Crystal Palace vs. Stoke, 30.01.2016 – FA Cup

FA Cup mit Premier League Duell auf Augenhöhe

/
Xherdan
Xherdan Shaqiri (Stoke) © GEPA pictu

Crystal Palace vs. Stoke 30.01.2016, 16:00 Uhr – FA Cup (Runde 4) (Endergebnis: 1:0)

In der 4. Runde des ältesten Pokalwettbewerbs der Welt stehen drei Premier League Duelle auf dem Programm.

Neben Liverpool gegen West Ham und Aston Villa gegen Man City eben auch die Partie zwischen Crystal Palace und Stoke City. In der Premier League gab es diese Partie zuletzt kurz vor Weihnachten. Die Eagles siegten dank eines Sonntagsschusses von Chung-yong Lee kurz vor Spielende mit 2-1. Während Stoke City mit der Enttäuschung über das nach Elfmeterschießen verlorene Capital One Cup Halbfinal Rückspiel gegen Liverpool nach London reisen wird, konnten sich die Eagles die komplette Woche auf die FA Cup Partie gegen den quasi Tabellennachbarn (einzig Watford liegt zwischen beiden in der Tabelle platziert) vorbereiten. Für Stoke City könnte es nach der 0-3 Auswärtspleite bei Tabellenführer Leicester und dem League Cup Aus eine ganz bittere Woche werden. Doch auch Crystal Palace lechzt nach vier Premier League Pleiten in Serie und sechs sieglosen PL Spielen in Folge noch einem Erfolgserlebnis. Der beste Saisonstart der Premier League Geschichte von Crystal Palace ist nach den Ausfällen wichtiger Leistungsträger in der Offensive zuletzt etwas verpufft. Freuen darf man sich aber definitiv auf eine spannende Partie.

Gespielt wird am Samstagnachmittag in einem der stimmungsvollsten Stadien der Premier League, dem Selhurst Park. Anpfiff ist um 16 Uhr. Leiten wird die Partie der 40-jährige Unparteiische Mark Clattenburg aus Consett. In der laufenden Premier League Saison war der Schiedsrichter bislang 19mal im Einsatz. Dabei verteilte er 60 Gelbe Karten, zwei Gelb-Rote Karte und zwei Rote Karte. Zudem pfiff er fünfmal Elfmeter.

 

ManCity mit Problemen beim Vorjahresfinalisten?
Aston Villa vs. Manchester City 30.01.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

Crystal Palace – Statistik & aktuelle Form

Crystal Palace Logo

Die gute Hinrunde weckte Erinnerungen an die beste Zeit der Eagles in der höchsten englischen Spielklasse. In der Spielzeit 1990/91 erreichte Palace mit Platz 3 die beste jemals erreichte Ligaplatzierung im englischen Fußball Oberhaus. Steve Coppell war damals Trainer der Eagles und einer seiner Schützlinge war der heutige Trainer Alan Pardew. Unter Pardew gelang im Vorjahr mit Platz 10 und 48 Punkte die bislang beste Platzierung der Premier League Geschichte von Palace. Doch so gut wie das Kalenderjahr 2015 verlief, so schlecht war der Start in 2016. In der Premier League wurden alle vier Partien verloren, seit sechs Spielen ist Palace sieglos. Den einzigen Sieg in 2016 gab es im FA Cup in Southampton. Gegen die Saints sorgten Joel Ward und Wilfried Zaha für einen 2-1 Sieg. Damit bestätigte Palace zumindest im Pokal ihren Ruf als starkes Auswärtsteam. In 2015 fuhr einzig Arsenal mehr Zähler in der Fremde ein als Palace (36 Punkte). Im FA Cup war es für Palace der vierte Auswärtssieg im fünften Auswärtsspiel in Folge. Zuvor gelangen den Eagles nur vier Siege in 21 Cup Auswärtsspielen.

Im Vorjahr erreichte Palace die 5. Runde im FA Cup. Die beste Platzierung seit 2010, als die Eagles ebenfalls in Runde 5 kamen. Weiter ging es zuletzt einzig in der Spielzeit 1994/95, als Palace bis ins Halbfinale vorstieß, dort jedoch im Wiederholungsspiel an Manchester United scheiterte. Der größte Erfolg von Palace war gleichzeitig eine riesige Enttäuschung. 1990 erreichte Palace nach einem sensationellen 4-3 im Halbfinale gegen das übermächtige Liverpool (u.a. war Alan Pardew unter den Torschützen) das Endspiel. Dort verlor Palace gegen Manchester United im Wiederholungsspiel, nachdem es im ersten Versuch ein 3-3 gab. Grundsätzlich haben die Eagles in dieser Saison das Zeug dazu eine erfolgreiche Cup Saison zu spielen. Dazu müssen jedoch schleunigst zwei der größten Schwachstellen beseitigt werden. Zum einen die eklatante Heimschwäche. In der Premier League gewann Palace von zwölf Heimspielen im Selhurst Park nur deren vier (zwei Remis, sechs Niederlagen) und belegt aktuell nur Rang 16 in der Heimtabelle. Die andere große Baustelle ist der Mangel an Stürmertoren. Bislang erzielte einzig Connor Wickham einen Treffer, per Elfmeter.

[pullquote align=“right“ cite=“Alan Pardew“]“Das einzige Risiko ist, das Adebayor nicht gut spielt. Ich kann kein anders Risiko erkennen.“[/pullquote]

Darauf reagierten die Eagles nun unter der Woche mit der Verpflichtung von Emmanuel Adebayor. Der 31-jährige Togolese war seit Sommer vertragslos, bekam dennoch weiterhin ein Wochengehalt in Höhe von £100,000 von Tottenham ausgezahlt. Die Verpflichtung von Adebayor ist Chance und Risiko zugleich. In Topform gehört Adebayor zu den besten Stürmern der Liga. Doch er ist eben auch eine launische Diva, die das Kabinenklima stören kann wenn es nicht so läuft, wie er sich das vorstellt. Zudem bleibt fraglich ob Adebayor bei seinem Gehalt tatsächlich Abstriche gemacht hat und somit nicht das Gehaltsgefüge etwas ins Wanken gerät. In zahlreichen Videos präsentierte er sich in guter Körperlicher Verfassung, dennoch ist Adebayor seit Mai 2015 ohne Pflichtspieleinsatz. Damals wurde er für sechs Minuten gegen Man City eingewechselt. Letztmals in der Anfangself stand er vor gut einem Jahr im League Cup Halbfinale gegen Sheffield United. Somit bleibt fraglich, ob Adebayor bereits gegen Stoke auflaufen wird und wie lange er braucht um den körperlichen Rückstand aufzuholen. Bedarf wäre da, zumal Wickham für seine Tätlichkeit (Ellenbogenschlag) gegen Jan Vertonghen im letzten Premier League Spiel gesperrt ausfallen wird. Zudem wird Pardew auf Yannick Bolasie und Dwight Gayle verzichten müssen. Kwsei Appiah fehlt sicher.

Beste Torschützen in der Premier League:

5 Tore: Yohan Cabaye
4 Tore: Yala Bolasie
2 Tore: Bakary Sako

Voraussichtliche Aufstellung von Crystal Palace:

Wayne Hennessey – Pape Souaré, Damien Delaney, Scott Dann, Joel Ward – Mile Jedinak ©, James McArthur – Wilfried Zaha, Yohan Cabaye, Jason Puncheon – Fraizer Campbell
Trainer: Alan Pardew

Letzte Spiele von Crystal Palace:
23.01.2016 – Crystal Palace vs. Tottenham 1:3 (Premier League)
16.01.2016 – Manchester City vs. Crystal Palace 4:0 (Premier League)
12.01.2016 – Aston Villa vs. Crystal Palace 1:0 (Premier League)
09.01.2016 – Southampton vs. Crystal Palace 1:2 (FA Cup)
03.01.2016 – Crystal Palace vs. Chelsea 0:3 (Premier League)

 

Gunners im FA Cup auf Suche nach der Form
Arsenal vs. Burnley 30.01.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

Stoke – Statistik & aktuelle Form

Stoke Logo

Die Enttäuschung über die verpasste Chance dürfte noch länger in den Köpfen der Spieler herumspucken. 1972 erreichten die Potters letztmals das League Cup Finale und gewannen ihre bislang einzige Trophäe. Am vergangen Dienstag waren sie nah dran an einem Finaleinzug. Marko Arnautovic egalisierte mit seinem Treffer (aus Abseitsposition) die 0-1 Hinspiel Niederlage. Nachdem nach 120 Minuten Fußball in Anfield noch kein Sieger feststand, musste das Elfmeterschießen entscheiden. Beim Stand von 5-5 hielt Simon Mignolet einen schwach geschossenen Elfmeter von Marc Muniesa, Joe Allen schoss die Reds anschließend nach Wembley. Stoke konnte zwar eine schwarze Serie in Liverpool durchbrechen. Denn auf dem Papier hat Stoke das Spiel in Liverpool gewonnen. Wettbewerbsübergreifend schaffte Stoke in Anfield seit März 1959 keinen Sieg mehr (fünf Unentschieden, 31 Niederlagen). Im 37. Versuch hat es geklappt, da jedoch das Elfmeterschießen verloren wurde, kann sich Stoke dafür nichts kaufen. Dennoch kann die League Cup Saison Mut machen für einen erfolgreichen Lauf im FA Cup. 2011 stand Stoke das bislang einzige Mal im FA Cup Finale. Verlor jedoch mit 0-1 gegen Manchester City. 1899, 1971 und 1972 kam Stoke jeweils bis ins Halbfinale des ältesten Pokalwettbewerbs der Welt.

[pullquote align=“right“ cite=“Mark Hughes“]“Wir haben auf dem Papier gewonnen – wer weiß wie lang wir darauf warten mussten – aber das Ziel war das Wembley Finale zu erreichen und das haben wir nicht geschafft.“[/pullquote]

In Runde 3 hatte Stoke mit Doncaster Rovers eine undankbare Aufgabe. Der League One Klub (3. Liga) wurde dank Treffer von Peter Crouch und Jon Walters mit 2-1 bezwungen, nach dem Nathan Tyson zwischenzeitlich ausgleichen konnte. Damit zogen die Potters auch im siebten Jahr in Folge in Runde 4 des FA Cups ein. Letztmals nicht über Runde 3 hinaus kamen die Potters im Januar 2009 als mit 0-2 gegen Hartlepool United verloren wurde. Im Vorjahr schafften es die Potters bis in Runde 5, ehe dort gegen die Blackburn Rovers Endstation war. Zwar verlor Stoke am vergangen Wochenende mit 0-3 in Leicester, grundsätzlich ist die Saison der Potters bislang in Ordnung. Platz 9 und vier Zähler Rückstand auf einen Europa League Platz sind machbar. Stark ist Stoke in dieser Saison besonders in der Defensive. Mit 25 Gegentreffern stellt Stoke die sechstbeste Abwehr der PL. Jedoch haben die Potters auch erst 24 Treffer erzielt (schlechtester Wert in den Top10). Haben die famosen drei Bojan, Arnautovic und Shaqiri keinen brillanten Tag, ist Stoke in der Offensive zu harmlos. Im FA Cup gegen Palace ist zudem fraglich ob Mark Hughes seine beste Elf ins Rennen schickt oder den einen oder anderen Star eine Pause gönnt.

Schwer wiegt der Ausfall von Ryan Shawcross. Mit dem Kapitän spielte Stoke in 13 PL Partien siebenmal zu null. Gegen Leicester fielen die Gegentreffer erst, als der Abwehrchef verletzt vom Platz musste. Marko Arnautovic ist fraglich für Samstag. Charlie Adam und Geoff Cameron fallen sicher aus. Zudem ist die etatmäßige Nummer 2 Shay Given weiter verletzt.

Beste Torschützen in der Premier League:

7 Tore: Marko Arnautovic
5 Tore: Bojan Krkic
4 Tore: Jon Walters

Voraussichtliche Aufstellung von Stoke:

Jakob Haugaard – Marc Wilson, Marc Muniesa, Philipp Wollscheid, Phil Bardsley – Glenn Whelan, Marco van Ginkel – Jon Walters, Bojan Krkic, Xherdan Shaqiri – Peter Crouch
Trainer: Mark Hughes

Letzte Spiele von Stoke:
26.01.2016 – Liverpool vs. Stoke 0:1 (League Cup)
23.01.2016 – Leicester vs. Stoke 3:0 (Premier League)
17.01.2016 – Stoke vs. Arsenal 0:0 (Premier League)
13.01.2016 – Stoke vs. Norwich 3:1 (Premier League)
09.01.2016 – Doncaster vs. Stoke 1:2 (FA Cup)

 

 

Crystal Palace vs. Stoke Direkter Vergleich

54mal standen sich die beiden Mannschaften bislang in Pflichtspielen gegenüber. Crystal Palace führt die Bilanz mit 23 Siegen an. Für Stoke City stehen 18 Siege zu Buche. 13mal trennte man sich unentschieden. Die jüngste Partie fand am 19. Dezember 2015 im Britannia Stadium in Stoke-On-Trent statt. Es war der 17. Spieltag der laufenden Premier League Saison und Palace siegte dank Treffer von Connor Wickham und Chung-Yong Lee mit 2-1. Für Stoke konnte Bojan zwischenzeitlich ausgleichen. In der letzten Saison gab es in Stoke ebenfalls einen 2-1 Auswärtssieg der Eagles. In London trennten sich beide Teams 1-1 Unentschieden. Es war die einzige Ligapartie der letzten 14 Duelle die unentschieden zwischen beiden Mannschaften endete. Palace verlor nur zwei der letzten elf Gastspiele in Stoke (sechs Siege, drei Unentschieden).

Im FA Cup gab es diese Paarung bislang zweimal mit drei Duellen. Erstmal trafen Stoke und Palace 1989 in Runde aufeinander. Die Potters siegten mit 1-0. 2013 kam es ebenfalls in Runde 3 zum Aufeinandertreffen. Im Selhurst Park gab es ein 0-0, das Wiederholungsspiel entschied Stoke mit 4-1 nach Verlängerung für sich. Die Heimbilanz von Crystal Palace gegen Stoke City ist positiv. 14 Heimsiegen stehen vier Unentschieden und sieben Niederlagen gegenüber.

 

Jedes Wochenende ein Bonus bei Redbet
Jedes Wochenende ein Bonus bis zu 30 Euro bei Redbet

 

Prognose & Wettbasis-Trend Crystal Palace gegen Stoke

Die Wettquoten der Buchmacher sehen in Crystal Palace den Favoriten in diesem Premier League internen FA Cup Duell. Für uns ist es ein Duell auf Augenhöhe. Palace wird die ausgeruhter Mannschaft sein, da Stoke unter der Woche 120 Minuten gehen musste und anschließend mit dem verlorenen Elfmeterschießen einen Nackenschlag verpasst bekam.

 

Key-Facts – Crystal Palace vs. Stoke

  • Beide Klubs gewannen noch nie den FA Cup
  • In 14 PL Duellen gab es nur ein Unentschieden
  • Im Vorjahr erreichten beide Runde 5 im FA Cup

 

Doch die Eagles konnten in der Liga zuletzt sechsmal in Folge nicht gewinnen, strotzen dementsprechend nicht vor Selbstvertrauen. Den einzigen Sieg gab es im FA Cup in Southampton. In der Fremde ist Palace grundsätzlich stärker als zuhause. Auch wenn es in den letzten Jahren fast nie ein Unentschieden zwischen beiden Klubs gab, rechnen wir am Samstag mit einem, was ein Wiederholungspiel in Stoke zur Folge hätte. Wir würde deshalb die Wettquote für ein Unentschieden wählen und auf ein Remis wetten.

Beste Wettquoten für Crystal Palace vs. Stoke 30.01.2016

Sieg Crystal Palace: 2.20 @Interwetten
Unentschieden: 3.40 @Bet365
Sieg Stoke: 3.80 @NetBet

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Crystal Palace / Unentschieden / Sieg Stoke:

1: 45%
X: 29%
2: 26%

 

 

Beste Wettquoten für über/unter 2.5: 30.01.2016

Über 2,5 2,35 @BetClic

Unter 2,5 1,61 @ Bet365

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land & das gewünschte Thema auswählen)

CONTENT :

FA Cup Spiele vom 29.01. - 31.01.2016 (4.Runde - Auswahl)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Cup Cup
29.01./20:55 england Derby County - Manchester United 1:3 FA Cup
30.01./13:45 england Colchester - Tottenham 1:4 FA Cup
30.01./16:00 england Crystal Palace - Stoke 1:0 FA Cup
30.01./16:00 england Arsenal - Burnley 2:1 FA Cup
30.01./16:00 england Nottingham - Watford 0:1 FA Cup
30.01./16:00 england Aston Villa - Manchester City 0:4 FA Cup
30.01./18:30 england Liverpool - West Ham 0:0 FA Cup
31.01./14:30 england Carlisle - Everton 0:3 FA Cup
31.01./17:00 england MK Dons - Chelsea 1:5 FA Cup