Enthält kommerzielle Inhalte

Manchester City vs. Liverpool, 10.04.2018 – Champions League

Schafft ManCity doch noch die Wende?

England Manchester City vs. Liverpool England 10.04.2018, 20:45 Uhr – Champions League (Endergebnis 1:2)

90 Minuten ist der Liverpool Football Club noch vom Einzug ins Champions League Halbfinale entfernt. Die Mannschaft von Jürgen Klopp geht am Dienstagabend mit einer hervorragenden Ausgangsposition ins Rückspiel gegen den Ligakonkurrenten Manchester City. Das Hinspiel vor einer knappen Woche gewannen die „Reds“ vor heimischer Kulisse nach einer sensationellen ersten halben Stunde, in der sie den Branchenprimus der englischen Premier League nach Belieben dominierten, völlig verdient mit 3:0. Ein Selbstläufer wird die zweite Partie in Manchester allerdings sicher nicht, denn die Guardiola-Elf hat sich längst noch nicht aufgegeben und zieht Hoffnung aus dem Liga-Heimspiel, das die „Citizens“ nämlich mit 5:0 für sich entscheiden konnten.

Inhaltsverzeichnis

Bei einem Blick auf die Wettquoten für die „Wer erreicht die nächste Runde“-Wetten wird dennoch deutlich, dass es eine große Überraschung wäre, sollte Manchester City doch in die Vorschlussrunde der Königsklasse einziehen. Quoten von 6.50 in der Spitze untermauern diese Einschätzung. In 29 von 34 Fällen, in denen Liverpool das Hinspiel siegreich gestaltete, zog der LFC auch in die nächste Runde ein. Sofern die Nordwestengländer im ersten Match mit 3:0 die Oberhand behielten, schieden sie nie aus. Fakt ist trotzdem, dass der designierte englische Meister als Favorit ins Heimspiel geht und ein entsprechender Erfolg von ManCity mit Quoten bis 1.50 belohnt werden würde. Der Anstoß zwischen den beiden verbliebenden englischen Teams erfolgt am 10.04.2018 um 20:45 Uhr im Etihad Stadium.
Infografik Manchester City Liverpool 2018

England Manchester City – Statistik & aktuelle Form

Manchester City Logo

Für jede Menge Wirbel sorgte Pep Guardiola mit seinen Aussagen vor dem Stadtderby gegen Manchester United am vergangenen Wochenende. Sinngemäß kündigte er an, der Partie gegen den Erzrivalen keine große Bedeutung zukommen zu lassen, da das Champions League Rückspiel gegen Liverpool eine höhere Priorität genieße und sich seine Mannschaft komplett darauf fokussieren solle. Aus interner Sicht ist diese Einstellung sicherlich nachvollziehbar, da die Citizens in der Premier League einen komfortablen Vorsprung haben und ihnen die Meisterschaft demnach kaum zu nehmen sein sollte. Versucht man dieses Verhalten jedoch objektiv, speziell aus Sicht der direkten Konkurrenten von ManUtd, zu beurteilen, könnte die Begrifflichkeit „Wettbewerbsverzerrung“ eine Rolle spielen. Obwohl ManCity am Samstagabend das Stadtduell gegen Mourinho’s United tatsächlich mit 2:3 verlor und damit die Meisterfeier um mindestens eine Woche vertagte, hielten sich die Vorwürfe an den Spitzenreiter der höchsten englischen Spielklasse in Grenzen – und das völlig zurecht.

„In ein, zwei Monaten oder ein, zwei Jahren werden wir uns fragen, wie wir dieses Spiel verlieren konnten. Aber wir haben es verloren. Jetzt müssen wir wieder aufstehen und uns auf Dienstag konzentrieren“

Guardiola nach der Niederlage gegen ManUtd

Zwar verzichtete der katalanische Coach von Beginn auf Spieler wie Sergio Aguero oder Kevin de Bruyne, doch ansonsten bot Pep keineswegs eine B-Mannschaft auf. Selbst die beiden angesprochenen Offensivspieler wurden im Verlaufe der zweiten Halbzeit noch eingewechselt, konnten aber die Eigendynamik des spannenden Matches nicht mehr verändern. ManCity führte nach Toren von Gündogan und Kompany bereits mit 2:0, ehe Paul Pogba unmittelbar nach der Pause mit einem Doppelpack egalisierte. Schließlich war es Chris Smalling, der den überraschenden sowie glücklichen Auswärtssieg des Tabellenzweiten perfekt machte. Überhaupt zum ersten Mal in der erfolgreichen Trainerkarriere von Guardiola kassierte eine seiner Mannschaften in zwei aufeinanderfolgenden Pflichtspielen drei Gegentore.

Am kommenden Dienstag soll diese bittere Pleite jedoch schnell vergessen gemacht werden. Zuhause gegen Liverpool haben die Citizens im Rückspiel des Champions League Viertelfinals eine riesige Hypothek auszugleichen. Das Hinspiel ging vor einer knappen Woche sang- und klanglos mit 0:3 verloren, sodass Sane, Sterling und Co. bereits ein kleines Fußballwunder brauchen, um zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte ins Semifinale einzuziehen. Die Heimstärke auf internationalem Terrain ist zumindest ein kleiner Mutmacher, denn, klammert man die 1:2-Pleite vor heimischer Kulisse im aufgrund des Hinspielergebnisses quasi unbedeutend gewordenen Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Basel einmal aus, ist ManCity seit 13 Begegnungen im Etihad Stadium in Europa ungeschlagen. Zehn dieser 13 Partien wurden siegreich gestaltet. In der Vorrunde bezwang der englische Tabellenführer Schachtjor Donezk, Neapel und Feyenoord Rotterdam, allerdings nie deutlich. Lediglich in zwei von sechs Fällen, in denen die Himmelblauen in UEFA-Wettbewerben das Hinspiel verloren, erreichten sie später noch die nächste Runde. Die jüngsten vier Duelle gingen nach einer Niederlage im ersten Spiel allesamt verloren. Wir glauben demnach nicht an ein Weiterkommen von Manchester City, wollen aber nicht ausschließen, dass die Citizens die Champions League Saison 2017/2018 mit einem Heimsieg beenden. Mit Ausnahme von Benjamin Mendy, für den ein Einsatz nach seinem Kreuzbandriss vermutlich zu früh kommt, stehen alle Mann zur Verfügung. Sergio Aguero könnte nach seinen Knieproblemen in die Startelf zurückkehren, während Gündogan ein Platz auf der Bank droht.

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester City:
Ederson – Delph, Otamendi, Stones, Walker – David Silva, Fernandinho, de Bruyne – Sane, Aguero, Sterling – Trainer: Guardiola

Letzte Spiele von Manchester City:
07.04.2018 – Manchester City vs. Manchester United 2:3 (Premier League)
04.04.2018 – Liverpool vs. Manchester City 3:0 (Champions League)
31.03.2018 – Everton vs. Manchester City 1:3 (Premier League)
12.03.2018 – Stoke vs. Manchester City 0:2 (Premier League)
07.03.2018 – Manchester City vs. FC Basel 1:2 (Champions League)

 

 

England Liverpool – Statistik & aktuelle Form

Liverpool Logo

Dass Jürgen Klopp als Fußballtrainer bereits einiges erlebt hat, steht außer jeder Frage. Was der ehemalige Dortmunder aber am vergangenen Mittwoch in den ersten 31 Minuten von seiner Mannschaft im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League geboten bekam, war schlichtweg sensationell. Euphorisiert von der atemberaubenden Kulisse an der Anfield Road spielten sich die „Reds“ in einen regelrechten Rausch und führten nach einer guten halben Stunde mit 3:0. In der Folgezeit konzentrierte sich die mittlerweile deutlich verbesserte Defensive aufs Verteidigen und brachte dieses Ergebnis über die Zeit. Mit einer kaum für möglich gehaltenen Ausgangsposition hat die Klopp-Truppe nun vor dem Rückspiel am Dienstagabend in Manchester City alle Trümpfe in der eigenen Hand. Sollten Mohamed Salah, der inzwischen bei wettbewerbsübergreifend 38 Toren in dieser Saison steht und damit sogar ein ernstzunehmender Kandidat für die Weltfussballer des Jahres-Wahl ist, und Kollegen erneut ein Tor gelingen, was aufgrund der offensiven Power nie auszuschließen ist, bräuchte City bereits fünf eigene Treffer, um die Sensation zu schaffen.

