Dominic Thiem vs. Kevin Anderson – US Open 2018

Erreicht Thiem erstmals das Viertelfinale der US Open?

/
Dominic Thiem
Dominic Thiem (Österreich) © GEPA p

Austria Dominic Thiem vs. Kevin Anderson South Africa US Open 2018, – 02.09.2018 – Vorschau (Endergebnis 7:5 6:2 7:6)

Am Freitagabend kamen die Tennisfans bei den US Open voll auf ihre Kosten. Sowohl die Day- als auch die Nightsession hatte erstmals in der Geschichte der US Open mehr als 70.000 Zuschauer. Einige hochspannende Partien gab es auf den Plätzen zu sehen. Rafael Nadal mühte sich gegen den Russen Khachanov in das Achtelfinale. Auch Vorjahresfinalist Kevin Anderson benötigte lange, um den Einzug in die Runde der letzten 16 zu fixieren. Der Südafrikaner Kevin Anderson ist nun der nächste Gegner von Dominic Thiem!

Thiem zeigte sich auch gegen Taylor Fritz körperlich topfit und konnte wie schon vor zwölf Monaten den aufstrebenden US-Amerikaner in vier Sätzen in die Knie zwingen. Für Thiem ist es das neunte Grand-Slam-Achtelfinale in seiner Karriere. Zum vierten Mal steht er nun in Flushing Meadows in den Top 16. Doch diese Runde überstand Thiem in New York bisher noch nicht. Der „Achtelfinal-Fluch“ soll endlich gebrochen werden. Mit Kevin Anderson wartet aber nicht nur sportlich eine große Hürde, sondern auch aufgrund des Erscheinungsbilds des Südafrikaners. Anderson ist auch dank dem deutlichen Vorteil im direkten Vergleich zu favorisieren. Für einen Sieg von Dominic Thiem gegen Kevin Anderson werden aktuell Wettquoten von 2,45 bei Interwetten offeriert.

Dominic Thiem vs. Kevin Anderson – Beste Quoten * – US Open 2018

Austria Sieg Dominic Thiem: 2.45 @Interwetten
South Africa Sieg Kevin Anderson: 1.57 @Bet365

(Wettquoten vom 01.09.2018, 10:14 Uhr)

Zur Bet365 Website

Austria Dominic Thiem – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 9.
Position in der Setzliste: 9

Mit einer äußerst durchwachsenen Bilanz seit dem verlorenen French Open Finale gegen Rafael Nadal und einer Virus-Erkrankung unmittelbar vor Turnierbeginn reiste Dominic Thiem in den Big Apple von New York. Die Aussichten auf ein tolles Turnier in Flushing Meadows waren nicht unbedingt gut. Trotzdem steht Dominic Thiem am Sonntag bereits zum vierten Mal in seiner Karriere in den Achtelfinals der US Open. Er hat nun wieder die Chance, der erst zweite österreichische Tennisspieler zu sein, der die Viertelfinals in Flushing Meadows erreicht. Bisher gelang dies lediglich Thomas Muster in den Jahren 1993, 1994 und 1996. Im Vorjahr fehlte Thiem nicht viel, um dies zu erreichen, doch eine 2:0-Satzführung gegen einen sichtlich angeschlagenen Juan Martin del Potro brachte er nicht über die Ziellinie. Sicherlich eines der bittersten Spiele in der Karriere von Thiem.

[pullquote align=“right“ cite=“Dominic Thiem“]“Der hat in den letzten vier Grand Slams zweimal Finale gespielt. Er ist einer der heißesten Spieler zurzeit auf der Tour mit einem Riesenaufschlag.“[/pullquote]

Doch der mittlerweile 24-jährige Österreicher will sich an dieses Spiel gar nicht erinnern und richtet den Blick nach vorne. Dabei streut er seinem kommenden Gegner rote Rosen. Für Thiem ist der 32-jährige Südafrikaner aktuell einer der heißesten Spieler der Tour. Seine Erfolge zuletzt belegten dies deutlich. Thiem sieht sich als Außenseiter in diesem Duell aber keineswegs chancenlos. Sein bisher bestes Match war der Erstrunden-Auftritt gegen Basic; in diesem Spiel konnte er von Beginn bis zum Ende überzeugen. Sowohl gegen Steve Johnson als auch gegen Taylor Fritz nahm er sich kleinere Auszeiten, die in weiterer Folge bestraft wurden. Trotzdem war in beiden Spielen gegen Matchende deutlich zu sehen, dass der körperliche Zustand von Thiem deutlich besser war als beim Gegenüber.

[pullquote align=“right“ cite=“Günter Bresnik“]“Anderson war hier im Vorjahr im Finale, war im Wimbledon im Finale und hat Roger Federer auf Rasen geschlagen. Muss man da mehr sagen? Dominic hat ihn zwar in Madrid geschlagen, aber er ist nicht nur für Dominic ganz schwer zu schlagen.“[/pullquote]

Thiems Trainer Günter Bresnik schlägt in die gleiche Kerbe und würde den Sieg seines Schützlings durchaus als kleine Überraschung bezeichnen. Thiem kann mit seinem kraftvollen Spiel durchaus für Druck sorgen, doch für ihn wird es wichtig sein, dass er den Ball ins Spiel bringen kann. Über lange Sicht sollte Thiem dann durchaus den Vorteil auf seiner Seite haben. Seine Aufschlagquote (gegen Fritz nur bei 56 %) wird er jedoch steigern müssen. Immerhin erarbeitete sich Fritz nicht weniger als zehn Breakbälle. Thiem konnte zwar selbst fünf Breaks machen, doch gegen Anderson wird es nur sehr wenige Chancen geben, um ihm den Aufschlag abzunehmen.

Letzte Matches von Dominic Thiem:
31.08.2018 – Thiem vs. Fritz 3-6, 6-3, 7-6, 6-4 (US Open)
29.08.2018 – Thiem vs. Johnson 6-7, 6-3, 5-7, 6-4, 6-1 (US Open)
28.08.2018 – Thiem vs. Basic 6-3, 6-1, 6-4 (US Open)
08.08.2018 – Tsitsipas vs. Thiem 6-3, 7-6 (Toronto – Masters)
01.08.2018 – Klizan vs. Thiem 6-1, 1-6, 7-5 (Kitzbühel)

 

Alle Spiele & Wettquoten im Überblick:
US Open – Spielplan Herren 2018

 

South Africa Kevin Anderson – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 5.
Position in der Setzliste: 5

Der Finaleinzug vor zwölf Monaten von Kevin Anderson bei den US Open 2017 war eine große Überraschung. Kaum jemand hatte den starken Aufschläger auf der Rechnung, doch Anderson hatte schon damals deutlich gezeigt, dass er sein Grundlinienspiel deutlich verbessern konnte. In den letzten zwölf Monaten machte er nun nochmals einen Schritt nach vorne und konnte eindrucksvoll beweisen, dass dieser Erfolg in Flushing Meadows keine Eintagsfliege war. Anderson hat sich mittlerweile bis auf Platz fünf der Weltrangliste vorgespielt und konnte vor einigen Wochen in Wimbledon sein zweites Grand-Slam-Finale erreichen. Unter anderem schlug er dabei den besten Rasenspieler aller Zeiten, Roger Federer. Im Endspiel war dann erneut Rafael Nadal eine Nummer zu groß.

Im aktuellen Race to London ist der Südafrikaner aktuell einer der größten Gegner von Dominic Thiem. Anderson steht derzeit mit 3.450 Punkten auf Rang sieben,  Thiem ist als Achter knapp 260 Punkte hinter Anderson zu finden. Der Sieger in diesem K.o.-Duell würde mit dem Viertelfinaleinzug einen großen Schritt in Richtung der Londoner O2 Arena machen. Anderson hat in diesem Jahr bisher eine starke 36:13-Bilanz vorzuweisen und konnte schon das Turnier in New York im Februar für sich entscheiden.

[pullquote align=“right“ cite=“Kevin Anderson“]“Gegen ihn musst du so viele Punkte wie möglich kontrollieren. Wenn du ihm das Spiel überlässt und du ihm viel Zeit gibst, dann ist er richtig tödlich. Man muss versuchen, ihm Zeit wegzunehmen und ihn so aus der Balance zu bringen.“[/pullquote]

Knapp ein halbes Jahr später ist er nun wieder im Big Apple und hatte in den ersten drei Runden überraschend hart zu kämpfen. Gegen Ryan Harrison stand der Vorjahresfinalist schon mit dem Rücken zur Wand und musste einen 1:2-Satzrückstand drehen. Das Spiel gegen Jeremy Chardy verlief dann weitaus souveräner, ehe er gegen Denis Shapovalov erneut fünf Sätze benötigte, um das Weiterkommen zu fixieren. Einmal mehr war sein Aufschlag seine größte Waffe. 71 % erster Aufschläge im Feld sind ein hervorragender Wert und lassen den Gegner kaum in den Rhythmus kommen. Dies ist auch das Ziel von Anderson im Spiel gegen Dominic Thiem. Er will selbst viel Druck erzeugen und somit Thiem keine Zeit geben, um das Spiel zu diktieren. Angesichts der Aufschlagstärke von Anderson ist ein wenig überraschend, dass es nur im ersten Satz gegen Harrison einen Tiebreak gab. Im Spiel Dominic Thiem gegen Kevin Anderson würden wir bei den aktuellen Wettquoten jedoch mindestens wieder auf einen Tiebreak wetten!

Letzte Matches von Kevin Anderson:
31.08.2018 – Anderson vs. Shapovalov 4-6, 6-3, 6-4, 4-6, 6-4 (US Open)
29.08.2018 – Anderson vs. Chardy 6-2, 6-4, 6-4 (US Open)
27.08.2018 – Anderson vs. Harrison 7-6, 5-7, 4-6, 6-3, 6-4 (US Open)
17.08.2018 – Goffin vs. Anderson 6-2, 6-4 (Cincinnati)
15.08.2018 – Anderson vs. Chardy 7-6, 6-2 (Cincinnati)

 

 

Austria Dominic Thiem vs. Kevin Anderson South Africa Direkter Vergleich

Head-to-Head: 1:7

Der direkte Vergleich mit dem Südafrikaner Kevin Anderson ist für Dominic Thiem absolut niederschmetternd. Acht Mal standen sich die beiden Akteure bisher auf der ATP-Tour gegenüber – und lediglich ein Spiel konnte Dominic Thiem dabei für sich entscheiden. Allerdings gab es diesen einzigen Sieg beim letzten Duell zwischen den beiden. Beim ersten Duell auf Sandplatz konnte Dominic Thiem seine Stärke auf der roten Asche ausspielen und setzte sich klar durch. Zuvor gab es sieben Partien auf Hartplatz, jeweils mit dem besseren Ende für den großgewachsenen Südafrikaner. Dabei waren die Spiele stets Duelle auf Augenhöhe, doch in den entscheidenden Momenten setzte sich Anderson auch dank seines bärenstarken Services jeweils knapp durch.

 

Austria Dominic Thiem gegen Kevin Anderson South Africa , US Open 2018 – Prognose & Wettbasis-Trend

Angesichts des direkten Vergleichs sollte der Value in diesem Spiel zwischen Dominic Thiem und Kevin Anderson eindeutig bei den Wetten auf den Sieg des Vorjahresfinalisten Anderson sein. Der Südafrikaner hat alle bisherigen Duelle auf Hardcourt für sich entscheiden können. Dies ist sicherlich auch auf mentaler Ebene kein Nachteil für die aktuelle Nummer fünf der Welt. Trotzdem haben die sieben Siege von Anderson gezeigt, dass oftmals nur Nuancen über Sieg oder Niederlage entschieden haben. Anderson ist im Vorteil, doch eine 1,70 hätten wir für den Südafrikaner hier durchaus erwartet, um die Wetten auf seinen Sieg empfehlen zu können.

 

Key-Facts – Dominic Thiem vs. Kevin Anderson Wetten

  • Konditionell gibt es nach der Virus-Erkrankung nichts zu bemängeln – Thiem wirkt topfit in Flushing Meadows!
  • Auf Hartplatz hat Thiem alle bisherigen sieben Duelle mit Anderson verloren!
  • Der Vorjahresfinalist mühte sich gegen Youngster Denis Shapovalov und benötigte schon zum zweiten Mal fünf Sätze!

 

Körperlich sehen wir den deutlich jüngeren Dominic Thiem trotz seiner Erkrankung zuletzt deutlich im Vorteil. Zudem musste Anderson gegen Shapovalov schon wieder über fünf Sätze gehen, was sicherlich kein Nachteil für den Österreicher war. Mit Fortdauer der Partie kann das Spiel durchaus in Richtung Thiem kippen. Sollte es ihm also gelingen, den ersten oder zweiten Satz für sich zu entscheiden, sehen wir große Chancen für den Österreicher. Der erste Thiem-Sieg gegen Anderson auf Hardcourt ist überfällig – und mit ein wenig Patriotismus sind wir auch zuversichtlich, dass dies klappen wird. Wettquoten von knapp 2,50 sind für uns zu hoch angesetzt!

 

Austria Dominic Thiem vs. Kevin Anderson South Africa – Beste Wettquoten * – US Open 2018

Austria Sieg Dominic Thiem: 2.45 @Interwetten
South Africa Sieg Kevin Anderson: 1.57 @Bet365

(Wettquoten vom 01.09.2018, 10:14 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dominic Thiem / Sieg Kevin Anderson:

1: 38%
2: 62%

Zur Bet365 Website