Enthält kommerzielle Inhalte

Belgien vs. Portugal, 02.06.2018 – Freundschaftsspiel

Bekommt Portugal den nächsten Dämpfer auf dem Weg zur WM?

Belgium Belgien vs. Portugal Portugal 02.06.2018, 20:45 Uhr – Freundschaftsspiel (Endergebnis: 0:0)

Keine zwei Wochen mehr, dann beginnt in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Zwei Mannschaften, die sich große Chancen auf ein gutes Turnier ausrechnen, treffen am Samstagabend in einem Testländerspiel aufeinander. Die Rede ist von Belgien und Portugal. Die Belgier haben in den vergangenen Jahren eine großartige Entwicklung genommen und zählten bereits bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren zu den Geheimfavoriten. Mittlerweile ist die Mannschaft von Trainer Roberto Martinez längst kein geheimer Titelanwärter mehr. Die Qualität im Kader ist enorm hoch und auch die nötigen Erfahrungen in einem vierwöchigen Turnier wurden gesammelt. Auch am Samstag gehen die Belgier gegen Portugal als Favorit ins Rennen.

Der Europameister von 2016 befindet sich aktuell noch nicht in der besten Verfassung. Vor wenigen Tagen musste sich das Team von Coach Fernando Santos gegen Tunesien mit einem 2:2 begnügen. Nervös werden die Portugiesen dennoch nicht, zumal mit Cristiano Ronaldo der mit Abstand beste und wichtigste Spieler bislang nicht zur Verfügung stand. Am Wochenende wird der Star von Real Madrid erneut nicht im Aufgebot sein, was sicherlich einer der Hauptgründe für die Verteilung der Wettquoten ist. Für einen Sieg der Belgier werden Quoten bis maximal 1.92 angeboten. Erfolgreiche Wetten auf Portugals Erfolg würden dagegen mit der Auszahlung des 4,75-fachen Einsatzes belohnt werden. Der Anstoß erfolgt am 02.06.2018 um 20:45 Uhr im Roi Baudouin in Brüssel.
Infografik Belgien Portugal 2018

Belgium Belgien – Statistik & aktuelle Form

Belgien Logo

Mit einem Länderspiel gegen Portugal startet die belgische Nationalmannschaft am Samstag in die unmittelbare Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft. Da die „Roten Teufel“ ihr Auftaktmatch bei der Endrunde erst am 18. Juni gegen Panama bestreiten, bietet sich vorher die Möglichkeit, drei Testspiele zu absolvieren. Nach der Partie gegen Portugal trifft Belgien noch auf Ägypten und Costa Rica. Die portugiesische Mannschaft dient als Spielstil-Imitator für den Gruppengegner England, Costa Rica soll Panama simulieren und der Fußball der Ägypter ist am ehesten mit dem der Tunesier zu vergleichen. Insofern haben alle Begegnungen einen tieferen Sinn und sind gute Tests, um sich optimal in Form zu bringen. Zweifellos gehören die Belgier zum erweiterten Favoritenkreis. Die Mannschaft hat in den vergangenen beiden Jahren unter dem neuen Trainer Roberto Martinez noch einmal einen Sprung nach vorne gemacht und konnte in der Qualifikation auf ganzer Linie überzeugen. In zehn Spielen gab es neun Siege und ein Unentschieden. Mit 43 Toren stellte man zudem, mit Deutschland, die beste Offensive der Quali in der UEFA-Zone.

Interessant ist außerdem die Tatsache, dass Belgien unter der Leitung des spanischen Coaches nach der EM 2016 lediglich ein einziges Länderspiel verlor – gegen Spanien. Alle Akteure bei den Belgiern sind einsatzbereit und könnten zum Einsatz kommen. In Anbetracht der Tatsache, dass diese Begegnung für den Weltranglistendritten der härteste und schwerste Test werden wird, glauben wir an eine Bestbesetzung der „Roten Teufel“. Speziell die Offensive um Romelu Lukaku, der in seinen jüngsten sechs Länderspielauftritten immer mindestens einmal traf und in diesem Zeitraum sogar auf satte elf Tore kommt, könnte die alternde portugiesische Defensive vor Probleme stellen. Wetten darauf, dass die Belgier gegen den amtierenden Europameister mindestens zwei Treffer markieren, bieten sich demnach in unseren Augen durchaus an.

Voraussichtliche Aufstellung von Belgien:
Courtois – Kompany, Alderweireld, Vertonghen – Mertens, de Bruyne, Tielemans, T. Hazard, E. Hazard – Lukaku – Trainer: Martinez

Letzte Spiele von Belgien:
27.03.2018 – Belgien vs. Saudi Arabien 4:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
14.11.2017 – Belgien vs. Japan 1:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
10.11.2017 – Belgien vs. Mexiko 3:3 (Internationale Freundschaftsspiele)
10.10.2017 – Belgien vs. Zypern 4:0 (WM-Qualifikation Europa)
07.10.2017 – Bosnien vs. Belgien 3:4 (WM-Qualifikation Europa)

 

Kann Schottlands B-Elf den deutschen Gruppengegner fordern?
Mexiko vs. Schottland 02.06.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Portugal Portugal – Statistik & aktuelle Form

Portugal Logo

Die portugiesische Nationalmannschaft ist von der Bestform aktuell noch weit entfernt. Schon im März konnte die Seleção das Quinas bei ihren zwei Länderspielen nicht überzeugen. Gegen Ägypten mühte sich der Europameister zu einem knappen 2:1-Erfolg, gegen Holland drei Tage später setzte es sogar eine 0:3-Pleite. Auch mit der Leistung am vergangenen Donnerstag konnte Trainer Fernando Santos überhaupt nicht zufrieden sein. Gegen den belgischen Gruppengegner Tunesien reichte es für die Südeuropäer wiederum lediglich zu einem 2:2-Unentschieden. Momentan verweist Portugal noch darauf, dass Cristiano Ronaldo nach dem dritten Champions League Triumph in Folge noch nicht zur Verfügung steht, dennoch enttäuschten die anderen Spieler und sorgen für Zweifel, ob ein ähnlicher Erfolg wie vor zwei Jahren überhaupt möglich ist. In der Gruppe mit Spanien, Marokko und dem Iran scheint ein Ausscheiden zwar unwahrscheinlich, allerdings wäre es überraschend, sollten die Portugiesen in der K.o.-Runde noch einmal derart viel Dusel haben wie 2016. Wir schätzen sechs bis sieben andere Teams stärker ein, unter anderem eben auch die Belgier, die dieser Einschätzung bereits am Samstag gerecht werden wollen.

Dass der Weltranglistenvierte von den Buchmachern derart als Außenseiter dargestellt wird, hängt zum einen mit den dürftigen Leistungen in den Testspielen zusammen, zum anderen aber natürlich auch mit dem Fehlen von Cristiano Ronaldo, der wiederum nicht im Kader stehen wird. Ohne ihren Superstar ist der Europameister von 2016 in der Offensive zu leicht auszurechnen. Die individuelle Qualität könnte dennoch dafür sorgen, dass man gegen die Belgier mindestens ein Tor erzielt. Größere Sorgen bereitet hingegen die Hintermannschaft. Wer gegen die tunesische Nationalelf bereits zwei Gegentore kassiert und auch gegen Holland dreimal den Ball aus den Netzen holen muss, der wird gegen die vielleicht talentierteste Offensive Europas definitiv ebenso Schwierigkeiten bekommen. Dass die Innenverteidigung mit alten Haudegen wie Pepe und Jose Fonte, die zusammen auf 70 Jahre kommen, anfällig gegen ein schnelles Kombinationsspiel ist, liegt zudem auf der Hand.

