Enthält kommerzielle Inhalte

Bayern München vs. Bate Borisov – 05.12.2012 – Champions League

Krönt Bayern die Hinrunde mit dem Gruppensieg?

(Endergebnis 4:1)

Am Mittwoch, den 5. Dezember 2012, empfängt der FC Bayern München am letzten Spieltag der Gruppenphase der Champions League Saison 2012/2013 den weißrussischen Vertreter Bate Borisov. Die Mannschaft von Jupp Heynckes kann vor eigenem Publikum den Gruppensieg perfekt machen. Parallel dazu spielt der FC Valencia zu Gast beim OSC Lille. Die Franzosen spielen dabei nur noch um die Ehre, während die Spanier auf einen Ausrutscher der Münchener lauern. Besonders Augenmerk dürfte in dieser Woche allerdings auf die Gruppe E, G und H fallen. Während in allen anderen Gruppen schon fest steht, wer in das Achtelfinale einzieht und nur noch um die Europa League Qualifikation oder den Gruppensieg gestritten wird, geht es in diesen drei Gruppen noch um alles. Der FC Chelsea London und Juventus Turin spielen im Fernduell um den zweiten Qualifikationsplatz neben Shakhtar Donetsk. Juventus hat mit zwei Punkten Vorsprung zwar die bessere Ausgangsposition inne, reist aber am letzten Spieltag nach Donetsk, während Chelsea zu Hause gegen Nordsjaelland spielt. In der Gruppe G ist der FC Barcelona bereits Gruppensieger. Benfica Lissabon und Celtic Glasgow machen im Fernduell den Gruppenzweiten unter sich aus, wobei Lissabon in Katalunien ran muss und die Schotten zu Hause gegen Spartak Moskau spielen. In der Gruppe H hat der CFR Cluj zwar noch Chancen an Galatsaray Istanbul vorbeizuziehen, allerdings müssen die Rumänen bei Manchester United antreten. Galatasaray ist zu Gast in Portugal bei Sporting Braga. Sämtliche genannten Spiele finden am Mittwoch statt.
Das Spiel zwischen dem FC Bayern München und Bate Borisov wird, wie alle Spiele an diesem Spieltag, um 20:45 Uhr angepfiffen. Schiedsrichter der Begegnung ist William Collum. Der Schotte hat in dieser Saison noch kein Spiel mit deutscher Beteiligung gepfiffen. Dies wird sein dritter Einsatz in der Champions League in dieser Saison. In seiner internationalen Karriere zeigte Collum im Durchschnitt 4,22 Gelbe Karten pro Spiel. Etwa in drei von zehn Spielen schickt der Schotte einen Spieler frühzeitig zum Duschen. Sollte es im Fußball Profi-Schiedsrichter geben?

 

Am Wettbasis Wett-Wochen-Champion Gewinnspiel teilnehmen und 100€ für Bet365 gewinnen:
Woche 6: 03.12. bis 09.12.2012

 

FC Bayern München – Statistik & aktuelle Form

War es das schon? Am Wochenende haben die Bayern zu Hause gegen Borussia Dortmund mit einem Unentschieden den Vorsprung von elf Punkten auf den potentiell größten Konkurrenten der Liga halten können (1:1). Gegen den amtierenden Meister zeigte sich die Mannschaft von Jupp Heynckes sehr überlegt und durchdacht. Da schlußendlich das letzte Risiko nicht gesucht wurde, war das Unentschieden leistungsgerecht, obgleich Roman Weidenfeller im Tor der Dortmunder die ein oder andere große Tat vollbringen musste. Negativer Höhepunkt des Spiels war der Kreuzbandriss von Holger Badstuber. Der Nationalverteidiger wird mindestens sechs Monate brauchen, um wieder an die Mannschaft herangeführt zu werden. Dies bedeutet, dass die Bayern vemutlich die ganze Saison auf Badstuber verzichten müssen. Die Rolle von Jerome Boateng wird dadruch umso bedeutender. Der deutsche Nationalspieler wird wohl in die Innenverteidigung rutschen und neben Dante das Duo im Zentrum bilden. Im Spiel gegen Bate Borisov wird Jupp Heynckes ansonsten wohl auf alle Spieler zurückgreifen können. Fragezeichen stehen lediglich noch hinter Arjen Robben. Personell ist außerdem damit zu rechnen, dass Claudio Pizarro wieder Minuten in der Sturmspitze bekommt.
Tabellarisch ist die Ausgangslage für die Bayern schnell erklärt: Solange München das gleiche Ergebnis erreicht wie Valencia in Lille, ziehen die Bayern als Gruppensieger in das Achtelfinale der Champions League und hätten somit Heimrecht im Rückspiel. Da die Bayern den direkten Vergleich gegen Valencia gewonnen haben, würde ein Sieg des deutschen Rekordmeisters somit den sicheren Gruppensieg bedeuten.

Bate Borisov – Statistik & aktuelle Form

Die nationale Liga in Weißrussland ist seit dem 25. November zu Ende. Bate Borisov hat sich letztlich ohne Probleme und mit sieben Punkten Vorsprung den Meistertitel gesichert, der sie für die nächste Champions League Qualifikationsrunde qualifiziert. Die 1. Liga in Weißrussland umfasst elf Mannschaften, die jeweils drei Mal gegeneinander spielen. Bate Borisov verlor in 30 Spielen lediglich vier Mal. Aus den drei Duellen gegen den Tabellenzweiten Shakhtyor Soligorsk holte Bate Borisov sieben Punkte. Im direkten Duell am letzten Spieltag wurde der Anspruch auf die Meisterschaft mit einem Heimsieg unterstrichen.
In der Champions League hat man in der Woche zuvor eine süße Niederlage zu Hause gegen den OSC Lille errungen (0:2). Zwar verlor der weißrussische Vertreter verdient, aber mit dem Auswärtssieg im Hinspiel in Lille (3:1) hat man den direkten Vergleich gegen die Franzosen gewonnen. Somit können die Franzosen auch mit einem Heimsieg gegen den FC Valencia nicht mehr an den Weißrussen vorbeiziehen. Bate Borisov wird sich nach dem Spiel also in jedem Fall auf dem dritten Tabellenplatz wiederfinden. Die Qualifikation für die Europa League ist durchaus eine beachtliche Leistung, zumal nach der Auslosung damit gerechnet worden war, dass die Weißrussen nicht reißen würden in der Gruppe F. Die individuelle Motivation einiger Spieler wird tortz der abgeschlossenen Saison vermutlich noch sehr hoch sein, weil die Champions League die einzige Bühne ist, auf der man sich effektiv für größere Aufgaben empfehlen kann. Die Mannschaft hat ihre Ziele aber bereits erreicht und muss in München keinen Kraftakt vollbringen.

Bayern München vs. Bate Borisov – Direkter Vergleich

Der direkte Vergleich zwischen Bayern München und Bate Borisov umfasst zwar nur ein Spiel, doch das hatte es in sich. Im Hinspiel der Gruppenphase dieser Champions League Saison gelang den Weißrussen die Überraschung: Zu Hause gewann man gegen Bayern München (3:1). Die Bayern hatten von Beginn an Schwierigkeiten Zugang zum gegnerischen Tor zu finden. Die größte Chance vergab Toni Kroos als noch keine Tore gefallen waren. Noch vor der Pause gingen die Weißrussen in Führung. Auch die Anläufe nach der Pause brachten den Bayern nichts ein, die sich erst ein weiteres Gegentor fingen und dann erst in der Nachspielzeit verkürzen konnten.

 

 

Bayern München vs. Bate Borisov – Prognose & Wettbasis-Trend

Ob es nun besser ist sich als Gruppensieger oder als Zweiplatzierter für das Achtelfinale zu qualifizieren, weiß man immer erst dann, wenn man alle Ergebnisse gesehen hat. Spekulationen über die Stärke der beiden Lostöpfe sind dementsprechend fehl am Platz. Den (angeblichen) Vorteil des Rückspiels im eigenen Stadion kann man hingegen mit dem Gruppensieg fest machen.
Die Bayern haben gegen Bate Borisov alles in der eigenen Hand und beste Voraussetzungen für ein Fußballfest: Erstens, man kann im eigenen Stadion gegen einen Gegner, der sich fußballerisch mindestens eine Klasse tiefer aufhält, den Gruppensieg klar machen. Zweitens, man muss die Schmach aus dem Hinspiel wettmachen und sollte entsprechend motiviert sein. Drittens, der Gegner hat kaum Anreize sich in diesem Spiel mehr Mühe zu geben als eben nötig. Viertens, die Bayern haben am Wochenende in der Bundesliga einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht und können mit dem Gruppensieg eine erfolgreiche Hinrunde krönen.

Folgende Wettquoten werden für Bayern München vs. Bate Borisov angeboten:

Bayern München: 1,12 @ ladbrokes

Unentschieden: 10,00 @ mybet

Bate Borisov: 23,00 @ bet365

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach Champions League & das gewünschte Thema auswählen)

[TABLE_NEWS=587]