Enthält kommerzielle Inhalte

Biathlon Pokljuka Damen Verfolgung 09.12.2018

Mäkäräinen eilt im Sprint souverän zum Sieg

Slovenia Verfolgung Pokljuka Damen Biathlon, 09.12.2018 – Favoriten, Wetten & Wettquoten (Endergebnis Mäkäräinen belegt den ersten Platz. Wierer sichert sich Rang zwei und Fialkova komplettiert das Podest.)

Mit dem Sieg im Sprint gelingt Mäkäräinen in diesem Jahr der wichtige Einstieg in eine erneut erfolgreiche Saison. Die Gesamtweltcup-Siegerin des letzten Winters verteidigt dabei ihre große Favoriten-Rolle, mit welcher sie für die kommenden Wochen gefährlich bleibt. Gelungen ist ihr dies durch eine erneut exzellente Laufleistung, weshalb sie durch ebenfalls perfekte Schießeinheiten kaum zu schlagen war. Wie schon in den Jahren zuvor blieb sie auf der Strecke unantastbar und somit war schnell klar, dass sie den ersten Sprint des Jahres wohl mit Leichtigkeit gewinnen wird.

Inhaltsverzeichnis

Ähnlich überzeugte Wierer, nachdem sie als Schnellschützin vor allem ihre Vorteile aus den beiden Schießeinheiten nutzte. Durch perfekte Resultate und erstaunlich schnelle Zeiten sicherte sich sogar die Bestzeit nach dem zweiten Schießen, schlussendlich musste sie auf der Schlussrunde allerdings Mäkäräinen ziehen lassen. Mit Rang zwei und einem Rückstand von 14,80 Sekunden bewies die Südtirolerin dennoch, dass auch sie in dieser Saison brandgefährlich sein wird. Vor allem ihre gute Laufzeit war hierbei beachtlich, nachdem sie diese im Sommer scheinbar deutlich steigerte. Natürlich war Wierers Zeit keineswegs mit der von Mäkäräinen zu vergleichen, hinsichtlich des restlichen Feldes stellte sie mit ihr aber ebenfalls eine wichtige Favoriten-Rolle klar.

Deutlich enttäuschter wird dagegen das restliche Feld den Sprint bewerten. Trotz insgesamt guter Schießergebnisse besaßen die anderen Damen schlussendlich nur wenige Chancen. Mit Blick auf die Verfolgung fallen auch deshalb einige Favoriten weg, denn durch die Rückstände aus dem Sprint werden Stars wie Kuzmina oder einige Deutsche mit einem deutlichen Nachteil starten.

Dennoch bleibt die Verfolgung spannend, denn neben Wierer und Mäkäräinen sind die Top 10 durch weitere gute Schützinnen besetzt. In der schießlastigeren Disziplin besitzen sie folglich etwas bessere Karten, weshalb sie im anstehenden Rennen sogar Mäkäräinen, als große Favoritin gehandelt, schlagen könnten. Der Startschuss für die bevorstehende Verfolgung fällt dabei am 09.12.2018 um 14.45 Uhr MEZ.
Infografik Biathlon Pokljuka 2018

Verfolgung Pokljuka Damen Biathlon 09.12.2018 – beste Quoten *

Finland Kaisa Mäkäräinen – 1,70 bet365
Italy Dorothea Wierer – 2,30 bet365
Italy Lisa Vittozzi – 21,00 bet365
France Justine Braisaz – 34,00 bet365
Germany Franziska Preuß – 51,00 bet365
Slovakia Anastasiya Kuzmina – 101,00 bet365
(Wettquoten vom 08.12.2018 um 16.14 Uhr MEZ)

Zur Bet365 Website

Die Favoriten für die Verfolgung der Damen in Pokljuka

Finland Kaisa Mäkäräinen 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 6
Position im Verfolgungsweltcup 2018/2019: –

Seit Jahren mischt Mäkäräinen die Podeste des Biathlons auf und heuer wird sich daran wohl nichts ändern. Mit dem Sieg im Sprint bleibt die Finnin schließlich in der Verfolgung eine wichtige Favoritin, wobei sie durch ihren guten Vorsprung äußerst zuversichtliche Karten besitzt. Dennoch sollte Mäkäräinen keinesfalls als alleinige Favoritin genannt werden, denn in der schießlastigen Verfolgung muss die vor allem schnelle Langläuferin auch ihre oftmals schwankenden Schießergebnisse ein erneutes Mal perfekt absolvieren. Mäkäräinen bleibt folglich zwar eine enorme Favoritin, ein weiterer eindeutiger Sieg kann in der Verfolgung aber nicht unbedingt erwartet werden.

Mit Wettbasis zu erfolgreichen Biathlon Wetten
Wie wettet man erfolgreich auf Biathlon? – Wettbasis.com Ratgeber

Italy Dorothea Wierer 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 1
Position im Verfolgungsweltcup 2018/2019: –
Rückstand auf die Spitze: 0:14,80 Minuten

Aufgrund Mäkäräinens möglicher Schwächen beim Schießen darf deshalb auch Wierer auf den Sieg hoffen. Die exzellente Schützin besitzt gerade in der Verfolgung gute Chancen, wobei sie mit Startplatz zwei eine ebenso gute Startposition genießt. Von ihr aus startend muss die schnelle und souveräne Schützin deshalb als mindestens so stark wie Mäkäräinen angesehen werden, wobei ihr durch die bessere Schießstatistik sogar ein leichter Vorteil zugesprochen werden kann. In Wierers Lieblingsdisziplin dürfte die Südtirolerin somit bestens auftrumpfen, weshalb sich Wetten auf sie durchaus empfehlen könnten.

Italy Lisa Vittozzi 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 5
Position im Verfolgungsweltcup 2018/2019: –
Rückstand auf die Spitze: 0:46,90 Minuten

Außerdem erwarten wir von Vittozzi einiges. Wierers Teamkollegin ist am Schießplatz ebenfalls zu den besten Damen zu zählen, weshalb ihr die Verfolgung durchaus liegen sollte. Zudem steigerte sie ihre Laufmöglichkeiten in den letzten Monaten erheblich, wobei sie mittlerweile sogar mit den schnellsten Damen des Feldes verglichen werden kann. Nach ihren Erfolgen in den späten Monaten der vergangenen Saison ist sie dadurch auch in diesem Winter bestens aufgestellt, wobei sie mit Startplatz fünf im bevorstehenden Rennen sogar ein weiteres Podium anvisieren darf. Neben Wierer besitzt das italienische Angebot folglich eine weitere Top-Athletin, die wegen ihrer Qualitäten am Schießplatz für einen italienischen Erfolge sorgen kann.

Germany Franziska Preuß 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 7
Position im Verfolgungsweltcup 2018/2019: –
Rückstand auf die Spitze: 0:59,90 Minuten

Natürlich wollen auch die Deutschen wieder jubeln. Durch Dahlmeiers Verzicht scheint dies zwar nur schwer zu gelingen, mit Preuß in den Top 10 ist ein Podestplatz aber durchaus vorstellbar. Die DSV-Athletin zeigte zuletzt ebenfalls positiv auf, wobei sie im Einzel sogar bis zum letzten Schuss Siegeschancen besaß. Zwar blieb der heiß ersehnte Erfolg anschließend aus, mit dem erneut soliden Ergebnis aus dem Sprint verdeutlicht Preuß aber dennoch, dass sie zu den derzeit starken Athletinnen zu zählen ist.

Außenseiterinnen bei der Verfolgung der Damen in Pokljuka 

Zudem gibt es natürlich zahlreiche Außenseiterinnen. Zu ihnen ist beispielsweise Fialkova zu zählen, die seit Langem auf den großen Durchbruch wartet. Ebenso lauern die beiden Französinnen auf den Startplätzen drei und vier, wobei wir Braisaz ein weiteres Podest unbedingt zutrauen dürfen. Schwieriger schaut es dagegen bei Kuzmina aus, nachdem sie als Achtzehnte einen deutlichen Rückstand gutzumachen hat. 

Das Ergebnis in Pokljuka 2018 beim Sprint der Damen im Überblick:

  1. Kaisa Mäkäräinen
  2. Dorothea Wierer
  3. Justine Braisaz
  4. Julia Simon
  5. Lisa Vittozzi
  6. Paulina Fialkova
  7. Olena Pidrushina
  8. Eveniya Pavlova
  9. Franziska Preuß
  10. Anna Weidel

Prognose & Wettbasis-Trend – Slovenia Verfolgung der Damen in Pokljuka

Nach dem klaren Sieg von Mäkäräinen scheint auch die Verfolgung bereits entschieden zu sein. Schlussendlich steht mit dem bevorstehenden Rennen jedoch eine völlig andere Disziplin an, weshalb die vor allem laufstarke Athletin keinesfalls die alleinige Favoritin bleibt. Neben ihr besitzen deshalb auch andere Damen gute Chancen, wobei die Finnin natürlich noch immer zum engsten Kreis der Siegesanwärterinnen gezählt werden darf.

Key-Facts – Verfolgung der Damen in Pokljuka Wetten 

  • Mäkäräinen gewinnt durch ihre Laufbestzeit den ersten Sprint der Saison
  • Wierer präsentiert sich ebenfalls stark
  • Zahlreiche gute Schützinnen könnten für eine Überraschung sorgen.

Bei der Verfolgung der Damen in Pokljuka würden wir Wetten dennoch eher auf die beiden starken Schützinnen aus Italien platzieren, wobei wir Dorothea Wierer sogar als die stärkere der beiden Damen nennen möchten. Ihre Vorteile als bärenstarke Schützin sind in der absolvierenden Disziplin ein enormer Pluspunkt, weshalb wir ihr gute Voraussetzungen auf den möglichen Sieg zusprechen.

Unser Podest-Tipp: 

  1. Dorothea Wierer
  2. Lisa Vittozzi
  3. Kaisa Mäkäräinen

 

 

Slovenia Verfolgung der Damen in Pokljuka – Beste Wettquoten * für den Sieg

Finland Kaisa Mäkäräinen – 1,70 bet365
Italy Dorothea Wierer – 2,30 bet365
Italy Lisa Vittozzi – 21,00 bet365
France Justine Braisaz – 34,00 bet365
Germany Franziska Preuß – 51,00 bet365
Slovakia Anastasiya Kuzmina – 101,00 bet365
(Wettquoten vom 08.12.2018 um 16.14 Uhr MEZ)

Zur Bet365 Website

Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen