Enthält kommerzielle Inhalte

Biathlon Pokljuka Herren Verfolgung 09.12.2018

Fourcade enttäuscht unerwartet

Slovenia Verfolgung Pokljuka Herren Biathlon, 09.12.2018 – Favoriten, Wetten & Wettquoten (Endergebnis: Johannes Thingnes Boe bestätigt seine Favoritenrolle und belegt Platz eins. Fillon Maillet folgt dicht dahinter und Loginov wird Dritter.)

Im Sprint der Herren gab es in dieser Woche eine der vielleicht größten Überraschungen der letzten Jahre. Dabei ist natürlich nicht der überragende Sieg von Johannes Thingnes Boe gemeint, welcher seine bereits seit letztem Winter bekannte Laufform ein weiteres Mal deutlich unter Beweis stellte, sondern vielmehr das enorm enttäuschende Abschneiden von Martin Fourcade. Nach seinem Sieg im Einzel, in welchem er die unglaubliche Podestserie des vergangenen Winters fortführte, brach der Franzose im anschließenden Sprint völlig ein. Trotz eines nahezu fehlerfreien Schießens musste er dabei einem enormen Rückstand auf die Spitze verkraften, wobei seine reine Laufzeit nicht vergleichbar mit der zuletzt gesehenen war. Vermutet kann deshalb werden, ob Fourcade noch immer das harte Einzel mit seinen zwanzig Kilometern in den Beinen steckte oder vielmehr seine Form in diesem Winter etwas leidet. Da die Schlussrunde des Einzels aber ebenfalls enttäuschte, kann davon ausgegangen werden, dass der siebenfache Gesamtweltcup-Sieger tatsächlich noch nicht sein gewünschtes Leistungsvermögen erreicht hat.

Inhaltsverzeichnis

Mit der bevorstehenden Verfolgung, welche die Rückstände der Sprints als Startzeiten einberechnet, wird deshalb auch Fourcade nur durch eine deutliche Formverbesserung Siegeschancen besitzen, weshalb für das Rennen am Sonntag eher andere Athleten als wichtigere Favoriten angesehen werden müssen. Mit einem äußerst engen Kampf im Sprint und exzellenten vor ihm platzierten Athleten hat Fourcade schließlich einiges an Boden aufzuholen. Ob dies gelingen kann, scheint selbst bei ihm mehr als fraglich zu sein.

Anstatt Fourcade, wie sonst üblich, wird auch deshalb Johannes Thingnes Boe als zu schlagender Athlet für das Rennen gehandelt, was natürlich vor allem auf seine erneut deklassierende Laufleistung im Sprint zurückzuführen ist. Trotz eines Schießfehlers und enorm langsamen Zeiten am Platz blieb der Norweger dabei deutlich vor seinen Konkurrenten, wobei er gemeinsam mit Tarjei Boe, Sindre Pettersen und Henrik L’Abee-Lund ein enorm starkes Team innerhalb der Top 20 bildet.

Ebenso gut präsentierten sich allerdings auch die Franzosen, die trotz Fourcades Schwächen mit Guigonnat als Zweiter und Desthieux auf Rang sieben den Sprint zufriedenstellend abschlossen. Zudem werden aber auch andere Athleten und Mannschaften durchaus positiv die Verfolgung bestreiten, denn mit insgesamt nur wenigen Fehlern im Sprint ergeben sich noch zahlreiche Athleten Chancen für das Rennen am Sonntag. Auch die Verfolgung in Pokljuka verspricht somit einen äußerst und spannenden Verlauf zu nehmen und sollte deshalb keinesfalls verpasst werden. Der Startschuss fällt dabei am 09.12.2018 um 11.45 Uhr MEZ.
Infografik Biathlon Pokljuka 2018

Verfolgung Pokljuka Herren Biathlon 09.12.2018 – beste Quoten *

Norway Johannes Thingnes Boe – 1,20 bet365
France Antonin Guigonnat – 12,00 bet365
Russian Federation Alexander Loginov – 12,00 bet365
Norway Tarjei Boe – 21,00 bet365
France Martin Fourcade – 26,00 bet365
France Simon Desthieux – 34,00 bet365
Austria Simon Eder – 26,00 Bet365
Italy Lukas Hofer – 81,00 Bet365
(Wettquoten vom 07.12.2018 um 17.02 Uhr MEZ)

Zur Bet365 Website

Die Favoriten für die Verfolgung der Herren in Pokljuka

Norway Johannes Thingnes Boe 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 1
Position im Verfolgungsweltcup 2018/2019: –

Nach seinem dominierenden und klaren Sieg im Sprint bleibt der junge Norweger natürlich der große Favorit für das bevorstehende Rennen. Aufgrund seiner exzellenten Stärken auf der Loipe, aber auch den verbesserten Schießleistungen seit dem vergangenen Winter, kann er dabei als absolutes Ausnahmetalent des Biathlons genannt werden, weshalb ihm weitere Siege unbedingt zugetraut werden dürfen. Der Einzel-Olympiameister und zudem achtfache Weltcup-Sieger innerhalb des letzten Winters bleibt folglich getrost der wichtigste Siegesanwärter, welcher sich bei der Verfolgung der Herren in Pokljuka deshalb trotz seiner enorm niedrigen Quoten für Wetten qualifiziert.

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

France Simon Desthieux 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 8
Position im Verfolgungsweltcup 2018/2019: –
Rückstand auf die Spitze: 0:35,10 Minuten

Ein Weiterer wichtiger Podestkandidat ist zudem Desthieux. Seit Jahren kann der Franzose durch exzellente Schießergebnisse auftrumpfen, wohingegen seine Laufzeiten eigentlich nie mit den Schnellsten zu vergleichen waren. Diesen Nachteil konnte Desthieux offenbar aber verringern, denn mit einem Rückstand von 35 Sekunden bei insgesamt zwei Schießfehlern stellte er unter Beweis, dass er sich über den Sommer hinweg auch auf der Strecke deutlich verbessern konnte. Neben Guigonnat, welcher als Zweiter das Rennen bestreitet, wollen wir deshalb vor allem Desthieux Podestchancen für Frankreich zusprechen. Dabei könnten sich sogar Siegeswetten unter Umständen empfehlen, denn sollte Boe mehrmals die Scheiben verfehlen, wäre Desthieux wohl einer der wichtigsten Kandidaten auf den Sieg. Da bei der Verfolgung der Herren in Pokljuka zudem seine Wettquoten erstaunlich hoch sind, könnte möglicherweise ein Risiko eingegangen werden, weshalb wir ihn abseits von Wetten auf Boe als zweiten Favoriten genannt haben möchten.

Russian Federation Alexander Loginov 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 6
Position im Verfolgungsweltcup 2018/2019: –
Rückstand auf die Spitze: 0:16,40 Minuten

Stattdessen sprechen die Wettseiten aber Loginov die Rolle des ersten Verfolgers zu. Seit seiner Dopingsperre stand der Russe am Freitag zum ersten Mal wieder auf dem Podest, wobei er sich mit einer soliden Laufzeit deutlich zum letzten Winter verbesserte. Ob er diese Leistung jedoch auch im Sonntag erneut wiederholen kann, bleibt aber schwer zu sagen, denn bis auf das gute Ergebnis aus dem Sprint können bei Loginov nur wenige Anhaltspunkte für eine genaue Prognose gefunden werden. Im Gegensatz zu Desthieux würden wir deshalb das Risiko, auf den Russen zu wetten, als zu hoch bewerten, weshalb wir keine Tipps auf ihn abgeben würden.

Mit Wettbasis zu erfolgreichen Biathlon Wetten
Wie wettet man erfolgreich auf Biathlon? – Wettbasis.com Ratgeber

Austria Simon Eder 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 3
Position im Verfolgungsweltcup 2018/2019: –
Rückstand auf die Spitze: 0:35,90 Minuten

„Vor mir ist es von den Abständen her sehr knapp hergegangen. Aber ich darf nicht jammern, ein Schuss im Stehendanschlag war ganz knapp. Die Scheibe ist aber Gott sei Dank gefallen.“

Simon Eder
Stattdessen sehen wir aber bei Eder gute Karten für ein erneutes Podest. Durch seine Podeste im Sinlge-Mixed-Bewerb und dem Einzel sowie sein erneut solides Ergebnis im Sprint genießt der Österreicher schließlich gute Startvoraussetzungen, wobei diese ihm in seiner Spezialdisziplin sicherlich helfen werden. Als einer der schnellsten und besten Schützen des gesamten Feldes kann Eder nämlich gerade in der Verfolgung auftrumpfen, weshalb wir auch ihn für die absolvierende Disziplin als gefährlich einschätzen wollen.

Außenseiter bei der Verfolgung der Herren in Pokljuka 

Neben den Genannten gibt es durch die engen Startzeiten aber natürlich auch zahlreiche Außenseiter, welche durch gute Schießleistungen durchaus für das Podest in Frage kommen könnten. Unter anderem sind hierzu natürlich die weiteren Norweger zu zählen, genauso könnte aber auch Doll für eine deutsche Sensation sorgen. Außerdem darf auch Guigonnat nicht unterschätzt werden, nachdem er als Zweiter des Sprints gemeinsam mit Loginov startet. Zuletzt wollen wir aber auch Fourcade nicht vergessen. Zwar war seine Leistung im Sprint äußerst enttäuschend, mit einem Rückstand von etwas über einer Minute darf der mehrfache Olympia- und Weltmeister aber keinesfalls vorzeitig abgeschrieben werden. Natürlich ist ein weiterer Sieg für Fourcade nicht unbedingt zu erwarten, wie die Vergangenheit jedoch zeigte, ist der Franzose hinsichtlich seiner Chancen niemals zu unterschätzen.

Das Ergebnis in Pokljuka 2018 beim Sprint der Herren im Überblick:

  1. Johannes Thingnes Boe
  2. Antonin Guigonnat
  3. Alexander Loginov
  4. Tarjei Boe
  5. Benedikt Doll
  6. Sindre Pettersen
  7. Simon Desthieux
  8. Henrik L’Abee Lund
  9. Simon Eder
  10. Michal Krcmar

Prognose & Wettbasis-Trend – Slovenia Verfolgung der Herren in Pokljuka

Nach dem gesehenen Sprint bleibt Johannes Thingnes Boe klarerweise der wichtigste Favorit. Gerade seine Laufform war am Freitag erneut beachtlich, womit er in der Verfolgung seinen Vorsprung wohl leicht verwalten kann. Aufgrund seiner niedrigen Quoten scheinen sich bei der Verfolgung der Herren in Pokljuka eher keine Wetten auf Boe zu empfehlen. Da er jedoch als eindeutiger Favorit angesehen werden muss, würden wir dennoch Tipps auf ihn präferieren.

Key-Facts – Verfolgung der Herren in Pokljuka Wetten 

  • Johannes Thingnes Boe bleibt auf der Loipe kaum zu schlagen
  • Desthieux ist einer der wenigen Athleten, die läuferisch mit dem Norweger mithalten können
  • Eder überzeugt weiterhin durch solide Ergebnisse

Ebenso könnte sich aber auch eine Wette auf Desthieux auszahlen, wobei diese mit einem nennenswerten Risiko verbunden ist. Mit seinen äußerst hohen Quoten, aber den auch bei ihm gesehenen Top-Zeiten, könnte der Franzose tatsächlich für eine Überraschung sorgen. Schlussendlich bleibt allerdings Boe der größere Siegesanwärter.

Unser Podest-Tipp: 

  1. Johannes Thingnes Boe
  2. Simon Desthieux
  3. Simon Eder

 

 

Slovenia Verfolgung der Herren in Pokljuka – Beste Wettquoten * für den Sieg

Norway Johannes Thingnes Boe – 1,20 bet365
France Antonin Guigonnat – 12,00 bet365
Russian Federation Alexander Loginov – 12,00 bet365
Norway Tarjei Boe – 21,00 bet365
France Martin Fourcade – 26,00 bet365
France Simon Desthieux – 34,00 bet365
Austria Simon Eder – 26,00 Bet365
Italy Lukas Hofer – 81,00 Bet365

(Wettquoten vom 07.12.2018 um 17.02 Uhr MEZ)

Zur Bet365 Website

Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen