Enthält kommerzielle Inhalte

Manchester City vs. Liverpool, 03.01.2019 – Premier League

Neue Spannung oder Vorentscheidung im Titelrennen?

England Manchester City vs. Liverpool England 03.01.2019, 21:00 Uhr – Premier League (21. Spieltag)

Es ist das erste absolute Topspiel im neuen Jahr. Titelverteidiger Manchester City (Tabellenplatz 3, 47 Punkte) empfängt um 21 Uhr (live bei Sky Sports England und Dazn) Spitzenreiter und Herausforderer Liverpool Football Club (Tabellenplatz 1, 54 Punkte) zum Gipfeltreffen. Die Citizens wurden durch den Neujahrssieg von Tottenham überholt und stehen aufgrund der beiden überraschenden Niederlagen zwischen den Feiertagen zuhause gegen Crystal Palace und in Leicester gehörig unter Druck.
Bei Comeon auf Liverpool wetten
Für Manchester City von Pep Guardiola ist es bereits im Januar ein typisches Sechs-Punkte-Spiel im Meisterrennen. „Do-or-Die“, denn mit einer Pleite und dann zehn Punkten Rückstand wäre die Titelverteidigung ad acta gelegt und die glorreiche vergangene 100 Punkte Saison bereits jetzt vergessen. Denn einmal Meister wurden seit 1888 viele Teams, mehrmals in Folge nur die echten Champions und ganz großen Mannschaften. Liverpool würde wiederum mit einem Sieg einen gigantischen Schritt in Richtung Titelgewinn machen, zumal auch die Spurs im alten Jahr zuhause gegen die Wolves überraschend patzen. Selbst ein Remis wäre bereits ein gutes Ergebnis für die Reds, die laut der Buchmacher nicht als klarer Favorit ins Etihad Stadium reisen, dies belegen bei Manchester City gegen Liverpool die Wettquoten klar.

Inhaltsverzeichnis

Es ist jedoch nicht nur das Spiel der beiden momentan besten Mannschaft auf der Insel, sondern auch die Partie, der beiden Schwalbenkönige Sterling und Salah. Die Entscheidung, Salah nach dessen Schwalbe gegen Newcastle, einer der dreistesten der letzten Jahre, nicht zu sperren, war ein Skandal. Zwar betont die Liga immer wieder derartige absichtliche Täuschungsversuche aus dem Spiel verbannen zu wollen, doch wenn es um einen der größten Stars der Liga geht, schaut der englischen Fußballverband FA weg. Obwohl das Kontrollgremium über die Szene diskutierte, wurde keine nachträgliche Sperre verhängt. Der Grund ist einfach: Die sportpolitischen und finanziellen Interessen, gerade über die Feiertage, wenn die Premier League durch die Spielpausen aller anderen bedeutenden Ligen noch mehr im Mittelpunkt steht, ist einfach größter als für Fairplay im Sport zu sorgen. Salah hätte Liverpool mit einer Zwei-Spiele-Sperre ausgerechnet in den beiden großen Matches gegen Arsenal und gegen Manchester City gefehlt, den Spielen, die weltweit Abermillionen von Premier League Fans verfolgen, da wäre eine Fehlen Salahs schlecht fürs Image. So sperrte die Liga den Ägypter nicht, der deshalb weiter machte wie gewohnt und auch gegen Arsenal einen Elfmeter herausholte, nachdem er zuvor erneut sehr leicht zu Boden ging.

Vor einigen Monaten war es unter anderem bereits gegen Chelsea der Fall gewesen, dass Salah ohne Fremdeinwirkung zu Boden sank, mit der Absicht den Referee zu betrügen. Sterling steht Salah in diesem Punkt in nichts nach. Auch der Engländer fiel in den letzten Monaten egal ob im Vereins- oder Nationaldress oftmals viel zu leicht. Am Donnerstagabend werden beide Stars, die derartige Aktionen aufgrund der eigenen Klasse eigentlich überhaupt nicht nötig hätten, für ihre Teams auf den Rasen stehen. Sowohl die Citizens, als auch die Reds, bekam vor dem Topspiel genug Pause. Die Reds seit dem Arsenal Spiel sogar fünf Tage, was sich in der stressigen Zeit angefühlt haben dürfte wie ein Kurzurlaub. Manchester City bekam hingegen einen Tag weniger. Einen kühlen Kopf bewahren muss in diesem Duell Referee Anthony Taylor, der in dieser Saison in 17 Premier League Partien 51 Gelbe Karten verteilte und viermal auf Elfmeter entschied.

Manchester City vs. Liverpool – Beste Quoten * – Premier League

Bet365 Logo Interwetten Logo Bet at Home Logo Skybet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Skybet
Manchester City
2.05 2.10 1.99 2.00
Unentschieden 3.90 3.60 3.74 3.70
Liverpool
3.50 3.35 3.44 3.50

(Wettquoten vom 01.01.2019, 17:27 Uhr)

England Manchester City vs. Liverpool England Direkter Vergleich [+ Infografik]

104 Siege Liverpool – 53 Remis – 54 Siege Manchester City (211 Pflichtspiele)

Manchester City konnte nur eines der vergangenen elf Pflichtspiele gegen Liverpool gewinnen (drei Remis, sieben Niederlagen). Diesen einen Sieg gab es jedoch vergangene Saison im Etihad Stadium, als die Citizens Liverpool mit 5:0 vermöbelten. Liverpool konnte auch nur eines der vergangenen neun Premier League Gastspiele bei Manchester City gewinnen (drei Remis, fünf Niederlagen). In Jürgen Klopps ersten Auswärtsspiel gegen Man City im November 2015 gab es einen 4:1 Sieg. In den neun Auswärtsspielen kassierte Liverpool zudem 20 Gegentreffer gegen Man City (2,2 Gegentore pro Partie). Ein Grund, wieso nicht die Reds, sondern die Citizens am Donnerstag zwischen Manchester City gegen Liverpool laut Wettquoten der Wettbüros in Vorteil auf drei Punkte sind. Man City Trainer Pep Guardiola verlor zudem gegen keinen anderen Coach häufiger als gegen Jürgen Klopp (sieben Pleiten). Zwei dieser Pleiten gab es in Heimspielen (zwei Siege, zwei Remis, zwei Niederlagen). Das Hinspiel Anfang Oktober endete torlos 0:0 an der Anfield Road.
Infografik Manchester City - Liverpool 2019

England Manchester City – Statistik & aktuelle Form

Manchester City Logo

Bis zum 8. Dezember war die Welt der Citizens in Ordnung. Der Titelverteidiger führte die Premier League Tabelle an und alle Welt fabulierte von einer möglicherweise ganzen Saison ohne Niederlage, ehe die Citizens mit 0:2 bei Chelsea verloren, die erste Premier League Niederlage seit April kassierten und es plötzlich dahin war, mit der himmelblauen Herrlichkeit. Manchester City kam außer Tritt, verlor drei der vergangenen fünf Premier League Partien (zwei Siege) und damit bereits jetzt mehr, als in der kompletten vergangenen Meistersaison. Gegen ein Topteam wie Chelsea kann eine Niederlage passieren, gegen Kellerkind Crystal Palace und Leicester waren diese Niederlagen jedoch inakzeptabel. Jedoch waren beide Niederlagen äußerst unglücklich, denn schlecht spielten die Citizens nicht. Wie gut die Truppe von Guardiola ist, zeigte sich beim Sieg in Southampton am letzten Spieltag im alten Jahr, als die Citizens deutlich höher hätten gewinnen müssen als 3:1. So verfällt im Klub trotz des schicksalhaften Heimspiels am Donnerstag keiner in Panik. Es sprechen bei Manchester City gegen Liverpool selbst die Quoten der Wettseiten für einen Triumpf der Citizens.

„Was können wir sagen, wenn Liverpool neunmal keinen Gegentreffer bekommt und viele Tore erzielt. Wir können damit nicht mithalten, wenn wir uns mit ihnen vergleichen.“

Unterstatement von Pep Guardiola vor dem Must-Win-Game gegen Liverpool

Verständlich, aber Man City ist in dieser Saison einfach nicht so gut wie in der vergangenen Spielzeit und hat zudem auch nicht das nötige Quäntchen Glück wie vor zwölf Monaten, als auch knappe Spiele wie zuhause gegen Southampton oder in Huddersfield gewonnen wurden. Der größte Unterschied zur Vorsaison ist jedoch die Defensivanfälligkeit. City konnte in keinem der vergangenen zehn Pflichtspielen zu Null spielen – die längste Serie ohne „clean sheet“ seit ebenfalls zehn Partien im Februar 2015. Im Februar 2016 war es letztmals der Fall, dass Man City zwei Premier League Heimspiele in Folge verlor (damals gegen Leicester und Tottenham). Trainer Pep Guardiola hat noch nie zwei Heimspiele in Folge mit seinen Teams verloren. Für einen Fortbestand dieser Serie spricht, dass Manchester City in elf der vergangenen zwölf Jahren das erste Spiel im neuen Jahr gewinnen konnte. Einzig 2012 gab es in Sunderland eine Pleite. Gewinnt Pep am Donnerstagabend, wäre das sein 100. Sieg mit Manchester City. Seinen Teil dazu beisteuern soll Agüero, der in jedem seiner sechs Ligaheimspiele gegen Liverpool erfolgreich war. Unter Guardiola traf der Argentinier bereits 50-mal und damit 16-mal häufiger als irgendein anderer City-Spieler. Auch Agüero würde ein Jubiläum feiern, aktuell steht er bei 249 Karriere-Ligatoren.

Stark in Form ist der Portugiese Bernardo Silva, der in seinen 19 Premier League Spielen in dieser Saison an zehn Toren direkt beteiligt war (fünf Treffer, fünf Vorlagen). Damit egalisierte er bereits seine Ausbeute aus dem Meisterjahr (35 Spiele, sechs Tore, vier Vorlagen). Fabian Delph fehlt aufgrund seiner Roten Karten gegen Leicester weiter gesperrt. Benjamin Mendy ist einer der Langzeitverletzten. Dafür wird Ilkay Gündogan zurückerwartet. Ein großes Fragezeichen steht jedoch hinter dem Einsatz von Schlüsselspieler Kevin De Bruyne aufgrund einer Muskelverletzung.

Beste Torschützen in der Premier League:

9 Tore: Raheem Sterling
9 Tore: Sergio Agüero
6 Tore: Leroy Sane

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester City:

Ederson; Zinchenko, Laporte, Stones, Walker; Fernandinho, B.Silva, D.Silva ©; Sterling, Agüero, Sane
Trainer: Pep Guardiola

Letzte Spiele von Manchester City:
30.12.2018 – Southampton vs. Manchester City 1:3 (Premier League)
26.12.2018 – Leicester City vs. Manchester City 2:1 (Premier League)
22.12.2018 – Manchester City vs. Crystal Palace 2:3 (Premier League)
18.12.2018 – Leicester City vs. Manchester City 1:1 (League Cup)
15.12.2018 – Manchester City vs. Everton 3:1 (Premier League)

 

Gelungener Jahresauftakt für den Klub-Weltmeister?
Villarreal vs. Real Madrid, 03.01.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

England Liverpool – Statistik & aktuelle Form

Liverpool Logo

Die Möglichkeit auf eine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf ist riesengroß. Mit einem Sieg würde Liverpool den momentanen Tabellenzweiten Tottenham auf neun Punkte distanzieren, Titelverteidiger Man City hätte gar zehn Zähler Rückstand. Es wäre für die weiterhin ungeschlagenen Reds die größte Chance auf die Meisterschaft seit 1990 seit dem legendären Ausrutscher von Steven Gerrard vor vier Jahren. Jedoch sind die Reds ein gebranntes Kind. Zwar durften die Jungs von Jürgen Klopp die Tabellenführung unterm Weihnachtsbaum auspacken, doch in den zurückliegenden zehn Jahren war es ausgerechnet einzig zweimal Liverpool (Spielzeit 2008/09 und 2013/14), die als Weihnachtsmeister anschließend nicht englischer Meister wurden. Liverpool ist erst das neunte Team, das die ersten 20 Ligaspiele in der höchsten Spielklasse ungeschlagen blieb. Die Reds schafften das bereits zum zweiten Mal in der Historie. Sheffield United war in der Saison 1899/1900 der bislang einzige Klub, der anschließend nach solch einer Serie nicht Meister wurde. Ebenfalls ein gutes Omen ist die Tatsache, dass ein Team, das mit mindestens sieben Punkte Vorsprung auf Platz zwei ins neue Jahr ging, bislang immer am Ende die Meisterschaft gewonnen hat. Im letzten Spiel im alten Jahr machten die Reds im Heimspiel gegen Arsenal kurzen Prozess. Obwohl Liverpool erstmals seit 364 Tagen zuhause in Rückstand gerieten (am 30. Dezember 2017 traf Jamie Vardy für Leicester), siegte Liverpool am Ende trotz der ein oder anderen strittigen Schiedsrichterentscheidung zu Gunsten der Reds hochverdient mit 5:1. An der Anfield Road ist Liverpool nun seit 31 Premier League Spielen ungeschlagen, die längste Serie seit ebenfalls 31 ungeschlagen Spielen zwischen Dezember 2007 und August 2009.

„Ich bin nicht die klügste Person der Welt, aber ich bin wirklich kein Idiot. Es ist wirklich nicht wichtig, wie viele Punkte du im Dezember vorne liegst. Es ist ein Marathon, den wir laufen.“

Auch Jürgen Klopp übt sich vor dem Top-Duell mit Man City in Bescheidenheit

Aufgrund der aktuellen Form beider Teams, sind bei Manchester City gegen Liverpool Wetten auf die Reds trotz höherer Wettquoten von überschaubarem Risiko. Durch den Sieg beendete Liverpool das Kalenderjahr 2018 mit 88 Punkten aus 37 Premier League Spielen und kommt damit auf die höchste Punkteausbeute pro Spiel in einem Kalenderjahr überhaupt (2,38 Punkte). Firmino gelang gegen Arsenal ein Hattrick, damit ist er der sechste Spieler, dem dies in dieser Paarung gelang und der dritte Brasilianer überhaupt nach Robinho (Manchester City vs Stoke City, Oktober 2008) und Afonso Alves (Middlesbrough vs Manchester City, Mai 2008), mit drei Toren in einem Premier League Spiel. Zudem avancierte Firmino zum besten brasilianischen Torjäger der Premier League Historie (43 Treffer). In seinen letzten sieben Premier League Spiele gegen Man City war Firmino an sechs Toren direkt beteiligt (drei Treffer, drei Vorlagen). Mohamed Salah hat in seinen letzten vier Pflichtspielen gegen die Citizens drei Treffer erzielt und zwei weitere vorbereitet. Zudem zeichnete sich der Ägypter in seinen letzten drei Ligaspielen jeweils für einen Treffer und einen Assist verantwortlich. Seit Sommer 2017 kommt Salah auf zehn Spiele mit Tor und Vorlage in der Premier League, einzig Neymar (elf Spiele) kommt in den Top-Fünf-Ligen Europas auf einen noch höheren Wert. Liverpool egalisierte außerdem den Rekord von Chelsea aus der Saison 2004/05, mit nur acht Gegentreffern nach 20 Spielen. Ein Grund für diese defensive Stabilität hängt besonders mit einem Spieler zusammen.

Seit dem der Niederländer Virgil van Dijk vor einem Jahr im Januar zu den Reds kam, gab es in 34 Spielen nur 18 Gegentore (0,53 Gegentore pro Spiel). In den 91 Spielen unter Klopp ohne van Dijk waren es zuvor noch 110 Gegentreffer und 1,21 pro Partie. Für viele Experten ist Niederländer aktuell der beste Innenverteidiger der Welt. Auch für den ehemaligen Liverpool Spieler und heutigen Sky Sports Experten Jamie Redknapp, der sagt: „Virgil van Dijk ist John Terry, Nemanja Vidic und Rio Ferdinand in einem.“ Mehr Lob kann es eigentlich gar nicht geben. Liverpool konnte die vergangenen neun Ligaspiele alle gewinnen, doch wenn die Reds noch etwas stoppen kann, dann der Januar, der bislang immer der Horrormonat war. Liverpool konnte wettbewerbsübergreifend nur fünf der vergangenen 17 Spiele im Januar gewinnen (fünf Remis, sieben Niederlagen). Unter Jürgen Klopp wurden neun der 24 Pflichtspiele in diesem Monat (acht Siege, sieben Remis, neun Pleiten) verloren. Ebenfalls Probleme hatten die Reds wenn es zu den anderen etablierten Top-Sechs-Teams ging. Den einzigen Sieg in den vergangenen zehn Premier League Partien dieser Art gab es im September im Wembley Stadium bei den Spurs (fünf Remis, vier Niederlagen). Jordan Henderson, Naby Keita, James Milner und Alberto Moreno meldeten sich alle für das Topspiel gegen Man City fit.

Beste Torschützen in der Premier League:

13 Tore: Mohamed Salah
8 Tore: Sadio Mané
7 Tore: Roberto Firmino

Voraussichtliche Aufstellung von Liverpool:

Alisson; Robertson, Lovren, Van Dijk, Alexander-Arnold; Milner ©, Fabinho, Wijnaldum; Mane, Firmino, Salah
Trainer: Jürgen Klopp

Letzte Spiele von Liverpool:
29.12.2018 – Liverpool vs. Arsenal 5:1 (Premier League)
26.12.2018 – Liverpool vs. Newcastle 4:0 (Premier League)
21.12.2018 – Wolverhampton vs. Liverpool 0:2 (Premier League)
16.12.2018 – Liverpool vs. Manchester United 3:1 (Premier League)
11.12.2018 – Liverpool vs. Neapel 1:0 (Champions League)

England Manchester City – Liverpool England Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend England Manchester City vs. Liverpool England

Es ist das Spiel auf das alle Premier League Fans sehnsüchtig gewartet haben. Doch anstelle eines Duells um die Tabellenspitze, geht es für City um die letzte Chance im Meisterrennen. Dennoch scheinen laut den Wettanbietern bei Manchester City gegen Liverpool Wetten auf den Champion die sichere Alternative zu sein. Die Quoten für Wetten auf einen Heimsieg stehen bei 2,10. Möglicherweise ein Trugschluss. Die bärenstarken Reds, die in den letzten Wochen kaum einmal Schwächen offenbarten und wenn doch, die Partien nach dem Motto „ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“ dennoch nach Hause brachten. So werden Wetten auf die Reds mit höheren Quoten von 3,60 belohnt. Bei einem Tipp auf eine Punkteteilung wären die Meisterhoffnungen der Citizens ebenfalls fast vorbei, lohnen würden sich solche Wetten mit Wettquoten von 3,90 bei Erfüllung hingegen schon. Jedoch gab es den letzten Punktverlust der Reds Anfang November beim 1:1 bei Arsenal. Seitdem reihte die Truppe von Jürgen Klopp neun Siege in Folge aneinander, schoss dabei 27 Tore und kassierte nur drei.

 

Key-Facts – Manchester City vs. Liverpool Wetten

  • Liverpool ist in dieser Saison noch ungeschlagen (17 Siege, drei Remis) und gewann die jüngsten neun Ligaspiele in Serie
  • Manchester City verlor drei der jüngsten fünf Premier League Partien (zwei Siege)
  • Manchester City holte aus den letzten elf Pflichtspielen gegen Liverpool nur einen Sieg (drei Remis, sieben Pleiten).

 

Die letzte Ligapleite in der Fremde gab es im Mai mit 0:1 bei Chelsea. Die Reds marschieren durch die Liga und aktuell scheint es so, als könne sie weder die schlechte Januarbilanz der letzten Jahre, noch die Citizens aufhalten, denen etwas die Souveränität abhandenkam. Spannend ist, wie Pep Guardiola die Schwachstelle auf der Linksverteidigerposition beheben will. Der junge Zinchenko patze bereits gegen limitierte Saints folgenschwer. Doch die Alternativen Delph und Mendy sind gesperrt oder verletzt. Auch Rechtsverteidiger Walker sucht aktuell etwas nach seiner Form. Keine guten Voraussetzungen gegen den Liverpool-Express. Die Citizens sind zuhause natürlich nach wie vor extrem schwer zu schlagen, doch bei dieser Partie scheint alles auf einen weiteren Erfolg der Klopp Schützlinge hinauszulaufen. Deshalb würden wir im Topspiel Manchester City gegen Liverpool Wetten auf einen Auswärtssieg zu Quoten von 3,60 platzieren.
 

 

England Manchester City vs. Liverpool England – Beste Wettquoten * 03.01.2019

England Sieg Manchester City: 2.10 @Interwetten
Unentschieden: 3.90 @Bet365
England Sieg Liverpool: 3.60 @Comeon

(Wettquoten vom 01.01.2019, 17:27 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Manchester City / Unentschieden / Sieg Liverpool:

1: 48%
X: 25%
2: 27%

 

Bei Interwetten auf Manchester wetten
 

Betfair Premier League Bonus: Erhöhte Quote für Manchester City gegen Liverpool
Mega-Quote 7,00 für Over 0,5 Tore Wettmarkt

 
England Manchester City vs. Liverpool England – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,67 @BetVictor
Unter 2,5 Tore: 2,30 @ BetVictor

Beide Teams treffen
JA: 1,60 @Betway
NEIN: 2,60 @ BetVictor

1. Torschütze
England Manchester City: 1,70 @Betsson
Kein Tor: 15,54 @Bet at Home
England Liverpool: 2,38 @ Betway

(Wettquoten vom 01.01.2019, 17:35 Uhr)

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=3998]