Enthält kommerzielle Inhalte

Champions League

Champions League Start 2021: Das sind die Buchmacher Favoriten

Steffen Peters  14. September 2021
Champions League Start Favoriten
Dürfen Thomas Müller und Manuel Neuer am Ende der Champions League Saison erneut zusammen jubeln? (© IMAGO / Christian Schroedter)

Zum Champions League Start 2021/22 stehen natürlich die großen Klubs im Rampenlicht.

Nach dem hitzigen Transfersommer ist Paris Saint-Germain mit Messi, Ramos und Co. bei vielen Fans und Experten die vermeintliche Nummer 1 im Kamp fum den Henkepott.

Doch wer sind die Champions League Favoriten der Buchmacher für diese Saison? Und welche Chancen auf den Erfolg hat das deutsche Quartett Bayern, Leipzig, Dortmund und Wolfsburg?

 

CL Start 2021: Aktuelle Wettquoten der Favoriten

*Quoten Stand 13.9.2021, 12:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten.

 

Wettanbieter sehen vor Champions League Auftakt 6 Teams vorne

Vor den ersten Partien der UEFA Champions League am Dienstag und Mittwoch haben die Wettanbieter bereits das große Ganze bewertet. Laut den Buchmachern haben sechs Teams die besten Chancen, sich am Ende als Sieger des wichtigsten Europapokals feiern zu lassen.

Mit vorne dabei ist neben Transfermarkt-Krösus PSG unter anderem auch der FC Bayern. Mit Julian Nagelsmann werden dem deutschen Rekordmeister gute Chancen auf einen dritten Erfolg in neun Jahren zugerechnet.

 

Alle Infos zur CL-Saison 2021/22

 

PSG ist Topfavorit vor dem Champions League Start

Knapp vorne unter den Buchmacher Favoriten liegt vor der Saison 2021/22 Paris Saint-Germain. Frankreichs Vizemeister rüstete nach einem enttäuschenden Jahr inklusive Halbfinal-Aus in der Königsklasse mächtig nach.

Lionel Messi, Sergio Ramos, Gianluigi Donnarumma und Georgino Wijnaldum kamen allesamt ablösefrei und verstärken jeden Mannschaftsteil zumindest auf dem Papier sofort. Darüber hinaus verpflichtete PSG noch Achraf Hakimi sowie den talentierten Nuno Mendes.

Da auch Kylian Mbappé trotz aller Abwerbeversuche von Real Madrid gehalten wurde, wirkt man in Frankreichs Hauptstadt stark wie nie zuvor. Dass dies allerdings schnell einmal gegen die eigenen Pläne laufen kann, zeigten die „Galaktischen“ zur Jahrtausendwende selbst.

Insbesondere die Frage, wie so viele vermeintliche Superstars miteinander klarkommen, lässt die Buchmacher in ihren Champions League Prognosen nach wie vor vorsichtig agieren.

Wirkt der Sturm etwa chronisch übersetzt, gibt es nach wie vor Schwächen, die wir vor allem im Mittelfeld sowie auf der Bank sehen. Ein Julian Draxler oder Ander Herrera bedeuten unter dem Strich schon einen Qualitätsabfall.

 

CL Start: City will endlich den Henkelpott

Neben Paris Saint-Germain ist es vor allem ein Klub, der seit Jahren das große Ziel Champions League verfolgt: Manchester City. Doch auch bei den Citizens – im Gegensatz zu PSG nicht von Katar, sondern Abu Dhabi gesponsert – gelang der große Triumph bislang nicht.

Kurios ist, dass man nun in der Gruppe A gleich gegeneinander spielt. Zum Champions League Start bringt City 2021/22 ein Team mit, das diesen Sommer ausnahmsweise nur punktuell verstärkt wurde.

So kam Jack Grealish für 118 Millionen Euro, die umworbenen Harry Kane oder Cristiano Ronaldo am Ende jedoch nicht mehr. Trainer Pep Guardiola wird es verschmerzen, spielt er doch ohnehin ungern mit einem echten Mittelstürmer, wenn er es vermeiden kann.

Die Qualität insbesondere auf der Paradeposition im zentralen Mittelfeld ist riesig, wo Kevin de Bruyne, Rodrigo und der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan die Fäden ziehen und Citys Angriffsspiel einleiten.

Bei den Buchmachern landet Manchester City angesichts dieser großen Qualitäten nur unmittelbar hinter PSG, hat jedoch in der Realität wohl die besseren Karten auf den Champions League Gewinn. Schließlich kann man aus Englands Nordwesten mit einer gefestigten Mannschaft voll angreifen.

 

Neu mit deutscher Lizenz: Happybet

Happybet Bonus
Jetzt Testbericht lesen | AGB gelten | 18+

 

Favoriten Prognose: Gewinnt der FC Bayern wieder die Champions League?

Der dritte im Bunde in der Quoten-Spitzengruppe der Buchmacher ist Bayern München. Nach den Siegen 2013 und 2020 könnte es nun zum dritten Mal in neun Jahren einen Münchner Grund zum Jubeln geben.

Gründe für Bayern als Champions League Favoriten gibt es ausreichend: Da sind Weltklasse-Könner wie Manuel Neuer und Robert Lewandowski, ein eingespieltes Mittelfeld mit Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Thomas Müller sowie junge Talente wie Jamal Musiala, die nach oben drängen.

Doch warum fällt die Buchmacher Prognose dann zumindest leicht negativer aus als im Fall von PSG und City? Das liegt vor allem an der Abwehrreihe und am Bankpersonal.

Noch ist völlig offen, wie die neue Innenverteidigung über längere Zeit performen wird. Auch Benjamin Pavard muss sich rechts hinten erst wieder stabilisieren, ehe Bayern über Champions League Titel nachdenken kann.

Schon in der Gruppe gibt es gegen Barcelona, Benfica und Dynamo Kiew allerdings ausreichend gute Gelegenheit, der Frage auf den Zahn zu fühlen.

 

Beeindruckt Chelsea zum Champions League Start erneut?

Chelsea qualifizierte sich über die Premier League als Vierter gerade so für die Champions League, durfte dann aber als Titelverteidiger ohnehin mitspielen. Mit einem solchen Sieg hatten vor der Saison 2020/21 nur die wenigsten gerechnet.

Zum Champions League Start 2021/22 haben den zweifachen Sieger nun deutlich mehr Experten wie auch die Buchmacher auf dem Zettel. Der Großteil des Teams blieb der gleiche, doch mit Mittelstürmer Romelu Lukaku konnten die Blues eine Problemposition füllen.

Lukakus Torgefahr und Wucht im Strafraum sollen Chelsea auf ein noch höheres Niveau heben. Die ersten Spieltage in der Premier League zeigten bereits, dass dieser Plan voll aufgeht.

Aus deutscher Sicht dürften Final-Siegtorschütze Kai Havertz und Innenverteidiger Antonio Rüdiger ihren Platz in Thomas Tuchels Startelf weitgehend sicher haben. Timo Werner muss hinter Lukaku derweil um Einsatzzeiten kämpfen.

Angesichts dieses Gesamtpakets ist nachvollziehbar, warum die Buchmacher den Blues erneut den Champions League Sieg zutrauen.

 
Jetzt die neue Podcast-Episode Talk – Die große Champions League-Vorschau 2021/22

Ab sofort regelmäßig hier oder bei Spotify, iTunes, Deezer, Audio Now, PlayerFM, Castbox und PodBean!

 

CL Start: gehört Man United mit CR7 zu den Champions League Favoriten?

Das Cristiano Ronaldo Comeback schlug auf der ganzen Welt hohe Wellen. Kein Wunder, handelt es sich doch um einen der besten Fußballer unserer Zeit. Gleich bei seinem ersten Auftritt gegen Newcastle traf CR7 doppelt.

Nachdem er nun wieder bei Manchester United aktiv ist, wird der Klub in den Buchmacher Prognosen vor dem Champions League Start automatisch zum Favoriten.

Zumindest als Mitfavorit darf sich United definitiv fühlen, hat man doch abseits von Ronaldo noch mehr zu bieten. Seinen Landsmann Bruno Fernandes etwa, der das offensive Mittelfeld stark ausfüllt oder mit Jadon Sancho einen weiteren höchst kreativen Neuzugang.

Da auch die Abwehr mit Raphael Varane endlich adäquat gestärkt wurde, sprechen nur noch wenige Punkte gegen eine erfolgreiche Zukunft der Red Devils. Fragezeichen stehen vor allem hinter Rechtsverteidiger Aaron Wan-Bissaka und Mittelfeldmann Scott McTominay.

 

Champions League Favorit Liverpool im Check

Der sechste im Bunde der Buchmacher Favoriten vor dem Champions League Saisonstart ist der FC Liverpool. Der Gewinner von 2019 hat ein schwieriges Jahr voller Verletzungssorgen hinter sich.

Doch nun sind Leistungsträger wie Virgil van Dijk wieder fit und Liverpool damit auf dem Papier wieder stark unterwegs. Einige Probleme sind allerdings auch bis heute nicht gelöst. Thiago etwa ist nach seinem Wechsel vom FC Bayern im Vorjahr noch immer nicht ganz angekommen.

Ausgerechnet er soll jedoch im Reds-Mittelfeld den Ton angeben. Neu im Team von Jürgen Klopp dabei ist unter anderem der ehemalige Leipziger Ibrahima Konaté. Mit ihm in der Hinterhand dürfte Liverpool auch endlich aus Ausfälle in der Verteidigung besser reagieren können.

Dass es dennoch stärkere Vereine in den Champions League Wettquoten gibt, ist nachvollziehbar.

 

Aktuelle Champions League Tipps

 

Wo stehen die deutschen Vereine vor dem Champions League Start?

Neben dem FC Bayern nehmen noch drei weitere Vereine aus Deutschland an der diesjährigen Champions League Saison teil. Die besten Chancen in den Buchmacher Prognosen werden dabei Borussia Dortmund zugestanden.

Der BVB liegt in den Quoten irgendwo zwischen Juventus Turin ohne Cristiano Ronaldo und Inter Mailand ohne Lukaku – trostloses Mittelfeld also. Auch wenn die Gruppe mit Ajax, Sporting und Besiktas allemal machbar ist, bleiben am Ende zu große Defensivschwächen.

RB Leipzig erreichte 2020 noch das Champions League Halbfinale, ist aber lange nicht mehr unter den Favoriten gelistet. Das liegt nicht nur an den Abgängen von Trainer Nagelsmann, Upamecano, Sabitzer und Konaté, sondern ebenfalls an der Gruppe mit PSG, City und Brügge.

Bleibt der VfL Wolfsburg, der Sevilla, Salzburg und Frankreichs Meister OSC Lille erwischt hat. Von den Buchmachern werden die Wölfe auf einem ähnlichen Niveau zu Salzburg eingeschätzt. Bedeutet zugleich, dass das einzige Ziel das Erreichen der K.o.-Runde sein kann.

Ein Gesamtsieg in der Champions League ist für die deutschen Klubs außer Bayern München vor dem Start 2021/22 hingegen weit entfernt.

 

Wettbasis Predictor
AGB gelten | 18+

 

Real, Barca und Juve gehören vor dem CL-Auftakt nicht zu den Titelfavoriten

Auffällig ist 2021/22, dass kein einziger spanischer Verein mehr unter den Champions League Favoriten vertreten ist.

Beim FC Barcelona ist klar, dass die Buchmacher den Verlust von Lionel Messi bewerten. Schon mit dem Argentinier war Barca zuletzt auf der internationalen Bühne kaum mehr konkurrenzfähig. Real Madrid erwartet ein Übergangsjahr, ehe 2022 dann Mbappé kommen wird.

Die besten Karten auf eine Überraschung in der Königsklasse hat deshalb vermutlich Atlético Madrid. Diego Simeone führt sein Team im bekannten Stil und hat damit Erfolg. Jüngst wurde man spanischer Meister.

Auch aus Italien gibt es auf den ersten Blick keinen, der ganz vorne mithalten kann. Juventus‘ Fenster ist nach dem Ronaldo-Abgang vorerst geschlossen, gleiches gilt für Inter Mailand ohne Lukaku und Hakimi. Auch der AC Mailand wird mit dem Opa-Sturm Ibra/Giroud vor CL Start 2021 nicht zu den Titelfavoriten gezählt.

Daher ist davon auszugehen, dass sich am Ende wirklich einer der Favoriten aus den Buchmacher Prognosen durchsetzt, und sich den Henkelpott im Finale von St. Petersburg holt.

 

Hier gibt’s die besten Champions League Wettquoten

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Passend zu diesem Artikel: