Enthält kommerzielle Inhalte

Biathlon Sprint: Boe laut Wettquoten klarer Favorit in Nove Mesto

Norwegen gegen Frankreich in Nove Mesto

Update: Favorit Johannes Thingnes Boe gewinnt. Sein Bruder Tarjei Boe belegt den dritten Platz, während Fillon Maillet Zweiter wird.

Erstmals nach der WM in Antholz geben sich die Biathleten die Ehre und treten zum Sprint in Nove Mesto an. Bei den Damen hatten wir bereits davon berichtet, dass die ganze Woche mit sechs Rennen ohne Zuschauer ablaufen wird. Aus Angst vor einer weiteren Verbreitung des neuartigen Corona-Virus ist kein Publikum zugelassen worden.

Die Stimmung könnte also gar nicht schlechter sein und das an einem Weltcuport, der für seine außergewöhnliche Atmosphäre bekannt ist. Außergewöhnlich wird die Atmosphäre am Freitag sicher auch sein, doch nicht in dem Sinne, den die Sportler sich vorstellen. Im Sprint der Herren sind in Nove Mesto dennoch laut Wettquoten die gleichen Favoriten wie mit Zuschauern zu erwarten.

Biathlon Sprint der Herren in Nove Mesto – beste Quoten *

Norway Johannes Thingnes Boe: 1.83 @Bet365
France Quentin Fillon Maillet: 6.00 @Bet365
France Martin Fourcade: 8.00 @Bet365
Russian Federation Alexander Loginov: 13.00 @Bet365
Norway Tarjei Boe: 21.00 @Bet365

(Wettquoten vom 04.03.2020, 9:00 Uhr)

Hier bei Bet365 auf Biathlon wetten

Lokalmatador Michal Krcmar macht allerdings keinen Hehl daraus, dass ihm der Ausschluss der Zuschauer ganz und gar nicht gefällt.

„Das ist wie Sex ohne Orgasmus.“

Michael Krcmar über die Rennen ohne Zuschauer

Trotzdem geht es natürlich um Weltcuppunkte. Wenn wir so wollen, dann kämpfen Martin Fourcade, Quentin Fillon Maillet und Johannes Thingnes Boe noch um den Triumph im Gesamtweltcup. Neben Weltmeister Alexander Loginov dürften diese drei Athleten die großen Favoriten sein. Im Sprint der Herren von Nove Mesto werden zumindest die geringsten Quoten auf diese vier Athleten angeboten.

Inhaltsverzeichnis

Darüber hinaus haben die von uns getesteten Buchmacher kaum noch jemanden im Visier. Tarjei Boe, Emilien Jacquelin, Benedikt Doll und Johannes Dale sollten die Geheimfavoriten sein, denen man zumindest den Sprung auf das Treppchen zutrauen darf. Beim Sprint der Herren in Nove Mesto geht die Prognose jedoch nicht zwingend in Richtung eines Außenseitersieges.

Ob die deutschen Männer vorne angreifen können, wird sich zeigen müssen. Die Form bei der WM war überschaubar. Neben Benedikt Doll könnten womöglich Arnd Peiffer und Johannes Kühn gute Resultate erzielen. Zu hoch sollten die Erwartungen allerdings nicht gehängt werden. Der Startschuss zum Sprint in Nove Mesto erfolgt am 06.03.2020 um 17:30 Uhr.
Infografik Nove Mesto 2020

Sprint der Herren in Nove Mesto 2020 – Favoriten

France Martin Fourcade
Position im Sprint-Weltcup 2019/20: 1.
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 1.

Mit seinen 31 Jahren hat Martin Fourcade nichts von seiner Klasse eingebüßt. So deutlich, wie teilweise in den vergangenen Jahren, ist seine Dominanz inzwischen nicht mehr, doch der Franzose ist im Gesamtweltcup der Gejagte. 76 Punkte liegt er momentan vor seinem Landsmann Quentin Fillon Maillet. Dazu führt Fourcade in der Sprintwertung.

Fourcade inzwischen 13x Weltmeister

Mit dem Ausgang der WM konnte Martin Fourcade erneut sehr zufrieden sein. Mit der französischen Staffel und im Einzel über die 20 Kilometer gab es Gold. Damit hat der Franzose inzwischen 13 WM-Titel gewonnen. Überdies gab es in Antholz noch einmal Bronze im Sprint. Nun gilt der Fokus dem Weltcup, wo er sich die große Kristallkugel von Johannes Thingnes Boe zurückerobern möchte.

In Ruhpolding und Oberhof gewann Martin Fourcade in dieser Saison zwei Sprintrennen. Seine Klasse stellt er dabei vor allem am Schießstand unter Beweis. In der Loipe gehört er zwar weiterhin zu den Schnellsten, doch dort haben sich jüngere Athleten inzwischen an ihm vorbeigeschoben. Dennoch ist der Franzose auf der Strecke weiterhin absolute Weltklasse.

Sieger in Nove Mesto?
J. Boe
1.80
Fillon Maillet
5.50

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 04.03.2020, 9:00 Uhr)

Russian Federation Alexander Loginov
Position im Sprint-Weltcup 2019/20: 2.
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 6.

Kaum ein anderer Athlet im Biathlon-Zirkus polarisiert so sehr wie Alexander Loginov. Das liegt daran, dass er bereits eine zweijährige Sperre wegen Dopings abgesessen hat. Zwar beteuert der Russe, dass er inzwischen sauber ist, doch so richtig traut ihm im Weltcup niemand über den Weg. Wenn wir davon ausgehen, dass der 28jährige nicht betrügt, dann ist er ein ernstzunehmender Siegkandidat.

WM-Gold im Sprint für Loginov

Seinen größten Erfolg feierte der Russe unlängst bei der WM in Antholz, als er die gesamte Konkurrenz düpierte und im Sprint seinen ersten WM-Titel holte. Viele Glückwünsche soll es aus dem Feld nicht gegeben haben. Dafür folgte im Verlauf der Titelkämpfe noch eine Dopingrazzia im Hotel des Russen, der deshalb auf eine Teilnahme am finalen Massenstart verzichtete.

Diese Razzia entwickelt sich inzwischen zu einem handfesten Streit zwischen dem russischen Verband und der IBU. Alexander Loginov hat jedoch mehrfach unter Beweis gestellt, dass er Nebengeräusche hervorragend ausblenden kann. Deshalb könnte es Sinn ergeben, beim Sprint der Herren in Nove Mesto Wetten auf einen Sieg des Russen zu platzieren.

France Quentin Fillon Maillet
Position im Sprint-Weltcup 2019/20: 3.
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 2.

In der Geschichte des Biathlons gibt es zahlreiche Athleten, die wie eine Blaupause für Quentin Fillon Maillet dienen könnten. Bei der WM in Antholz hat der Franzose die schnellsten Zeiten in den Schnee gezaubert, doch am Schießstand zitterten ihm zu häufig die Finger. Der Norweger Lars Berger war ebenfalls so ein Athlet, der in der Loipe sensationell war, sich bessere Resultate aber oft durch viele Schießfehler zunichte machte.
 
Mega-Bonus: 144€ + 14€

Eaglebet Bonus
Bonus Code: MAXBONUS144
AGB gelten | 18+

 

Drei Medaillen für Fillon Maillet in Antholz

Bei der WM wurde Quentin Fillon Maillet immerhin mit drei Medaillen behängt. Der Höhepunkt war der WM-Titel mit der französischen Staffel. Dazu gab es noch Silber im Massenstart und im Sprint. Wenn der Franzose fehlerfrei schießt, dann wird er in Nove Mesto kaum zu schlagen sein, nicht einmal vom norwegischen Zeitenjäger Johannes Thingnes Boe.

Die Quoten von Bet365 deuten an, dass die Wettanbieter den Franzosen aktuell noch etwas stärker einschätzen als seinen Landmann Martin Fourcade. Dabei hat Quentin Fillon Maillet gerade im Sprint seine Probleme. In Östersund, Hochfilzen und Oberhof reichte es nicht einmal zu einem Platz unter den Top Ten. Überhaupt siegte der 27jährige in dieser Saison nur im Massenstart von Pokljuka.

Norway Johannes Thingnes Boe
Position im Sprint-Weltcup 2019/20: 6.
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 3.

Platz sechs im Sprintweltcup und Dritter in der Gesamtwertung. Das sind Zahlen, die die Fähigkeiten von Johannes Thingnes Boe nur unzureichend wiedergeben. Auf die Weltcuprennen in Ruhpolding und Oberhof hat der Norweger nämlich verzichtet. Stattdessen hat er sich als frischgebackener Vater eine Babypause vom Weltcup gegönnt.

Sieben Einzelsiege in diesem Winter für Boe

Wenn wir diese vier Wettbewerbe in Deutschland außen vor lassen, war Johannes Thingnes Boe der beste Mann des Winters. Seine schlechteste Platzierung war Rang zehn im Einzel von Östersund. Ansonsten hat der Norweger in diesem Winter sieben Siege auf dem Konto und landete bei 13 Starts nur dreimal nicht auf dem Treppchen. Zweimal verpasste er das Podium mit den Rängen vier und fünf nur knapp.

Nicht weniger als sechs Medaillen holte sich der Norweger bei der WM in Antholz. In den beiden Mixed-Staffeln und im Massenstart reichte es jeweils zu Gold. Silber gab es zudem in der Verfolgung, im Einzel und mit der norwegischen Staffel. Damit hat er inzwischen schon zehn WM-Titel auf dem Konto. Mit seinen 26 Jahren ist das Ende der Fahnenstange jedoch noch lange nicht erreicht.

Sieger in Nove Mesto?
Fourcade
8.00
Loginov
13.00

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 04.03.2020, 9:00 Uhr)

Sprint der Herren in Nove Mesto 2020 – Außenseiter

Unter den besten elf Biathleten des Winters stehen vier Franzosen und fünf Norweger. Viel Platz für andere Nationen bleibt da nicht. Das heißt aber auch, dass weitere Athleten aus der Equipe Tricolore Chancen auf einen vordere Platzierung haben sollten. Verfolgungsweltmeister Emilien Jacquelin und Simon Desthieux wären da sicherlich die ersten Kandidaten.

Frankreich und Norwegen mit weiteren Eisen im Feuer

Norwegen wirft mit Tarjei Boe, Johannes Dale, Vetle Sjastad Christiansen und Erlend Bjöntegaard sogar vier weitere Sportler in den Ring. Die Sprint-Wettquoten von Interwetten deuten an, dass Tarjei Boe bei den Buchmachern sogar ein Kandidat auf den Sieg sein könnte. Allerdings hat keiner der weiteren Norweger in diesem Winter ein Rennen gewinnen können.

Das sieht bei den deutschen Athleten nur unwesentlich besser aus. Nur Benedikt Doll hat im Sprint von Annecy in diesem Winter einmal gewonnen.

„Heilige Scheiße, jetzt macht uns das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung!“

Benedikt Doll
Mit seinen Fähigkeiten ist er sicherlich ein Kandidat, der als Geheimtipp dienen kann. Der derzeit schnellste Deutsche reagierte regelrecht geschockt, dass die Rennen in Nove Mesto ohne Zuschauer ausgetragen werden.
 

 

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt den Sprint der Herren in Nove Mesto?

Neun von elf der besten Biathleten des Winter kommen aus Frankreich oder Norwegen. Einsam und allein stehen die Russen mit Alexander Loginov und Deutschland mit Benedikt Doll in diesem Ranking da. Von daher bedarf es beim Sprint der Herren in Nove Mesto keiner langen Analyse, um den Sieg eines Norwegers oder eines Franzosen vorherzusagen.

Die besten Chancen haben wahrscheinlich Martin Fourcade, Johannes Thingnes Boe und Quentin Fillon Maillet. Tarjei Boe, Simon Desthieux und Emilian Jacquelin sind weitere heiße Eisen im Feuer. Der einzige der die Phalanx dieser beiden Nationen durchbrechen könnte, dürfte der neue Sprint-Weltmeister Alexander Loginov sein.

Beim Russen wird viel davon abhängen, ob er den Kopf frei hat. Dass er die Qualitäten hat, steht außer Frage. Benedikt Doll könnte an einem guten Tag vielleicht ebenfalls vorne mitmischen. Allerdings haben sich die deutschen Herren in der Summe bei der WM als nicht in der Lage gezeigt, den Top-Favoriten das Wasser abzugraben.

 

Key-Facts – Sprint der Herren in Nove Mesto – Wetten

  • Johannes Thingnes Boe hat sieben Siege in diesem Winter auf dem Konto.
  • Alexander Loginov ist in Antholz gerade Weltmeister im Sprint geworden.
  • Quentin Fillon Maillet ist aktuell der schnellste Läufer im Feld.

 

Wir bleiben daher dabei, dass es einen französischen oder norwegischen Sieg geben wird. Wir denken, dass es einen Dreikampf um den Sieg geben könnte. Quentin Fillon Maillet hat jedoch am Schießstand zuletzt erhebliche Probleme gehabt, weshalb viel für ein Duell der Giganten zwischen Martin Fourcade und Johannes Thingnes Boe spricht.

Der Norweger hat in Antholz in der Loipe nicht immer komplett überzeugt. Er wird wahrscheinlich null Fehler brauchen, um zu gewinnen. Das trauen wir allerdings eher Martin Fourcade zu. Wir sehen den Führenden im Weltcup deshalb als erste Wahl, wenn es beim Sprint der Herren in Nove Mesto um Wetten auf den Sieger geht.
 

Mit Wettbasis zu erfolgreichen Biathlon Wetten
Wie wettet man erfolgreich auf Biathlon? – Wettbasis.com Ratgeber

 

Biathlon Sprint der Herren in Nove Mesto, 06.03.2020 – Beste Wettquoten *

Norway Johannes Thingnes Boe: 1.83 @Bet365
France Quentin Fillon Maillet: 6.00 @Bet365
France Martin Fourcade: 8.00 @Bet365
Russian Federation Alexander Loginov: 13.00 @Bet365
Norway Tarjei Boe: 21.00 @Bet365
France Emilien Jacquelin: 26.00 @Bet365
Germany Benedikt Doll: 34.00 @Bet365
Norway Johannes Dale: 34.00 @Bet365

(Wettquoten vom 04.03.2020, 9:00 Uhr)

Bei Interwetten auf Biathlon wetten