FC Kopenhagen vs. Atletico Madrid, 15.02.2018 – Europa League

Probleme für Atletico in Dänemark?

/
Gameiro (Atletico Madrid)
Gameiro (Atletico Madrid) © GEPA pic

Denmark FC Kopenhagen vs. Atletico Madrid Spain 15.02.2018, 21:05 Uhr – Europa League (Endergebnis 1:4)

Die KO-Phase in der UEFA Europa League begann bereits am frühen Dienstagabend mit dem Duell zwischen Roter Stern Belgrad und ZSKA Moskau. In Serbien gab es jedoch keine Tore. Die restlichen 15 Partien werden wie gewohnt am Donnerstag über die Bühne gehen. In der KO-Phase der Europa League tummeln sich einige große Namen. Doch nur eine Mannschaft konnte bisher diesen Wettbewerb bereits gewinnen. Dies trifft auf den spanischen Topklub Atletico Madrid zu. In der Runde der letzten 32 wird Atletico Madrid vom dänischen Meister FC Kopenhagen gefordert!

Im Grunde genommen kann dieses KO-Duell durchaus als ein Aufeinandertreffen zwischen David und Goliath bezeichnet werden. Der Qualitätsunterschied ist nicht von der Hand zu weisen. Trotzdem rechnen sich die Dänen, mit Ex-Köln Trainer Stale Solbakken, durchaus eine Mini-Chance auf die Sensation aus. Während es für die Dänen das Spiel des Jahres ist, wird Atletico-Trainer Diego Simeone die Europa League sicherlich ausnutzen, um Akteuren aus der zweiten Reihe Einsatzminuten zu gewähren. Jeder Laufweg wird wohl nicht bis ins Detail passen. Spielbeginn im Hinspiel im Telia Parken ist um 21:05 Uhr, Schiedsrichter der Partie ist der Weißrusse Aleksei Kublakov.
 

 

Denmark FC Kopenhagen – Statistik & aktuelle Form

FC Kopenhagen Logo

Der dänische Meister startete in der Champions League Qualifikation und musste sich nach zwei gewonnenen KO-Duellen in der letzten Runde überraschend Qarabag Agdam aufgrund der Auswärtstorregel geschlagen geben. Die Dänen konnten in der Qualifikation für die Königsklasse kein Heimspiel ohne Gegentor bestreiten. Weitaus besser lief es dann in der Gruppenphase der Europa League. Dabei musste der schwedische Torhüter Robin Olsen in keiner der drei Heimpartien einen Gegentreffer einstecken. Im letzten Gruppenspiel konnte Sheriff Tiraspol mit 2:0 bezwungen werden. Dank des gewonnenen direkten Vergleichs (0:0 in der Fremde) konnten sich die Dänen hauchdünn durchsetzen und als Tabellenzweiter hinter Lokomotiv Moskau das Weiterkommen fixieren. Kopenhagen steht damit zum vierten Mal in der KO-Phase der UEFA Europa League, konnte jedoch nur ein einziges Mal die Runde der letzten 16 erreichen. In der vergangenen Saison konnte das Sechzehntelfinale gegen den bulgarischen Vertreter Rasgrad Ludogorets gewonnen werden.

Für das Heimspiel gegen die Spanier wird Stale Solbakken auf den 29-jährigen Griechen Zeca verzichten müssen. Der zentrale Mittelfeldspieler im 4-4-2 System wird aufgrund einer Gelbsperre nicht zum Einsatz kommen. Zeca ist der einzige nennenswerte Ausfall, den Solbakken zu beklagen hat. Im Gegensatz zum Herbst haben die Dänen mit dem Neuzugang aus Mainz, Viktor Fischer, und Youngster Robert Skov zwei neue Akteue für die Europa League nominiert. Kasper Kusk und der Österreicher Martin Pusic stehen dafür nicht mehr im Aufgebot.

Kopenhagen hat 2018 erst zwei Pflichtspiele bestritten. Nachdem das erste Spiel im Pokal gegen Bröndby mit 0:1 verloren ging, gab es am vergangenen Wochenende den ersten Pflichtspielsieg. Beim 5:1 gegen Tabellenschlusslicht Randers konnte sich der Meister warm schießen. Viktor Fischer (ein Tor, eine Vorlage) und der zypriotische Toptorschütze Pieros Sotiriou (zwei Tore, eine Vorlage) waren die überragenden Akteure auf dem Platz. Trotzdem kann der FC Kopenhagen mit dieser Saison nicht zufrieden sein. Der Rückstand auf Tabellenführer FC Midtjylland beträgt schon 18 (!) Punkte. Die erfolgreiche Titelverteidigung ist kein Thema bei der Hauptstadt-Elf.

Beste Torschützen in der Liga:
10 Tore – Pieros Sotiriou
7 Tore – Benjamin Verbic
7 Tore – Andrija Pavlovic

Voraussichtliche Aufstellung von FC Kopenhagen:
Olsen – Bengtsson, Boilesen, Lüftner, Ankersen – Fischer, Kvist, Matic, Skov – Sotiriou, Pavlovic

Letzte Spiele von FC Kopenhagen:
10.02.2018 – FC Kopenhagen vs. Randers 5:1 (Superliga)
04.02.2018 – FC Kopenhagen vs. Bröndby 0:1 (Pokal)
30.01.2018 – Schachtjor Donezk vs. FC Kopenhagen 1:2 (Freundschaftsspiel)
25.01.2018 – FC Kopenhagen vs. Guangzhou Evergrande 0:0 (Freundschaftsspiel)
22.01.2018 – Zenit Sankt Petersburg vs. FC Kopenhagen 5:0 (Freundschaftsspiel)

 

Lyon träumt vom „Finale Dahoam“ in der Europa League!
Lyon vs. Villarreal, 15.02.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Atletico Madrid – Statistik & aktuelle Form

Atletico Madrid Logo

Die Rojiblancos von Diego Simeone waren in den letzten Jahren in der UEFA Champions League ein Stammgast im Halbfinale. Vier Mal in Serie konnte mindestens die Vorschlussrunde erreicht werden, zwei Mal musste sich Atletico Madrid dem Stadtrivalen im Endspiel geschlagen geben. In dieser Saison gab es für die Spanier bereits in der Gruppenphase hinter der Roma und Chelsea London das Aus. Das Ausscheiden in der Königsklasse war eine herbe Enttäuschung – und als eine Enttäuschung kann in gewisser Weise die gesamte Saison angesehen werden. Dies ist nicht unbedingt auf die Ergebnisse bezogen, sondern vielmehr auf die spielerischen Leistungen. Simeone ist schon seit Jahren dafür bekannt, dass seine Mannschaft defensiv nichts zulässt. Auch in dieser Spielzeit steht die Defensive bombensicher. Torhüter Jan Oblak musste in der LaLiga in 23 Spielen nur neun Gegentreffer hinnehmen. Allerdings wächst der Unmut bei den Fans, denn das Spiel nach vorne ist stark verbesserungswürdig. Die Rojiblancos sind nicht mehr der krasse Underdog, der verwalten kann, sondern mit Spielern wie Antoine Griezmann, Diego Costa, Saul Niguez oder Koke wird ebenso spielerische Klasse erwartet. Das Konzept von Simeone ist zwar durchaus erfolgreich, allerdings nicht ansehnlich. Mit 52 Punkten haben die Rojiblancos eine sehr zufriedenstellende Punkteausbeute, der Rückstand von sieben Zählern auf den FC Barcelona ist aber wahrscheinlich nicht mehr aufzuholen.

Die letzten drei Ligaspiele konnte Atletico Madrid allesamt gewinnen und musste dabei keinen Gegentreffer hinnehmen. Spielerisch war vor allem der 1:0-Auswärtssieg am letzten Wochenende bei Malaga eine herbe Enttäuschung. Nach dem Führungstor in der zweiten Spielminute war Atletico Madrid im Offensivspiel nicht mehr existent. 89 Minuten lang wurde die knappe Führung verwaltet.

Zwar musste Atletico Madrid die einzige Liganiederlage in dieser Saison auf fremdem Platz hinnehmen, doch die Auswärtsbilanz kann sich mit acht Siegen, drei Remis und der Pleite gegen Espanyol durchaus sehen lassen. International blieben die Rojiblancos in der Gruppenphase der Königsklasse ohne Niederlage. Alle drei Partien endeten mit einer Punkteteilung. Schlussendlich wurde den Madrilenen die 1:2-Heimniederlage gegen Chelsea London im Kampf um das Champions League Achtelfinale zum Verhängnis. Im Gegensatz zum Herbst wurden Augusto Fernandez und Luciano Vietto aus dem Kader gestrichen, neu dabei sind die beiden Winter-Neuzugänge Diego Costa und Vitolo. In Bestbesetzung wird Atletico aber wohl trotzdem nicht spielen. In der Defensive müssen Diego Godin (Gesichtsverletzung, Zahnverlust) und Stefan Savic (Oberschenkelverletzung) passen, ansonsten steht der komplette Kader zur Verfügung.

Beste Torschützen in der Liga:
8 Tore – Antoine Griezmann
6 Tore – Angel Correa
4 Tore – Kevin Gameiro

Voraussichtliche Aufstellung von Atletico Madrid:
Moya – Luis Filipe, Gimenez, Hernandez, Juanfran – Gaitan, Thomas, Gabi, Vitolo – Fernando Torres, Gameiro

Letzte Spiele von Atletico Madrid:
10.02.2018 – Malaga vs. Atletico Madrid 0:1 (La Liga)
04.02.2018 – Atletico Madrid vs. Valencia 1:0 (La Liga)
28.01.2018 – Atletico Madrid vs. Las Palmas 3:0 (La Liga)
23.01.2018 – Sevilla vs. Atletico Madrid 3:1 (Pokal)
20.01.2018 – Atletico Madrid vs. Girona 1:1 (La Liga)

 

 

Denmark FC Kopenhagen vs. Atletico Madrid Spain Direkter Vergleich

16 KO-Duelle stehen in der UEFA Europa League auf dem Programm und lediglich zwei dieser 16 Partien gab es bisher bereits zumindest einmal in der Geschichte. Eine dieser beiden Ausnahmen ist dieses Duell zwischen dem dänischen Vertreter FC Kopenhagen und dem spanischen Spitzenklub Atletico Madrid (das zweite Duell ist jenes zwischen Olympique Marseille und Sporting Braga). Das bisher einzige Duell zwischen den beiden Teams ging in der Gruppenphase des UEFA Cups 2007/08 über die Bühne. Damals gab es nur ein einziges Spiel, welches der Favorit aus Spanien dank Toren von Simao und dem nunmehrigen Citizens-Toptorjäger Sergio Agüero mit 2:0 gewinnen konnte. Die Dänen aus Kopenhagen haben noch nie in ihrer Vereinsgeschichte gegen ein spanisches Team gewinnen können (0-4-6 Bilanz).

Denmark FC Kopenhagen – Atletico Madrid Spain Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Denmark FC Kopenhagen vs. Atletico Madrid Spain

Die Dänen konnten in der Gruppenphase in drei Heimspielen immer zu Null spielen und hoffen auch auf eine Partie ohne Gegentor gegen den haushohen Favoriten aus Spanien. Die Iberer haben eine überragende Offensive, doch die Spielweise der Rojiblancos verhindert ein Offensivspektakel. Aufgrund dieser Voraussetzungen sind Wetten auf das Unter 2,5 sicherlich sehr naheliegend. Unibet hat mit einer 1,66 die besten Wettquoten für solche Wetten im Angebot!

 

Key-Facts – FC Kopenhagen vs. Atletico Madrid

  • Kopenhagen hat in der Gruppenphase der Europa League kein Gegentor in den drei Heimspielen erhalten!
  • In der Saison 2007/08 gewann Atletico Madrid mit 2:0 gegen die Dänen!
  • Das letzte Mal, als Atletico Madrid in der Champions League „abstieg“, konnten die Rojiblancos die Europa League gewinnen!

 

Damit bewegen sich die Wettquoten für das Unter 2,5 und für den Auswärtssieg der Spanier auf dem identischen Niveau. Für den Sieg der Simeone-Elf gibt es bei Betsson 1,62er Quoten. Sollte Kopenhagen die Sensation gelingen, lockt mehr als der siebenfache Einsatz bei den aktuellen Wettquoten. In diesem doch ungleichen Duell würden wir uns nicht für den Sieg der Spanier entscheiden, sondern für die Wetten auf das Unter 2,5! Gut möglich, dass die neuformierte Simeone-Elf strauchelt und sich mit einem Remis zufriedengeben muss. Allerdings ist auch ein 1:0 oder 2:0-Sieg für Atletico möglich und dann wären die Unter-Wetten ebenfalls von Erfolg gekrönt. Ein Schützenfest können wir uns nicht vorstellen!
 

Betvictor ändert Neukundenbonus: Jetzt 150€ in Gratiswetten
5 Gratiswetten für Neukunden als Willkommenspaket

 

Beste Wettquoten* für Denmark FC Kopenhagen vs. Atletico Madrid Spain 15.02.2018

Denmark Sieg FC Kopenhagen: 7.15 @Unibet
Unentschieden: 4.00 @Interwetten
Spain Sieg Atletico Madrid: 1.62 @Betsson

(Wettquoten vom 12.02.2018, 18:02 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg FC Kopenhagen / Unentschieden / Sieg Atletico Madrid:

13%
X: 25%
2: 62%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Europa League 1/16 Finale Hinspiele 15.02.2018

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
13.02./18:00 es Roter Stern Belgrad - ZSKA Moskau 0:0 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./17:00 es Astana - Sporting Lissabon 1:3 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./19:00 es Dortmund - Atalanta Bergamo 3:2 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./19:00 es Nizza - Lok Moskau 2:3 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./19:00 es Spartak Moskau - Athletic Bilbao 1:3 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./19:00 es Real Sociedad - RB Salzburg 2:2 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./19:00 es Ludogorez Rasgrad - AC Milan 0:3 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./19:00 es Östersund - Arsenal 0:3 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./19:00 es Marseille - Braga 3:0 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./21:05 es FC Kopenhagen - Atletico Madrid 1:4 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./21:05 es AEK Athen - Dynamo Kiew 1:1 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./21:05 es Celtic Glasgow - Zenit St. Petersburg 1:0 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./21:05 es Neapel - RB Leipzig 1:3 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./21:05 es Lyon - Villarreal 3:1 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./21:05 es Partizan Belgrad - Viktoria Pilsen 1:1 EL 1/16-Finale Hinspiel
15.02./21:05 es Steaua Bukarest - Lazio Rom 1:0 EL 1/16-Finale Hinspiel