Manchester City vs. FC Basel, 07.03.2018 – Champions League

Schießt ManCity den FC Basel aus dem Stadion?

/
Bruyne (Manchester City)
Kevin De Bruyne (Manchester City) ©

Manchester City vs. FC Basel Switzerland07.03.2018, 20:45 Uhr – Champions League (Endergebnis 1:2)

Der FC Basel konnte einem im Achtelfinal-Hinspiel vor rund drei Wochen im heimischen St. Jakob Park fast leid tun. Überhaupt erst zum dritten Mal spielte sich der Schweizer Meister in die Runde der letzten 16 in der UEFA Champions League vor, doch es dauerte keine halbe Stunde, bis der Traum von der Sensation gegen Manchester City schon wieder geplatzt war. Nach 23 Minuten hatte der unangefochtene Spitzenreiter der Premier League drei Tore vorgelegt und den FC Basel mehr als schlecht aussehen lassen. Am Ende hieß es 4:0 aus Sicht der Engländer, die somit logischerweise für das Viertelfinale planen können.

Wie in der Begegnung zwischen Liverpool und dem FC Porto, geht es beim Duell ManCity gegen Basel demnach nicht mehr darum, wer in die nächste Runde einzieht, sondern wie das Rückspiel isoliert endet. Die Mannschaft von Raphael Wicky, die auch auf nationaler Ebene momentan nicht aus dem „Quark“ kommt und schlecht ins neue Pflichtspieljahr gestartet ist, will sich anständig aus dem Wettbewerb verabschieden und ein letztes Mal die internationale Bühne nutzen, um zu untermauern, dass man zurecht in die K.O.-Runde eingezogen ist. Für die Citizens geht es darum, den Flow beizubehalten und den eigenen Fans einen weiteren Sieg zu bescheren. Die Wettquoten der Buchmacher fallen deutlich zugunsten der Guardiola-Elf aus. Für einen Heimsieg gibt es gerade mal eine 1.15er Quote. Erfolgreiche Wetten auf Basel locken hingegen mit der Auszahlung des 23-fachen Gewinns. Der Anstoß im Etihad Stadium erfolgt am Mittwochabend um 20:45 Uhr.
Infografik ManCity Basel CL 2018

Manchester City – Statistik & aktuelle Form

Manchester City Logo

Ein Blick auf die Wettquoten für den Gesamtsieger der Champions League zeigt, dass Manchester City momentan vor dem FC Bayern München, Barcelona und Real Madrid der Topfavorit auf den Gewinn des Henkelpotts ist. Von ungefähr kommt diese Favoritenrolle nicht, denn die Citizens spielen eine Rekordsaison. In wettbewerbsübergreifend 44 Pflichtspielen in der laufenden Saison kassierte die Mannschaft von Erfolgstrainer Pep Guardiola erst drei Niederlagen. 25 von 29 Begegnungen in der Premier League konnten die Himmelblauen für sich entscheiden. In der Gruppenphase der Königsklasse holte ManCity aus den ersten fünf Partien die maximale Ausbeute von 15 Punkten, ehe im abschließenden und letztlich für die Engländer unbedeutenden Gruppenspiel Schachtjor Donezk eine von drei Mannschaften, neben Liverpool und Drittligist Wigan Athletic, war, die das Star-Ensemble aus der Industriestadt bezwingen konnte. Einschüchtern lassen haben sich Sergio Agüero, Raheem Sterling und Co. dadurch aber natürlich nicht, denn im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Basel zeigte Manchester seine ganze Klasse. Angeführt vom bärenstarken Doppeltorschützen Ilkay Gündogan führte der Premier League Spitzenreiter bereits nach 23 Minuten mit 3:0 und wusste von da an, dass der Viertelfinaleinzug in den verbleibenden 157 (67 + 90) Minuten bloß noch Formsache sein würde. Nichtsdestotrotz spielte City weiter konzentriert den eigenen Stiefel herunter und siegte letztendlich auch in der Höhe verdient mit 4:0.

Wer nun jedoch glaubt, dass sich der Titelfavorit auf diesem haushohen Vorsprung ausruhen würde, der kennt Pep Guardiola nicht. Der Katalane wird am Mittwochabend alles von seinen Jungs abverlangen und die nächste Demonstration der eigenen Stärke anpeilen. Da Spieler wie de Bruyne, Agüero oder Sterling es lieben, in der Champions League auf dem Platz zu stehen, gehen wir prinzipiell nicht davon aus, dass der ehemalige Bayern-Coach die große Rotationsmaschine anwerfen wird. Warum auch? Am Wochenende steht ein Ligaauswärtsspiel bei Stoke City auf dem Programm, das aufgrund des 18-Punkte-Polsters auf den aktuell Zweitplatzierten Liverpool FC getrost vernachlässigt werden kann. Statistisch gesehen ist es übrigens egal, welche Formation Guardiola auf den Rasen schicken wird, denn vor heimischer Kulisse im Etihad Stadium ist ManCity ohnehin nicht zu schlagen. [pullquote align=“left“ cite=“Pep Guardiola“ link=““ color=““ class=““ size=““]«Wer an Rekorde denkt, gewinnt gar nichts. Rekorde sind immer die Konsequenz deines Handelns. Ich spreche mit meinen Spielern nie darüber, sondern immer nur über unser nächstes Ziel, das nächste Spiel. Und ich kann ihnen versichern, dass wir gegen Basel genauso spielen wollen, wie wir das gegen Chelsea gemacht haben»[/pullquote]
Die jüngsten 13 Heimspiele konnten die Citizens allesamt für sich entscheiden. In der laufenden Saison stehen die Dominatoren aus Manchester bei 19 Siegen sowie zwei Remis in 21 Begegnungen vor den eigenen Fans. Saisonübergreifend kassierte der ehemalige englische Meister, der den Chelsea FC als Titelträger in dieser Spielzeit ablösen wird, sogar in 36 aufeinanderfolgenden Matches auf heimischen Rasen keine Niederlage. Das letzte verlorene Heimspiel datiert aus dem Dezember 2016. Die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet der schwächelnde FC Basel daran etwas ändert, ist äußerst gering. Von Wetten gegen Manchester City ist deshalb ohne jeden Zweifel abzuraten. Mit Ausnahme des langzeitverletzten Benjamin Mendy sollten alle Mann zur Verfügung stehen. Kleinere Fragezeichen stehen hinter den angeschlagenen Fernandinho und Raheem Sterling. Optionen hat Guardiola dennoch viele.

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester City:
Ederson – Delph, Stones, Laporte, Danilo – De Bruyne, Gündogan, David Silva – Sane, Gabriel Jesus (Agüero), Bernardo Silva – Trainer: Guardiola

Letzte Spiele von Manchester City:
04.03.2018 – Manchester City vs. Chelsea 1:0 (Premier League)
01.03.2018 – Arsenal vs. Manchester City 0:3 (Premier League)
25.02.2018 – Arsenal vs. Manchester City 0:3 (Ligapokal)
19.02.2018 – Wigan vs. Manchester City 1:0 (FA Cup)
13.02.2018 – FC Basel vs. Manchester City 0:4 (Champions League)

 

Juve gegen Tottenham im Champions League Kracher!
Tottenham – Juventus 07.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandFC Basel – Statistik & aktuelle Form

FC Basel Logo

Für den FC Basel läuft es nach der Winterpause überhaupt nicht rund. Eigentlich waren die „Bebbi“ mit großer Zuversicht und Vorfreude ins neue Pflichtspieljahr gestartet, doch nach den ersten fünf Partien ist Ernüchterung eingetreten. Mit Ausnahme eines 2:0-Auswärtssieges beim FC Thun, kassierte die Mannschaft des ehemalige HSV-Spielers Raphael Wicky vier Niederlagen. Die beiden schmerzhaftesten passierten wohl im Schweizer Pokal und in der Champions League. Im Halbfinale des Pokalwettbewerbs wurde dem FCB ausgerechnet vom direkten Konkurrenten um die Meisterschaft, den Young Boys aus Bern, die Grenzen aufgezeigt. Beim 0:2 sah man die Basler auf nationaler Ebene so chancenlos wie lange nicht mehr.[pullquote align=“right“ cite=“Raphael Wicky nach dem Hinspiel“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Trotz des klaren Resultats habe ich auch in diesem Spiel viel Positives gesehen. Wir sind nicht am Boden zerstört.“[/pullquote]
Die Pleite im Achtelfinale der Königsklasse gegen Manchester City traf die Rot-Blauen hingegen mehr oder weniger vorbereitet. Dass man allerdings schon nach 23 Minuten vor heimischer Kulisse mit 0:3 in Rückstand liegen und damit alle Chancen auf eine Überraschung verspielt haben würde, war auch für die zahlreichen Anhänger eine herbe Enttäuschung, zumal man in der Vorrunde noch Manchester United (1:0) und Benfica Lissabon (5:0) im St. Jakob Park bezwang. Die Niederlage passt letztlich aber ins Bild dieser mittlerweile enttäuschenden Saison. Wurden die schwachen nationalen Leistungs anfangs noch durch das Weiterkommen in der Champions League kaschiert, hat Trainer Raphael Wicky längst an Kredit bei den Anhängern sowie den Verantwortlichen eingebüßt. Nach aktuellem Stand fehlen Basel elf Punkte auf Spitzenreiter Bern, sodass der FCB erstmals seit 2009 aller Voraussicht nach nicht Schweizer Meister werden wird.

Ob in Anbetracht der allgemeinen Verunsicherung, des fehlenden Selbstvertrauens und der schwachen Form ausgerechnet ein Auswärtsspiel bei Manchester City zur Verbesserung der Lage führt, darf angezweifelt werden. Aus statistischer Sicht muss sich Basel warm anziehen. Aus den letzten sieben Auswärtsspielen auf internationaler Ebene konnten die Rot-Blauen lediglich einen Sieg (bei ZSKA Moskau) verbuchen. Eine der großen Schwächen im Kalenderjahr 2018 ist ganz klar die Offensive. Bei den vier angesprochenen Niederlagen blieben Dimitri Oberlin und Co. jeweils ohne eigenes Tor. Ein potentieller Tipp darauf, dass die Schweizer auch auf der Insel am Mittwochabend torlos bleiben, ist gewiss keine schlechte Wahl. Von 14 Gastspielen auf der Insel konnte die „Bebbi“ erst einziges gewinnen. Diesem Erfolg stehen fünf Unentschieden sowie acht Pleiten gegenüber. Ein winziger Vorteil, den der krasse Außenseiter gegenüber dem turmhohen Favorit haben könnte, ist die Frische. Da in der Schweizer Superleague die letzten beiden Partien abesagt wurden, hatte Basel sieben Tage Zeit sich auf das Champions League Rückspiel vorzubereiten. Manchester City musste hingegen noch am Wochenende ein hartes Match gegen den Chelsea FC bestreiten. Wir gehen allerdings nicht davon aus, dass dieser regenerative Unterschied den Ausschlag geben wird. Möglicherweise sorgt er aber – gepaart mit einer defensiveren Einstellung der Wicky-Elf – dafür, dass sich die Höhe der Niederlage diesmal in Grenzen hält. Sind wir ehrlich, dann muss Basel kleine Brötchen backen und damit zufrieden sein, wenn man weniger Gegentore kassiert als im St. Jakob Park vor drei Wochen. Eder Balanta und Germano Vailati werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung von FC Basel:
Vaclik  Petretta, Suchy, Lacroix, Ajeti, Lang – Elyounoussi, Zuffi, Die, Stocker – Wolfwinkel – Trainer: Wicky

Letzte Spiele von FC Basel:
27.02.2018 – Young Boys vs. FC Basel 2:0 (Schweizer Pokal)
17.02.2018 – FC Basel vs. St. Gallen 0:2 (Super League)
13.02.2018 – FC Basel vs. Manchester City 0:4 (Champions League)
10.02.2018 – Thun vs. FC Basel 0:2 (Super League)
04.02.2018 – FC Basel vs. Lugano 0:1 (Super League)

 

Alle interessanten Wettbasis Artikel rund um Tipico in der Übersicht!
Tipico, Wetten, Quoten, Auszahlung, Support & Tipps – Wettbasis.com Ratgeber

 

Manchester City vs. FC Basel Switzerland Direkter Vergleich

Das Hinspiel war bislang das erste und einzige Aufeinandertreffen zwischen Manchester City und dem FC Basel. Wie schon erwähnt, brachte Ilkay Gündogan die Citizens mit einem sehenswerten Kopfball mit 1:0 in Führung. Bernardo Silva (18.) legte ebenso sehenswert zum 2:0 nach, ehe Sergio Agüero (23.) mit einem Distanzschuss für die Vorentscheidung sorgte. Im zweiten Abschnitt konnte Basel etwas besser dagegenhalten, aber den vierten Treffer des Abends von Ilkay Gündogan nicht verhindern.

Manchester City – FC Basel Switzerland Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Manchester City vs. FC Basel Switzerland

Selten war eine Favoritenrolle im Achtelfinale der UEFA Champions League derart deutlich verteilt, wie am kommenden Mittwoch zwischen Manchester City und Basel. ManCity spielt eine rekordverdächtige Saison, verlor nur drei von über 40 Pflichtspielen und dominiert die stärkste Liga der Welt, die englische Premier League, nach Belieben. Auf der anderen Seite stehen die verunsicherten Schweizer aus Basel, die in der Rückrunde vier von fünf Pflichtspielen verloren haben, bei diesen Niederlagen nicht einmal ein eigenes Tor erzielten und erstmals seit 2009 drohen die Meisterschaft zu verpassen. Die Stimmung rund um den St. Jakob Park ist nach den enttäuschenden Leistungen zuletzt angespannt und wohl nur ein ordentlicher Auftritt im Etihad Stadium könnte die atmosphärischen Probleme etwas bereinigen. Allein der Glaube daran fehlt uns.

 

Key-Facts – Manchester City vs. FC Basel

  • Manchester City in dieser Saison mit 19 Siegen und zwei Remis in 21 Heimspielen
  • Basel verlor vier von fünf Rückrundenspielen und blieb dabei jedes mal ohne Tor
  • Das Hinspiel gewannen die Citizens mit 4:0

 

Die Citizens haben der Bebbi im Hinspiel beim 4:0 klar die Grenzen aufgezeigt und auch am Mittwoch sind wir der festen Überzeugung, dass ein großer Qualitätsunterschied auf dem Platz sichtbar sein wird. Pep Guardiola wird keine verbesserte B-Elf auf den Platz schicken, sondern eine starke Formation, die in der Lage sein sollte, die Begegnung deutlich für sich zu entscheiden. 19 von 21 Heimspielen haben die Engländer in dieser Spielzeit wettbewerbsbergreifend gewonnen. Im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League wird Nummer 20 hinzukommen. Da die Quoten für einen einfachen Heimerfolg der Guardiola-Elf zu niedrig sind, um einzeln darauf zu wetten, lohnen sich möglicherweise Handicap Wetten. Wir denken, dass ManCity mit einigen Treffern Vorsprung gewinnen kann und bekommen hierfür sehr respektable Wettquoten. Optional bieten sich Wetten darauf an, dass die Mannschaft von Raphael Wicky mal wieder ohne eigenen Treffer bleibt.
 

 

Beste Wettquoten* für Manchester City vs. FC Basel Switzerland07.03.2018

Sieg Manchester City: 1.15 @Interwetten
Unentschieden: 9.50 @Bet365
SwitzerlandSieg FC Basel: 23.00 @William Hill

(Wettquoten vom 05.03.2018, 10:33 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Manchester City / Unentschieden / Sieg FC Basel:

1: 86%
10%
4%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Champions League Spiele Achtelfinale Rückspiele

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
06.03./20:45 es PSG - Real Madrid 1:2 CL Achtelfinale
06.03./20:45 es Liverpool - Porto 0:0 CL Achtelfinale
07.03./20:45 es Tottenham - Juventus 1:2 CL Achtelfinale
07.03./20:45 es Manchester City - FC Basel 1:2 CL Achtelfinale
13.03/20:45 es AS Rom - Schachtjor Donezk 1:0 CL Achtelfinale
13.03./20:45 es Manchester United - Sevilla 1:2 CL Achtelfinale
14.03./18:00 es Besiktas - Bayern 1:3 CL Achtelfinale
14.03./20:45 es Barcelona - Chelsea 3:0 CL Achtelfinale