Enthält kommerzielle Inhalte

Sport-News

Lombardei-Rundfahrt 2021: Favoriten, Wettquoten & Prognose

Wer gewinnt die Lombardei-Rundfahrt 2021?

Mathias Bartsch  5. Oktober 2021
lombardei-rundfahrt 2021
Primoz Roglic ist der Buchmacher Favorit für die Lombardei Rundfahrt 2021. (© IMAGO / Nicolo Campo)

Am 9. Oktober steigt die Lombardei-Rundfahrt 2021! Der traditionell letzte Klassiker des Jahres hat diesmal zahlreiche neue Steigungen im Gepäck und verläuft von Como nach Bergamo. Zu den Top-Favoriten zählen die beiden Slowenen Primoz Roglic und Tadej Pogacar.

Beide haben in 2021 schon eine der “Grand Tours” gewonnen und wollen nun das ohnehin jeweils erfolgreiche Jahr mit einem Klassiker-Sieg krönen. Darüber hinaus macht sich jedoch auch der Belgier Remco Evenepoel berechtigte Hoffnungen auf einen Triumph. Auf wen die Wettbasis bei den Lombardei-Rundfahrt 2021 Favoriten ihren Tipp abgibt, lässt sich folgend nachlesen!

 

Sieger Wettquoten für Lombardei-Rundfahrt 2021

Unibet
Wer gewinnt die Lombardei-Rundfahrt 2021?
Primoz Roglic 3.00
Remco Evenepoel 4.75
Tadej Pogacar 7.00
Julian Alaphilippe 12.00
Adam Yates 15.00
Joao Almeida 13.00
Jonas Vingegaard 26.00
Wette jetzt bei Unibet

Quoten Stand vom 08.10.2021, 14.23 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

 

Lombardei-Rundfahrt 2021 Favoriten im Formcheck

 

Slovenia Primoz Roglic – auf der Jagd nach dem zweiten Klassiker-Sieg

Primoz Roglic hat sich nach dem dritten Gewinn am Stück bei der Vuelta eine kleine Auszeit gegönnt. Die Regenerationsphase ist augenscheinlich bestens verlaufen, denn der Slowene ist nun schon wieder in einer Top-Form unterwegs.

Zu Beginn des Monats gewann er den Giro dell’Emilia und auch bei der Generalprobe am vergangenen Mittwoch holte sich Roglic den Sieg bei Mailand – Turin. Speziell aufgrund des Triumphs beim letztgenannten Rennen lässt er sich unbedingt zu den Lombardei-Rundfahrt 2021 Favoriten zählen.

Neben seiner stabilen Verfassung spricht einmal mehr sein exzellent besetztes Team von Jumbo-Visma für einen Gewinn des ehemaligen Skispringers.

Außerdem hat er mit seinem Sieg bei Lüttich-Bastogne-Lüttich im Vorjahr bewiesen, dass er nicht nur ein Kandidat für die Großen Rundfahrten ist, sondern ebenfalls einen Klassiker gewinnen kann. Die vielen Anstiege beim anstehenden Rennen kommen ihm obendrein als Bergfahrer entgegen.

 

400% bis 80€ + 10€ Gratiswette
  • 18+
  • AGB gelten

 

Belgium Remco Evenepoel – Belgier will sein Sturztrauma überwinden

Der Belgier erlebte bei der letzten Ausgabe der lombardischen Rundfahrt ein Fiasko. Nach einem spektakulären Sturz von einer Brücke auf der Abfahrt von der Muro di Sormano zog sich der Jungspund sehr schwere Verletzungen zu, die ihn für mehrere Monate außer Gefecht setzten.

Diesmal hofft der 21-Jährige auf einen besseren Verlauf bei der Lombardei-Rundfahrt 2021 und die Quoten bescheinigen ihm eine Favoritenrolle. Gegen Evenepoel spricht jedoch die fehlende Erfahrung.

Die Teilnahme an der letztjährigen Ausgabe war sein Debüt bei einem der “Fünf Monumente” des Radsports und seitdem hat er keinen weiteren Klassiker in Angriff genommen. Des Weiteren ist der Profi von Deceuninck-Quick-Step in diesem Jahr vergleichsweise unscheinbar unterwegs gewesen.

Erwähnenswert sind lediglich die Siege bei der Dänemark-Rundfahrt und Belgien-Rundfahrt. Zwei Wettbewerbe, die nicht zur obersten Kategorie im internationalen Radsport gehören.

 

Die Lombardei-Rundfahrt Sieger seit 2015

Jahr Fahrer Rennstall
2015 Italy Vincenco Nibali Astana-Premier Tech
2016 Colombia Esteban Chaves Orica / BikeExchange
2017 Italy Vincenco Nibali Bahrain-Merida
2018 France Thibaut Pinot Groupama-FDJ
2019 Netherlands Bauke Mollema Trek-Segafredo
2020 Denmark Jakob Fuglsang Astana Pro Team

 

Slovenia Tadec Pogacar – Tour-Sieger mit den letzten Reserven

Der Slowene holte sich in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge den Sieg bei der Tour de France.

Darüber hinaus ist er wie Roglic nicht nur ein Fahrer für die Grand Tours, sondern ebenso für Klassiker ausgelegt. Der Sieg bei der diesjährigen Ausgabe von Lüttich-Bastogne-Lüttich belegt diese Einschätzung.

Es war sein erster Erfolg bei einem Klassiker. In den vergangenen Wochen agierte Pogacar jedoch etwas weniger stark. Bei der kürzlichen WM im Straßenrennen in Flandern reichte es nur zu einem 37. Platz und das folgende Vorbereitungsrennen Giro dell’Emilia am 2. Oktober beendet Pogacar nicht.

Außerdem musste er sich drei Tage später bei Tre Valli Varesine mit dem dritten Platz begnügen und bei Mailand – Turin am vergangenen Mittwoch mit dem vierten Rang.

Die Platzierungen sind sicherlich aller Ehren wert, doch für den Sprung ganz an die Spitze scheint es nun im Herbst für den Slowenen nicht mehr zu reichen.

 

Deutsche Fahrer und ihre Chancen

Im Vorjahr erreichte Maximilian Schachmann als bester deutscher Fahrer bei der Lombardei-Rundfahrt den siebten Platz, obgleich der Fahrer Bora-hansgrohe zuvor aufgrund eines Zusammenpralls mit einem Auto gestürzt war und sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen hatte.

Einen deutschen Lombardei-Rundfahrt Sieger hat es jedoch noch nie gegeben. Auch in diesem Jahr lassen sich unter den Lombardei-Rundfahrt 2021 Favoriten keine deutsche Fahrer entdecken. Schachmann stürzte beispielsweise bereits wieder beim Straßenrennen der vergangenen WM und belegte am letzten Wochenende bei Paris – Roubaix nur den 77. Platz.

Verletzungsbedingt verzichtet sein Team Bora-hansgrohe nun ganz auf den Deutschen beim kommenden Rennen. Emanuel Buchmann ist seinerseits allenfalls ein durchschnittlicher Klassiker-Fahrer, weshalb die Chancen des Ravensburger auf eine vordere Platzierung gering ausfallen. Dies gilt nicht weniger für den Berliner Simon Geschke von Cofidis.

Unibet
Wer gewinnt die Lombardei-Rundfahrt 2021 - deutsche Fahrer?
Emanuel Buchmann 301.00
Simon Geschke 501.00
Wette jetzt bei Unibet

Quoten Stand vom 08.10.2021, 14.27 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

Lombardei-Rundfahrt 2021 Strecke im Detail

Die 115. Auflage von “Il Lombardia” verläuft in diesem Jahr von Como nach Bergamo und damit in umgekehrter Weise zu den letzten vier Ausgaben. Darüber hinaus wurde die Streckenführung in diesem Jahr erheblich verändert.

Nicht befahren wird unter anderem der traditionelle Bergpass Colma di Sormano auf etwa 1.100 Meter und der ansonsten in der Regel über die berüchtigte Ostrampe “Muro die Sormano” mit bis zu 27 Prozent an Steigung erreicht wurde.

Zu den Highlights der Lombardei-Rundfahrt 2021 Strecke über 239 Kilometer gehört aber weiterhin der Anstieg zur Madonna del Ghisalla, der aufgrund des umgekehrten Streckenverlaufs diesmal bereits zu einem frühen Zeitpunkt des Rennens zu bewältigen ist.

Ein weiterer Lackmustest für die Tagesform wird die Steigung Roncola nach knapp 100 Kilometern darstellen, wo es in der Spitze bis zu 17 Prozent nach oben geht. Als letzte Bewährungsprobe für die Kletterer fungiert wiederum der Colle Aperto, der sich bereits in Bergamo befindet und dessen Aufstieg teilweise gepflastert ist.

 

Bedeutsame Anstiege bei der Lombardei-Rundfahrt 2021

  • Roncola – maximal 17 Prozent
  • Colle Aperto – maximal 12 Prozent
  • Berbenno – knapp sieben Kilometer lang
  • Dossena – Länge von elf Kilometern
  • Madonna del Ghisalla – 8.7 Kilometer lang
  • Zambia Alta – maximal 10 Prozent
  • Passo di Ganda – maximal 15 Prozent

 

Flandern Rundfahrt 2021

Lombardei-Rundfahrt 2021: Übertragung im TV und Livestream

Das “Rennen der fallenden Blätter” am 9. Oktober wird im TV auf Eurosport 1 übertragen. Darüber hinaus lässt sich ein Livestream beim Global Network Cycling nutzen, sofern ein GCN+Account vorhanden ist.

 

Wettbasis-Prognose & Tipp zur Lombardei-Rundfahrt 2021

Nach seinem historischen Hattrick bei der Vuelta vor gut einem Monat hat “Rogla” bewiesen, dass er die Enttäuschung über das vorzeitige Ausscheiden bei der letzten Tour de France aufgrund einer Verletzung überwunden hat.

Aktuell stimmt ferner die Spätform des Olympiasiegers im Zeitfahren, weshalb bei der Lombardei-Rundfahrt 2021 der Tipp auf den Sieger vonseiten der Wettbasis auf ihn abzielt.

Mit den kürzlichen Siegen beim Giro dell’Emilia und Mailand – Turin hat Roglic mehr als ein Ausrufezeichen gesetzt.

Hierbei verwies er zuletzt mit Tadej Pogacar, Joao Almeida oder auch dem frisch gebackenen erneuten Weltmeister Julian Alaphilippe gleich mehrere Fahrer, die ebenso zu den Lombardei-Rundfahrt 2021 Favoriten gezählt werden.

 

Key-Facts – Lombardei-Rundfahrt 2021 Tipp
  • Titelverteidiger ist der Däne Jakob Fuglsang
  • Italien weist die beste Bilanz auf: Schon 69 Sieger wurden gestellt
  • Erstmalige Austragung fand 1905 statt

 

Demgegenüber holte sich zwar Remco Evenepoel am vergangenen Montag den Sieg bei der Coppa Bernocchi, die ein Teil des Trittico Lombardo ist und gleichermaßen als Vorbereitungsrennen für den anstehenden Wettbewerb dient, doch hier fiel die Konkurrenz weniger stark aus.

Mitfavorit Pogacar hatte seine Saisonplanung wiederum vor allem auf den Sommer mit der Tour de France und Olympia, wo er sich nach dem Sieg bei der Frankreich-Rundfahrt die Bronzemedaille im Straßenrennen holte, ausgerichtet.

Vor diesem Hintergrund scheinen die Körner jetzt beim letzten großen Event des Radsportkalenders 2021 in seinem Fall bereits etwas aufgebraucht zu sein.

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote
18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Thema: