Altach vs. Dinamo Brest, 13.07.2017 – Europa League

Kann das kleine Altach international weiterhin bestehen?

/
Johannes Aigner
Johannes Aigner (Altach) © GEPA pict

Austria Altach vs. Dinamo Brest Belarus 13.07.2017, 18:30 Uhr – Europa League (Endergebnis 1:1)

Nur sieben Tage nach der Premiere eines Europa League Spiels in Vorarlberg gibt es den zweiten Auftritt. Der Cashpoint SCR Altach konnte die erste Runde mit ein wenig Bauchweh überstehen. Vor 3.350 Zuschauern gab es in den Schlussminuten ein großes Zittern, das Weiterkommen wurde allerdings fixiert. In der zweiten Runde wartet nun an diesem Donnerstag der weißrussische Pokalsieger Dinamo Brest auf den Cashpoint SCR Altach.

Die Vorarlberger müssen noch immer den schwierigen Spagat zwischen Vorbereitung und Pflichtspieleinsatz meistern. Diese Problematik kennt der Gegner aus Weißrussland nicht, denn die heimische Liga läuft aktuell. Dies jedoch mehr schlecht als recht für den Pokalsieger. Altach wird erneut auf ein volles Haus (da nur Sitzplatzkarten verkauft werden dürfen, beträgt das Fassungsvermögen lediglich 3.350 Zuschauer) zählen dürfen. Aufgrund der Tatsache, dass Sturm Graz um 20:30 Uhr spielt, muss Altach schon um 18:30 Uhr auflaufen. Dafür wird auch das zweite Europa League Heimspiel live in ORF1 zu sehen sein.

Kann Vaduz im Duell mit den Skandinaviern vorlegen?
Vaduz – Odd Granland Skien, 13.07.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Austria Altach – Statistik & aktuelle Form

Altach Logo

Nach dem 1:0-Auswärtssieg erwarteten die österreichischen Fußballfans im Rückspiel einen lockeren Auftritt des Tabellen-Vierten des Vorjahres. Die Vorarlberger hatten in der ersten Halbzeit auch keinerlei Probleme mit dem osteuropäischen Gegner und konnten durch einen direkt verwandelten Eckball von Neuzugang Stefan Nutz scheinbar die Vorentscheidung herbeiführen. In der Halbzeitpause diskutierten die österreichischen TV-Experten bereits darüber, wie viele Treffer die Vorarlberger noch erzielen werden. Die richtige Antwort hatte +niemand parat – denn Altach traf im zweiten Spielabschnitt nicht mehr. Viel mehr sorgte eine Unachtsamkeit auf der linken Seite für den überraschenden Ausgleichstreffer. Zunächst wurden die Georgier nicht an der Flanke gehindert und in der Mitte kam Lucas Galvao zu spät. Nach dem 1:1 stand das Weiterkommen auf einmal auf der Kippe. Nach einer gespielten Stunde ging Altach sichtlich die Luft aus und bei zwei Abseitsentscheidungen hatten die Vorarlberger Pech. In den letzten fünf Minuten konnte Altach das Spiel immerhin auf gefühlte zehn Quadratmeter verlagern. Altach hielt den Ball an der gegnerischen Eckfahne und spielte dadurch klug die Zeit runter.

Zu diesem Zeitpunkt der Saison erwartet noch niemand, dass eine Mannschaft spielerisch überzeugen kann. Dafür gab es zu viel Veränderung in diesem Sommer. Schließlich kam mit Klaus Schmidt nicht nur ein neuer Trainer, sondern auch viele wichtige Leistungsträger haben den Verein verlassen. In den letzten sieben Tagen konnten sicherlich auch keine Wunderdinge erreicht werden, Altach wird erneut eine kämpferisch gute Leistung benötigen, um sich in eine gute Ausgangsposition zu bringen. Personell hat sich nicht vieles verändert. Jan Zwischenbrugger wurde für die zweite Qualifikationsrunde in den Kader berufen. Zudem kehrt Toptalent Valentino Müller (Bayern wollte ihn schon) zurück in den Kader. In der Offensive gibt es die Rückkehr von Nicolas Moumi Ngamaleu zu vermelden. Der kamerunische Nationalspieler bekam zehn Tage Sonderurlaub nach seinem Confederations Cup-Einsatz und kehrte am Mittwoch zurück ins Vorarlberger Ländle. Mehr als einen Joker-Einsatz wird es aber wohl nicht geben. Allgemein sind die Vorarlberger weiterhin händeringend auf der Suche nach einem Stürmer, der als Ersatz für den abgewanderten Nikola Dovedan (1. FC Heidenheim) dienen sollte.

[pullquote align=“right“ cite=“Klaus Schmidt“]“Sie stehen sehr kompakt und vertrauen auf ihre Defensivstärke. Ein Trefferreigen ist sicherlich nicht zu erwarten. Im Spielaufbau sind sie sehr geradlinig und suchen nach schnellen Umschaltspiel den direkten Weg nach vorne.“[/pullquote]

Im Heimspiel gegen die Weißrussen wird es aber wohl nicht viele Veränderungen in der Startformation geben. Trotzdem erwartet Neu-Trainer Klaus Schmidt ein ganz anderes Spiel als noch vor sieben Tagen. Die Weißrussen stehen voll im Saft, werden sich aber auf ihre Defensivstärken konzentrieren. Das Videostudium hat gezeigt, dass Dinamo Brest vor allem durch ein schnelles Umschaltspiel zum Erfolg kommen möchte.

Voraussichtliche Aufstellung von Altach:
Kobras – Lucas Galvao, Netzer, Zech, Sakic – Ngwat-Mahop, Salomon, Piesinger, Gebauer – Aigner, Nutz

Letzte Spiele von Altach:
06.07.2017 – Altach vs. Tschichura Satschchere 1:1 (Europa League)
29.06.2017 – Tschichura Satschchere vs. Altach 0:1 (Europa League)
24.06.2017 – St. Gallen vs. Altach 2:3 (Freundschaftsspiel)
28.05.2017 – Red Bull Salzburg vs. Altach 1:0 (Bundesliga)

 

Die Blackies sind gleich zu Saisonbeginn gefordert!
Sturm Graz – Mladost Podgorica, 13.07.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Belarus Dinamo Brest – Statistik & aktuelle Form

Dinamo Brest Logo

Der weißrussische Fußball ist ein nahezu gänzlich unbeschriebenes Blatt Papier. Um bei dieser Metapher zu bleiben – die einzigen Wörter auf diesem Blatt tragen die Handschrift von Aliaksandr Hleb oder Spitzenklub BATE Borisov. Der frühere Stuttgart-Spieler konnte sich auch in Mitteleuropa einen Namen machen. Der Serienmeister BATE Borisov sorgt hier und da für einige Schlagzeilen auf internationaler Bühne. Der aktuelle Pokalsieger Dinamo Brest – es war erst der zweite Titelgewinn in der Vereinsgeschichte – ist seit der Einführung der heimischen Liga (die Wyschejschaja Liga) ununterbrochen in jener vertreten. In der Ganzjahres-Meisterschaft konnte jedoch zuletzt im Jahr 2010 ein Top-Fünf Platz erreicht werden. In der vergangenen Saison wurde die Liga auf dem achten Platz beendet. Gleich 15 Punkte betrug der Rückstand auf den Europa League Platz in der Liga. Allerdings konnte im Pokalwettbewerb zunächst der Spitzenklub BATE Borisov im Halbfinale eliminiert werden, ehe es im Endspiel ein episches Elfmeterschießen gegen Shaktjor Soligorsk (aktueller Tabellenführer in Weißrussland) gab. 19 Elfmeter wurden in Serie getroffen – erst der 20. Schuss sorgte für die Entscheidung. Torhüter Malhberg konnte den Strafstoß von Innenverteidiger Aleksey Yanushkevich halten und sicherte Dinamo Brest damit einen 11:10-Sieg nach Elfmeterschießen im Pokalendspiel. Wie schon 2007 beim Premierentriumph hatte Dinamo Brest im Elfmeterschießen das bessere Ende für sich.

2007/08 gab es in der damaligen UEFA Cup Qualifikation jedoch beim ersten Auftritt das Aus gegen den lettischen Vertreter Liepajas Metalurgs. Nach zehn Jahren gibt es nun die Rückkehr nach Europa. Im Team von Cheftrainer Vladimir Zhuravel – der letzten Donnerstag auf Scouting-Tour in Altach war – gibt es mit Dimitri Aliseyko (Rechtsverteidiger, drei Einsätze für die Nationalmannschaft) und Aleksey Legchilin (defensives Mittelfeld, ein Länderspiel) zwei A-Nationalspieler. Der stärkste Akteur im Kader ist aber zweifelsfrei der 28-jährige Argentinier Leandro Torres. Der offensive Mittelfeldspieler hat in der aktuellen Saison vier Treffer erzielt und lieferte auch noch vier Assists. Über ihn läuft nahezu das gesamte Offensivspiel.

Sonderlich zufrieden kann der Pokalsieger mit der aktuellen Saison jedoch nicht sein. Nach 15 Spieltagen in der weißrussischen Liga steht die Mannschaft nur auf dem zehnten Tabellenplatz der 16er Liga. Bereits jetzt sind jegliche Ambitionen sich wieder nach vorne zu orientieren reine Utopie. Vor allem auswärts präsentiert sich die Mannschaft sehr schwach und konnte noch kein Spiel für sich entscheiden. Dafür lässt sich die Heimbilanz mit vier Siegen, zwei Remis und nur einer Niederlage durchaus sehen.

Voraussichtliche Aufstellung von Dinamo Brest:
Malherbe – Ivanov, Gavrilovich, Lebedev, Aliseyko – Legchilin, Bukatkin – Nivaldo, Torres, Docal – Demeshko

Letzte Spiele von Dinamo Brest:
07.07.2017 – Smorgon vs. Dinamo Brest 1:4 (Pokal)
01.07.2017 – Dinamo Brest vs. Gomel 3:0 (Premier League)
25.06.2017 – Gorodeya vs. Dinamo Brest 1:1 (Premier League)
21.06.2017 – Dinamo Brest vs. Njoman Hrodna 0:2 (Premier League)
16.06.2017 – Torpedo BelAZ vs. Dinamo Brest 1:1 (Premier League)

 

Comeback für Galatasaray auf internationaler Bühne
Östersunds vs. Galatasaray, 13.07.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Austria Altach vs. Dinamo Brest Belarus Direkter Vergleich

Die beiden Mannschaften sind sich bisher noch nie gegenübergestanden. Sowohl für den Cashpoint SCR Altach als auch für Dinamo Brest wird es das jeweils erste Duell mit einem Team aus dem Land des jeweiligen Gegners.

Prognose & Wettbasis-Trend Austria Altach vs. Dinamo Brest Belarus

Der österreichische Vertreter Cashpoint SCR Altach wird wohl gut beraten sein, bereits im Hinspiel die Weichen auf den Einzug in die dritte Runde zu legen. Das Spiel in Weißrussland in der kommenden Woche kann durchaus  ungemütlich werden aufgrund der Reisestrapazen und der vorhandenen Heimstärke des weißrussischen Pokalsiegers. Auswärts hingegen hat Dinamo Brest aber sicherlich große Schwächen und Altach hat die große Chance sich in eine gute Ausgangsposition zu spielen. Die Wettquoten auf den Heimsieg liegen bei einer 1,65, während es für Wetten auf den Erfolg der Gäste Quoten um 6,00 gibt.

 

Key-Facts – Altach vs. Dinamo Brest

  • Nach der Zitterpartie gegen die Georgier hoffen die Altacher auf eine Leistungssteigerung!
  • Erstes Duell zwischen den beiden Mannschaften!
  • Die weißrussische Liga läuft aktuell – Dinamo Brest ist dementsprechend auch im Wettkampfrhythmus – spielt jedoch eine schwache Saison!

 

Die Qualität der österreichischen Liga ist sicherlich über jene eines Mittelständers aus der weißrussischen Liga zu stellen. Aufgrund der vorhandenen Auswärtsschwäche sehen wir dementsprechend durchaus Value in Wetten auf den Heimsieg. Wir erwarten, ähnlich wie Cheftrainer Klaus Schmidt, ein Geduldsspiel. Wichtig wird es sein eine der ersten Torchancen zu nutzen. Quote 1,65 ist soeben noch zu empfehlen.

Ohne Wettsteuer bei Guts wetten – Anmelden & profitieren!
Steuerfrei wetten bei Guts!

 

Beste Wettquoten für Austria Altach vs. Dinamo Brest Belarus 13.07.2017

Austria Sieg Altach: 1.65 @Betway
Unentschieden: 3.85 @Unibet
Belarus Sieg Dinamo Brest: 6.00 @Bet365

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Altach / Unentschieden / Sieg Dinamo Brest:

1: 60%
X: 24%
16%