Enthält kommerzielle Inhalte

Manchester United vs. Everton, 28.10.2018 – Premier League

Trifft Lukaku gegen den Ex-Verein?

England Manchester United vs. Everton England 28.10.2018, 17:00 Uhr – Premier League

Nach einer spannenden internationalen Woche geht am Wochenende in den Ligen Europas der normale Spielbetrieb wieder los. Für die Teilnehmer der englischen Premier League geht es bereits in die zehnte Runde. Dieser Spieltag bringt uns das Duell zwischen Manchester United und dem Everton FC. Obwohl es sich dabei um zwei klingende Namen handelt, ist es „nur“ das Spiel zwischen dem Zehnten und dem Achten der höchsten englischen Spielklasse. Die Red Devils finden in dieser Spielzeit noch nicht ihre Form. Der Vizemeister ist in der angebrochenen Saison alles andere als konstant. Auch für die Toffees begann der Einstieg in die neue Spielzeit nur schleppend. Allerdings zeigt die Formkurve der letzten Spiele bei dem Club aus Liverpool steil nach oben.

Inhaltsverzeichnis

Entgegen der letzten Ergebnisse sprechen bei dem Spiel zwischen Manchester United und Everton die Wettquoten ganz klar für die Red Devils. Trotz inkonstanter Leistungen und viel Kritik an dem Club sehen die Buchmacher das Team von José Mourinho klar in der Favoritenrolle. Wetten auf einen Heimsieg bringen Quoten von bis zu 1,73 mit sich. Eine Punkteteilung gestaltet sich da schon deutlich lukrativer. Die Wettquoten für ein Unentschieden liegen bei 3,80. Der Everton FC ist im Old Trafford der klare Außenseiter. Wetten auf einen Auswärtssieg werden mit Quoten von bis zu 5,25 bewertet.

Manchester United vs. Everton – Beste Quoten * – Premier League

Bet365 Logo Interwetten Logo Bet at Home Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betway
Manchester United
1.65 1.70 1.71 1.70
Unentschieden 3.75 3.75 3.76 3.80
Everton
5.25 5.00 4.76 5.00

(Wettquoten vom 25.10.2018, 12:28 Uhr)

England Manchester United – Statistik & aktuelle Form

Manchester United Logo

Die Rufe gegen Trainer José Mourinho verstummten auch diese Woche nicht. Nach einem bitteren Unentschieden gegen den Chelsea FC, bei dem man erst in der 96. Minute den Ausgleich kassierte, kochten die Nerven beim Vizemeister hoch. Am Dienstag in der Champions League wollte Man Utd es gegen Juventus Turin und Vereinsikone Cristiano Ronaldo besser machen. Allerdings waren die Italiener das klar bessere Team und gewannen verdient im Old Trafford mit 1:0. In der Champions League liegt man mit vier Punkten auf Rang Zwei der Gruppe H und ist damit immer noch auf Achtelfinalkurs. Dagegen sieht es in der heimischen Premier League deutlich düsterer aus. Nur vier Siege und zwei Unentschieden konnten die Roten Teufel aus den bisherigen neun Ligaspielen holen. Somit steht Manchester bei 14 Zählern und auf Tabellenplatz Zehn. In den letzten fünf Pflichtspielen konnte die Mannschaft nur einen Sieg einfahren. Um in der Tabelle nach oben zu klettern und damit seinen Job zu retten muss José Mourinho am Sonntag gegen die Toffees gewinnen.

Schon seit Jahren steht „The special one“ für Defensivfußball. Eine solide Abwehr ist das Erfolgsgeheimnis hinter seinen beiden Champions League Titeln und den drei englischen Meisterschaften. In dieser Spielzeit ist davon aber nichts mehr zu merken. Aktuell steht Manchester United bei 16 Gegentreffern. Damit zählt der englische Rekordmeister zu den abwehrschwächsten Teams der Liga. Nur der Burnley FC, Cardiff City, Fullham und Huddersfield Town kassierten noch mehr Tore. Schlussmann David De Gea konnte in der höchsten englischen Spielklasse bis jetzt erst einmal seine weiße Weste behalten. Dabei steht vor ihm eine hochkarätige Abwehr rund um Victor Lindelöf und Eric Bailly. Diese agiert aktuell aber sehr unglücklich.

Offensiv sieht es bei Manchester United deutlich besser aus. 15 Mal durften sich die Fans der Red Devils über ein Tor ihrer Mannschaft freuen. Die 0:3-Niederlage gegen die Tottenham Hotspurs war die einzige Partie, in der die Gastgeber nicht mindestens ein Tor schossen. Der beste Torschütze des Clubs ist der Belgier Romelu Lukaku. Wie schon in der letzten Saison ist er die Lebensversicherung der Roten Teufel. Bislang konnte er schon vier Mal einnetzen. Auch Paul Pogba ist elementar für das Offensivspiel seines Teams. Der Weltmeister ist für zwei Tore und drei Vorlagen verantwortlich. Nur Jesse Lingard wird für das kommende Spiel gegen Everton verletzungsbedingt fehlen.

Beste Torschützen in der Liga:
Romelu Lukaku (4 Tore)
Anthony Martial (3 Tore)
Paul Pogba (2 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester United:
De Gea- Shaw, Lindelöf, Bailly, Young- Pogba, Matic, Mata- Martial, Lukaku, Rashford (4-3-3)

Letzte Spiele von Manchester United:
23.10.2018 – Manchester United vs. Juventus Turin 0:1 (Champions League)
20.10.2018 – Chelsea vs. Manchester United 2:2 (Premier League)
06.10.2018 – Manchester United vs. Newcastle 3:2 (Premier League)
02.10.2018 – Manchester United vs. Valencia 0:0 (Champions League)
29.09.2018 – West Ham vs. Manchester United 3:1 (Premier League)

 

 

England Everton – Statistik & aktuelle Form

Everton Logo

Der Saisonstart verlief aus der Sicht des Everton FC sehr schleppend. Nach fünf Spieltagen standen die Liverpooler bei einem Sieg, drei Unentschieden und einer Niederlage. Allerdings gelang der Mannschaft von Marco Silva am siebten Spieltag die Trendwende. Das 3:0 gegen Fullham läutete eine in der Liga drei Spiele andauernde Siegesserie ein. Gegen Manchester United könnte diese weitergehen. Momentan stehen die Toffees bei 15 Punkten und damit einen Zähler vor den Red Devils. Einen Dämpfer gab es allerdings in diesem erfolgreichen Oktober. Im League Cup schied Everton im Elfmeterschießen gegen den Southampton FC aus. Ein Sieg im kommenden Match würde dazu führen, dass die Mannschaft wieder im Rennen um die internationalen Startplätze mit von der Partie wäre.

Die Defensive Evertons passt sich dem Ligadurchschnitt an. Zwölf Gegentreffer in neun Spielen sind zwar kein besonders guter Wert, aber auch nicht katastrophal. Der Schlussmann der englischen Nationalmannschaft Jordan Pickford versucht den Kasten der Toffees sauber zu halten. Zwei Mal konnte der 24-jährige Torwart die Null halten. Mit Ausnahme von Kapitän Phil Jagielka, dem aktuell nur noch die Rolle eines Ergänzungsspielers zukommt, ist die Innenverteidigung Evertons blutjung. Yerry Mina, Michael Keane, Kurt Zouma und Mason Holgate sind nicht nur Investitionen in die Zukunft, sondern schon jetzt gute Abwehrspieler. Mina könnte gegen Manchester United sein Pflichtspieldebüt in dieser Saison geben. Der dreifache WM-Torschütze fiel bis jetzt verletzungsbedingt aus.

Auch die Leistungen in der Offensive bewegen sich in einem durchschnittlichen Bereich. Genauso wie die Fans von Manchester durften sich auch die Anhänger Evertons über 15 Ligatreffer ihrer Mannschaft freuen. Vor allem in den letzten drei Premier League Spielen war die Mannschaft von Marco Silva in Torlaune. Gegen Fullham, Leicester und Crystal Palace traf man insgesamt sieben Mal. Besonders zwei Spieler sind für die bisherige Torausbeute verantwortlich. Gylfi Sigurdsson und Richarlison sind gemeinsam für die Hälfte der Tore verantwortlich. Vor allem der 21-jährige Brasilianer, der im Sommer von Watford kam, spielt bislang beeindruckend. Er entwickelte sich in nur wenigen Spielen zu einem absoluten Leistungsträger. In den letzten beiden Partien zog ihn Trainer Silva vom linken Flügel ins Sturmzentrum. Auch dort erzielte Richarlison schon ein Tor. Für das kommende Spiel muss das Team auf die beiden Mittelfeldspieler James McCarthy und Beni Baningime verzichten. Beide fallen aufgrund von Verletzungen aus.

Beste Torschützen in der Liga:
Gylfi Sigurdsson (4 Tore)
Richarlison (4 Tore)
Dominic Calvert-Lewin (2 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Everton:
Pickford- Digne, Keane, Zouma, Coleman- Gueye, Gomes- Bernard, Sigurdsson, Walcott- Richarlison  (4-2-3-1)

Letzte Spiele von Everton:
21.10.2018 – Everton vs. Crystal Palace 2:0 (Premier League)
06.10.2018 – Leicester City vs. Everton 1:2 (Premier League)
02.10.2018 – Everton vs. Southampton 1:1 (League Cup)
29.09.2018 – Everton vs. Fulham 3:0 (Premier League)
23.09.2018 – Arsenal vs. Everton 2:0 (Premier League)

 

Verschlimmert sich die Krise der Hausherren?
AC Milan vs. Sampdoria, 28.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

England Manchester United vs. Everton England Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Die Bilanz in der Premier League zwischen den beiden Clubs ist sehr eindeutig. In 52 Partien standen sich die Red Devils und die Toffees schon gegenüber. 35 Siege fuhr Manchester ein. Es gab neun Unentschieden und acht Siege Evertons. Diese gemeinsame Vergangenheit zwischen Manchester United und Everton spiegelt sich auch in den Wettquoten wider. Auch in den letzten Jahren setzte sich die Dominanz des Vizemeisters fort. Den letzten Punkt gegen Manchester United holte Everton am 31. Spieltag der vorletzten Spielzeit. Damals trennten sich die beiden Team mit einem 1:1. Im September des vergangenen Jahres durften die Fans der Red Devils ein 4:0 bejubeln. Das letzte Aufeinandertreffen gab es am 1. Januar 2018. Manchester gewann in Liverpool 2:0.

Prognose & Wettbasis-Trend England Manchester United vs. Everton England

Die Premier League bringt uns dieses Wochenende ein Duell zweier Mannschaften, die bislang hinter ihren Erwartungen blieben. Ohne Frage besitzt Manchester United einen der besten Kader Englands. Sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive stehen hochkarätige Spieler in den Reihen des Vizemeisters. Allerdings ist die Form der Mannschaft sehr schlecht. Vor allem die Abwehr der Red Devils ist sehr fehleranfällig. Die Toffees können nicht mit einer derartigen individuellen Qualität glänzen. Allerdings ist die Mannschaftsleistung des Everton FC bis jetzt besser. Vor allem in den letzten Spielen kam die Mannschaft von Marco Silva immer besser in Form.

 

Key-Facts – Manchester United vs. Everton Wetten

  • Manchester United konnte nur eines der letzten fünf Pflichtspiele für sich entscheiden
  • Everton ist seit drei Spielen in der Liga ungeschlagen
  • Die Toffees konnten die Red Devils seit über drei Jahren nicht mehr schlagen

 

Insgesamt agieren die beiden Clubs in dieser Saison auf Augenhöhe. Defensiv ließ Manchester United zwar mehr zu, als Everton, aber beide Teams erzielten gleich viele Tore. Auch die bisherige Punkteausbeute zeigt, dass beide Mannschaften aktuell gleich stark sind. Daher erscheinen bei Manchester United – Everton Wetten auf eine Punkteteilung durchaus plausibel. Quoten von bis zu 3,80 wirken dazu auch noch sehr lukrativ. Wir freuen uns auf ein packendes Spiel zwischen Manchester United und dem Everton mit guten Quoten am Sonntagnachmittag.
 

 

England Manchester United vs. Everton England – Beste Wettquoten * 28.10.2018

England Sieg Manchester United: 1.73 @Betvictor
Unentschieden: 3.80 @Betway
England Sieg Everton: 5.25 @Bet365

(Wettquoten vom 25.10.2018, 12:28 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Manchester United / Unentschieden / Sieg Everton:

1: 57%
X: 25%
2: 18%

 

Zur Betvictor Website

England Manchester United vs. Everton England – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,80 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2,00 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,80 @Bet365
NEIN: 1,95 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)[TABLE_NEWS=3879]

Lukas Marx

Lukas Marx

Alter: 26 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: ADMIRALBET

Schon seit dem ich ein kleiner Junge war, habe ich Sport und im Speziellem Fußball leidenschaftlich verfolgt. Erst im mittleren Jugendalter begann ich selbst in einem Verein zu spielen. Obwohl mein Talent für den großen Wurf nicht reichte, ist die Jagd nach dem Runden, das ins Eckige muss, mein größtes Hobby.

Neben dem Studium begann ich als Autor für ein Sportportal und setzte mich dadurch ganz anders mit der Materie Sport auseinander und erlangte neue Perspektiven. Besonders die Analyse von verschiedenen Statistiken und deren Auswertung hatten es mir angetan. Gerade dieser Umgang mit Daten und Fakten lässt sich gut auf Sportwetten übertragen.

Dennoch macht auch gerade das Unberechenbare im Sport auch den Reiz aus. Selbst wenn man jede Statistik gelesen hat, kann es ganz anders kommen, als man denkt. Dann ist das sogenannte Bauchgefühl gefragt. Ich persönlich lasse mich davon aber nur bei Live-Wetten leiten. Meine persönlichen Lieblingswettoptionen sind Torwetten, weil sich aufgrund von Statistiken oft Tendenzen erkennen lassen, die man dann für die perfekte Wette heranziehen kann.   Mehr lesen