Liverpool vs. Chelsea, 25.11.2017 – Premier League

Klopp empfängt Champion Conte

/
Jürgen Klopp (Liverpool)
Jürgen Klopp (Liverpool) © GEPA pic

Liverpool vs. Chelsea 25.11.2017, 18:30 Uhr – Premier League (13. Spieltag) (Endergebnis: 1:1)

Am 13. Spieltag der Premier League wartet am Samstagabend das Topspiel zwischen dem Liverpool Football Club (Tabellenplatz 5, 22 Punkte) und dem amtierenden Meister Chelsea Football Club (Tabellenplatz 3, 25 Punkte) auf die Fans. Zumindest vom Namen her. Denn „Top“ ist in dieser Premier League Saison bislang einzig Pep Guardiolas Manchester City.
 

Blues gegen Reds im Premier League Schlager!
Chelsea – Liverpool 06.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 
Die Citizens besiegten in dieser Spielzeit bereits Chelsea (1-0 auswärts) und im heimischen Etihad Liverpool (5-0). Die Blues und die Reds tummeln sich in einem Verfolgerfeld hinter den Skyblues aus Manchester, bestehend neben Chelsea und Liverpool aus Man United, Tottenham, Arsenal und dem Überraschungssiebten, Burnley. Die sechs Teams trennen aktuell nur vier Punkte. Umso wichtiger wäre für beide Mannschaften ein Erfolg am Samstag. Während Chelsea mit neun Punkte noch so etwas wie Tuchfühlung zu den Citizens hat, benötigt Jürgen Klopp mit Liverpool fast schon ein Fernglas, um den vom Tabellenthron winkenden Pep Guardiola zu erkennen. Die Reds habe aktuell zwölf Punkte Rückstand auf Man City.

Unter der Woche waren beide Teams in der Champions League Gruppenphase im Einsatz. Während Chelsea in Aserbaidschan gegen Qarabag Agdam souverän das Achtelfinalticket buchen konnte, bekleckerte sich Liverpool beim 3-3 in Sevilla nicht gerade mit Ruhm und hat nun am letzten Spieltag zuhause ein Finale gegen Spartak Moskau vor der Brust. Bereits im Vorfeld der Partie beschwerte sich Conte über die Ansetzung der Partie und darüber, am Samstag erneut auswärts gegen Liverpool ran zu müssen, da Chelsea beim Trip nach Baku insgesamt elf Stunden im Flugzeug saß und dabei 8.000 Kilometer zurücklegen musste. Die Premier League nimmt auf derartige Belastung grundsätzlich keine Rücksicht, das bekamen in der Vergangenheit besonders die in der Europa League beschäftigten Mannschaften zu spüren. Auf der anderen Seite wird im Fußball generell zu viel über Belastung gejammert, wenn die Klubs mal zwei Spiele pro Woche habe. In anderen Sportarten finden Spiele in viel kürzeren Abständen statt und die Sportler müssen teilweise mehr leisten als ein Fußballer, die zudem wie Chelsea den Luxus haben, die Reise von Baku nach London mit einem Privatjet bewerkstelligen zu können. Conte gibt seinen Spielern so schonmal ein Alibi, sollte es an der Anfield Road schiefgehen. Zumal Liverpool ebenfalls ein Auswärtsspiel unter der Woche zu absolvieren hatte, wenn auch einen Tag eher.

Gespielt wird am Samstagabend an der legendären Anfield Road in Liverpool. Anpfiff ist um 18:30 Uhr. BT Sport und DAZN übertragen live. Leiten wird die Partie der 32-jährige Unparteiische Michael Oliver. Der Schiedsrichter aus Northumberland war in der laufenden Premier League Saison bereits zehnmal im Einsatz. Dabei zeigte er 43 Gelbe Karten, eine Rote Karte und eine Gelb-Rote Karte. Zudem pfiff er drei Elfmeter. Gary Beswick und Simon Bennett sind die Assistenten. Craig Pawson ist der vierte Offizielle.
Infografik Liverpool Chelsea 2017

Liverpool – Statistik & aktuelle Form

Liverpool Logo

3-0 führte Liverpool am Dienstagabend auswärts im Estadio Sanchez Pizjuan nach 30 Minuten. Roberto Firmino glänzte als doppelter Torschütze und ist damit in seinen fünf Champions League Partien in dieser Saison an sieben Treffern direkt beteiligt gewesen (fünf Tore, zwei Vorlagen). Offensiv zeigten sich die Reds wie so oft in dieser Saison bärenstark, waren besonders im ersten Durchgang nicht zu bremsen und alles sah nach dem vorzeitigen Gruppensieg und dem damit verbundenen Achtelfinalticket aus. Doch Liverpool ist in dieser Saison eben nicht nur das Team mit einer grandiosen Offensive, sondern von Zeit zu Zeit auch die Mannschaft mit einer katastrophalen Defensive. Fast schon gewohnt fahrlässig, zweikampfschwach und unorganisiert zeigten sich die Reds im zweiten Durchgang und so drehte Sevilla das 0-3 noch in ein 3-3. Zwar ermahnte Klopp seine Außenverteidiger nach dem bitteren 1-4 vor etwa einem Monat auswärts bei Tottenham dazu, defensiver zu denken und den Vorwärtsdrang einzuschränken, doch das ist nutzlos, wenn man wie Alberto Moreno schlecht verteidigt. Der Linksverteidiger agierte wie so häufig auch gegen seinen Ex-Klub unterirdisch. Sein Foul führte zum Freistoß, in dessen Folge Wissam Ben Yedder per Kopfball zum 1-3 für die Andalusier traf. Wenig später foulte er den sich aus dem Strafraum bewegenden Ben Yedder. Durch den Elfmeter war Sevilla wieder im Spiel.

[pullquote align=“right“ cite=“Jürgen Klopp muss nach dem verschenkten Sieg in Sevilla feststellen, dass ihn seine Defensive mal wieder wichtige Punkte kostete“]“Wir haben aufgehört Fußball zu spielen und ihnen die Tür geöffnet. Können wir das besser? Hundertprozentig. Ob ich denke, dass dies ein Mentalitätsproblem ist? Hundertprozentig nicht.“[/pullquote]

Insgesamt war es erst das fünfte Mal, dass ein Team nach einem 0-3-Rückstand in der Königsklasse noch zurückkam. Das bekannteste Comeback zeigte Liverpool selbst 2005 im Finale gegen den AC Milan. Außerdem drehten Anderlecht (1993 in Bremen, 3-5), Basel (2002 gegen Liverpool, 3-3), Arsenal (2014 gegen Anderlecht, 3-3) und Benfica (2016 bei Besiktas, 3-3) derartige Rückstände. In der Premier League gab Liverpool zuletzt im Mai 2014 bei Crystal Palace eine 3-0-Führung aus der Hand. Damals war dies das Ende aller Meisterträume. Es sind die individuellen Aussetzer, die Liverpool bereits die ganze Saison wichtige Punkte kosten, doch es ist auch Jürgen Klopp, der es nicht schafft, seiner Mannschaft ein stabiles Konzept zu verordnen, um die Balance zwischen Offensive und Defensive zu finden. In 20 Pflichtspielen kassierten die Reds bereits 28 Gegentreffer. Viermal kassierte Liverpool drei oder mehr Gegentore. Durch das Ergebnis in Sevilla brachte sich Liverpool zudem unnötig unter Zugzwang. Im letzten Heimspiel gegen Moskau in zwei Wochen ist ein Punkt nötig, um das Achtelfinale zu sichern und ein Sieg für den Gruppensieg. Doch nicht nur defensiv kann Liverpool noch zulegen, sondern auch offensiv. Zwar hat Liverpool in den vergangenen drei Champions League Spielen (13 Tore) so viele Buden gemacht wie in den vorherigen 14, doch in den beiden Spielen gegen Sevilla hatten die Reds doppelt so viele Chancen wie die Spanier (37 zu 18) und trafen dennoch nur genauso häufig (fünfmal).

In der Premier League siegten die Reds am vergangenen Samstag zuhause mit 3-0 gegen Southampton und konnte damit erstmals im Kalenderjahr 2017 drei Premier League Spiele in Folge gewinnen. Zudem kassierten die Reds in den vergangenen acht Ligaheimspielen an der Anfield Road nur einen Gegentreffer und spielten dabei siebenmal zu Null. Liverpool ist in dieser Saison zuhause ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis) und verlor nur zwei der letzten 33 Premier League Partien im Anfield (20 Siege, elf Unentschieden, zwei Niederlagen). Philippe Coutinho (31 Vorlagen) avancierte zum Spieler mit den drittmeisten Premier League Vorlagen für Liverpool. Einzig Steven Gerrard (92 Assists) und Steve McManaman (58) kommen auf mehr. Mann des Tages war jedoch Mohamed Salah, der am Samstag auf seinen Ex-Klub Chelsea trifft, bei dem er einst nicht glücklich wurde. In seinen ersten zwölf Premier League Partien traf der Ägypter neunmal, das schaffte vorher kein anderer Spieler für die Reds. Salah soll mithelfen, die gute Bilanz von Jürgen Klopp gegen die Top 6 Klubs der Premier League weiter auszubauen. Seit Klopp bei Liverpool übernahm, führt er diese Wertung mit den meisten Punkten an (37 Zähler aus 22 Partien). Auf Rang zwei folgt Chelsea mit 31 Punkten aus 22 Partien.

Das Wintertransferfenster im Januar rück näher und damit brodelt auch allmählich wieder die Gerüchteküche. So vermeldet die französische Sportzeitung „L’Équipe“, Liverpool wolle im Winter Julian Draxler von Paris Saint-Germain ausleihen und im Sommer fest verpflichten. Draxler bekommt auch mit Blick auf die Weltmeisterschaft in Paris derzeit nicht die Einsatzzeiten, die er sich wünscht. Doch ergibt dieser Transfer aus Liverpooler Sicht Sinn? Natürlich kann man nie genug Topspieler haben. Dennoch stellt sich die Frage, ob Draxler in das System von Klopp passt und für wen er spielen soll. Oder ist es bereits ein Vorgriff auf einen möglichen Abgang von Philippe Coutinho? Dann würde der Transfer durchaus Sinn ergeben, auch wenn Draxler Coutinho nicht 1 zu 1 ersetzen wird und sich die Fans vielmehr nach einem neuen Innenverteidiger sehnen. Joel Matip könnte für das Gastspiel von Chelsea rechtzeitig wieder fit werden. Adam Lallana arbeitet nach langer Verletzungspause derzeit noch an seiner Fitness. Nathaniel Clyne wird hingegen weiterhin verletzt fehlen.

Beste Torschützen in der Premier League:

9 Tore: Mohamed Salah
3 Tore: Sadio Mané
3 Tore: Roberto Firmino

Voraussichtliche Aufstellung von Liverpool:

Simon Mignolet – Alberto Moreno (James Milner), Ragnar Klavan (Joel Matip), Dejan Lovren, Joe Gomez – Jordan Henderson ©, Georginio Wijnaldum, Philippe Coutinho – Sadio Mané, Roberto Firmino, Mohamed Salah
Trainer: Jürgen Klopp

Letzte Spiele von Liverpool:
21.11.2017 – Sevilla vs. Liverpool 3:3 (Champions League)
18.11.2017 – Liverpool vs. Southampton 3:0 (Premier League)
04.11.2017 – West Ham vs. Liverpool 1:4 (Premier League)
01.11.2017 – Liverpool vs. Maribor 3:0 (Champions League)
28.10.2017 – Liverpool vs. Huddersfield Town 3:0 (Premier League)

 

Chelsea – Statistik & aktuelle Form

Chelsea Logo

Chelsea meisterte die Reise nach Baku mit Bravour und siegte deutlich mit 4-0. Die Gruppengegner Atletico Madrid (0-0) und AS Rom (2-1) hatten deutlich mehr Probleme gegen Qarabag Agdam, als das Team vom Fulham Broadway. So buchten die Blues ihren Platz in der Champions League KO-Runde zum 14. Mal bei den vorrangegangenen 15 Teilnahmen. Es war zudem die richtige Antwort auf die bittere 0-3-Auswärtsschlappe am vorrangegangenen Spieltag in Rom, Chelseas zweite Pleite in den vergangenen 17 Gruppenspielen in der Königsklasse (elf Siege, vier Unentschieden). Der Sieg in Baku war nach dem 4-0 in West Brom am vergangenen Samstag in der Premier League der zweite 4-0-Sieg in Folge. Beide gelangen in der Fremde. Zudem blieben die Blues in den letzten fünf Pflichtspielen jeweils ohne Gegentreffer und schraubten damit die Anzahl an „Weißen Westen“ in dieser Saison auf neun. Überragender Mann in Baku war der Brasilianer Willian, der in seinem 200. Champions League Spiel erstmals seit November 2012 – damals noch im Trikot von Schachtar Donezk (gegen Nordsjælland) – wieder doppelt traf. Cesc Fabregas, der mit seinen genialen Pässen Initiator fast jeden Chelsea-Angriffs war, stieg durch seinen Treffer zum vierten Spanier auf, der in der Champions League mindestens 20mal treffen konnte (zudem Raul 71 Tore, Fernando Morientes 33, Fernando Torres 20). Eden Hazarad konnte erstmals in der Champions League selbst treffen und einen Treffer vorbereiten.

[pullquote align=“right“ cite=“Antonio Conte echauffiert sich erneut über die Ansetzung der Chelsea Partie nach dem Aserbaidschan Trip“]“Wer auch immer die Spiele ansetzte, muss etwas ändern. Es ist das Beste für den englischen Fußball. Für eine lange Zeit gab es kein englisches Team mehr im Champions League Finale. Wieso wohl? Ich will keine Ausreden oder Alibis finden, aber es ist die Realität.“[/pullquote]

Chelsea wird also mit Rückenwind in die Partie bei Liverpool gehen. Dafür sorgt auch die gute Auswärtsform, denn Chelsea konnte zehn der vergangenen zwölf Premier League Gastspiele gewinnen (zwei Niederlagen). Für Antonio Conte war der Sieg bei West Brom sein 50. Premier League Spiel für die Blues. Dabei kommt der Italiener, der in seinem ersten Jahr direkt die Meisterschaft gewinnen konnte, seit dem Start der vergangenen Spielzeit auf 118 Punkte. Sorgte im Vorjahr noch Diego Costa für die wichtigen Tore der Blues, vermisst den bulligen Stürmer in dieser Saison längst keiner mehr. Das liegt speziell an Costas Landsmann Alvaro Morata. Der Spanier, den die Blues im Sommer für über 60 Mio. von Real Madrid loseisen konnte, war in seinen elf Premier League Partien für die Bleus an bislang zwölf Toren direkt beteiligt. Mit seinen acht Treffern und vier Vorlagen hat er mehr Torbeteiligungen in der Premier League Historie, als irgendein anderer Chelsea Spieler zu diesem Zeitpunkt der Saison. Unterstützung erhält Morata in Contes 3-5-1-1-System von Hazard, der dadurch in einer freieren Rolle agieren kann. Hazard dankt es seinem Trainer, traf in den letzten sieben Spielen sechsmal für die Blues und scheint der Form aus der Meistersaison immer näher zu kommen.

Im Vergleich zum Premier League Spiel in West Brom veränderte Conte seine Startelf in der Champions League auf vier Positionen, brachte unter anderem den zuletzt gegen Man United nur auf der Tribüne sitzenden David Luiz von Anfang an und räumte seinen Topstürmer Morata eine Pause ein. Tiemoué Bakayoko, Gary Cahill und Andreas Christensen wurden ebenfalls geschont. Dafür spielten neben Luiz, Antonio Rüdiger, Pedro und Willian. Gegen Liverpool dürfte Conte wieder auf die Startaufstellung aus dem West Brom-Spiel zurückgreifen. Verzichten muss Conte in Baku auf die verletzten Spieler Michy Batshuayi, Charly Musonda und Stammkraft Victor Moses.

Beste Torschützen in der Premier League:

8 Tore: Álvaro Morata
3 Tore: Eden Hazard
3 Tore: Marcos Alonso

Voraussichtliche Aufstellung von Chelsea:

Thibaut Courtois – Andreas Christensen, Gary Cahill ©, César Azpilicueta – Marcos Alonso, N’Golo Kanté, Cesc Fàbregas, Tiemoué Bakayoko, Davide Zappacosta – Eden Hazard – Álvaro Morata
Trainer: Antonio Conte

Letzte Spiele von Chelsea:
22.11.2017 – Qarabag Agdam vs. Chelsea 0:4 (Champions League)
18.11.2017 – West Bromwich Albion vs. Chelsea 0:4 (Premier League)
05.11.2017 – Chelsea vs. Manchester United 1:0 (Premier League)
31.10.2017 – AS Rom vs. Chelsea 3:0 (Champions League)
28.10.2017 – Bournemouth vs. Chelsea 0:1 (Premier League)

 

Golden Goal: Jede Woche gratis spielen & gewinnen
BetVictor Golden Goal Gewinnspiel!

 

Liverpool vs. Chelsea Direkter Vergleich

176mal standen sich die beiden Mannschaften bislang in Pflichtspielen gegenüber. Liverpool führt die Bilanz mit 76 Siegen an. Für Chelsea stehen 61 Siege zu Buche. 39mal trennte man sich unentschieden. Die jüngste Partie fand am 31. Januar 2017 an der Anfield Road in Liverpool statt. Es war der 23. Spieltag der vergangenen Premier League Saison und die Partie endete 1-1-unentschieden. David Luiz brachte Chelsea in Führung, Georginio Wijnaldum konnte für Liverpool im zweiten Durchgang ausgleichen. Liverpool ist seit fünf Premier League Partien gegen Chelsea ungeschlagen (zwei Siege, drei Unentschieden). Gleichzeitig konnte Liverpool zuhause seit fünf Partien an der Anfield Road nicht mehr gewinnen (drei Unentschieden, zwei Niederlagen). Den letzten Chelsea-Sieg gegen Liverpool gab es im November 2014 mit 2-1.

Chelsea konnte in den letzten zwölf Premier League Partien gegen Liverpool immer mindestens einmal treffen, dafür spielten die Blues im selben Zeitraum auch nur einmal zu Null gegen die Reds. Die Heimbilanz von Liverpool gegen Chelsea ist positiv. 46 Heimsiegen stehen 17 Unentschieden und elf Niederlagen gegenüber.

Liverpool – Chelsea Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Liverpool vs. Chelsea

Favorit ist am Samstagabend an der Anfield Road Liverpool, das zeigt ein Blick auf die Wettquoten der Buchmacher. Wer auf einen Sieg von Jürgen Klopps Liverpool wetten will, bekommt dafür eine Quote von 2,20. Das liegt natürlich an der starken Heimform der Reds, die in dieser Saison noch ohne Heimpleite sind (vier Siege, zwei Unentschieden). Wer jedoch mit seinem Geld auf einen Erfolg von Chelsea wetten möchte, bekommt Wettquoten bis 3,60. Das mag etwas überraschen, verloren die Blues doch nur zwei der letzten zwölf Auswärtsspiele (zehn Siege). Jedoch gab es in dieser Saison die unerklärliche Pleite beim Schlusslicht Crystal Palace.

 

Key-Facts – Liverpool vs. Chelsea

  • Liverpool ist seit fünf Premier League Partien gegen Chelsea ungeschlagen
  • Chelsea gewann zehn der letzten zwölf Premier League Auswärtspartien (zwei Niederlagen)
  • Liverpool ist in dieser Saison zuhause ungeschlagen und verlor nur zwei der letzten 33 Premier League Partien in Anfield

 

Seitdem haben sich die Blues jedoch wieder gefangen, präsentierten sich im November bislang ohne Fehl und Tadel (drei Spiele, drei Siege, 9:0-Tore). Es darf eine Partie auf Augenhöhe erwartet werden. Bereits in der vergangenen Spielzeit waren beide Partien ausgeglichen und Conte schaffte es trotz souveräner Meisterschaft nicht, Klopp zu schlagen. Das größte Fragezeichen ist die Defensive der Reds. Wie präsentiert sie sich gegen eine brandgefährliche Offensive und einen Morata und Hazard in Topform? Wir können keinen klaren Vorteil für eine der beiden Mannschaften in diesem Duell erkennen und sehen daher den Value in Wetten auf X/2 zu Quoten um 1,75.

 

20€ in Gratiswetten für Neukunden – Jetzt bei Ladbrokes
Ladbrokes – alternativer Neukundenbonus: 5€ wetten, 20€ gratis kassieren!

 

Beste Wettquoten* für Liverpool vs. Chelsea 25.11.2017

Sieg Liverpool: 2.20 @Interwetten
Unentschieden: 3.60 @Tipico
Sieg Chelsea: 3.60 @Sportingbet

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Liverpool / Unentschieden / Sieg Chelsea:

1: 46%
X: 27%
2: 27%

 

 

Beste Wettquoten* für über/unter 2.5 Tore: 25.11.2017

Über 2,5 1,75 @Bet3000
Unter 2,5 2,20 @ Betvictor

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)
CONTENT :

Premier League Spiele vom 24.11. - 26.11.2017 (13. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele England Bemerkung
24.11./21:00 england West Ham - Leicester 1:1 Premier League 13. Spieltag
25.11./16:00 england Crystal Palace - Stoke 2:1 Premier League 13. Spieltag
25.11./16:00 england Manchester United - Brighton 1:0 Premier League 13. Spieltag
25.11./16:00 england Newcastle - Watford 0:3 Premier League 13. Spieltag
25.11./16:00 england Swansea - Bournemouth 0:0 Premier League 13. Spieltag
25.11./16:00 england Tottenham - West Brom 1:1 Premier League 13. Spieltag
25.11./18:30 england Liverpool - Chelsea 1:1 Premier League 13. Spieltag
26.11./14:30 england Southampton - Everton 4:1 Premier League 13. Spieltag
26.11./15:00 england Burnley - Arsenal 0:1 Premier League 13. Spieltag
26.11./17:00 england Huddersfield - Manchester City 1:2 Premier League 13. Spieltag