Enthält kommerzielle Inhalte

Bet3000 AGB: Mindesteinsatz, Maximaleinsatz, Höchstgewinn

Bet3000 AGB: Höchsteinsatz und maximaler Gewinn

Im Grunde genommen ist die Registrierung bei einem Online Wettanbieter sehr einfach und schnell erledigt. Allerdings wird bei der Registrierung gefordert, dass die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Buchmachers akzeptiert werden. Auch die Bet3000 AGB muss jeder Neukunde bestätigen. Daher ist es ratsam, die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Bet3000 in Ruhe zu lesen, um sich mit den wichtigsten Punkten vertraut zu machen.

Inhaltsverzeichnis

Natürlich haben die wenigsten Lust, sich mit den AGB zu beschäftigen, doch sie erfüllen eine wichtige Aufgabe, von der letztendlich auch der Kunde selbst profitiert. In den AGB werden die Geschäftsbedingungen geklärt, die zwischen dem Kunden und Bet3000 gelten. So weiß der Kunde genau, woran er ist. Geklärt werden können in den AGB auch sonstige Fragen zu Bet3000, die sich beispielsweise um die maximalen Einsätze und um Höchstgewinne drehen.

Bet3000 Sport Livestreams: Fussball sowie Tennis live sehen & wetten
Immer live am Ball mit Bet3000!

 

Einsatzstrukturen – Bet3000 AGB

Wenn es um die Einsatzstrukturen von Bet3000 geht, dann ist damit gemeint, dass Kunden nicht vollkommen frei ihre Einsätze wählen dürfen. Das stimmt zwar im Großen und Ganzen, aber nicht nach unten und oben. Kurz gesagt: Es gibt bei Bet3000 einen Mindesteinsatz, der bei jeder Wette erfüllt werden muss. Bei Bet3000 beträgt der Mindesteinsatz 1€. Wer also beispielsweise Einzelwetten mit nur wenigen Cents spielen möchte, ist bei einem anderen Wettanbieter besser aufgehoben. Letztendlich ist 1€ aber durchaus eine faire Grenze nach unten. Anders sieht es bei Kombi- oder auch Systemwetten aus. Hier können Einsätze auch schon ab 10 Cent pro Reihe beginnen, sofern der Gesamteinsatz letztendlich 1€ beträgt.

Bet3000 Limits & Limitierung

Bet3000 legt recht deutlich fest, dass es auch Limits bei dem Wettanbieter gibt. Gemeint ist, dass nach oben hin nicht beliebige Beträge gesetzt oder erspielt werden können. Oftmals ergeben sich Setzlimits auch automatisch aus den Gewinnlimits. So kann es auf einem Wettschein, der gerade abgegeben werden soll, die Nachricht „Bitte Wettschein-Limit beachten“ erscheint. Das bedeutet, dass zum eingestellten Einsatz nicht gespielt werden kann. Die Gründe dafür können verschieden sein.

Zu beachten ist, dass es sowohl Einsatzlimits für Kunden, aber auch für aktuelle Kurse gibt. Bet3000 kann also für bestimmte Märkte auch Limits festlegen. Daneben gibt es auch Auszahlungs- und Gewinnlimits pro Wettschein und auch Kunde. Bet3000 behält sich das Recht vor, Limits selbst festzulegen. Das soll letztendlich dem Schutz des Kunden dienen, beispielsweise um Spielsucht entgegenzuwirken. Es kann also sein, dass für unterschiedliche Kunden auch verschiedene Limits festgelegt werden.

Dennoch gibt es einen Wert, an dem sich die meisten Kunden orientieren können, wenn es um ein Bet3000 Gewinnlimit geht: Der beträgt pro Kunde und Wette 100.000€. Gleiches Limit gilt auch für jeden Kunden pro Woche. Wer also mit einer Wette mehr gewinnen könnte, muss seinen Einsatz senken. Wer das Limit erreicht hat, kann in dieser Woche nicht noch weitere Gewinne machen. Eine Woche gilt von Montag 0 Uhr bis Sonntag 24 Uhr (MEZ).

Welche Gewichtung ist bei der Wettanalyse sinnvoll?
Direkter Vergleich vs. aktuelle Form – Wettbasis.com Ratgeber

 

Fazit – Mindesteinsatz, Maximaleinsatz und Höchstgewinn laut Bet3000 AGB

Alles hat seine Ordnung und das ist auch gut so, da so letztendlich auch der Kunde weiß, woran er ist. Kurzum lässt sich sagen, dass es für Einsätze und Gewinne Limits gibt. Nach unten gibt es das Einsatzlimit von 1€, was für Einzelwetten gilt, bei Kombi- und Systemwetten aber auch auf 10 Cent pro Reihe heruntergehen kann, solange der Gesamteinsatz bei mindestens 1€ liegt.

Der Bet3000 Maximaleinsatz ergibt sich aus den Gewinnlimits, die in der Regel bei 100.000€ pro Wette beziehungsweise auch Woche gelten. Letztendlich dürfte das für die meisten Spieler ausreichen. Zwar gibt es auch persönliche Limits, die von Bet3000 festgelegt werden können, doch das ist eine Praxis, die generell bei Wettanbietern üblich ist und letztendlich auch teilweise wirklich dem Schutz dient. Gewinnspieler werden zwar auch limitiert, doch damit unterscheidet sich Bet3000 nicht von anderen Buchmachern.