Alexander Zverev vs. Kyle Edmund – Shanghai 2018

Wahrt Alexander Zverev die weiße Weste gegen Kyle Edmund?

/
Alexander Zverev
Alexander Zverev (Deutschland) © GEP

Germany Alexander Zverev vs. Kyle Edmund United Kingdom Shanghai 2018, – Vorschau 12.10.2018 (Endstand 6:4, 6:4)

Das Masters-Turnier in Shanghai läuft aus deutscher Sicht sehr gut. Sowohl die deutsche Nummer eins, Alexander Zverev, als auch Peter Gojowczyk lieferten bisher starke Resultate ab. Besonders Zverev scheint sich von seinem schwachen Auftritt in Peking schnell erholt zu haben und ist noch ohne Satzverlust im laufenden Turnier. Zuletzt demontierte er den Australier Alex de Minaur durch einen starken Auftritt und sicherte sich das Ticket für das Viertelfinale. Jetzt trifft „Sascha“ auf einen seiner Lieblingsgegner, der in diesem Jahr in der ATP-Weltrangliste in die Top 20 geklettert ist.

Die neue Nummer eins aus Großbritannien, Kyle Edmund, ist der Gegner von Zverev im Viertelfinale. Wie der Deutsche ist auch Edmund noch ohne Satzverlust im laufenden Turnier und erreichte bereits in Peking das Halbfinale. Doch gegen die aktuelle Nummer vier der Welt konnte Edmund bisher keinen Sieg erringen. Deshalb ist Alexander Zverev im Viertelfinale gegen Kyle Edmund der Favorit und die Wettquoten auf den Briten sind hoch. Hat Zverev die Nerven im Griff und setzt seinen starken Turnierlauf fort oder kann Edmund seinen ersten Sieg über die deutsche Nummer eins erringen?

Alexander Zverev vs. Kyle Edmund – Beste Quoten * – Shanghai 2018

Germany Sieg Alexander Zverev: 1.40 @Bet365
United Kingdom Sieg Kyle Edmund: 3.00 @Bet365

(Wettquoten vom 11.10.2018, 11:22 Uhr)

Zur Bet365 Website

Germany Alexander Zverev – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 5.
Position in der Setzliste: 4.

Für die deutsche Nummer eins Alexander Zverev könnte 2018 das bisher erfolgreichste Jahr seiner Karriere werden. Bereits im vergangenen Jahr begann der Youngster seinen Aufstieg an die Weltspitze und gewann die beiden Masters-Turniere in Rom und Montreal durch Siege über die beiden Topstars Novak Djokovic und Roger Federer. Aktuell steht der 21-Jährige auf Platz vier in der Weltrangliste und der ambitionierte Youngster möchte ganz nach oben. In der laufenden Saison hat „Sascha“ bereits drei weitere Titel eingeheimst und kann mit den Resultaten größtenteils zufrieden sein. Bei der BMW-Open auf heimischem Boden verteidigte Zverev erfolgreich seinen Titel gegen Landsmann Philipp Kohlschreiber und feierte nur eine Woche später seinen dritten Masters Titel in Madrid durch einen Sieg über Dominic Thiem. Zuletzt war Alex Zverev im August in Washhington erfolgreich. Trotzdem ist es keine perfekte Saison für den 21-Jährigen, denn bei den Grand-Slam-Turnieren blieb der Erfolg erneut aus und auch die zweite Hälfte der Hartplatzrunde läuft noch nicht rund für den Deutschen. Beim Masters in Toronto scheiterte er als Titelverteidiger im Viertelfinale an Stefanos Tsitsipas, wo Zverev eine Führung noch aus der Hand gab. Nach diesem Schock folgte das überraschende Aus bei den US Open gegen Kohlschreiber.

Hungrig auf einen weiteren Erfolg reiste Zverev nach Asien, doch in Peking folgte die nächste Pleite. Nach einem überzeugenden Sieg über Roberto Bautista Agut scheiterte Zverev am Marokkaner Malek Jaziri in drei Sätzen. Erneut offenbarte der Deutsche eine Schwachstelle: die eigenen Nerven. Gegen Jaziri vergab der 21-Jährige seine Breakchancen und nutzte nur 4 von 17 Möglichkeiten. Im vorletzten Masters möchte Zverev nun endlich wieder ein erfolgreiches Turnier spielen und Selbstvertrauen für das Masters in Paris tanken sowie die Teilnahme an den ATP-Finals garantieren. Der Auftakt in Shanghai ist vielversprechend, da Sascha den Delpo-Bezwinger und frisch gekrönten Sieger von Peking, Nikolos Basilashwili, überzeugend in zwei Sätzen schlagen konnte. Noch dominanter fertigte er seinen Drittrundengegner Alex de Minaur ab, gegen den er nur fünf Spiele abgab. Bisher brachte Zverev seine großen Stärken wieder auf den Platz: ein harter Aufschlag und druckvolles Grundlinienspiel. Auch die Verwertung der Breakchancen kann sich sehen lassen. Falls der Deutsche auf diesem Niveau bleibt, ist dem Youngster das Finale zuzutrauen. Bezüglich der Wettquoten zählt Alexander Zverev bereits zum erweiterten Favoritenkreis, und auch gegen den kommenden Gegner Kyle Edmund ist der 21-Jährige favorisiert. Hält „Sascha“ die Leistungskurve oben?

Letzte Matches von Alexander Zverev:
11.10.2018 – Zverev vs. De-Minaur 6-1, 6-4 (Shanghai – Masters)
10.10.2018 – Zverev vs. Basilashvili 7-5, 6-4 (Shanghai – Masters)
04.10.2018 – Jaziri vs. Zverev 7-6, 2-6, 6-4 (Beijing)
02.10.2018 – Zverev vs. Bautista-Agut 6-4, 6-4 (Beijing)
23.09.2018 – Zverev vs. Anderson 6-7, 7-5, 0-7 (Laver Cup)

United Kingdom Kyle Edmund – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 14.
Position in der Setzliste: 11.

Zverevs Viertelfinalgegner ist der Brite Kyle Edmund. Seit der Verletzung von Andy Murray stieg der 23-Jährige zur Nummer eins Großbritanniens auf und steht aktuell auf seiner persönlichen Spitzenposition, Platz 14 in der Weltrangliste. Trotz dieses Aufstiegs glückte Edmund noch kein Turniersieg auf der ATP-Tour und seine bisherigen Erfole holte er alle auf der Challengertour. Seinen letzten Turniersieg feierte er beim Challenger in Rom im Jahr 2016 durch einen Sieg über Filip Krajnovic. In den vergangenen Jahren etablierte sich Kyle Edmund auf der ATP-Tour und zählt mittlerweile zur erweiterten Weltspitze. Seinen größten Erfolge feierte er bereits zu Jahresbeginn in Melbourne. Bei den Australian Open marschierte der 23-Jährige bis ins Halbfinale und bezwang Topspieler wie Grigor Dimitrov und Kevin Anderson, ehe er Marin Cilic in drei Sätzen unterlag. Bei den meisten Turnieren schaffte Edmund tiefe Turnierläufe und scheiterte nur selten bereits zum Auftakt. Beim Masters in Madrid drang er ins Viertelfinale vor, in Wimbledon unterlag er dem späteren Sieger Novak Djokovic in der dritten Runde.
Nach einer Schwächephase bei der Rückkehr auf den Hartplatz konnte Edmund die Leistungskurve zuletzt wieder nach oben lenken. Beim Turnier in Peking erreichte der Brite das Halbfinale und musste sich erst dem Turniersieger Nikolos Basilashvili in einem knappen Zweisatzmatch geschlagen geben.

Mit dem gesammelten Selbstvertrauen reiste der 23-Jährige nach Shanghai und setzte seine starke Performance fort. Noch ist der Brite ohne Satzverlust im laufenden Turnier und lieferte dominante Matches ab. Beim eigenen Aufschlag ist Edmund eine Macht und gewann im Auftaktmatch gegen Krajnovic 80% der Punkte nach erfolgreichem ersten Aufschlag und erzielte elf Asse. Auch in der zweiten Runde gegen Andreas Seppi brachte der Brite diese Stärke auf den Platz und meisterte die Aufgabe ohne Probleme. Zuletzt stand er dem Chilenen Nicolas Jarry gegenüber, der wie Edmund ein starker Aufschläger ist. Im ersten Durchgang wehrte Edmund die Breakchancen seines Gegenspielers erfolgreich ab und holte sich die Satzführung über das Tiebreak. Daraufhin nutzte er die Unsicherheit seines Gegenspielers und erzielte im zweiten Durchgang drei Breaks zum 6-3 Satz-und Matchgewinn. Somit geht Kyle Edmund mit Selbstvertrauen in das Match gegen Zverev, doch noch hat der Brite gegen keinen Gegner gespielt, der auch nur annähernd an die Klasse von Zverev herankommt. Bezüglich der Wettquoten ist Edmund der Außenseiter. Alexander Zverev ist eine Art Angstgegner von Kyle Edmund und für Wetten ist der Brite bei diesem Match keinesfalls der Favorit.

