Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Tennis-Wetten

ATP Finals 2023: Spielplan, Übertragung, Favoriten, Prognose & Wettquoten

Thomas Haider  19. November 2023
atp finals 2023
ATP Finals Wetten auf Novak Djokovic als Turniersieger? (© IMAGO / NurPhoto)

Bei den ATP Finals 2023 spielen die besten acht Einzelspieler und Doppelpaare dieser Tennissaison um den inoffiziellen “Tennis-Weltmeister”-Titel.

Das prestigeträchtige Saisonfinale findet vom 12. bis zum 19. November in Turin (Italien) statt. Gespielt wird in der Pala Alpi-Tour-Arena.

Alle Infos zu den ATP Finals 2023: Spielplan, Teilnehmer, Gruppen, die Übertragung in TV und Livestream sowie die aktuellen Turniersieger-Wettquoten.

 

ATP Finals Sieger Wettquoten

Spieler Sieg-Quote Anbieter
Novak Djokovic 1.50 ATP Finals 2023 Übertragung
Jannik Sinner 2.50 ATP Finals Wettquoten

Quoten Stand vom 19.11.2023, 6:20 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!
 

Tennis Tipps & Quoten


 

ATP Finals 2023: Termin, Spieler & Übertragung

Turnier: ATP Finals 2023
Datum: 12. – 19. November 2023
Ort: Turin (ITA)
Teilnehmer Einzel: 8
Vorjahressieger: Novak Djokovic (SRB)
Übertragung Sky, Sky Go, Wow

 

Datum & Spielplan: Wann sind die ATP Finals 2023?

Die ATP Finals 2023, auch bekannt als inoffizielle Tennis-Weltmeisterschaft, finden vom 12. November bis zum 19. November statt. Austragungsort ist Turnin, gespielt wird das prestigeträchtige Saisonabschlussturnier in der Pala Alpi-Tour-Arena.

Der Spielplan und der Modus sind bei den ATP Finals etwas anders als sonst. Statt von Beginn an im K.o.-Modus zu spielen, gibt es Gruppenspiele. Diese sind am ATP Finals 2023 Zeitplan von Sonntag (12. November) bis Freitag (17. November) angesetzt.

Die Nachmittags-Sessions der Gruppenspiele beginnen immer um 12:00 Uhr (Doppel) und 14:30 Uhr (Einzel). Die Abendsessions für die Gruppenspiele sind am ATP Finals 2023 Spielplan nicht vor 18.30 Uhr (Doppel) bzw. 21.00 Uhr (Einzel) angesetzt.

Am Samstag (18.11.) stehen die Halbfinale auf dem Spielplan der ATP Finals 2023. Diese finden ab Mittag (12:00 Uhr erstes Doppel-Halbfinale, ab 14:30 Uhr erstes Einzel-Halbfinale) sowie ab 18:00 Uhr (zweites Doppel-Semifinale) und ab 21:00 Uhr (zweites Einzel-Semifinale) statt.

Die Finalspiele im Einzel und Doppel werden am Sonntag (19.11.) gespielt. Am ATP Finals Zeitplan steht zuerst das Doppel (16:00 Uhr) und danach ab 19:00 Uhr das Einzel-Endspiel.

 

TV & Stream: ATP Finals Übertragung live in TV & Stream

Die Übertragung der ATP Finals 2023 läuft komplett bei Sky. Sowohl im TV als auch im Stream.

Der Pay-TV-Sender überträgt alle Partien des Saisonabschluss-Events der besten acht Tennisspieler des Jahres live und in voller Länge im TV auf seinem Tennis-Sender Sky Sport Tennis.

Die ATP Finals 2023 Übertragung bei Sky beginnt von Sonntag (12.11.) bis Freitag (17.11.) täglich um 14:15 Uhr mit Beginn der Nachmittag-Session im Einzel.

Am Samstag ist Sky ab Mittag live auf Sendung. Am Halbfinaltag gibt es in der ATP Finals 2023 Übertragung mit 12:00 Uhr (1. Doppel-Halbfinale), 14:15 Uhr (1. Einzel-Halbfinale), 18:30 Uhr (2. Doppel-Halbfinale) und 20:45 Uhr (2. Einzel-Halbfinale) gleich vier Beginnzeiten.

Der Finaltag (19. November) beginnt Sky ab 15:00 Uhr mit dem Beginn des Doppel-Endspiels. Im Anschluss wird dann ab 18:00 Uhr das Einzel-Finale übertragen.

Neben dem Münchner Pay-TV-Anbieter läuft die Übertragung der ATP Finals 2023 auch auf dem kostenpflichtigen ATP Tennis Streaming Online Dienst TennisTV.

 

atp finals  2023 übertragung

ATP Finals 2023: Zeitplan & Übertragung bei Sky

    ● So., 12.11.: ab 14:15 Uhr auf Sky Sport Tennis
    ● Mo., 13.11.: ab 14:15 Uhr auf Sky Sport Tennis
    ● Di., 14.11.: ab 14:15 Uhr auf Sky Sport Tennis
    ● Mi., 15.11.: ab 14:15 Uhr auf Sky Sport Tennis
    ● Do., 16.11.: ab 14:15 Uhr auf Sky Sport Tennis
    ● Fr., 17.11.: ab 14:15 Uhr auf Sky Sport Tennis
    ● Sa., 18.11.: ab 12:00 Uhr auf Sky Sport Tennis
    ● So., 19.11.: ab 15:00 Uhr auf Sky Sport Tennis

 

Tennis heute live im TV

 

Teilnehmer, Spieler & Gruppen der ATP Finals 2023

Welche Spieler sind bei den ATP Finals 2023 dabei?

Die Liste der ATP Finals Teilnehmer umfasst die besten acht Einzelspieler bzw. Doppelpaare dieses Jahres.

 

ATP Finals 2023: Teilnehmer Einzel

  1. Novak Djokovic (SRB)
  2. Carlos Alcaraz (ESP)
  3. Daniil Medvedev (RUS)
  4. Jannik Sinner (ITA)
  5. Andrej Rublev (RUS)
  6. Stefanos Tsitspias (GRE)
  7. Alexander Zverev (GER)
  8. Holger Rune (DEN)

 

ATP Finals 2023: Teilnehmer Doppel

  1. Ivan Dodig / Austin Krajicek (CRO/USA)
  2. Wesley Koolhof / Neal Skupski (NED/GBR)
  3. Rohan Bopanna / Matthew Ebden (IND/AUS)
  4. Santiago Gonzalez/Edouard Roger-Vasselin (MEX/FRA)
  5. Marcel Granollers / Horacio Zeballos (ESP/ARG)
  6. Rajeev Ram / Joe Salisbury (USA/GBR)
  7. Maximo Gonzalez/Andres Molteni (ARG/ARG)
  8. Rinky Hijikata / Jason Kubler (AUS/AUS)

 

Die Gruppen im Einzel

Gruppe A Gruppe B
Novak Djokovic Carlos Alcaraz
Jannik Sinner Daniil Medvedev
Stefanos Tsitsipas Andrey Rublev
Holger Rune Alexander Zverev

 

Die Gruppen im Doppel

Gruppe A Gruppe B
Dodig/Krajicek Koolhof/Skupski
Gonzalez/Roger-Vasselin Bopanna/Ebden
Granollers/Zeballos Ram/Salisbury
Gonzalez/Molteni Hijikata/Kubler

 

Wer sind die Favoriten bei den ATP Finals 2023 im Einzel?

Auf der Liste der ATP Finals Spieler 2023 sticht ein Name als großer Favorit hervor: Novak Djokovic.

Djokovic ist nicht nur die Nummer 1 der Weltrangliste, sondern auch starker Form: Zuletzt hatte er das Paris-Bercy Masters gewonnen.

Das war sein sechster Turniersieg in diesem Jahr. Darunter waren auch drei Grand Slam-Triumphe – Australian Open, French Open und US Open.

Außerdem hat 36-jährige Serbe das Saisonabschlussturnier bereits sechs (!) Mal gewinnen können. Mit Sieg Nummer 7 würde er der alleinige Rekordsieger und somit „Rekordweltmeister“ werden. Wenn das nicht Motivation genug ist?

110€ Bonus inkl. Freebet
  • 18+
  • AGB gelten

Hinter Djokovic dürfte der Kreis der Favoriten groß sein. Eine ATP Finals Prognose ist alles andere als leicht, weil das Feld hinter dem serbischen Dominator sehr ausgeglichen ist.

Carlos Alcaraz ist zwar derzeit die Nummer 2 der Weltrangliste und somit wohl der erste Herausforderer des Djokers. Aber: Alcaraz war zuletzt in keiner guten Form. Beim Paris-Bercy Masters hat er gleich sein erstes Match verloren.

Somit ist wohl eher Daniil Medvedev und Jannik Sinner und ein Triumph in Turin zuzutrauen.

Der Russe und der Italiener sind in der Weltrangliste auf den Plätzen 3 und 4 zu finden. Im Finale des ATP500-Turniers in Wien standen sich Sinner und Medvedev gegenüber, mit dem besseren Ende für Sinner. Dieser hat in Turin sogar Heimvorteil und gilt unter vielen Experten und deren ATP Finals 2023 Prognose sogar als Geheimtipp.

 

5 Facts über Daniil Medvedev

 

Mit Andrej Rublev (RUS) und Stefanos Tsitsipas (GRE) – die in der Weltrangliste auf den Rängen 5 und 6 platziert sind – gibt es noch zwei weitere ATP Finals 2023 Spieler, die gute Chancen auf den Titelgewinn haben.

Rublev kommt sogar in starker Verfassung zum Saisonfinale – bei den letzten beiden Turnieren (ATP Wien und Paris Masters) war der Rotschopf jeweils im Halbfinale. Ebenso Tsitsipas.

Und dann gäbe es noch Alexander Zverev und Holger Rune. Der Däne reist wieder erstarkt und mit Selbstvertrauen nach Turin. Sein neuer Trainer Boris Becker dürfte schon einiges bewirkt haben.

Zverev konnte den Titel des Tennis-Weltmeisters sogar schon zwei Mal gewinnen – 2018 und 2021. Das zeigt, dass sich der Hamburger in diesem speziellen Modus mit Gruppenspielen offenbar sehr gut zurecht kommt.

 

Toronto Masters 2023 Favoriten

Die Tennis-Weltmeister seit 2015:

  • 2022: Novak Djokovic (SRB)
  • 2021: Alexander Zverev (GER)
  • 2020: Daniil Medvedev (RUS)
  • 2019: Stefanos Tsitsipas (GRE)
  • 2018: Alexander Zverev (GER)
  • 2017: Grigor Dimitrov (BUL)
  • 2016: Andy Murray (GBR)
  • 2015: Novak Djokovic (SRB)

 

Das Preisgeld der ATP Finals 2023

Insgesamt wird bei den ATP Finals 2023 ein Rekord-Preisgeld von 15 Millionen US-Dollar ausgeschüttet. Das sind 250.000 Dollar mehr als im vergangenen Jahr.

Der Turniersieger kassiert davon alleine 2,2 Mio. US-Dollar. Jeder Sieg in der Gruppenphase – drei Matches sind garantiert – bringt 390.000 USD. Das noch zum üppigen Antrittsgeld in Höhe von 325.000 US-Dollar.

● Antrittsgeld: 325.000 US-Dollar
● Sieg in der Gruppenphase: 390.000 US-Dollar
● Sieg im Halbfinale: 1,105 Millionen US-Dollar
● Sieg im Finale: 2,2 Millionen US-Dollar

Sollte der Champion in diesem Jahr ohne Niederlage durch diese “Tennis-WM” marschieren, darf er sich insgesamt über ein Gesamtpreisgeld in Höhe von rund 4,8 Millionen US-Dollar (4,47 Millionen Euro) freuen.

Da er bis zum gewonnenen Finale dann fünf Spiele bestritten hätte, wären es pro Sieg also fast eine Million Dollar – eine irre Summe für ein einzelnes Match.

 

Sportwetten News & Tipps

 

Passend zu diesem Thema:

Thomas Haider

Thomas Haider

Alter: 45 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Seit rund 15 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag - der Sport-Woche - als fixer Redakteur. Neben dem obligatorischen Insider-Wissen in Sachen Fußball kennt er sich vor allem mit Tennis, Radsport und dem alpinen Skisport aus. Bei der Wettbasis als Herr des News-Geschehens tätig, wurde sein Portfolio mittlerweile um MMA, Boxen und Politik erweitert.

Auch beim Wetten ist Thomas als Allrounder bekannt, der innerhalb der Redaktion eine der besten Auszahlungsraten aufweist. Vor allem Wetten fernab des Mainstreams zählen zu seiner Leidenschaft.   Mehr lesen