Enthält kommerzielle Inhalte

Luzern vs. Grasshoppers, 11.05.2016 – Super League

Führt Babbel seinen FCL noch nach Europa?

SwitzerlandLuzern vs. Grasshoppers Switzerland11.05.2016, 19:45 Uhr – Super League (Endergebnis 3:0)

Während alle europäischen Top-Ligen am Wochenende ihren letzten Spieltag absolvieren, müssen die Kicker in der Schweizer Super League noch ein wenig nachsitzen. Vier Partien stehen für alle Klubs noch auf dem Programm und noch gibt es eine ganze Menge Spannung in der Zehnerliga. Die Meisterschaft ist freilich schon wieder entschieden. Wenig überraschend sicherte sich der FC Basel den siebten Titel in Folge. Die Vizemeisterschaft wird an die Young Boys in die Hauptstadt gehen. Aber ansonsten gibt es doch noch einige offene Fragen. Noch kommen drei Klubs für den Abstieg in Frage und auch im Kampf um die Teilnahme an der Europa League könnte es noch hoch hergehen.

 

 

Dort streiten sich aktuell die Grasshoppers aus Zürich, der FC Sion und der FC Luzern um die zwei zu vergebenden Plätze. Der GCZ hat da derzeit die besten Aussichten. Mit 49 Punkten liegt man auf dem dritten Platz und hat zudem das beste Torverhältnis der drei Kontrahenten. Der FC Sion wird mit 47 Punkten auf Position vier geführt, während der FC Luzern noch zulegen muss und aktuell mit 44 Zählern auf Rang fünf liegt. Am Mittwoch hat die Elf von Markus Babbel aber die Chance, sich an die Konkurrenz heranzuziehen. Der FCL erwartet nämlich vor eigenem Publikum die Grasshoppers. Mit einem Sieg wäre man wieder mittendrin im Geschäft. Allerdings könnten die Luzerner mit einer Niederlage auch den Anschluss ein wenig verlieren. Beide Mannschaften sind derzeit nicht in überragender Form, doch etwas besser hat sich zuletzt der FC Luzern präsentiert. Dem entsprechend dürfte die Elf von Markus Babbel vielleicht auch leicht im Vorteil sein. Der deutsche Europameister von 1996 hat viele internationale Schlachten geschlagen und will deshalb mit seiner Mannschaft nun unbedingt in den Europapokal. Noch ist alles möglich. Nach der englischen Woche werden wir schon ein wenig schlauer sein, was die offenen Baustellen in der Super League anbelangt. Der Anpfiff zum 33. Spieltag in der Super League zwischen dem FC Luzern und den Grasshoppers Zürich in der Swisspoarena erfolgt am 11.05.2016 um 19:45 Uhr.
 

Fixieren die Veilchen die Europa League in Ried?
Ried vs. Austria Wien, 11.05.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandLuzern – Statistik & aktuelle Form

Luzern Logo

Bei zehn Mannschaften in einer Liga geht es schnell einmal auf und ab. Das hat der FC Luzern in den vergangenen zwölf Monaten erfahren dürfen. Wäre man in der letzten Spielzeit beinahe abgestiegen, klopft man nun an das Tor nach Europa. Markus Babbel hat die Mannschaft umgekrempelt und lebt den Spielern die Leidenschaft vor, die er von ihnen erwartet. In den letzten beiden Spielen war der Coach gesperrt, weil er einen Disput mit den Unparteiischen hatte. Am Mittwoch wird er aber wieder auf der Bank Platz nehmen dürfen. Ein Lauf ist sicherlich etwas anderes, aber der FCL hat in den letzten neun Spielen nur einmal verloren. Freilich waren darunter aber auch drei Unentschieden. Aber unter dem Strich bliebt festzuhalten, dass der FC Luzern in den letzten Wochen schon ganz gut drauf ist und das Ziel Europa League nicht aus den Augen verloren hat. Am vergangenen Wochenende gab es beim Abstiegskandidaten FC Vaduz einen 2:1-Auswärtssieg. Nach 35 Minuten geriet man aber zunächst einmal in Rückstand. Nach einer Stunde verwandelte Jakob Jantscher aber einen Elfmeter zum Ausgleich.

„Wir freuen uns auf das Duell mit den Grasshoppers. Das sind die Spiele, die wir wollten und jetzt werden wir diese Herausforderung auch annehmen.“

Markus Babbel
Die gleichzeitige rote Karte für Vaduz spielte dem FCL natürlich in die Karten. Und dann war wieder einmal Verlass auf Torjäger Marco Schneuwly, der in der 86. Minute eine Flanke von Nicolas Haas per Kopf zum 2:1-Siegtreffer verwertete. Damit sammelte Luzern drei ganz wichtige Zähler ein. In den nächsten Wochen wird sich aber erst entscheiden, ob man sich in der kommenden Spielzeit auf internationalem Terrain beweisen darf. Mit den Grasshoppers und am letzten Spieltag auch mit dem FC Sion kommen die beiden direkten Konkurrenten noch in die Swisspoarena. Und Markus Babbel macht keinen Hehl draus, wie heiß es auf diese Begegnungen ist: „Wir freuen uns auf das Duell mit den Grasshoppers. Das sind die Spiele, die wir wollten und jetzt werden wir diese Herausforderung auch annehmen.“ Aber personell hat Markus Babbel weiterhin seine Sorgen. Sebastian Schachten, Sally Sarr, Remo Arnold, Nico Brandenburger und Markus Neumayr fehlen allesamt verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung von Luzern:
David Zibung – Claudio Lustenberger, Tomislav Puljic, Yannick Schmid, Jerome Thiesson – Hekuran Kryeziu, Nicolas Haas, Jahmir Hyka, Christian Schneuwly – Marco Schneuwly, Michael Frey – Trainer: Markus Babbel

Letzte Spiele von Luzern:
08.05.2016 – Vaduz vs. Luzern 1:2 (Super League)
01.05.2016 – Lugano vs. Luzern 1:1 (Super League)
24.04.2016 – Luzern vs. Thun 3:0 (Super League)
20.04.2016 – Luzern vs. Young Boys 2:3 (Super League)
16.04.2016 – FC Zürich vs. Luzern 0:1 (Super League)

 

 

Ein Punkt reicht den Vorarlbergern um den Klassenerhalt zu fixieren!
Rapid Wien vs. Altach, 11.05.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

SwitzerlandGrasshoppers – Statistik & aktuelle Form

Grasshoppers Logo

Es sah so ein wenig danach aus, und ehrlicherweise muss man sagen, dass dieser Eindruck nun noch immer nicht komplett von der Hand zu weisen ist, dass den Grasshoppers zum Ende der Spielzeit so ein wenig die Luft ausgeht. In sieben Spielen schaffte man nur einen einzigen Sieg. Und somit hat man die mögliche Vizemeisterschaft verspielt und muss nun darum kämpfen, dass man zumindest den Platz in der Europa League behält. Und dem entsprechend war der Erfolg am vergangenen Wochenende bei Schlusslicht Lugano womöglich ein Brustlöser. Immerhin hatten die Grasshoppers seit gut einem halben Jahr keinen Sieg mehr auf fremdem Geläuf feiern dürfen. Aber es entwickelte sich eine ganz zähe Partie, in der der GCZ auch nicht so richtig zu überzeugen wusste.

„Wenn man nach knapp einem halben Jahr wieder auswärts gewinnt, dann muss man zufrieden sein.“

Pierluigi Tami
Vor allem in der Chancenverwertung ging man phasenweise doch allzu fahrlässig zu Werke. Erst in der 79. Minute war es der Brasilianer Caio, der mit einem sehenswerten Schlenzer den Siegtreffer für die Grasshoppers markierte. Dieser Treffer könnte sich am Ende der Spielzeit noch als enorm wichtig entpuppen. Und von daher war Trainer Pierluigi Tami auch vorrangig glücklich, dass es mit den drei Punkten geklappt hat: „Wenn man nach knapp einem halben Jahr wieder auswärts gewinnt, dann muss man zufrieden sein.“ Jetzt muss man aber schauen, dass man in Luzern bestenfalls nachlegt. Auch mit einer Punkteteilung könnte man in Zürich sicherlich gut leben, denn dann würde sich das Polster von fünf Punkten auf den FCL nicht reduzieren. Und das dürfte im Endspurt der Saison wohl die halbe Miete sein. Wir erwarten daher eher defensiv orientierte Gäste, die auch wieder auf ihren Kapitän Kim Källström zurückgreifen können. In Lugano wurde der Mittelfeld-Chef wegen einer Wadenverletzung geschont. Am Mittwoch soll er aber wieder mit von der Partie sein. Überhaupt kann Pierluigi Tami in Luzern seine Wunschformation auf den Rasen schicken. Ob er abgesehen von Källström noch weitere Umstellungen vornimmt, wird er wahrscheinlich im stillen Kämmerlein entscheiden. Auf alle Fälle wären Marko Basic und vielleicht auch Shani Tarashaj Kandidaten für die erste Elf.

Voraussichtliche Aufstellung von Grasshoppers:
Joel Mall – Benjamin Lüthi, Jan Bamert, Philippe Senderos, Moritz Bauer – Kim Källström, Georgi Milanov – Caio, Mergim Brahimi, Florian Kamberi – Munas Dabbur – Trainer: Pierluigi Tami

Letzte Spiele von Grasshoppers:
08.05.2016 – Lugano vs. Grasshoppers 0:1 (Super League)
30.04.2016 – Grasshoppers vs. Young Boys 1:2 (Super League)
23.04.2016 – Grasshoppers vs. St. Gallen 2:0 (Super League)
19.04.2016 – FC Zürich vs. Grasshoppers 1:1 (Super League)
16.04.2016 – Sion vs. Grasshoppers 2:1 (Super League)

 

SwitzerlandLuzern vs. Grasshoppers Switzerland Direkter Vergleich

Seit der Saison 1991/92 gab es insgesamt 77 Spiele zwischen dem FC Luzern und den Grasshoppers Zürich. Der direkte Vergleich spricht dabei mit 40:22-Siegen deutlich für die Züricher. 15 Mal trennte man sich mit einem Unentschieden. In dieser Spielzeit trafen beide Klubs bereits dreimal aufeinander und dabei fällt auf, dass Luzern nicht gegen die Grasshoppers gewinnen konnte. Zwei Partien endeten mit einer Punkteteilung und einmal gewann der GCZ. Die letzte Begegnung gab es am 9. April im Züricher Letzigrund. Dort trennte man sich mit einem 1:1. Markus Neumayr brachte Luzern nach vorne, doch Caio konnte noch spät ausgleichen.

 

SwitzerlandLuzern – Grasshoppers Switzerland Statistik Highlights

 

20€ einzahlen & Freiwetten in Höhe von 2x 25€ und 1x 50 € erhalten
Betsson Neukunden Bonus Gratiswetten im Wert von 100 Euro

 

Prognose & Wettbasis-Trend SwitzerlandLuzern gegen Grasshoppers Switzerland

Der FC Luzern wird am Mittwoch schon nach vorne spielen müssen. Mit einem Remis oder gar einer Niederlage wird man es kaum schaffen können, in den letzten drei Spielen noch an den Grasshoppers vorbeizuziehen. Markus Babbel wird seine Mannschaft daher offensiv einstellen und dabei versuchen, die Balance nicht zu verlieren. Die Grasshoppers dürften eher abwartend auftreten. Nachdem man am Wochenende endlich wieder auswärts gewinnen konnte, wird das vordergründige Ziel nicht sein, einen weiteren Auswärtssieg zu feiern. Pierluigi Tami wäre sicher mit einem Remis schon sehr zufrieden. Und die Voraussetzungen könnten schlechter sein.

 

Key-Facts – Luzern vs. Grasshoppers

  • Luzern hat in den letzten neun Spielen nur eine Niederlage hinnehmen müssen
  • Nach gut sechs Monaten haben die Grasshoppers am letzten Wochenende wieder einmal auswärts gewinnen können
  • In den drei direkten Duellen dieser Saison holte Luzern gegen die Grasshoppers keinen Sieg

 

Die Gäste werden mit bester Formation antreten können. Das bedeutet, dass auch Kapitän Kim Källström wieder mit dabei ist. Das dürfte dann doch eine gewisse Sicherheit geben. Die Buchmacher sehen aber dennoch den FC Luzern leicht im Vorteil. Allerdings liegen die angeboten Wettquoten auf einen Erfolg des FCL auch bei bis zu 2,10. Das bedeutet dann wohl, dass man sich bei den Wettanbietern nicht so sicher ist. Sicher kann man sich nie sein, aber unsere Tendenz geht dahin, dass die Grasshoppers, die ja in dieser Saison gegen Luzern nicht verloren haben, auch am Mittwoch nicht unterliegen. Angesichts der doch relativ hohen Quoten auf ein Remis und einen Auswärtssieg, würden wir unsere Wetten in dieser Partie auf X2 platzieren.

 

Beste Wettquoten für SwitzerlandLuzern vs. Grasshoppers Switzerland11.05.2016

SwitzerlandSieg Luzern: 2.10 @Betsafe
Unentschieden: 3.70 @Tipico
SwitzerlandSieg Grasshoppers: 3.60 @Interwetten

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Luzern / Unentschieden / Sieg Grasshoppers:

1: 45%
X: 26%
2: 29%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land & das gewünschte Thema auswählen).
[TABLE_NEWS=2616]