Letzte Matches von Kyle Edmund:
11.10.2018 – Edmund vs. Jarry 7-6, 6-3 (Shanghai – Masters)
10.10.2018 – Edmund vs. Seppi 6-3, 6-4 (Shanghai – Masters)
09.10.2018 – Edmund vs. Krajinovic 7-5, 6-3 (Shanghai – Masters)
06.10.2018 – Basilashvili vs. Edmund 7-6, 6-4 (Beijing)
05.10.2018 – Edmund vs. Lajovic 6-3, 7-6 (Beijing)

 

Tippen auf den Sieg im nächsten Spiel!
Wer gewinnt das nächste Game im Tennis?

 

Germany Alexander Zverev vs. Kyle Edmund United Kingdom Direkter Vergleich

Head-to-Head: 4-0

Schaut man auf den direkten Vergleich, so ist Alexander Zverev wohl der klare Favorit bei diesem Match. Bei vier direkten Duellen hat der Deutsche jedes einzelne zu seinen Gunsten entschieden. Im vergangenen Jahr standen sich die beiden bereits in China gegenüber, damals auf dem Hartplatz von Peking. Dabei holte sich Zverev einen umkämpften Zweisatzsieg und gewann das bisher einzige Duell auf dem harten Untergrund. Beim jüngsten Duell auf dem Sand von Rom musste Zverev in beiden Sätzen ins Tiebreak, doch am Ende behielt der Deutsche in einer Nervenschlacht einen kühlen Kopf und beendete das Match durch einen 13-11 Sieg im Tiebreak des zweiten Satzes. Beide Spieler sind sehr sicher beim eigenen Aufschlag, doch Zverev hat im Returnspiel definitiv die Nase vorn. Auch deshalb ist Alexander Zverev im Spiel gegen Kyle Edmund der Favorit und die Wettquoten auf einen Sieg des Briten liegen zu Recht über 3,00. Zudem hat der Deutsche einen psychologischen Vorteil aufgrund des direkten Vergleichs.

Germany Alexander Zverev gegen Kyle Edmund United Kingdom , Shanghai 2018 – Prognose & Wettbasis-Trend

Für die Wettbasis ist Alexander Zverev beim Achtelfinalmatch gegen Kyle Edmund zu Recht in der Rolle des Favoriten und die hohen Wettquoten sind durchaus berechtigt. Zuletzt hat der Deutsche überzeugt und spielt in Shanghai ein starkes Turnier, doch die eigenen Nerven stehen dem Youngster oft im Weg. So ist ein Tipp auf Zverev keine sichere Nummer. Beide Spieler teilen ähnliche Stärken, doch Zverev überschattet Edmund beim Returnspiel und sollte hier seine Vorteile finden. Für den Briten wird des darum gehen, den eigenen Aufschlag zu verteidigen, weshalb ein erfolgreicher erster Aufschlag oberstes Gebot im Achtelfinale ist.

 

Key-Facts – Alexander Zverev vs. Kyle Edmund Wetten

  • Kyle Edmund erreichte bereits in Peking das Halbfinale
  • Im direkten Vergleich führt Alexander Zverev ungeschlagen mit 4-0 gegen Kyle Edmund
  • In Shanghai sind beide Spieler noch ohne Satzverlust

 

Wer vorab auf einen Sieger setzen möchte, sollte auf Alexander Zverev wetten, da das Risiko beim Außenseitertipp auf Kyle Edmund zu groß ist und die Wettquoten höher ausfallen müssten. Zwar ist der Brite noch ohne Satzverlust, doch bisher hatte er es in Shanghai mit keinem Gegner zu tun, der auch nur annähernd an die Klasse von Zverev herankommt. Das Match zwischen Alexander Zverev und Kyle Edmund ist für Freitag, den 12.10.2018 auf 8 Uhr angesetzt. Der Sieger trifft im Halbfinale auf Novak Djokovic oder Kevin Anderson. Wahrt Alexander Zverev die weiße Weste gegen Kyle Edmund?

 

Germany Alexander Zverev vs. Kyle Edmund United Kingdom – Beste Wettquoten * – Shanghai 2018

Germany Sieg Alexander Zverev: 1.40 @Bet365
United Kingdom Sieg Kyle Edmund: 3.00 @Bet365

(Wettquoten vom 11.10.2018, 11:22 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Alexander Zverev / Sieg Kyle Edmund:

1: 70%
2: 30%

Zur Bet365 Website