Enthält kommerzielle Inhalte

Glasgow Rangers vs. Shkupi, 12.07.2018 – Europa League Qualifikation

Gerrard möchte wieder goldene Zeiten bei den Rangers starten!

Glasgow Rangers vs. Shkupi Macedonia, The Former Yugoslav Republic of 12.07.2018, 20:45 Uhr – Europa League Qualifikation (Endergebnis 2:0)

Die ganze Welt blickt in diesen Tagen nach Russland – die Fußball-Weltmeisterschaft biegt auf die Zielgerade ein. Abseits der Superstars rund um Antoine Griezmann, Paul Pogba oder Harry Kane hat die Saison 2018/19 auf Klub-Ebene bereits begonnen. Die nationalen Meisterschaften ruhen zwar noch, allerdings stehen bereits Qualifikationsspiele für die UEFA Champions sowie die UEFA Europa League auf dem Programm. Neben unzähligen No-Name-Teams (oder gar Exoten) sind auch schon einige namhaftere Mannschaften vertreten, die mitten in der Vorbereitung bereits unter Ergebnisdruck stehen. Eine dieser Mannschaften ist der schottische Traditionsklub Glasgow Rangers, die in der Europa League Qualifikation gegen den KF Shkupi antreten.

Ein absolut ungleiches Duell, das nicht umsonst als Duell zwischen David und Goliath bezeichnet werden kann. Die Wettquoten sind auch dementsprechend niedrig und alles andere als ein klarer Erfolg der Hausherren wäre eine Überraschung. Für die Gäste aus Mazedonien ist das Spiel im IBROX Stadium wohl das größte Spiel in der Vereinsgeschichte. Zu verlieren hat KF Shkupi in diesem Spiel nichts. Das Rückspiel wird dann bereits am Dienstag in Mazedonien über die Bühne gehen. Spielbeginn für das Hinspiel am Donnerstag ist um 20:45 Uhr.

Glasgow Rangers vs. Shkupi Macedonia, The Former Yugoslav Republic of Direkter Vergleich

Wenig überraschend gab es bisher keine Berührungspunkte zwischen diesen beiden Mannschaften. Der schottische Traditionsverein Glasgow Rangers und der mazedonische No-Name Klub Shkupi werden sich am Donnerstagabend erstmals gegenüberstehen. Für beide Mannschaften ist es sogar das erste Duell mit einer Mannschaft aus dem Land des jeweiligen Gegners.

 

Glasgow Rangers – Statistik & aktuelle Form

Glasgow Rangers Logo

In der schottischen Liga gibt es schon seit Jahrzehnten eine Mehrklassen-Gesellschaft. Keine Mannschaft konnte auch nur annähernd die Qualität der beiden Spitzenvereine aus Glasgow nachhaltig erreichen. Nachdem dann die Glasgow Rangers nach der Saison 2011/12 aufgrund von finanziellen Problemen gar ins schottische Niemandsland versetzt wurden, wurde aus einem teilweise spannenden Zweikampf in Schottland komplette Einöde. Die Glasgow Rangers konnten sich immerhin konsolidieren und spielen seit der Saison 2016/17 wieder im schottischen Fußball-Oberhaus. Mittlerweile sind schon wieder zwei Jahre vergangen, doch an das Niveau des verhassten Stadtrivalen ist die Mannschaft bisher nicht herangekommen.

Im vergangenen Sommer gab es nach dem dritten Platz als Aufsteiger die mit Spannung erwartete Rückkehr nach Europa. Auch damals mussten die Rangers schon früh antreten und bestritten gar am 29. Juni das erste Pflichspiel. Die Rückkehr nach Europa wurde dann zu einer großen Blamage als es gegen den luxemburgischen Vertreter Niederkorn das Aus gab. Die Rangers sind also gewarnt, die vermeintlich kleinen Teams auf die leichte Schulter zu nehmen.

„Es fühlt sich gut an hier zu sein. Ich bin aufgeregt nun ein Teil dieses Vereins, mit dieser langen Geschichte zu sein. Ich kann es nicht erwarten endlich zu spielen.“

Umar Sadiq

In dieser Saison soll die Lücke zu Celtic Glasgow auch endlich geschlossen beziehungsweise deutlich verkleinert werden. Diese Aufgabe soll kein Geringerer als Steven Gerrard erfüllen. Die Liverpool-Legende ist seit dieser Saison Cheftrainer in Schottland. Seine erste Station als Profi-Trainer (zuvor war er Jugendtrainer bei Liverpool) wird mit großer Spannung erwartet. Die guten Beziehungen zu seinem Herzensklub sorgten bereits dafür, dass Jon Flanagan (fix) und Ovie Ejaria (Leihe) von den Reds zu den Rangers übersiedelt sind. Mit Scott Arfield (FC Burnley), Connor Goldson (Brighton & Hove Albion) oder Umar Sadiq (AS Rom) wurden drei weitere hochkarätige Spieler für die schottische Premiership verpflichtet. Eine Fußball-Legende als Trainer zu haben, ist definitiv ein gutes Argument um junge, talentierte und hungrige Spieler an Land zu ziehen. Der Nigerianer Umar Sadiq bestätigte dies bei seinem ersten Interview, dass man gar nicht nein sagen kann, wenn ein Steven Gerrard anruft. Mit der jüngsten Verpflichtung von Sadiq soll die Shopping-Tour aber noch nicht zu Ende sein. Gerrard hat weitere finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt bekommen. Klar ist dahingehend jedoch auch, dass der Erfolg auch dementsprechend sein muss. Gerade international gilt es eine neuerliche Blamage zu vermeiden. Bereits im Hinspiel will Gerrard bei seinem Debüt als Profi-Trainer alles klar machen. Allerdings hat die Heimstärke der Rangers in den letzten Jahren gelitten – im Vorjahr gab es in der regulären Saison nur acht Heimsiege, bei sieben Heimniederlagen!

Voraussichtliche Aufstellung von Glasgow Rangers:
McGregor – Wallace, Bruno Alves, Goldson, Flanagan – Ejaria, Dorrans – Arfield, Rossiter, Candeias – Morelos

Letzte Spiele von Glasgow Rangers:
06.07.2018 – Glasgow Rangers vs. FC Bury 6:0 (Vereins-Freundschaftsspiele)
13.05.2018 – Hibernian FC vs. Glasgow Rangers 5:5 (Premiership)
08.05.2018 – FC Aberdeen vs. Glasgow Rangers 1:1 (Premiership)
05.05.2018 – Glasgow Rangers vs. FC Kilmarnock 1:0 (Premiership)
29.04.2018 – Celtic Glasgow vs. Glasgow Rangers 5:0 (Premiership)

 

 

Macedonia, The Former Yugoslav Republic of Shkupi – Statistik & aktuelle Form

Die mazedonische Liga ist hierzulande wohl kaum einem Fußballfan ein Begriff. Bereits bei der Frage nach dem aktuellen Meister würden viele Fußball-Fans passen müssen. Die Teams dahinter sind dementsprechend noch viel unbekannter. Der Gegner der Glasgow Rangers, KF Shkupi, beendete die Saison 2017/18 in der heimischen Prva makedonska fudbalska Liga auf dem vierten Tabellenplatz. In der Zehner-Liga konnten in 36 Ligaspielen 51 Zähler gesammelt werden. Damit wurde nur knapp die Vize-Meisterschaft verpasst, denn der Tabellenzweite Vardar Skopje hatte nur fünf Zähler mehr auf der Habenseite. Der Rückstand auf Meister Shkendija ist dafür riesengroß und beträgt nicht weniger als 40 Zähler! Mit dem vierten Tabellenplatz konnte sich Shkupi erstmals für die UEFA Europa League qualifizieren.

Der KF Shkupi ist in dieser Form ein noch sehr junger Verein und wurde erst im Jahr 2012 nach einem Zusammenschluss des FC Albarsa und des FK Sloga Juogmagnat Skopje gegründet. Seit 2015 ist die Mannschaft im mazedonischen Fußball-Oberhaus vertreten und konnte in den ersten drei Jahren die Ränge Vier – Acht – Vier erreichen.

Bekannte Spieler im Kader sind keineswegs zu finden. Im 19-Mann Aufgebot befinden sich insgesamt sieben Legionäre. Die beiden einzigen Nationalspieler sind Basilio Ndong und Mariano Ondo (beides 19-jährige Teeanager, die ein paar Spiele für Äquatorial-Guinea bestritten haben). Rron Broja stand schon im Aufgebot der kosovarischen Nationalmannschaft, kam allerdings noch nicht zum Einsatz.

Die mazedonische Liga ruht aktuell ebenfalls noch und auch für den Underdog wird das Aufeinandertreffen mit den Glasgow Rangers das erste Pflichtspiel seit mehreren Wochen. Die Saison abgeschlossen wurde am 20. Mai mit einem 4:1 Erfolg gegen Vardar Skopje. Dementsprechend sind beide Teams mitten in der Vorbereitung.

Voraussichtliche Aufstellung von Shkupi:
Aleksovski – Bilali, Tipuric, Krivanjeva, Ndong – Muarem, Broja, Vujcic, Adem, Shabani – Stojkoski

Letzte Spiele von Shkupi:
20.05.2018 – Shkupi vs. Vardar Skopje 4:1 (1. Liga)
16.05.2018 – Pelister Bitola vs. Shkupi 0:2 (1. Liga)
13.05.2018 – Shkupi vs. Renova Dzepciste 3:0 (1. Liga)
09.05.2018 – Shkupi vs. Pelister Bitola 5:2 (1. Liga)
06.05.2018 – Skopje vs. Shkupi 1:1 (1. Liga)

Statistik Highlights Glasgow Rangers vs. Shkupi Macedonia, The Former Yugoslav Republic of

Prognose & Wettbasis-Trend Glasgow Rangers vs. Shkupi Macedonia, The Former Yugoslav Republic of

David gegen Goliath! Doch was hat dies zu bedeuten? Die Glasgow Rangers können ein Lied davon singen, dass eine klare Favoritenrolle nicht unbedingt einen Sieg zur Folge hat. Nach der Blamage gegen den luxemburgischen Vertreter aus dem Vorjahr, gilt es ein Deja-Vu zu verhindern. Die Ausgangssituation ist jedoch eindeutig und für den Heimsieg von den Glasgow Rangers gegen Shkupi sind Wetten mit unannehmbaren Quoten von 1,07 im Angebot! Sollte die Heimschwäche aus dem Vorjahr weiterhin Bestand haben, werden bei William-Hill für die Doppelchance X2 Wettquoten von 8,00 angeboten!

 

Key-Facts – Glasgow Rangers vs. Shkupi 12.07.2018

  • Trainer-Debüt für Steven Gerrard auf der Bank der Rangers!
  • Beide Teams treffen erstmals auf eine Mannschaft aus dem Land des jeweiligen Gegners!
  • Europa League Debüt für den KF Shkupi – der Verein in dieser Form wurde erst 2012 gegründet!

 

Auf Seiten der Schotten ist es das Trainer-Debüt von Steven Gerrard, für die Mazedonier ist es gar das Debüt auf internationaler Bühne. Chancengleichheit herrscht bei beiden Teams, da sie sich noch in der Findungsphase befinden. Allerdings ist der Umbruch bei den Glasgow Rangers sicherlich deutlich größer als bei den Gästen aus Mazedonien. Trotzdem muss ein klarer Sieg von den Glasgow Rangers gegen Shkupi erwartet werden – die Wettquoten für einen klaren Erfolg (mit drei Toren Differenz) liegen bei Betway bei einer 1,70!

 

Beste Wettquoten * für Glasgow Rangers vs. Shkupi Macedonia, The Former Yugoslav Republic of 12.07.2018

Sieg Glasgow Rangers: 1.07 @Tipico
Unentschieden: 11.00 @Betway
Macedonia, The Former Yugoslav Republic of Sieg Shkupi: 29.00 @Betvictor

(Wettquoten vom 11.07.2018, 12:47 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Glasgow Rangers / Unentschieden / Sieg Shkupi:

1: 94%
X: 5%
2: 1%

Zur Tipico Website