Enthält kommerzielle Inhalte

Bayern vs. Frankfurt, DFB Pokal Finale 19.05.2018

Niko Kovac gegen die Zukunft

Germany Bayern vs. Frankfurt Germany 19.05.2018, 20:00 Uhr – DFB Pokal Finale 19.05.2018 (Endergebnis: 1:3)

Es ist in jedem Jahr der große Abschluss einer nationalen Saison in Deutschland. Noch sind in Sachen Auf- und Abstieg zwar noch nicht alle Entscheidungen gefallen, aber das DFB-Pokalfinale in Berlin ist auch heuer wieder das I-Tüpfelchen auf eine ereignisreiche Spielzeit in Deutschland. Im Endspiel werden sich Bayern München und der Vorjahresfinalist Eintracht Frankfurt gegenüberstehen. Die besondere Konstellation dieser Begegnung dürfte wohl jedem, der sich auch nur wenig für Fußball interessiert, bekannt sein. Jupp Heynckes wird endgültig in den verdienten Ruhestand gehen und sitzt am Samstag zum letzten Mal als Trainer auf der Bayern-Bank. Wer sein Nachfolger wird, ist seit einigen Wochen klar. Ausgerechnet Niko Kovac, der aktuelle Trainer der Frankfurter, wird in der kommenden Saison neuer Bayern-Coach.

Das ist schon eine sehr besondere Konstellation, die es in dieser Form im Pokalfinale noch nie gab. Dennoch wird Niko Kovac alles daran setzen, sein letztes Spiel mit der Eintracht zu gewinnen. Für seine Standing in München wäre es sicherlich von Vorteil, wenn er die Trophäe am Samstag in die Höhe recken dürfte. Für Frankfurt ist es die letzte Chance, sich doch noch für den Europapokal zu qualifizieren. Durch den achten Platz in der Bundesliga muss ein Sieg gegen die Bayern her, wenn Frankfurt in der kommenden Saison international spielen will. Für die Münchener geht es hingegen nur um eine weitere Trophäe. Mit dem Pokalsieg könnte der Serienmeister aus einer guten eine sehr gute Saison machen. Der FC Bayern ist nicht nur Rekordmeister, sondern auch Rekordsieger im DFB-Pokal. 18 Mal haben die Bayern diesen Titel gewonnen, zuletzt im Jahr 2016. Frankfurt war immerhin schon viermal Pokalsieger, wobei der letzte Triumph inzwischen auch bereits 30 Jahre her ist. Allerdings haben sich die Hessen schon in der letzten Saison als ausgesprochene Pokalmannschaft entpuppt, als sie bis ins Finale kamen und erst dort gegen Borussia Dortmund unterlagen. Über die Favoritenrolle brauchen wir an dieser Stelle wohl kaum nachzudenken. Bayern München ist in jedem nationalen Spiel der Favorit und so wird es auch am Samstag im DFB Pokal Finale 2018 sein. Erstmals kommt in einem Pokalfinale der Videobeweis zum Einsatz. Gepaart mit der Torlinientechnik sollte das die Gewissheit geben, dass der Gewinner dieses Matches den Sieg am Ende auch verdient haben wird. Der Anpfiff zum Finale im DFB-Pokal zwischen Bayern München und Eintracht Frankfurt im Berliner Olympiastadion erfolgt am 19.05.2018 um 20:00 Uhr.

Germany Bayern – Statistik & aktuelle Form

Bayern Logo

Über die Bayern gibt es immer eine ganze Menge zu erzählen. Bei den erfolgsverwöhnten Münchenern ist es aber schwer zu sagen, ob das Aus im Halbfinale der Champions League nun dazu führt, dass trotz des bereits lange eingefahrenen Meistertitels, nicht doch die Trauer und Enttäuschung überwiegen. Immerhin ist noch das nationale Double drin und sollten die Bayern dieses holen, dann werden auch die Granden an der Säbener Straße wahrscheinlich zufrieden auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Über die aktuelle Form der Bayern lässt sich lange philosophieren. Als in der Bundesliga noch etwas auf dem Spiel stand, ist die Elf von Jupp Heynckes von Sieg zu Sieg geeilt. Zum Ende der Saison hin war es dann aber wohl schwierig, die richtige Einstellung zum Sport zu finden. Nicht selten hat Jupp Heynckes dabei auch den Spielern aus der zweiten Reihe mehr Spielzeit gegeben. So richtig wissen wir nicht, wo die Bayern stehen, wobei es keine Frage ist, dass der FCB immer in der Lage ist, auf allerhöchstem Niveau zu performen, wenn es denn darauf ankommt. Ungewöhnlich ist es aber schon, dass die Bayern in den letzten fünf Spielen nur zwei Siege feiern konnten.

Die letzte Bundesligapartie hat der FC Bayern daheim gegen den VfB Stuttgart beispielsweise komplett hergeschenkt und unterlag vor eigenem Publikum gleich mit 1:4. Wann hat es sowas schon einmal gegeben? Wahrscheinlich waren die Bayern gedanklich bereits bei der Meisterfeier, die im Anschluss stattgefunden hat. Corentin Tolisso war der einzige Torschütze für die Elf von Jupp Heynckes. Überbewerten dürfen wir diese Niederlage aber mit Sicherheit nicht.

„Wir wollen in Berlin gerne einen Höhepunkt hinzufügen und noch einen Erfolg feiern.“

Jupp Heynckes
Die Bayern werden am Samstag voll fokussiert sein und ihrem Coach zum Abschied noch eine weitere Trophäe schenken wollen. Auch Jupp Heynckes hofft natürlich auf den letzten Titel seiner Karriere: „Wir wollen in Berlin gerne einen Höhepunkt hinzufügen und noch einen Erfolg feiern.“ Unter der Woche wurde bei der Normierung des deutschen WM-Kaders sehr viel über den Gesundheitszustand von Manuel Neuer philosophiert. Dem Vernehmen nach soll er am Samstag im Pokalfinale zumindest zum Kader des FC Bayern gehören. Tendenziell wird der Kapitän aber erst einmal auf der Bank Platz nehmen. Jerome Boateng und Arturo Vidal werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Arjen Robben und Joshua Kimmich haben unter der Woche Belastungssteuerung erfahren und haben nur individuell trainiert. Thomas Müller musste sogar mit dem Training aussetzen. Eine Magen-Darm-Grippe machte ihm zu schaffen. Ob er Samstag spielen kann, war den Verantwortlichen des FC Bayern bisher nicht zu entlocken.

Voraussichtliche Aufstellung von Bayern:
Sven Ulreich – Joshua Kimmich, Niklas Süle, Mats Hummels, David Alaba – Thiago Alcantara – Corentin Tolisso, James Rodriguez, Thomas Müller, Franck Ribery – Robert Lewandowski – Trainer: Jupp Heynckes

Letzte Spiele von Bayern:
12.05.2018 – Bayern vs. VfB Stuttgart 1:4 (Bundesliga)
05.05.2018 – Köln vs. Bayern 1:3 (Bundesliga)
01.05.2018 – Real Madrid vs. Bayern 2:2 (Champions League)
28.04.2018 – Bayern vs. Frankfurt 4:1 (Bundesliga)
25.04.2018 – Bayern vs. Real Madrid 1:2 (Champions League)

 

 

Germany Frankfurt – Statistik & aktuelle Form

Frankfurt Logo

Nicht nur für Jupp Heynckes steht ein Abschiedsspiel auf dem Programm. Auch Eintracht-Coach Niko Kovac wird die Hessen zum letzten Mal auf eine Partie vorbereiten. Noch ist er Trainer in Frankfurt und auch wenn er mit den Gedanken wohl insgesamt schon in München ist, wird er alles dafür tun, am Samstag seinen ersten großen Titel als Trainer zu gewinnen. Mit der Trophäe dürfte sein Einstand in München noch etwas einfacher sein. Die letzten Wochen hatte man aber teilweise das Gefühl, dass das Herz des Trainers bereits an der Säbener Straße ist. Seit der Bekanntgabe des Wechsels nach München ist Eintracht Frankfurt von Rang fünf auf den achten Platz in der Bundesliga zurückgefallen. In den letzten vier Spielen kassierte Frankfurt drei Niederlagen und konnte sich nur gegen den Absteiger aus Hamburg durchsetzen. Die Form vor diesem Pokalfinale könnte also deutlich besser sein und dennoch werden die Frankfurter alles in die Waagschale werfen. Dieses Spiel im Olympiastadion ist ein Highlight in einer Fußballerkarriere. Diese Chance bekommt man nicht sehr häufig und deshalb muss man alles geben, um diese auch zu nutzen, ganz gleich, wie der Gegner heißt.

In der letzten Woche hat sich die Eintracht am letzten Bundesligaspieltag beim Gastspiel auf Schalke relativ gut präsentiert. Reichte es im Halbfinale des DFB-Pokals in Gelsenkirchen noch zu einem Sieg, mussten sich die Hessen nun mit 0:1 geschlagen geben.

„Die Wahrscheinlichkeit, dass die Bayern das Finale gewinnen, ist sehr hoch. Wir wissen, dass wir der Underdog sind. Das waren wir letztes Jahr auch. Und haben bis zur letzten Sekunde Borussia Dortmund einen heroischen Kampf geliefert. Warum soll es uns dieses Jahr nicht gelingen, die entscheidenden Momente auf unserer Seite zu haben?“

Fredi Bobic
Dadurch ist der Pokalsieg nun zwingend nötig um im kommenden Jahr international vertreten zu sein. Sportdirektor Fredi Bobic gibt sich aber keinen Illusionen hin und weiß, wie schwer es werden wird, dieses Match für sich zu entscheiden: „Die Wahrscheinlichkeit, dass die Bayern das Finale gewinnen, ist sehr hoch. “ Niko Kovac hat in diesem Finale personell beinahe die Qual der Wahl. Gelson Fernandes ist gesperrt und Danny Blum ist erkrankt. Ansonsten hat Frankfurt aber 23 Spieler mit nach Berlin genommen, wovon nur 18 es in den endgültigen Kader schaffen werden. Der Konkurrenzkampf wurde unter der Woche also noch einmal richtig angeheizt.

Voraussichtliche Aufstellung von Frankfurt:
Lukas Hradecky – David Abraham, Makoto Hasebe, Carlos Salcedo – Danny da Costa, Omar Mascarell, Kevin-Prince Boateng, Jetro Willems, Marius Wolf – Luka Jovic, Ante Rebic – Trainer: Niko Kovac

Letzte Spiele von Frankfurt:
12.05.2018 – Schalke vs. Frankfurt 1:0 (Bundesliga)
05.05.2018 – Frankfurt vs. HSV 3:0 (Bundesliga)
28.04.2018 – Bayern vs. Frankfurt 4:1 (Bundesliga)
21.04.2018 – Frankfurt vs. Hertha 0:3 (Bundesliga)
18.04.2018 – Schalke vs. Frankfurt 0:1 (DFB-Pokal)

 

3.00 Bayern oder 56.0 Frankfurt gewinnt den Wettbewerb + 100€ Bonus
888Sport DFB-Pokal Finale Wett-Special + Bonus für Bayern gegen Frankfurt Tipp

 

Germany Bayern vs. Frankfurt Germany Direkter Vergleich

Insgesamt haben sich der FC Bayern und Eintracht Frankfurt unglaubliche 137 Duelle in Pflichtspielen geliefert. Dabei waren sogar vier Partien im UEFA Cup und vier Duelle im DFB-Pokal. Den einzigen Pokalerfolg gegen die Bayern feierten die Hessen 1974. Im Jahr 2006 gab es diese Begegnung sogar schon einmal im Finale. Die Bayern konnten sich seinerzeit durch ein Kopfballtor von Claudio Pizarro mit 1:0 durchsetzen. Marco Russ und Alex Meier standen damals bereits in der Startelf der Eintracht. Insgesamt liegen die Bayern im direkten Vergleich mit 68:39-Siegen deutlich vorne. Weitere 30 Mal trennten sich diese Klubs mit einem Unentschieden. Die letzte Begegnung liegt nicht einmal einen Monat zurück. In der Bundesliga gewannen die Bayern daheim mit einer B-Elf mit 4:1. Niklas Dorsch, Rafinha, Sandro Wagner und Niklas Süle trafen für die Bayern. Sebastien Haller konnte zwischenzeitlich nur auf 1:2 verkürzen. Inzwischen wartet Frankfurt seit 15 Spielen auf einen Sieg gegen die Bayern. Es wäre schon ein Ding, wenn diese Serie nun ausgerechnet im Pokalfinale beendet werden würde.

Germany Bayern – Frankfurt Germany Statistik Highlights

 

 

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Bayern vs. Frankfurt Germany DFB Pokal Finale 19.05.2018

Eintracht Frankfurt kam zum Saisonende, spätestens nach dem feststehenden Wechsel von Niko Kovac zum Finalgegner, gewaltig ins Straucheln. Der beinahe sicher geglaubte Platz in der Europa League wurde in der Bundesliga verspielt. Im Pokalfinale steht für die Hessen deshalb nun ungleich mehr auf dem Spiel als für die Bayern. Für die Münchener ist ein Pokalsieg inzwischen Routine. Immerhin könnten die Bayern zum zwölften Mal das nationale Double gewinnen. Wer zweifelt daran, dass das am Samstag gelingen wird? Vor nicht einmal vier Wochen siegten die Bayern mit einer Mix-Mannschaft aus vermeintlichen Ergänzungsspielern und Nachwuchskickern mit 4:1 gegen Frankfurt. Am Samstag erwarten wir das bestmögliche Personal im Team von Jupp Heynckes. Gegen dieses hat die Eintracht inzwischen seit 15 Spielen nicht mehr gewonnen.

 

Key-Facts – Bayern vs. Frankfurt

  • Bayern München hat aus den vergangenen fünf Spielen nur zwei Punkte geholt.
  • Frankfurt hat in den letzten vier Spielen dreimal verloren.
  • Die Eintracht wartet inzwischen seit 15 Partien auf einen Sieg gegen Bayern.

 

Bayern München ist in diesem Pokalfinale der große Favorit. Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, müssen wir nicht einmal die Wettquoten bemühen, wenngleich die Quoten unsere These natürlich noch unterstreichen. Die maximalen DFB Pokal Finale Wettquoten auf einen Erfolg der Bayern belaufen sich gerade einmal auf 1,25. Es ist schwer, in diesen Wettquoten den Value zu finden, aber dennoch führt an einem Bayern-Sieg wohl kaum ein Weg dran vorbei. Wir tendieren sogar dazu, auf einen Handicapsieg des Rekordmeisters im DFB Pokal Finale 2018 zu wetten, würden aber mit Bayern (-1) dabei noch relativ bescheiden bleiben. Unabhängig von Spielausgang würden wir uns aber freuen, wenn Manuel Neuer sein Comeback geben könnte, wenn auch nur auf der Bank, deutet das doch an, dass er womöglich bei der WM wird spielen können. Wir denken, dass der Kapitän wahrscheinlich als frischgebackener Pokalsieger zur Nationalmannschaft reisen wird.

 

Beste Wettquoten* für Germany Bayern vs. Frankfurt Germany 19.05.2018

Germany Sieg Bayern: 1.25 @Interwetten
Unentschieden: 7.00 @Bet3000
Germany Sieg Frankfurt: 13.00 @Tipico

(Wettquoten vom 18.05.2018, 06:53 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Bayern / Unentschieden / Sieg Frankfurt:

1: 80%
14%
6%