Enthält kommerzielle Inhalte

Biathlon

Biathlon Östersund Sprint Damen Tipp 28.11.2021, Favoriten & Wettquoten

Die Skandinavierinnen dominieren die Loipe

Kai Thomaschewski  27. November 2021
Biathlon Östersund Sprint Damen Wetten
Wird Öberg ihrer Favoritenrolle in Östersund gerecht? © IMAGO / CEPix, 21.01.2021

Mit einem Sieg der Weltmeisterin Marketa Davidova starteten die Biathletinnen in ihren Weltcup-Winter. Wie bereits bei den Weltmeisterschaften in Pokljuka blieb die Tschechin im Einzel von Östersund fehlerfrei und konnte damit die Konkurrentinnen deutlich in Schach halten. Das Podest komplettiert haben Lisa Theresa Hauser und Denise Herrmann, die dem österreichischen sowie deutschen Team einen nahezu perfekten Saisoneinstieg schenkten.

Inhaltsverzeichnis

Weniger erfolgreich verlief dagegen der Saisonauftakt der Top-Favoritinnen aus Norwegen und Schweden. Eckhoff und Olsbu Roeiseland schossen sich früh aus dem Rennen und auch die beiden Öberg-Schwestern leisteten sich in ihrem Heimrennen zu viele Fehler. Zumindest blieb aber die weiterhin dominierende Laufleistung der Skandinavierinnen beeindruckend, wobei sich Elvira Öberg auf der Strecke deutlich gegen ihre ältere Schwester und Eckhoff absetzte.

Für den Sprint der Damen in Östersund am Sonntag bleiben die Schnellsten der Loipe daher auch weiterhin wichtige Top-Favoritinnen. Neben den Podest-Siegerinnen des Einzels sehen die wichtigsten Buchmacher vor allem die laufstärksten Athletinnen für einen Sieg in Frage kommen. Mit schlussendlich zahlreichen Podestanwärterinnen verspricht somit auch der zweite Bewerb in Östersund einen spannenden Wettkampf hervorzubringen.

Biathlon Sprint der Damen in Östersund 2021 – Programm & Startzeit

Disziplin Datum Uhrzeit
Sprint der Damen 28.11.2021 11:00 Uhr

Übertragen wird der Biathlon-Saisonauftakt auch in diesem Jahr bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern. In Deutschland ist der Sprint der Damen in Östersund in der ARD zu sehen. Für die österreichischen und Schweizer Zuschauer wird das Rennen außerdem auf ORF1 und SRF2 ausgestrahlt.

Biathlon Sprint der Damen – 28.11.2021 – beste Quoten *

Fahrer Wettquoten Wetten?
Elvira Öberg 3.50 Wettquoten Bet365
Hanna Öberg 7.00 Wettquoten Bet365
Tiril Eckhoff 7.00 Wettquoten Bet365
Marte Olsbu Roeiseland  10.00 Wettquoten Bet365
Dorothea Wierer  15.00 Wettquoten Bet365
Marketa Davidova 15.00 Wettquoten Bet365
Denise Herrmann 15.00 Wettquoten Bet365
Lisa Theresa Hauser 21.00 Wettquoten Bet365
Wettquoten Stand: vom 27.11.2021 um 17:11 Uhr 18+ | AGB beachten

Die Favoritinnen im Sprint der Damen

Elvira Öberg
Position im Gesamtweltcup 2021/2022: 18
Position im Sprintweltcup 2020/2021: 12

Obwohl Elvira Öberg den an sich gerichteten Erwartungen bisher nicht gerecht wurde, darf sie noch immer als absolute Siegesanwärterin bedacht werden. In den Vorbereitungsrennen der letzten Wochen lieferte die junge Schwedin beeindruckende Ergebnisse ab. Beim Saisonauftakt am Samstag knüpfte sie an diese Ergebnisse zwar nicht an, schlussendlich offenbarte ihre Laufleistung aber trotzdem, dass sie auch im Weltcup für ihren ersten Sieg zu haben ist.

Bonus auf die ersten 2 Einzahlungen!

Betway Bonus
AGB gelten | 18+

Elvira Öberg war die Schnellste des Einzels

Trotz eines schwachen Schießens platzierte sich Öberg im Einzel auf einem soliden achtzehnten Rang. Besonders beeindruckend blieb allerdings ihre Laufzeit, in der sie mit über vierzig Sekunden Vorsprung die absolut Schnellste war. Gerade für den lauflastigen Sprint der Damen in Östersund bleibt die Lokalmatadorin damit eine absolute Top-Favoritin. Mit lediglich zwei Schießeinheiten sind im bevorstehenden Bewerb vor allem die Zeiten auf der Loipe entscheidend. Besonders die Schnellste des Einzels sollte folglich für Wetten in Betracht gezogen werden.

Tiril Eckhoff
Position im Gesamtweltcup 2021/2022: 28
Position im Sprintweltcup 2020/2021: 1

Ähnlich verhält es sich für Tiril Eckhoff. Als amtierende Weltmeisterin und ebenfalls extrem schnelle Biathletin behält Eckhoff ihre Favoritenrolle. Vergleichbar mit der Schwedin musste Eckhoff im Einzel einige Fehler schlucken. Schlussendlich darf zumindest ihre Laufleistung aber ebenfalls positiv bewertet werden.

Eckhoff gewann den Sprintweltcup

Als vor allem Sprint-Spezialistin ist für die Buchmacher Eckhoff wieder mit relativ niedrigen Quoten ausgestattet. Zurückzuführen ist diese Einschätzung auf ihre ihre beeindruckenden Ergebnisse der letzten Saison, als sie sechs von acht Sprints gewann. Lediglich bei den Auftaktsprints in Kontiolahti stetzte sich Hanna Öberg durch. Hinzu kommt der gewonnene Weltmeistertitel in Pokljuka, womit Eckhoff die mit Abstand erfolgreichste Sprint-Spezialistin der letzten Jahre darstellt.

Hanna Öberg
Position im Gesamtweltcup 2021/2022: 69
Position im Sprintweltcup 2020/2021: 3

Die drittschnellste Läuferin des Samstags war Hanna Öberg. Die Weltmeisterin und Olympiasiegerin ist seit Jahren im Feld der erfolgreichsten Biathletinnen vertreten, wobei sie aufgrund ihres perfekten Gesamtpaketes etliche Erfolge feierte.

Hanna Öberg wird sich im Sprint deutlich verbessern

Neben beachtenswerten Trefferquoten steigerte Hanna Öberg in den vergangenen Wintern auch ihr läuferisches Vermögen. Längst kann sie mit den Allerschnellsten der Loipe verglichen werden. Zwar war sie im Einzel am Samstag mit einem respektablen Abstand langsamer als ihre jüngere Schwester, zu Eckhoff fehlten auf der Strecke aber nur wenige Sekunden. Ihr katastrophal schlechtes Ergebnis im Einzel darf folglich nicht zu stark bewertet werden. Letztendlich bleibt auch Öberg aus unserer Sicht für den Sprint der Damen eine wichtige Top-Favoritin.

Marketa Davidova 
Position im Gesamtweltcup 2021/2022: 1
Position im Sprintweltcup 2020/2021: 11

Ebenfalls auf der Rechnung bleibt Marketa Davidova. Die Weltmeisterin des Einzels bestätigte beim Saisonauftakt ihre Klasse. In allen vier Schießeinheiten des Einzels blieb Davidova fehlerfrei. Ebenso zeigte sie auf der Strecke, dass sie auch in dieser Teildisziplin konkurrenzfähig ist. Mit einem überlegenen Sieg gewinnt die Tschechin das Einzel von Östersund und zeigt mit ihrem Triumph auf, dass sie heiß auf weitere Erfolge bleibt.

Davidovas Quoten sind durch ihren Erfolg natürlich enorm gesunken, dennoch ist sie auf den Wettseiten hinter den laufstärksten Athletinnen gelistet. Wir können die Einschätzung der Buchmacher nachvollziehen, würden aber dennoch dazu raten, die starke Tschechin nicht zu unterschätzen.

Lisa Theresa Hauser
Position im Gesamtweltcup 2021/2022: 2
Position im Sprintweltcup 2020/2021: 8

Für das österreichische Aufgebot feiert Lisa Theresa Hauser seit dem letzten Winter einige Erfolge. Der Weltmeistertitel im Massenstart ist ihr bisherige Karrierehöhepunkt, aber auch ihre Siege im Einzel von  Antholz und in der Mixed-Staffel gemeinsam mit Simon Eder können getrost als Sensationen für das österreichische Biathlon-Team der Damen herangezogen werden.

Hauser startet die Saison mit einem Podestplatz

Ebenso erfolgreich startet für Hauser aber auch die aktuelle Saison, bei der sie im Einzel einen starken zweiten Rang erreichte. Solide Laufzeiten und ein nahezu perfektes Schießen ermöglichten ihr den weiteren Podestrang. Folglich wird neben den Stars aus Skandinavien und der Siegerin des Samstags auch Hauser für den Sprint der Damen in Östersund als Favoritin genannt.

Siegerliste Biathlon Sprint der Damen in Östersund

Saison Erste Zweite Dritte
2019/2020 Wierer Olsbu Roeiseland Davidova
2018/2019 Kuzmina Tandrevold Dahlmeier
2017/2018 Herrmann Braisaz Olsbu Roeiseland
2016/2017 Dorin Habert Mäkäräinen Koukalova

Biathlon Sprint der Damen in Östersund – weitere Podestkandidatinnen

Im engen Biathlon-Aufgebot gibt es für den Sprint zahlreiche weitere Podestanwärterinnen. Zum einen werden die Italienerinnen mit Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi um Spitzenplätze ringen. Nicht vergessen werden darf, dass Wierer im Sprint als Titelverteidigerin an den Start geht.

Noch etwas stärker wollen wir das deutsche Team einschätzen. Denise Herrmann platzierte sich im Einzel auf dem Podest und als ehemalige Langläuferin kann im Sprint ein noch besseres Ergebnis erhofft werden. Zudem zeigte Franziska Preuß, dass sie derzeit eine der Schnellsten ist. Mit Anna Weidel und Vanessa Voigt als Neunter beziehungsweise Zwölfter des Einzels offenbart sich, dass das DSV-Team ein erneut starkes Ergebnis anvisieren wird.

Komplettiert wird das Feld der erweiterten Podetanwärterinnen mit ebenfalls schnellen Athletinnen wie Dzinara Alimbekava und Marte Olsbu Roeiseland. Auch sie besitzen beste Möglichkeiten sich im Sprint durchzusetzen.

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt den Biathlon Sprint der Damen in Östersund?

Im Wettbasis-Quotenvergleich sanken Denise Herrmanns, Lisa Hausers und Marketa Davidovas Quoten aufgrund ihres Podesterfolges deutlich. Mit starken Schieß- und Laufergebnissen setzten sie sich im Einzel von Östersund deutlich ab, wobei vor allem Davidovas Sieg beeindruckte.

Key-Facts – Biathlon Sprint der Damen in Östersund

  • Davidova gewinnt den Biathlon-Auftakt
  • zahlreiche Top-Favoritinnen vergeben ihre Chance
  • Hauser und Herrmann erreichen das Podest

Dennoch bleiben für den Sprint der Damen in Östersund bezüglich der Wettquoten bei den von der Wettbasis gelisteten Anbietern die Skandinavierinnen die wichtigeren Favoritinnen. Neben Hanna Öberg sind an ihre Schwester, Elvira Öberg, erneut hohe Erwartungen gerichtet. In ihrer Heimat müssen die Öberg-Damen unbedingt um den Sieg mitlaufen, wollen sie die heimischen Fans zufriedenstellen.

Ebenso bleibt Tiril Ekhoff bei den Buchmachern beliebt. Eckhoff dominierte als Sprint-Weltmeisterin den letzten Winter. Vor allem in der Sprint-Disziplin war die Norwegerin kaum zu schlagen. Mit Rang 28 im Einzel stieg Eckhoff in diesem Jahr zwar weniger erfolgreich in den Winter ein, schlussendlich kann sie aufgrund ihrer läuferischen Stärke aber weiterhin zu den wichtigsten Favoritinnen hinzugezählt werden.

Norwegen und Schweden setzt auf laufstarke Athletinnen

Letztendlich bestätigen wir die Einschätzung der Buchmacher und sehen die Öberg-Schwestern und Tiril Eckhoff als aussichtsreichste Athletinnen starten. Obwohl sie das Einzel verkorksten, können die Skandinavierinnen aufgrund ihrer läuferischen Dominanz den Sprint mit Leichtigkeit gewinnen. Sollten sie sich allerdings ähnlich viele Fehler wie im Einzel leisten, sind Biathletinnen wie Wierer, Hauser oder die Deutschen mit Preuß und Herrmann mit Sicherheit für einen Triumph zu haben.

Für Wetten würde dennoch Elvira Öberg am ehesten in Frage kommen. Die schnellste Läuferin des Einzels kann nach ihren dominierenden Ergebnissen während der Saisonvorbereitung weiterhin als derzeit stärkste Athletin angesehen werden. Hinzu kommt Elviras läuferische Dominanz während des Einzels.

Für den Sprint der Damen in Östersund würden wir deshalb, trotz des starken Damenfeldes, Wetten am ehesten auf die Quoten von Elvira Öberg platzieren. 
 

Test & Ranking der besten Wettanbieter
Wettanbieter im Test!

 

Wer gewinnt den Sprint der Damen in Östersund am 28.11.2021 – beste Wettquoten *

Fahrer Wettquoten Wetten?
Elvira Öberg 3.50 Wettquoten Bet365
Hanna Öberg 7.00 Wettquoten Bet365
Tiril Eckhoff 7.00 Wettquoten Bet365
Marte Olsbu Roeiseland  10.00 Wettquoten Bet365
Dorothea Wierer  15.00 Wettquoten Bet365
Marketa Davidova 15.00 Wettquoten Bet365
Denise Herrmann 15.00 Wettquoten Bet365
Lisa Theresa Hauser 21.00 Wettquoten Bet365
Wettquoten Stand: vom 27.11.2021 um 17:11 Uhr 18+ | AGB beachten
Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 27 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen