Italien vs. Ukraine, 10.10.2018 – Freundschaftsspiel

Italien gedenkt den Brückenopfern in Genua!

/
Ciro Immobile (Italien)
Ciro Immobile (Italien) © GEPA pictu

Italy Italien vs. Ukraine Ukraine 10.10.2018, 20:45 Uhr – Freundschaftsspiel (Endergebnis 1:1)

In diesen Tagen steht der zweite Länderspieltermin in der Saison 2018/19 auf dem Programm. In Europa wird es dabei die Spieltage Drei und Vier in der neu geschaffenen UEFA Nations League geben. Da sich in den Gruppen jeweils drei Mannschaften befinden, hat ein Team immer spielfrei und somit gibt es noch einige wenige „normale“ Freundschaftsspiele in diesen Tagen. Einer der ersten Tests geht dabei im Luigi Ferraris Stadion von Genua über die Bühne. Die Hausherren aus Italien treffen auf die Ukraine!

Beide Mannschaften haben beim Länderspieltermin im September bereits die ersten beiden Spiele in ihrer Nations League bestritten. Die Ergebnisse waren dabei komplett unterschiedlich. Während Italien weiterhin seit einer gefühlten Ewigkeit auf einen Pflichtspielsieg warten muss und sowohl gegen Polen als auch Portugal diesen verpasst hat, konnte die Ukraine mit zwei Siegen in ihre Nations League starten. Das Selbstvertrauen bei der Shevchenko-Elf ist dementsprechend groß. In Genua wird nun der erste Sieg der Geschichte gegen die Squadra Azzurra angepeilt. Dies wäre aber trotz der jüngsten Erfolge eine Überraschung. Italien ist gegen die Ukraine klarer Favorit, die Wettquoten für den Heimsieg liegen bei einer 1,75! Spielbeginn ist am Mittwochabend um 20:45 Uhr.

Italien vs. Ukraine – Beste Quoten * – Freundschaftsspiel

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Italien 1,80 1,75 1,76 1,74
Unentschieden 3,50 3,35 3,45 3,40
Ukraine
5,50 4,75 5,10 5,00

Wettquoten vom 09.10.2018, 15:28 Uhr.

Tolle Wettquoten bei Betway abstauben

Italy Italien – Statistik & aktuelle Form

Italien Logo

Der 9. Oktober 2017 ist der Tag, an dem die italienische Fußball-Nationalmannschaft zum letzten Mal ein Pflichtspiel gewinnen konnte. Danach gab es gegen Schweden das bittere und überraschende Aus in den WM-Play-Offs und die Italiener mussten die WM tatsächlich vor dem TV-Gerät verfolgen. Gian Piero Ventura hatte nach dieser Blamage keine Zukunft mehr und nach einigen Monaten ohne fixen Trainer (Luigi di Biagio war nur interimistisch) wurde Roberto Mancini als neuer Cheftrainer der Nationalmannschaft vorgestellt. Doch auch unter ihm waren die Resultate bisher maximal durchschnittlich. In den beiden Härtetests gegen Frankreich (vor der WM) und gegen Portugal (ohne CR7, Nations League) gab es jeweils knappe Niederlagen. Den einzigen Sieg gab es gegen Underdog Saudi-Arabien.

Beim Länderspiel-Doppel im September gab es nicht nur die bereits angesprochen Auswärtsniederlage in Portugal, sondern auch zuhause gegen Polen kam die Squadra Azzurra nicht über ein 1:1 Remis hinaus. Dabei waren die Gäste aus dem deutschen Nachbarsland dem Sieg deutlich näher. Ein enttäuschender Auftakt für die Italiener. Neo-Trainer Roberto Mancini rügte danach die Teams der Serie A, dass viel zu viele Ausländer eingesetzt werden und junge Spieler zu wenige Chancen bekommen.

[pullquote align=“right“ cite=“Matteo Salvini“]“Wir denken darüber nach, wie wir den Fußball und den Sport im Allgemeinen unterstützen können. Wir denken an Steuervergünstigungen und an finanziellen Beiträge für Vereine, die auf den eigenen Nachwuchs setzen“[/pullquote]

Wenige Tage später bekam Mancini dann – zumindest verbale – Unterstützung von Innenminister Matteo Salvini. Dieser stellte in Aussicht in Zukunft Vereine zu fördern beziehungsweise zu belohnen, die den Nachwuchs gezielt fördern und den jungen Spielern auch Einsatzzeiten gewähren. Ob dies jedoch ausschließlich leere Versprechungen sind, wird sich erst in den kommenden Monaten weisen.

Zunächst einmal gilt es wieder Selbstvertrauen zu tanken und endlich wieder Erfolge einzufahren. Viele Youngsters sind im Aufgebot von Mancini aktuell nicht zu finden. Gerade einmal vier Spieler im Team Italien sind jünger als 24 Jahre. Torhüter Gianluigi Donnarumma, Federico Chiesa, Nicolo Barella und Lorenzo Pellegrini sind jedoch durchaus ein Versprechen für die Zukunft. Doch in der Breite fehlt es an weiteren vielversprechenden Talenten. Eine „Oldie“-Mannschaft hat Italien aber trotzdem nicht zur Verfügung. Etliche Spieler befinden sich zwischen 24 und 27 Jahren. Mit Verratti, Insigne, Jorginho, Bernardeschi oder Florenzi gibt es viele klingende Namen. Doch als Einheit präsentierte sich Italien zuletzt nicht und das Potential konnte nur selten ausgeschöpft werden. Der italienische Fußball ist am Boden, Mancini wird schon bald Ergebnisse brauchen. Im Gegensatz zum September-Doppel ist Skandalstürmer Mario Balotelli nicht mehr dabei, dafür kehrt erstmals seit drei Jahren die „Atomrakete“ Sebastian Giovinco zurück in den Kreis der Nationalmannschaft. Qualität ist vorhanden, diese muss auf dem Platz gezeigt werden. Italien ist gegen die Ukraine sicherlich zurecht laut Wettquoten der klare Favorit – doch die letzten Leistungen geben durchaus Zweifel, ob die Wetten auf den Sieg die richtige Entscheidung sind.

Das Spiel in Genua wird für Italien auch eine emotionale Angelegenheit. In den Stunden vor dem Spiel wird die Nationalmannschaft die Unglücksstelle, des Brückeinsturzes besuchen gehen. Zudem wird das Spiel in der 43. Minute pausiert, nachdem Mitte August 43 Menschen aufgrund der Tragödie ihr Leben ließen.

Voraussichtliche Aufstellung von Italien:

Donnarumma – Emerson, Bonucci, Chiellini, Florenzi – Insigne, Jorginho, Verratti, Bernardeschi – Immobile, Zaza

Letzte Spiele von Italien:
10.09.2018 – Portugal vs. Italien 1:0 (Nations League)
07.09.2018 – Italien vs. Polen 1:1 (Nations League)
04.06.2018 – Italien vs. Holland 1:1 (Freundschaftsspiel)
01.06.2018 – Frankreich vs. Italien 3:1 (Freundschaftsspiel)
28.05.2018 – Italien vs. Saudi Arabien 2:1 (Freundschaftsspiel)

 

 

Ukraine Ukraine – Statistik & aktuelle Form

Ukraine Logo

Im Gegensatz zu Italien spielt die Ukraine nicht in der höchsten Liga der UEFA Nations League, sondern ist in der zweiten Liga zu finden. Allerdings kann hier durchaus das Wort „noch“ eingefügt werden. Die Mannschaft von Andriy Shevchenko legte einen famosen Start hin und konnte sowohl auswärts bei Tschechien als auch zuhause gegen die Slowakei knapp gewinnen. Mit sechs Punkten konnte der erste Platz untermauert werden. Die Ukraine hat damit in den letzten sieben Länderspielen keine einzige Niederlage einstecken müssen. Die letzte Pleite gab es am 9. Oktober – just an dem Tag, an dem Italien letztmals ein Pflichtspiel gewonnen hat – in der WM-Qualifikation gegen den späteren Vize-Weltmeister Kroatien. Dadurch verpassten die Osteuropäer das Großevent und mussten wie auch Italien im Sommer 2018 die Endrunde in Russland als Gast verfolgen.

Bei einem Blick auf den aktuellen Kader der Ukraine sind nur wenige klingende Namen zu finden. Insgesamt vertraut „Sheva“ auf elf Legionäre. Die beiden bekanntesten Legionäre sind sicherlich die Flügelflitzer Andrij Yarmolenko (West Ham United) und Yevhen Konoplyanka (Schalke 04). Yarmolenko hat sich nach einem schwachen Saisonstart zuletzt gefangen und konnte Selbstvertrauen sammeln. Beim 1-0 Erfolg gegen die Slowakei vor einem Monat konnte er in der Schlussphase einen Elfmeter zum einzigen Treffer des Tages verwandeln.

Bei einem Blick auf die Ergebnisse der Ukraine fällt schnell auf, dass die Defensive in den letzten Monaten sehr sattelfest war. Mehr als einen Gegentreffer gab es in den letzten 17 Länderspielen nur zwei Mal. Der frühere Weltklassestürmer Shevchenko hat es verstanden die Defensive zu stabilisieren. Ein Stürmer seiner Qualität fehlt der Ukraine nämlich und ein Torfestival ist nur selten zu sehen. Auch deshalb sind am Mittwochabend in Genua beim Spiel zwischen Italien gegen die Ukraine die Wetten auf das Unter 2,5 (Quoten bei 1,66) durchaus eine Überlegung wert.

Voraussichtliche Aufstellung von Ukraine:

Pyatov – Matvienko, Rakytskyi, Plastun, Butko – Stepanenko, Zinchenko – Konoplyanka, Malinosvkyi, Yarmolenko – Marlos

Letzte Spiele von Ukraine:
09.09.2018 – Ukraine vs. Slowakei 1:0 (Nations League)
06.09.2018 – Tschechien vs. Ukraine 1:2 (Nations League)
03.06.2018 – Albanien vs. Ukraine 1:4 (Freundschaftsspiel)
31.05.2018 – Marokko vs. Ukraine 0:0 (Freundschaftsspiel)
27.03.2018 – Japan vs. Ukraine 1:2 (Freundschaftsspiel)

 

Ohne Wettsteuer bei Guts wetten – Anmelden & profitieren!
Steuerfrei wetten bei Guts!

 

Italy Italien vs. Ukraine Ukraine Direkter Vergleich

Sieben Mal standen sich die italienische Fußball-Nationalmannschaft und jene aus der Ukraine bisher gegenüber. Dabei hat die Squadra Azzurra nahezu eine blütenweiße Weste gegen die Osteuropäer vorzuweisen. Sechs dieser sieben Spiele konnte „Bella Italia“ gewinnen, nur einmal erreichte die Ukraine ein Remis. Dieses Remis gab es bei einem Freundschaftsspiel im Jahr 2006 kurz vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland. Wenige Wochen später kam es erneut zu diesem Duell und im Viertelfinale behielt Italien mit einem 3:0 die Oberhand. Das bisher letzte Spiel ging im März 2011 über die Bühne. In Kiew konnte Italien mit 2:0 gewinnen!

Prognose & Wettbasis-Trend Italy Italien vs. Ukraine Ukraine

Die Stimmung im Lager der beiden Mannschaften ist aktuell komplett konträr. Die Gäste aus der Ukraine konnten zuletzt überzeugende Ergebnisse abliefern, während es für Italien nur Rückschlage gab. Trotzdem ist Italien im Heimspiel am Mittwochabend klarer Favorit und die Wettquoten für den Heimsieg liegen deutlich unter einer 2,00! Rein von den Namen her ist Italien sicherlich deutlich stärker, doch kann es die Mancini-Elf auch endlich einmal auf dem Platz beweisen?

 

Key-Facts – Italien vs. Ukraine Wetten

  • Italien wartet seit dem 9. Oktober 2017 auf einen Sieg in einem Pflichtspiel!
  • Sechs der bisherigen sieben Aufeinandertreffen hat Italien gewonnen!
  • Die Ukraine verlor keines der letzten Sieben Länderspiele und feierte zwei Siege zum Auftakt der Nations League!

 

Dies blieb Italien zuletzt des Öfteren schuldig. Das Spiel in Genua wird auch aufgrund dem Brückenunglück für die Hausherren ein besonderes Spiel. Mancini will den Fans in der Trauer auch einen schönen Moment schenken. Italien wird alles daran setzen um dieses Spiel an diesem besonderen Ort zu gewinnen. Die Ukraine wird möglicherweise mehr testen als Italien, auch deshalb sehen wir dann durchaus Value bei Italien gegen Ukraine in den Wetten auf den Heimsieg! Auch das Unter 2,5 ist durchaus eine Wahl, denn beide Teams sind zuletzt nicht für ein Offensivspektakel bekannt.

 

Italy Italien vs. Ukraine Ukraine – Beste Wettquoten * 10.10.2018

Italy Sieg Italien: 1.75 @Betway
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
Ukraine Sieg Ukraine: 4.80 @Interwetten

(Wettquoten vom 09.10.2018, 07:34 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Italien / Unentschieden / Sieg Ukraine:

1: 56%
X: 25%
2: 19%

 

Italy Italien vs. Ukraine Ukraine – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.15 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.66 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.00 @Bet365
NEIN: 1.72 @Bet365

Zur Bet365 Website

CONTENT :

Freundschaftsspiele vom 10.10. - 12.10.2018

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup
10.10./20:00 [flag country="world"] Albanien - Jordanien 0:0 Freundschaftsspiel
10.10./20:45 es Italien - Ukraine 1:1 Freundschaftsspiel
11.10./19:30 es Türkei - Bosnien 0:0 Freundschaftsspiel
11.10./19:30 es Wales - Spanien 1:4 Freundschaftsspiel
11.10./21:00 es Frankreich - Island 2:2 Freundschaftsspiel
12.10./01:30 [flag country="world"] USA - Kolumbien 2:4 Freundschaftsspiel
12.10./03:30 [flag country="world"] Mexiko - Costa Rica 3:2 Freundschaftsspiel
12.10./13:00 [flag country="world"] Südkorea - Uruguay 2:1 Freundschaftsspiel
11.10./20:00 [flag country="world"] Argentinien - Irak 4:0 Freundschaftsspiel
12.10./19:45 [flag country="world"] Saudi Arabien - Brasilien 0:2 Freundschaftsspiel
13.10./02:00 [flag country="world"] Peru - Chile Freundschaftsspiel