Hull vs. Manchester United, 26.01.2017 – EFL Cup

Verspielt ManUtd noch den sicher geglaubten Finaleinzug?

/
Jones (Manchester United)
Phil Jones (Manchester United) © GEP

Hull vs. Manchester United 26.01.2017, 20:45 Uhr – EFL Cup (Endergebnis 2:1)

Den Traum, einmal im Leben im ehrwürdigen Wembley-Stadium zu spielen, haben viele Fußballer. Die Profis aus der englischen Premier League oder auch diverse Akteure in der Champions League werden dieses Gefühl bald fast schon inflationär erleben dürfen. Der Grund ist der Umbau der White Hart Lane, dem Stadion der Tottenham Hotspurs. Ersatzweise absolvieren die Spurs ihre Heimspiele bereits in der laufenden Champions League Saison im benachbarten Wembley-Stadium; ab der kommenden Spielzeit finden dann alle Heimmatches von Tottenham im 90.000 Zuschauer fassenden Fußballtempel in London statt. Nichtsdestotrotz ist es für jede Mannschaft nochmal etwas zusätzlich Besonderes, im zweitgrößten Fußballstadion Europas (hinter dem Camp Nou) um einen nationalen Titel zu spielen. Diese Chance bietet sich sowohl im Finale des EFL Cups als auch im Halbfinale bzw. Endspiel des FA Cups.

Ein Verein, der diesem Ziel vor zwei Wochen ein gutes Stück nähergekommen ist, ist Manchester United. Die Truppe des portugiesischen Star-Coach Jose Mourinho gewann das Hinspiel in der Vorschlussrunde nämlich vor heimischer Kulisse gegen Hull City mit 2:0 und hat demnach allerbeste Aussichten, ins Finale einzuziehen. Noch haben die Außenseiter aus Kingston-upon-Hull aber 90 Minuten Zeit, um den Rückstand wettzumachen und doch noch für eine Sensation zu sorgen. Wirklich realistisch erscheint dieses Unterfangen aber nicht unbedingt, denn neben der Qualitätsvorteile spricht auch die zuletzt gezeigte Form für die „Red Devils“. Dementsprechend veranschlagen die Buchmacher höchste Wettquoten auf einen ManUtd-Erfolg von maximal 1.60, die einer Siegwahrscheinlichkeit von 63% entsprechen. Der Anstoß im KC Stadium erfolgt am Donnerstagabend um 20:45 Uhr. Die Wettbasis wünscht traditionell ein glückliches Händchen bei ihren Wetten!
 

Stürmt Benfica ins Ligapokal-Finale gegen Lieblingsgegner Moreirense?
Moreirense vs. Benfica Lissabon 26.01.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Hull – Statistik & aktuelle Form

Hull Logo

Einen Schockmoment hatten Spieler, Fans und Verantwortliche von Hull City am vergangenen Wochenende zu verdauen. Im Premier League Auswärtsspiel beim FC Chelsea stieß Hull-Profi Ryan Mason derart unglücklich mit Gary Cahill zusammen, dass der ehemalige englische Nationalspieler, der im Sommer aus Tottenham in den Nordwesten Englands wechselte, am Boden liegen blieb und nach acht Minuten Behandlung, mit einer Trage ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dort wurde ein Schädelbruch diagnostiziert und Mason sofort notoperiert. Mittlerweile befindet sich der Mittelfeldspieler in einem stabilen Zustand und auf dem Wege der Besserung. Die erwartungsgemäße 0:2-Niederlage beim Spitzenreiter geriet damit gänzlich in den Hintergrund, wobei sich die „Tigers“ über weite Strecken teuer verkauften, quasi erst mit dem Pausenpfiff das 0:1 kassierten und in der Schlussphase den Treffer zum Endstand hinnehmen mussten. Die insgesamt ordentliche Leistung bestätigte den kleinen Aufwärtstrend, den Hull nach dem Trainerwechsel von Mike Phelan zum Portugiesen Marco Silva eingeläutet hat. Unter Leitung des ehemaligen Meistertrainers vom FC Porto und Olympiakos Piräus gab es in vier Pflichtspielen immerhin zwei Siege (Bournemouth, Swansea) sowie die beiden „eingeplanten“ Niederlagen in der Liga gegen Chelsea und im EFL Cup Halbfinalhinspiel bei Manchester United.

Im Klassement liegt der Aufsteiger trotzdem auf dem vorletzten Platz, zwei Zähler hinter dem rettenden Ufer, und muss logischerweise um den Klassenerhalt bangen. Der Abstiegskampf in der höchsten englischen Klasse genießt in den Plänen des Trainerstabs höchste Priorität und dennoch bietet der EFL Cup eine willkommene Möglichkeit, Selbstvertrauen zu tanken und eventuell zum zweiten Mal in der eigenen Vereinshistorie nach 2013/2014 (FA Cup) den Sprung in ein nationales Pokalfinale zu schaffen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein hoher Sieg am Donnerstagabend gegen die „Red Devils“, die – wie schon angesprochen – das Hinspiel im Old Trafford mit 2:0 gewinnen konnten. Die Tigers brauchen demnach ebenfalls mindestens einen 2:0-Erfolg. Erzielen die Gäste aus Manchester ein Auswärtstor, wären schon vier Tore notwendig, um den Überraschungscoup aus Sicht der Orange-Schwarzen zu schaffen. Ein wenig Hoffnung macht da vielleicht noch die Heimbilanz der Tigers. Im heimischen KC Stadium konnte Hull zwölf der 16 Punkte in dieser Saison einfahren. Ein Erfolg mit zwei Toren Unterschied gelang dem Team, das 2008 erstmals in die Premier League aufstieg, lediglich vor knapp zwei Wochen beim 3:1 gegen Bournemouth. Ein solches Ergebnis würde am Donnerstagabend nicht zum Finaleinzug reichen. Gegen die Top-Teams der Liga gab es zuhause nichts zu holen. Niederlagen gegen Arsenal (1:4), ManUtd (0:1), Manchester City (0:3) oder Chelsea (0:2) bestätigen dies. Zusammengefasst gibt es demzufolge kaum Argumente, die für einen höheren Sieg Hull City’s sprechen. Ein ordentliches Ergebnis wäre dennoch gleichbedeutend mit einem kleinen Achtungserfolg und dem besagten Anstieg des Selbstvertrauen im Hinblick auf die kommenden Aufgaben in der Liga, die ganz klar Vorrang haben. Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen werden Alex Bruce, Moses Odubajo, Brian Lenihan, Ryan Mason, Markus Henriksen, Will Keane und Greg Luer. Ahmed Elmohamady sowie Dieumerci Mbokani weilen mit ihren Nationalmannschaften beim Afrika Cup. Sein Debüt hingegen könnte Lazar Markovic feiern, der kürzlich aus Liverpool ausgeliehen wurde.

Voraussichtliche Aufstellung von Hull (ohne Gewähr):
Jakupovic – Robertson, Maguire, Dawson, Davies, Elabdelloui – Huddlestone, Meyler – Clucas, Hernandez (Niasse), Evandro (Markovic) – Trainer: Marco Silva

Letzte Spiele von Hull:
22.01.2017 – Chelsea vs. Hull 2:0 (Premier League)
14.01.2017 – Hull vs. Bournemouth 3:1 (Premier League)
10.01.2017 – Manchester United vs. Hull 2:0 (League Cup)
07.01.2017 – Hull vs. Swansea City 2:0 (FA Cup)
02.01.2017 – West Bromwich Albion vs. Hull 3:1 (Premier League)

 

Kann Real Sociedad mit einem Sieg im Camp Nou überraschen?
Barcelona vs. Real Sociedad 26.01.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Manchester United – Statistik & aktuelle Form

Manchester United Logo

In den letzten Wochen untermauerte Manchester United mit wettbewerbsübergreifend neun Siegen in Serie, welch Potential in ihnen steckt. Alleine in der Premier League durften sich die Red Devils über sechs Dreier hintereinander freuen und somit auch tabellarisch einen Sprung nach vorne machen. Kleinere Rückschläge gab es für ManUtd dann an den vergangenen beiden Wochenenden zu verkraften, denn sowohl im Hass-Duell zuhause gegen den FC Liverpool als auch am Samstag im Auswärtsspiel bei Stoke City musste sich das Team von Coach Jose Mourinho jeweils mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Deshalb hängt der ehemalige englische Titelträger weiter auf dem sechsten Platz fest, hat allerdings „nur“ noch sechs Zähler Rückstand auf den Zweitplatzierten. Die Stimmung beim – historisch gesehen – erfolgreicheren der beiden Klubs aus Manchester ist demzufolge längst nicht mehr so negativ beeinträchtigt wie noch vor zwei Monaten, als Zlatan Ibrahimovic, Paul Pogba und Co. quasi Woche für Woche auf ganzer Linie enttäuschten und den eigenen Erwartungen nicht gerecht werden konnten. Einen großen Schritt in Richtung erfolgreiche Saison will United am Donnerstagabend im KC Stadium in Kingston upon Hull machen. Nach dem 2:0 im Hinspiel vor zwei Wochen hat der Favorit eine vielversprechende Ausgangsposition, die einen Finaleinzug im EFL Cup sehr wahrscheinlich macht.

Aufgrund der Tatsache, dass Manchester United einen tiefen Kader hat und am Wochenende bereits wieder im FA Cup ran muss, gehen wir davon aus, dass Jose Mourinho dem ein oder anderen Vielspieler eine Pause gönnen wird. Selbst eine verbesserte B-Elf sollte in der Lage sein, auswärts beim Tabellenvorletzten der Premier League einen 2:0-Vorsprung zu verteidigen. Erzielen die Red Devils sogar ein eigenes Tor, bräuchte Hull vier eigene Treffer, um überhaupt noch vom Finale im Wembley Stadium träumen zu dürfen. Da die Auftritte bei den angesprochenen Remis in Stoke und zuhause gegen Liverpool trotz der liegengelassenen Punkte absolut in Ordnung waren, empfinden wir es als keineswegs unrealistisch, dass der aktuelle Rangsechste der höchsten englischen Spielklasse auch das Rückspiel gegen den unterlegenen Kontrahenten für sich entscheiden wird. Ob Wetten darauf angesichts der doch recht niedrigen Wettquoten Value beinhalten, muss jeder subjektiv für sich selbst entscheiden, da United bekanntlich nicht zwingend gewinnen muss und es deshalb eventuell ruhiger angehen lassen wird. Ähnlich wie im Hinspiel könnte Zlatan Ibrahimovic in der Startaufstellung fehlen. Wahrscheinlicher erscheint eine Variante mit den beiden Engländern Wayne Rooney und Marcus Rashford. Jesse Lingard und Marouane Fellaini, Torschütze aus dem Hinspiel, sind ebenfalls Optionen für die erste Elf, die Jose Mourinho voraussichtlich gegenüber den letzten Ligaspielen durchrotieren wird. Verletzungsbedingt hat der Portugiese momentan überhaupt keine Probleme zu vermelden. Lediglich Eric Bailly weilt mit der ivorischen Nationalmannschaft noch beim Afrika Cup, wird nach dem Ausscheiden in der Vorrunde aber in den nächsten Tagen zurück in Manchester erwartet.

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester United (ohne Gewähr):
De Gea – Darmian, Jones, Rojo, Valencia – Fellaini (Carrick), Herrera – Lingard (Mkhitaryan), Pogba (Mata), Rashford – Ibrahimovic (Rooney) – Trainer: Mourinho

Letzte Spiele von Manchester United:
21.01.2017 – Stoke vs. Manchester United 1:1 (Premier League)
15.01.2017 – Manchester United vs. Liverpool 1:1 (Premier League)
10.01.2017 – Manchester United vs. Hull 2:0 (League Cup)
07.01.2017 – Manchester United vs. Reading 4:0 (FA Cup)
02.01.2017 – West Ham vs. Manchester United 0:2 (Premier League)

 

80€ einzahlen & 40€ als Bonus kassieren
50% Bonus bis 40€ bei 10bet

 

Hull vs. Manchester United Direkter Vergleich

Insgesamt gab es bislang elf Aufeinandertreffen zwischen Hull City und Manchester United. Der direkte Vergleich spricht dabei eine ganz klare Sprache zugunsten der Red Devils. Zehn dieser elf Begegnungen konnte ManUtd nämlich für sich entscheiden. Nur die Partie am 38.Spieltag der Saison 2014/2015, als es für beide Mannschaften um nichts mehr ging (ManUtd war bereits sicher Vierter; Hull schon abgestiegen), endete mit einem torlosen Unentschieden. Einen Sieg konnten die Tigers in drei verschiedenen Wettbewerben (Premier League, FA Cup, League Cup) noch nie bejubeln. In der laufenden Saison stehen sich die Teams zum dritten Mal gegenüber. In der Liga gab es im KC Stadium einen knappen 1:0-Erfolg Manchester’s durch ein Tor in der Schlussminute von Marcus Rashford. Das Halbfinalhinspiel im EFL Cup vor zwei Wochen war eine deutliche Angelegenheit für die Mourinho-Elf, die dank Treffern von Mata und Fellaini 2:0 gewann und sich damit die gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Donnerstagabend sicherte.

Hull – Manchester United Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Hull vs. Manchester United

Eine bessere Ausgangsposition könnte Manchester United vor dem anstehenden Rückspiel im Halbfinale des englischen Ligapokals, EFL Cup, kaum haben. Das Hinspiel vor zwei Wochen gewann United vor heimischer Kulisse im Old Trafford souverän mit 2:0 und dürfte sich am Donnertag in Kingston upon Hull sogar eine knappe Niederlage erlauben, um ins Finale in Wembley einzuziehen. Selbst nach einer solchen Pleite sieht es aktuell aber nicht aus, denn die Mannschaft von Jose Mourinho ist seit mittlerweile über zwei Monaten und wettbewerbsübergreifend 17 Partien ungeschlagen. Zuletzt verließ ManUtd am 03.November (Europa League gegen Fenerbahce) den Platz als Verlierer.

 

Key-Facts – Hull vs. Manchester United

  • Hull City konnte noch nie gegen ManUtd gewinnen (elf Spiele – zehn Siege ManUtd, ein Remis)
  • Die Mourinho-Elf ist seit über zwei Monate und wettbewerbsübergreifend 17 Partien ungeschlagen
  • Hull holte in der Liga immerhin zwölf von 16 Punkten zuhause; verlor aber gegen alle Top-Teams, meist ohne eigenes Tor

 

Zwar sind die Tigers, die in der Premier League als derzeitiger Tabellenvorletzter um den Klassenerhalt bangen müssen, zuhause im KC Stadium stärker einzuschätzen als in der Fremde, dennoch verloren sie in der laufenden Liga-Saison alle Matches gegen die Top-Teams. Meist konnte Hull dabei nicht mal ein eigenes Tor erzielen. Überhaupt wartet Hull in elf Anläufen noch auf den ersten Erfolg gegen Manchester United. Demzufolge sehen wir wirklich kein Szenario, das dazu führt, dass die Red Devils hier doch noch im Halbfinale scheitern. Die Frage wird nur sein, ob United auch im Rückspiel auf Sieg spielt oder die Sache ruhiger angehen lassen wird. Dementsprechend bieten sich vor allem Livewetten bei dieser Begegnung an. Angesichts der Form der letzten Wochen und der Motivation, die Ungeschlagen-Serie fortzusetzen, können wir uns gut vorstellen, dass ManUtd die Partie am Donnerstagabend für sich entscheidet. Die Wettquoten dafür sind jedoch in unseren Augen zu niedrig, sodass sich alternative Wetten auf Marcus Rashford als Torschützen oder aber ein Under 2.5 ebenfalls anbieten.
 

Erste Wette gewinnen oder Gratiswette bis zu 100€ erhalten
Bwin 100 Euro Jokerwette für Neukunden!

 

Beste Wettquoten für Hull vs. Manchester United 26.01.2017

Sieg Hull: 7.50 @Unibet
Unentschieden: 4.80 @Bet3000
Sieg Manchester United: 1.60 @Interwetten

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Hull / Unentschieden / Sieg Manchester United:

14%
X: 23%
2: 63%

 

 

CONTENT :

Cup Spiele vom 24.01. - 26.01.2017 (Auswahl)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup Cup
24.01./16:30 tr Galatasaray - 24 Erzincanspor 6:2 Türkiye Kupasi
24.01./20:45 it Neapel - Fiorentina 1:0 Coppa Italia
24.01./21:00 fr Bordeaux - PSG 1:4 Coupe de la Ligue
25.01./20:45 it Juventus - AC Milan 2:1 Coppa Italia
25.01./21:00 england Liverpool - Southampton 0:1 EFL Cup
25.01./21:00 fr Monaco - Nancy 1:0 Coupe de la Ligue
25.01./21:15 es Celta Vigo - Real Madrid 2:2 Copa del Rey
26.01./14:00 tr Trabzonspor - Konyaspor 1:0 Türkiye Kupasi
26.01./20:45 nl Vitesse Arnheim - Feyenoord Rotterdam 2:0 KNVB Beker
26.01./20:45 england Hull - Manchester United 2:1 EFL Cup
26.01./21:15 es Barcelona - Real Sociedad 5:2 Copa del Rey
26.01./21:45 pt Moreirense - Benfica Lissabon 3:1 Ligapokal Portugal