England U21 vs. Holland U21, 06.09.2018 – EM Qualifikation

Macht die "Jong Oranje" Gruppe 4 nochmal spannend?

/
England Fans
England Fans © GEPA pictures

England U21 vs. Holland U21 Netherlands 06.09.2018, 20:45 Uhr – EM Qualifikation (Endergebnis 0:0)

Im Schatten der A-Nationalmannschaften bestreiten in diesen Tagen auch die U21-Auswahlteams wichtige Matches im Rahmen der EM-Qualifikation. Die deutsche U21 von Trainer Stefan Kuntz bekommt es beispielsweise am kommenden Dienstag im Top-Spiel der Gruppe 5 mit dem Zweitplatzierten Irland zutun. Bereits am Donnerstagabend kommt es in Gruppe 4 zum tabellarischen Spitzenspiel der beiden mit Abstand renommiertesten Fußball-Nationen in jener Gruppe. Die englische U21 trifft auf die holländische U21.

Aktuell führen die „Young Lions“ das Klassement mit 16 von möglichen 18 Punkten an. Einzig in den Niederlanden ließen die Engländer beim Hinspiel (1:1) zwei Zähler liegen. Auf dem zweiten Rang folgen die Holländer, die immerhin elf Punkte auf dem Konto haben. Somit ist die Ausgangslage vor dem direkten Duell klar: Sollte England gewinnen, ist ihnen der Gruppensieg quasi nicht mehr zu nehmen. Gleichzeitig müsste Holland in den kommenden Spielen sogar um den zweiten Platz, gleichbedeutend mit der Teilnahme an den Playoffs, bangen. Sollte die „Jong Oranje“ jedoch einen Auswärtscoup landen, wäre an den dann verbleibenden drei Spieltagen der Zweikampf um den Spitzenplatz neu entfacht. England U21 geht gegen Holland U21 als Favorit ins Rennen, was die Wettquoten eindrucksvoll belegen. Wer auf einen Sieg von England U21 gegen Holland U21 wetten möchte, erhält dafür Quoten von 1.67 beim Anbieter Betway. Der Anstoß an der Carrow Road, der Heimspielstätte des englischen Zweitligisten Norwich City, erfolgt am 06.09.2018 um 20:45.

England vs. Holland – Beste Quoten * – EM Qualifikation

Sieg England: 1.67 @Betway
Unentschieden: 4.00 @888 Sport
Netherlands Sieg Holland: 5.25 @Betvictor

(Wettquoten vom 05.09.2018, 13:55 Uhr)

Zur Betway Website

England – Statistik & aktuelle Form

England Logo

Dass der Fußball in England derzeit in aller Munde ist, liegt vordergründig natürlich an den stark verbesserten Auftritten der „Three Lions“. Nach einer insgesamt starken Weltmeisterschaft, in der die Engländer viel für ihr eigenes Image taten und bis ins Halbfinale vorstießen, gilt es nun, das Level zu halten und sich nicht auf den Erfolgen auszuruhen. Insbesondere die Nachwuchsarbeit war dafür verantwortlich, dass Spieler wie Dele Alli, Harry Kane, Raheem Sterling und Co. eine derart tolle Entwicklung genommen haben und aktuell in der Nationalmannschaft nicht mehr wegzudenken sind. Die nächste Generation wächst derzeit bereits heran, denn auch die U21-Auswahl der Engländer wusste in den letzten Monaten durchaus zu überzeugen.

Beim Nachwuchsturnier in Toulon, wo traditionell viele spannende Teams vertreten sind, gewannen die Engländer beispielsweise zum dritten Mal in Folge und das obwohl viele namhafte Akteure am Ende einer langen Saison fehlten. Bei der letztjährigen U21-Europameisterschaft schieden die „Young Lions“ im Halbfinale nach Elfmeterschießen gegen Deutschland aus. Um 2019 bei der Endrunde in Italien & San Marino sich nach über 30 Jahren (den letzten EM-Titel in dieser Altersklasse gab es 1984) wieder zum Europameister zu küren, muss zuerst die Qualifikation erfolgreich abgeschlossen werden. Daran gibt es allerdings kaum Zweifel, denn nach sechs von zehn absolvierten Partien führt die Mannschaft von Aidy Boothroyd die Gruppe 4 mit 16 von möglichen 18 Punkten. Fünf Siege stehen einem Unentschieden, im Hinspiel in Holland, gegenüber. [pullquote align=“right“ cite=“Aidy Boothroyd“ link=““ color=““ class=““ size=““]’We know both games will be tough. We played Holland away in our first game last season as well, it was very even and we’re expecting more of the same this time round. It’s a great opportunity to put some more distance between us and them.'[/pullquote]
Mit erst drei Gegentoren verfügt man über die beste Defensive der Qualifikation, was einerseits an den guten Abwehrspielern, aber auch am starken Keeper Angus Gunn liegt. Am Donnerstagabend haben die Engländer die große Chance, den Vorsprung auf die Niederlande auf acht Punkte bei dann noch drei verbleibenden Matches auszubauen. Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg an der Carrow Road in Norwich. Größere Zweifel haben wir im übrigen nicht, denn Coach Boothroyd hat einen Kader beisammen, der qualitativ stärker sein sollte als jener vom direkten Konkurrenten.

Speziell im Mittelfeld kann der Trainer auf geballte Erfahrung in der Premier League oder der Championship bauen. Bestes Beispiel ist Ryan Sessegnon von Fulham, der in seinem Jahrgang zu den interessantesten Spielern der Welt gehört und mit den Londonern im Vorjahr den Aufstiegs ins Oberhaus realisierte. Mit Lewis Cook, Mason Mount, Kieran Dowell oder Tom Davies verfügen die Engländer zudem immer mehr über sogenannte Kreativspieler, die in den Vorjahren, als man altmodisch primär über die Physis kommen wollte, einfach an allen Ecken und Enden fehlten. Auch in der Offensive ist mit Spielerytpen wie Lookman, Calvert-Lewis, Maddison oder Gray mittlerweile Schnelligkeit der Trumpf. Mit diesen Möglichkeiten sollten wir zwischen England U21 und Holland U21 die Quoten auf ein Over 2.5 im Blick behalten, denn selten waren die „Young Lions“ so gut besetzt wie aktuell. Selbst Unterschiedsspieler wie Phil Foden von Manchester City oder Jadon Sancho von Borussia Dortmund haben derzeit keinen Platz im Kader des Spitzenreiters in der Quali-Gruppe 4.

Letzte Spiele von England:
09.06.2018 – Mexiko U21 vs. England U21 1:2 (Turnier von Toulon)
06.06.2018 – Schottland U21 vs. England U21 1:3 (Turnier von Toulon)
01.06.2018 – England U21 vs. Katar U21 4:0 (Turnier von Toulon)
29.05.2018 – Mexiko U21 vs. England U21 0:0 (Turnier von Toulon)
26.05.2018 – England U21 vs. China U21 2:1 (Turnier von Toulon)

 

Bleibt die ÖFB-Elf unter Foda weiterhin ungeschlagen?
Österreich vs. Schweden, 06.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Netherlands Holland – Statistik & aktuelle Form

Holland Logo

Früher galt die holländische Nachwuchsarbeit als Vorbild für alle anderen Nationen. Diese Vorreiter-Funktion hat die „Jong Oranje“ mittlerweile eingebüßt. Dies liegt zum einen sicherlich daran, dass die Vereinsmannschaften auf internationaler Ebene kaum noch erfolgreich sind, zum anderen aber auch daran, dass die A-Nationalmannschaft längst nicht mehr das Standing vergangener Jahre hat. Mit aller Macht versuchen die zahlreichen Nachwuchsakademien in den Niederlanden neue „Arjen Robbens“, „Robin van Persies“ oder „Wesley Sneijders“ zu finden, allerdings gelang dies zuletzt nur unregelmäßig, insbesondere, wenn es darum geht, Spieler zu entwickeln, die in der Offensive den Unterschied machen.

Damit die einzelnen Akteure 2019 bei der U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino wenigstens die Möglichkeiten haben, sich auf großer europäischer Bühne zu präsentieren, muss in den kommenden Wochen und Monaten die Qualifikation erfolgreich beendete werden. Momentan deutet alles darauf hin, dass die Holländer Zweiter in Gruppe 4 werden und deshalb in den Playoffs ran müssen. Um eventuell doch noch einen Angriff auf die Engländer zu starten, ist ein Auswärtssieg auf der Insel unabdingbar. Dieses Unterfangen wird der Europameister von 2006 und 2007 in dieser Alterklasse mit einem neuen Trainer starten, denn seit dem 01.08.2018 ist Erwin van de Looi zuständig. Der 46-Jährige war zuvor bei Willem II unter Vertrag und folgt auf Art Langeler, der zukünftig als Sportdirektor für die Entwicklung der einzelnen Nachwuchsmannschaften verantwortlich sein wird. De Looi, der übrigens auch mal in Deutschland bei den Stuttgarter Kickers aktiv war, kann gegen England auf einen namhaften Kader bauen. Die Abwehr beispielsweise wird angeführt von den beiden Innenverteidigern Jeremiah St. Juste (Feyenoord) und Rick van Drongelen (HSV). Im Mittelfeld ziehen Guus Til (Alkmaar) und Bart Ramselaar (Eindhoven) die Fäden, während vorne Oussami Idrissi (Alkmaar) die interne Torjägerliste mit drei Toren anführt.

Hinter die momentane Verfassung müssen wir ein Fragezeichen setzen, denn zuletzt absolvierte die holländische U21 im Mai ein Freundschaftsspiel gegen Paraguay, das mit 1:1 endete. Überhaupt ist die „Jong Oranje“ eine Wundertüte. Starken Ergebnissen wie dem 1:1 gegen England im Hinspiel oder dem 8:0-Heimsieg gegen Andorra, folgten eine 1:4-Heimniederlage gegen Belgien oder ein fast schon peinlicher 1:0-Auswärtserfolg in Andorra. So gesehen ist es schwer, verlässliche Prognose zwischen England U21 und Holland U21 zu treffen, die passenden Wetten zu finden und entsprechende Wettquoten auszunutzen.

Letzte Spiele von Holland:
29.05.2018 – Paraguay U21 vs. Niederlande U21 1:1 (U21 National Team Friendlies)
27.03.2018 – Andorra U21 vs. Niederlande U21 0:1 (U21 EM Quali)
22.03.2018 – Niederlande U21 vs. Belgien U21 1:4 (U21 National Team Friendlies)
10.11.2017 – Niederlande U21 vs. Andorra U21 8:0 (U21 EM Quali)
10.10.2017 – Ukraine U21 vs. Niederlande U21 1:1 (U21 EM Quali)

England vs. Holland Netherlands Direkter Vergleich

In der Historie blicken wir auf insgesamt neun U21-Begegnungen zwischen England und Holland. Die „Young Lions“ sind in all diesen Vergleich noch ungeschlagen. Vier Matches konnten sie für sich entscheiden, während die übrigen fünf Aufeinandertreffen unentschieden endeten. Da wir aufgrund der wechselnden Teams die ersten acht direkten Duelle getrost vernachlässigen können, richten wir unseren Blick einzig auf das bis dato letzte Spiel, das am 01. September 2017 in Doetinchem, Holland stattfand. England ging durch Dominic Calvert-Lewin in Führung, musste jedoch prompt den Ausgleich durch Bart Ramselaar hinnehmen. Bei diesem leistungsgerechten 1:1-Remis blieb es.

Betway Kombiwetten Bonus Special: Bis zu 25% Gewinn-Boost + Geld zurück Garantie
Gewinn-Boost oder Einsatz als Freiwette bei Verlust zurück

 

Prognose & Wettbasis-Trend England vs. Holland Netherlands

Für die holländische U21-Nationalmannschaft hat das Auswärtsspiel am Donnerstagabend an der Carrow Road in Norwich gegen England bereits Endspielcharakter. Nur im Falle eines Sieges darf sich die Mannschaft von Trainer Erwin van de Looi, der erstmals auf der Bank sitzen wird, noch Hoffnungen auf den Gruppensieg und damit die direkte Teilnahme an der U21 EM-Endrunde in Italien & San Marino machen. Momentan führen die „Young Lions“ das Klassement mit fünf Punkten Vorsprung an und bislang hatte es nicht den Anschein, als würden die Engländer um den Gruppensieg bangen müssen. 16 von möglichen 18 Punkten sprechen eine deutliche Sprache und sind sicherlich der Hauptgrund, warum England U21 gegen Holland U21 gemäß der Wettquoten deutlich favorisiert wird.

 

Key-Facts – England vs. Holland Wetten

  • England mit 16 Punkten aus sechs Spielen auf dem ersten Platz
  • Holland muss gewinnen, um noch Chancen auf den Gruppensieg zu haben
  • Das Hinspiel in Holland endete mit 1:1

 

Qualitativ gehen wir mit dieser Einschätzung absolut konform, da die Engländer über einen starken Kader verfügen und in dieser Konstellation bereits tolle Spieler ablieferten. Die Tatsache, dass die Boothroyd-Elf zuhause spielt, ist ebenfalls kein Nachteil. Wir können im Duell England U21 gegen Holland U21 die Quoten demnach nachvollziehen, entscheiden uns dennoch für Wetten auf die Anzahl der Tore. Ein Tipp darauf, dass weniger als 2.5 Tore fallen, scheint plausibel, denn insbesondere die „Jong Oranje“ wird primär auf die Defensivarbeit fokussiert sein. England muss gegen eine kompakte Abwehr erst Lösungen finden und wird damit mehr Probleme haben als erwartet. Ein erneutes 1:1 oder ein knapper Sieg für die Engländer sind in unseren Augen die wahrscheinlichsten Ergebnisse.

 

England vs. Holland Netherlands – Beste Wettquoten * 06.09.2018

Sieg England: 1.67 @Betway
Unentschieden: 4.00 @888 Sport
Netherlands Sieg Holland: 5.25 @Betvictor

(Wettquoten vom 05.09.2018, 13:55 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg England / Unentschieden / Sieg Holland:

1: 58%
X: 24%
2: 18%

England vs. Holland Netherlands – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.75 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.05 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.80 @Bet365
NEIN: 1.90 @Bet365

Zur Bet365 Website