Voraussichtliche Aufstellung von Portugal:
Patricio – Guerreiro, Pepe, Fonte, Ferreira – Joao Mario, William Carvalho, Adrien Silva, Quaresma – Bernardo Silva, Andre Silva – Trainer: Fernando Santos

Letzte Spiele von Portugal:
28.05.2018 – Portugal vs. Tunesien 2:2 (Internationale Freundschaftsspiele)
26.03.2018 – Portugal vs. Holland 0:3 (Internationale Freundschaftsspiele)
23.03.2018 – Portugal vs. Ägypten 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
14.11.2017 – Portugal vs. USA 1:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
10.11.2017 – Portugal vs. Saudi Arabien 3:0 (Internationale Freundschaftsspiele)

 

Sind Systemwetten mit mehr als 10 Spielen möglich?
Bei welchen Wettanbietern kann man wie viele Spiele in Systemwetten setzen?

 

Belgium Belgien vs. Portugal Portugal Direkter Vergleich

17 Begegnungen gab es bislang zwischen Belgien und Portugal. Die Portugiesen führen den direkten Vergleich mit sechs Siegen an. Sechs Aufeinandertreffen endeten unentschieden, Belgien gewann immerhin fünf Partien. In der jüngeren Vergangenheit schlug der Zeiger noch deutlich zugunsten des Europameisters von 2016 aus. Die letzten drei direkten Duelle gewann allesamt Portugal. Belgien wartet seit fünf Begegnungen auf einen Sieg. Wetten, dass sich dies am Samstag ändert?

Prognose & Wettbasis-Trend Belgium Belgien vs. Portugal Portugal

Mit Belgien und Portugal treffen am Samstagabend zwei der besten europäischen Nationalmannschaften aufeinander. Obwohl die Portugiesen als amtierender Europameister in die Weltmeisterschaft starten, werden den Belgiern in Russland etwas bessere Chancen eingeräumt. Für das direkte Duell am Wochenende, das für die „Roten Teufel“ das erste auf dem Weg zur WM-Endrunde ist, sind die Mannen von Roberto Martinez ebenfalls in der Favoritenrolle. Unter seiner Leitung hat das Team noch einmal einen großen Schritt nach vorne gemacht und bei den jüngsten Auftritten in der Qualifikation oder in anderen Freundschaftsspielen durchaus zu überzeugen gewusst. Seit der EM 2016 gab es überhaupt nur eine Niederlage, die mittlerweile fast zwei Jahre zurückliegt.

 

Key-Facts – Belgien vs. Portugal

  • Belgien unter Martinez erst mit einer Länderspielniederlage
  • Portugal hinkt der WM-Form noch hinterher
  • Cristiano Ronaldo wird beim amtierenden Europameister weiterhin fehlen

 

Portugal hingegen läuft der WM-Form hinterher. Aus den letzten drei Partien holte die Seleção das Quinas bloß einen Sieg, blamierte sich gegen Holland (0:3) und kam auch am Donnerstag gegen Tunesien nur zu einem 2:2-Unentschieden. Erschwerend kommt hinzu, dass Messias Cristiano Ronaldo weiterhin nicht im Kader stehen wird. Die alternde Defensive der Portugiesen könnte zur Einladung für die belgische Offensivpower werden. Wir würden deshalb darauf wetten, dass Belgien die Partie gewinnt. Alternativ sind auch die Quoten darauf, dass Belgien mindestens zwei Tore erzielt, eine Überlegung wert. Wettquoten auf den Tipp, dass beide Teams einen Treffer markieren, sind ebenfalls keine schlechte Wahl.

 

Beste Wettquoten* für Belgium Belgien vs. Portugal Portugal 02.06.2018

Belgium Sieg Belgien: 1.92 @Unibet
Unentschieden: 3.50 @Unibet
Portugal Sieg Portugal: 4.75 @Bet365

(Wettquoten vom 01.06.2018, 10:59 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Belgien / Unentschieden / Sieg Portugal:

1: 52%
X: 28%
2: 20%

 

 

[TABLE_NEWS=3721]