lascelles, Yedlin – Shelvey, Diame – Atsu, Perez, Ritchie – Joselu

Letzte Spiele von Newcastle:
29.09.2018 – Newcastle vs. Leicester City 0:2 (Premier League)
22.09.2018 – Crystal Palace vs. Newcastle 0:0 (Premier League)
15.09.2018 – Newcastle vs. Arsenal 1:2 (Premier League)
01.09.2018 – Manchester City vs. Newcastle 2:1 (Premier League)
29.08.2018 – Nottingham Forest vs. Newcastle 3:1 (League Cup)

 

Krisen-Bayern im 70er-Jahre-Klassiker
Bayern vs. Gladbach, 06.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

England Manchester United vs. Newcastle England Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Der direkte Vergleich zwischen diesen beiden Mannschaften spricht, wenig überraschend, eine klare Sprache zugunsten der Red Devils aus Manchester. Im Abstiegsjahr der Magpies – der Saison 2015/16 – blieb Manchester United jedoch sieglos und musste sich mit zwei Remis gegen den späteren Absteiger begnügen. In der vergangenen Saison endeten dann beide Saisonspiele mit einem Heimsieg. Manchester United feierte damals im heimischen Old Trafford Stadion einen deutlichen 4:1 Erfolg. Heimniederlagen gegen Newcastle United sind allgemein äußerst selten! In den letzten 33 Ligaheimspielen gab es für Manchester United nur eine (!) Heimniederlage zu verkraften.

Prognose & Wettbasis-Trend England Manchester United vs. Newcastle England

Außer Spesen nichts gewesen – in den letzten Jahren waren die Reisen von Newcastle United nach Manchester zu den Red Devils oftmals vergebens. Trotzdem gibt es an diesem Wochenende einige Argumente, die für eine Überraschung sprechen. Fußball ist und bleibt ein Mannschaftssport, doch das Gefüge bei Manchester United ist nicht mehr gegeben. Der Kader ist in zwei Lager geteilt und angesichts dessen sind die schwachen Ergebnisse in den letzten Wochen nicht überraschend. Deshalb sehen wir keinen Value bei den Wettquoten von 1,50 für den Heimsieg!

 

Key-Facts – Manchester United vs. Newcastle Wetten

  • Nächstes Schicksalsspiel für Jose Mourinho – seine Entlassung ist wohl nur noch eine Frage der Zeit!
  • Gegen Rafael Benitez hat Mourinho schon sechs Mal verloren – nur gegen Pep Guardiola gab es mehr Niederlagen! Das letzte Duell konnte Newcastle mit 1:0 für sich entscheiden!
  • Die Magpies sind selbst in der Krise und warten in dieser Saison noch auf den ersten Saisonsieg – bisher gab es erst zwei Remis!

Pogba & Co. wissen auch, dass eine weitere schwache Leistung wohl endgültig das Aus von Jose Mourinho bedeuten würde. Absichtlich verlieren wird sicherlich nicht an der Tagesordnung stehen, doch schon gegen West Ham fehlten die letzten paar Prozent an unbedingten Siegeswillen. Dies ist für uns Anlass genug, um auch an diesem Wochenende auf eine Enttäuschung zu setzen. Die Wetten auf das X2 sind sicherlich ein wenig riskant. Trotzdem sehen wir hier großen Value! Ebenfalls erwarten wir nicht viele Tore und würden beim Spiel zwischen Manchester United und Newcastle deshalb die Wetten auf das Unter 2,5 empfehlen!

 

England Manchester United vs. Newcastle England – Beste Wettquoten * 06.10.2018

England Sieg Manchester United: 1.50 @Interwetten
Unentschieden: 4.50 @Bet3000
England Sieg Newcastle: 9.00 @Bet365

(Wettquoten vom 04.10.2018, 17:41 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Manchester United / Unentschieden / Sieg Newcastle:

1: 67%
X: 22%
11%

England Manchester United vs. Newcastle England – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.90 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.90 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.00 @Bet365
NEIN: 1.75 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)[TABLE_NEWS=3850]