Am Wochenende blieb Liverpool im Merseyside-Derby beim Everton FC ohne Tor. Da Jürgen Klopp aber diverse Akteure schonte und die „Toffees“ durchaus mehrere Gelegenheiten hatten, einen Treffer zu markieren, war man mit dem Punktgewinn (0:0) alles andere als unzufrieden. Als Dritter, punktgleich mit dem Vierten und zehn Zähler vor dem Fünften, deutet nach wie vor alles darauf hin, dass die „Reds“ auch im kommenden Jahr in der Champions League vertreten sein werden. Unter der Woche winkt der erstmalige Halbfinal-Einzug in diesem Wettbewerb seit 2008. Auch damals konnte man sich gegen einen englischen Konkurrenten (Arsenal) durchsetzen. Insgesamt kam Liverpool in neun von 13 Fällen in die Runde der letzten Vier. In K.O.-Duellen mit Teams von der Insel steht die Bilanz bei 8:5. Zuletzt schlugen sie Citys Stadtrivalen Manchester United FC im Achtelfinale der UEFA Europa League 2015/16. In der Fremde warten die Roten hingegen noch auf den ersten Erfolg gegen einen Premier League Kontrahenten. Fünf Remis stehen hier vier Niederlagen gegenüber. Demnach ist es für die Kicker aus der Beatles-Stadt sicherlich von Vorteil, dass man am Dienstag ohnehin nicht mehr gewinnen, sondern – rechnerisch gesehen – die potentielle Pleite in resultattechnischer Hinsicht in Grenzen halten muss.

„Wir müssen noch mal höllisch arbeiten.Wenn ich Ihnen jetzt all die positiven Dinge sage, mache ich sie (Man City) nur noch wütender“

Jürgen Klopp

Dass die Reds auswärts schwächer einzuschätzen sind wie zuhause, ist indes leicht an der Statistik abzuleiten, dass auf internationaler Ebene bloß vier der vergangenen 17 Matches in der Ferne gewonnen wurden. Immerhin wurden gegen Maribor (7:0) und Porto (5:0) in dieser Spielzeit zwei klare Auswärtssiege gefeiert, wobei das Kaliber mit Manchester City nun natürlich ein anderes ist. Liverpool setzte sich in 29 von 34 Fällen durch, wenn das Hinspiel erfolgreich gestaltet wurde. Nicht zuletzt wegen dieser Tatsache, gehen wir davon aus, dass Klopp’s Elf am Freitag in der Lostrommel für das Halbfinale der Königsklasse zu finden sein wird.

Personell muss Liverpool im Vergleich zum Hinspiel in jedem Fall eine Änderung vornehmen. Jordan Henderson sah in der 86. Minute seine dritte gelbe Karte und muss deshalb gesperrt zu sehen. Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen Josep Gomez, Adam Lallana, Emre Can und Joel Matip. Fragezeichen stehen hinter Alberto Moreno, Andrew Robertson und Mohamed Salah, wobei wir davon ausgehen, dass der ägyptische Superstar am Dienstag von Beginn auf auf dem Platz stehen wird. In den vergangenen drei Champions League Partien blieb Lorius Karius ohne Gegentor. Wetten, dass zumindest diese Serie im Rückspiel im Etihad Stadium reißt?

Voraussichtliche Aufstellung von Liverpool:
Karius – Robertson, Van Dijk, Lovren, Alexander-Arnold – Wijnaldum, Milner, Oxlade-Chamberlain – Mane, Firmino, Salah – Trainer: Klopp

Letzte Spiele von Liverpool:
07.04.2018 – Everton vs. Liverpool 0:0 (Premier League)
04.04.2018 – Liverpool vs. Manchester City 3:0 (Champions League)
31.03.2018 – Crystal Palace vs. Liverpool 1:2 (Premier League)
17.03.2018 – Liverpool vs. Watford 5:0 (Premier League)
10.03.2018 – Manchester United vs. Liverpool 2:1 (Premier League)

 

 

England Manchester City vs. Liverpool England Direkter Vergleich

Insgesamt blicken wir auf 174 Duelle zwischen Manchester City und Liverpool zurück. Die Reds führen den direkten Vergleich – insbesondere wegen der glorreichen Vergangenheit – mit 85 Siegen an. ManCity kommt auf 44 Erfolge, während die übrigen 45 Aufeinandertreffen unentschieden endeten. Alleine in dieser Saison standen sich die Teams bereits dreimal gegenüber. Immer konnte die Heimmannschaft gewinnen. In der Premier League deklassierten die Citizens Liverpool im Hinspiel mit 5:0. Teil Eins der Rache gelang den Reds im Januar, als sie im spektakulären Rückspiel mit 4:3 die Oberhand behielten. Vor einer Woche folgte der 3:0-Heimerfolg der Klopp-Truppe im Champions League Viertelfinale. Gegen keinen anderen Trainer hat Guardiola eine derart schwache Bilanz wie gegen seinen Widersacher, der ihm einst zu Bundesliga-Zeiten ebenfalls vor Probleme stellte.

England Manchester City – Liverpool England Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend England Manchester City vs. Liverpool England

Wohl kaum jemand hätte damit gerechnet, dass der Liverpool FC das Hinspiel im Viertelfinale der UEFA Champions League gegen den englischen Primus Manchester City mit 3:0 gewinnen könnte. Tatsächlich lief am vergangenen Mittwoch jedoch alles für die Reds, die damit eine herausragende Ausgangsposition haben, um den Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen. ManCity braucht vor heimischer Kulisse ein kleines Wunder. Wäre ein derart deutlicher Heimerfolg der Citizens vor wenigen Wochen noch durchaus wahrscheinlich gewesen, hat sich das Blatt zuletzt etwas gewendet. Die Guardiola-Elf wirkt unkonstanter und erlaubte sich mehrere Aussetzer. Erst am Wochenende verspielten die Himmelblauen eine 2:0-Führung im Derby gegen Manchester United und verpassten damit die vorzeitige Entscheidung in der Premier League. Für das allgemeine Selbstbewusstsein wird dies nicht wirklich fördernd gewesen sein.

 

Key-Facts – Manchester City vs. Liverpool

  • ManCity verspielte am Wochenende eine 2:0-Führung gegen ManUtd und verlor mit 2:3
  • Liverpool kassierte in der K.O.-Phase bislang kein einziges Gegentor
  • Die Reds erreichten in 29 von 34 Fällen die nächste Runde, wenn das Hinspiel gewonnen wurde

 

Liverpool ist jederzeit in der Lage, ein Tor zu schießen. Zudem blieben die Mannen von Jürgen Klopp in der bisherigen K.O.-Phase in der Champions League ohne Gegentor. Wir glauben deshalb nicht, dass ManCity realistische Chancen haben wird, ins Semifinale einzuziehen. Die Quoten für einen Heimsieg sind verständlich, doch ein größeres Value bieten diese nicht. Wir würden tendentiell die Wetten auf ein „Both teams to score“ in Betracht ziehen, für die ebenfalls noch ordentliche Wettquoten angeboten werden. Selbst ein Remis scheint am Dienstag nicht unwahrscheinlich, zumal die Buchmacher die schwächelnde Pep-Elf in unseren Augen zu stark favorisieren.

 

Beste Wettquoten* für England Manchester City vs. Liverpool England 10.04.2018

England Sieg Manchester City: 1.50 @Interwetten
Unentschieden: 5.25 @Bet365
England Sieg Liverpool: 6.65 @Unibet

(Wettquoten vom 09.04.2018, 08:25 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Manchester City / Unentschieden / Sieg Liverpool:

1: 66%
X: 19%
15%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3631]